+ Auf Thema antworten
Seite 2 von 6 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 11 bis 20 von 55

Thema: Glasfaserausbau

  1. #11
    Mitglied Benutzerbild von kiwi
    Registriert seit
    17.04.2016
    Beiträge
    4.039

    Standard AW: Glasfaserausbau

    Zitat Zitat von Doppelstern Beitrag anzeigen
    Aber seien wir doch mal ehrlich. Brauchen wir wirklich so ein schnelles Netz. Ich habe ein Netz mit einer Übertragungsrate von 16.000 KB. Das schafft alles noch die Telecom über die normale Telefon-Dose. Selbst Videos über "You Tube" kann man sich ohne Verzögerungen anschauen. Ich finde damit kann man gut leben. Ich brauche in der Tat kein schnelleres Netz mit einer Übertragung vom 500 MB oder noch schneller.

    Das wir in vielem so hinterher hinken, hat mit den Asylanten zu tun. Das bündelt und verbraucht unsere gesamte Energie und vor allen Dingen unser Geld.
    Hallo Doppelstern solange die Schuld bei den Asylanten zu suchen ist liegt doch alles noch im grünen Bereich - viel schlimmer wäre es doch hätte die AfD den Schwarzen Peter

    Gruß Kiwi
    Einige kennen mich - viele können mich.

  2. #12
    Mitglied Benutzerbild von Doppelstern
    Registriert seit
    15.08.2019
    Ort
    Am Niederrhein
    Beiträge
    1.456

    Standard AW: Glasfaserausbau

    Zitat Zitat von El viejo Beitrag anzeigen
    Man kann/darf doch ein schnelles Netz nicht nur als Privatverbraucher sehen.

    Z.B. in der Medizin und fast allen anderen Industriebereiche kommt man ohne schnelle Verbindungen nicht mehr aus. Wir haben schon jetzt mit unserer Slow Motion-Technik den Anschluss verpasst.

    Estland ist nur ein Beispiel:

    [Links nur für registrierte Nutzer]

    [Links nur für registrierte Nutzer]

    [Links nur für registrierte Nutzer]


    Ja, das ist mir schon klar. Aber nenn mir mal einen Anwendungsfall in der Medizin, wo sie ein schnelleres Netz als 16.000 KB brauchen. In der Vergangenheit und auch noch jetzt in der Gegenwart hat doch bisher auch alles funktioniert. Warum also jetzt der Hype, dutzendfach schneller sein zu müssen ?


    Mein derzeitiges Auto ist mit 205 Km/std angegeben. Es gibt aber auch Fahrzeuge mit 250 oder 300 Km/std. Muß ich mir deswegen so ein Auto kaufen ? Neeeeeeeeee !!!!
    Sie sind wie eine Wolke: wenn sie sich verziehen, kann es doch noch ein schöner Tag werden.

  3. #13
    Mitglied
    Registriert seit
    11.10.2018
    Beiträge
    519

    Standard AW: Glasfaserausbau

    Zitat Zitat von Doppelstern Beitrag anzeigen
    Ja, das ist mir schon klar. Aber nenn mir mal einen Anwendungsfall in der Medizin, wo sie ein schnelleres Netz als 16.000 KB brauchen. In der Vergangenheit und auch noch jetzt in der Gegenwart hat doch bisher auch alles funktioniert. Warum also jetzt der Hype, dutzendfach schneller sein zu müssen ?


    Mein derzeitiges Auto ist mit 205 Km/std angegeben. Es gibt aber auch Fahrzeuge mit 250 oder 300 Km/std. Muß ich mir deswegen so ein Auto kaufen ? Neeeeeeeeee !!!!
    Zum Beispiel für die Robotertechnik.

    Der Roboter operiert in Hamburg und der Operateur sitzt in München. Nur als Beispiel.

    Oder hier:

    [Links nur für registrierte Nutzer]
    "Die Größe einer Nation und ihr moralischer Fortschritt kann danach beurteilt werden, wie sie ihre Tiere behandeln."

