+ Auf Thema antworten
Seite 2 von 3 ErsteErste 1 2 3 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 11 bis 20 von 23

Thema: Der Krampuslauf - Tradition verleiht Prügel

  1. #11
    „Ich liebe – Ich liebe doch alle – alle Menschen – Na ich liebe doch – Ich setze mich doch dafür ein.“ Benutzerbild von Bolle
    Registriert seit
    17.07.2014
    Beiträge
    22.952

    Standard AW: Der Krampusklauf - Tradition verleiht Prügel

    Ich kenne nur die Kampusch! Fett ist sie geworden......
    "Politiker und Journalisten. Das sind beides Kategorien von Menschen, denen gegenüber größte Vorsicht geboten ist: Denn beide reichen vom Beinahe-Staatsmann zu Beinahe-Verbrechern. Und der Durchschnitt bleibt Durchschnitt."

    Helmut Schmidt In einer Rede vor Studenten in Freiburg, 1995

  2. #12
    Erich von Stahlhelm Benutzerbild von Hrafnaguð
    Registriert seit
    24.03.2007
    Ort
    Asgard
    Beiträge
    18.035

    Standard AW: Der Krampusklauf - Tradition verleiht Prügel

    Zitat Zitat von kotzfisch Beitrag anzeigen
    Da gibts ein Video aus Südtirol, da stören Mitbürger mit Kriminalitätshintergrund den Lauf und werden einfach verprügelt: Geil.
    Ja, das habe ich auch gesehen, habs dummerweise noch verteilt ohne zu recherchieren und was kam
    raus? Das war ne ritualisierte Konfrontation zwischen Krampussen und sogenannten "Tratzern", junge,
    österreichische Buam welche die Krampusse ärgern und Prügel beziehen, freiwillig, aus Jux. Gehört in
    machen Gegenden wohl zum Krampuslauf dazu.

    Wäre das echt gewesen, es wäre das epischste gewesen. Leider aber waren es keine Ficklinge die da vertrimmt wurden sondern eben die Tratzer.
    Geändert von Hrafnaguð (16.12.2019 um 11:23 Uhr)
    Wenn morgen die Muschelhörner und Trommeln erklingen, dann lasst uns fallen, so leichten Herzens wie die Kirschblüten im linden Frühlingswind.

    Prophetie aus Logik geboren. Sucht nach
    "Die Reichen werden Todeszäune ziehen" und lest!

  3. #13
    Erich von Stahlhelm