    -Mahatma Gandhi-

  4. #14
    Mitglied Benutzerbild von Doppelstern
    Registriert seit
    15.08.2019
    Ort
    Am Niederrhein
    Beiträge
    1.456

    Standard AW: Glasfaserausbau

    Zitat Zitat von kiwi Beitrag anzeigen
    Hallo Doppelstern solange die Schuld bei den Asylanten zu suchen ist liegt doch alles noch im grünen Bereich - viel schlimmer wäre es doch hätte die AfD den Schwarzen Peter

    Gruß Kiwi

    Hallo Kiwi,

    Die Schuld haben immer die Asylanten, obwohl die Verursacher bei den etablierten Parteien zu suchen sind. Die Asylanten kosten ja auch ein Schweinegeld. Humanität ist bei den Politikern wie eine Seuche, die man bekämpfen muß. Und dafür ist die AFD angetreten. Die müßten alle mal zum Arzt und sich eine Spritze gegen diesen Virus geben lassen.
    Sie sind wie eine Wolke: wenn sie sich verziehen, kann es doch noch ein schöner Tag werden.

  5. #15
    Mitglied Benutzerbild von Doppelstern
    Registriert seit
    15.08.2019
    Ort
    Am Niederrhein
    Beiträge
    1.456

    Standard AW: Glasfaserausbau

    Zitat Zitat von El viejo Beitrag anzeigen
    Zum Beispiel für die Robotertechnik.

    Der Roboter operiert in Hamburg und der Operateur sitzt in München. Nur als Beispiel.

    Oder hier:

    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Kann man aber umgehen und der Operateur steigt mal eben ins Flugzeug, fährt mit dem Taxi und schon kann er den Roboter direkt vor Ort bedienen. Und ja, so etwas kann man planen.

    Davon ab, hatte die Industrie immer schon ein schnelleres Netz als der Private Depp.
    Sie sind wie eine Wolke: wenn sie sich verziehen, kann es doch noch ein schöner Tag werden.

  6. #16
    Mitglied Benutzerbild von kiwi
    Registriert seit
    17.04.2016
    Beiträge
    4.039

    Standard AW: Glasfaserausbau

    Zitat Zitat von Doppelstern Beitrag anzeigen
    Hallo Kiwi,

    Die Schuld haben immer die Asylanten, obwohl die Verursacher bei den etablierten Parteien zu suchen sind. Die Asylanten kosten ja auch ein Schweinegeld. Humanität ist bei den Politikern wie eine Seuche, die man bekämpfen muß. Und dafür ist die AFD angetreten. Die müßten alle mal zum Arzt und sich eine Spritze gegen diesen Virus geben lassen.
    Einige kennen mich - viele können mich.

  7. #17
    The root of all evil !!! Benutzerbild von Doc Gyneco
    Registriert seit
    10.08.2005
    Ort
    Ein Land wo man die Waffe zu Hause hat !!!
    Beiträge
    9.781

    Standard AW: Glasfaserausbau

    Zitat Zitat von antiseptisch Beitrag anzeigen
    Nachdem letzte Woche berichtet wurde, dass in Portugal 90% der Haushalte an Glasfaser angeschlossen sind, aber in Deutschland erst 8%, da fragt man sich schon, in was für einen technischen Zustand wir zurückgefallen sind. Selbst Albanien steht besser da. 4G landesweit. Das wird es hier auch nicht, wie versprochen, Ende 2021 geben.

    Der Grund für die völlig verfahrene Situation liegt einfach darin, dass da viel zu viele Köche den Brei verderben. Bei uns in der Gegend ist es z.B. so, dass ein vorhandenes Telekommunikationsunternehmen erstmal glaubhaft versichern muss, dass kein anderes Unternehmen gerade Pläne hat, hier auszubauen. Dann kommt ein Behördenspießrutenlauf, der sich gewaschen hat. Da gehen schon zig Jahre ins Land.

    Hier in der Gemeinde kümmern sich speziell zwei Leute darum, dass sich was tut. Wenn man die allerdings ansieht, bekommt man auch nicht gerade Hoffnung, dass sich da was tut, sondern man fühlt sich erstmal vor den Kopf gestoßen, nach dem Motto: "Moment mal, hier kommt nicht jeder rein". Wer wissen will, wie es weitergeht, wird auf Versammlungen in Dorfgemeinschaftshäuser verwiesen, eine Facebook-Gruppe gibt es nicht. Wer hier nur am Wochenende wohnt, hat Pech gehabt. Man wird gezwungen, sich mit diesen Gestalten auseinanderzusetzen. Besonders links der wirkt doch besonders vertrauenerweckend, oder?

    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Aber zurück zum Thema: Warum ist es hier so schwer, technisch auf dem neuesten Stand zu bleiben? Warum verkrustet hier alles, und warum will keiner eine Entscheidung treffen? Hier soll alles so bleiben, wie es ist. Glasfaser hätte schon in 1982 verlegt werden können, aber da konnte sich keiner vorstellen, was 30 Jahre später mal so an Daten kursieren wird, und es wurde Kupfer verbuddelt.

    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Dieser Artikel ist vom Januar 1983, also fast 37 Jahre alt!



    Ich glaube, viele Deutsche merken gar nicht, wie zurückgeblieben sie sind. Hier trägt doch jeder Depp seinen Teil dazu bei.
    Ja, richtig.

    Habe letztes Jahr ein Haus in Portugal gekauft (Region Tondela), wohne auf dem Land, und habe Glasfaseranschluss.

    Ist sehr modern.

    Dafür hat es andere Sachen, wie z. B. Administration, Gesundheitswesen, die wie Mitte letztes Jahrhundert funktionieren.

    Den Hintern gegen den Himmel streckende Mondgötzen Anbeter sind in Europa unerwünscht !
    In der Mülltonne (Igno) : Agano, Cash!, Slight, Maxvorstadt, Mr Capone-E, Gabriel, Greifington !

  8. #18
    Mitglied Benutzerbild von Kaktus
    Registriert seit
    09.08.2017
    Beiträge
    6.964

    Standard AW: Glasfaserausbau

    Der Sohn einer Bekannten ist von Ungarn nach D gezogen. Er schimpft über die Langsamkeit des dt. Netzes. In H scheint das wesentlich besser zu sein.
    Deutschland ist nicht mehr mein Land - Merkel + den dt. Volksvertretern sei Dank!
    GG 20,2 !!! - Immer dran denken:
    youtube.com/watch?v=f5PMX_FzRzw
    Die Großen hören auf zu herrschen, wenn die Kleinen aufhören zu kriechen - F. Schiller
    "Mi casa es tu casa". Nee, denkste. Raus!

  9. #19
    .. das Beste am Norden .. Benutzerbild von Politikqualle
    Registriert seit
    04.02.2016
    Ort
    Ongeim'l Tketau
    Beiträge
    28.071

    Standard AW: Glasfaserausbau

    Zitat Zitat von Deutschmann Beitrag anzeigen
    Vor 40 Jahren!!!!! Für eine verschissene Brücke. Das musst du dir mal geben.
    .
    .. Autobahn als Umgehung um Bad Oeynhausen > fast 50 Jahre ... Eröffnung Dezember 2018 ...
    .. das Beste am Norden .. sind die Quallen ..... >>>>>>>


  10. #20
    Hasst Volksverräter! Benutzerbild von Chronos
    Registriert seit
    31.10.2010
    Ort
    Gau Baden
    Beiträge
    49.782

    Standard AW: Glasfaserausbau

    Zitat Zitat von Deutschmann Beitrag anzeigen
    Letztens haben sie die Hochmosel-Brücke bzw. deren Eröffnung gefeiert. Und zwar gleich mit dem Vorwurf, dass manche behaupten in Deutschland sind keine Großprojekte mehr möglich. Der Themeneinstieg ging so: ... als vor 40 Jahren die Planungen begannen ....

    Vor 40 Jahren!!!!! Für eine verschissene Brücke. Das musst du dir mal geben.
    Da hat quasi ein Baustatik-Student nach Abschluss seines Studium bis zum Ruhestand dran gearbeitet. 40 Jahre eben.
    Ohne die bei Großbauten auftretende Schlamperei und Trödelei rechtfertigen zu wollen, dürfte es aber bei der jahrzehntelangen Verzögerung beim Bau dieser Brücke wohl primär um den hierzulande üblichen wahnsinnig zeitraubenden Hickhack mit Anwohnern, Naturschützern, kommunalen Bremsern und um Kompetenzstreitereien zwischen Landratsämtern, Straßenbauämtern, Landesverkehrsministerium und sonstigen Wichtigtuern gegangen sein.

    Da werden Feldhamster, Fledermäuse, Schattenwurf, Käfer und Blümchen als gefährdet vorgebracht und tausende Einsprüche abgearbeitet.

    Bis hierzulande alleine schon das Planfeststellungsverfahren durch ist, sind die anfänglich am Projekt interessierten Baufirmen entweder längst schon pleite gegangen oder der Inhaber hat den Betrieb aus Altersgründen eingestellt.
    .
    „Tradition ist nicht die Anbetung der Asche, sondern die Weitergabe des Feuers“.

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Nutzer die den Thread gelesen haben : 67

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben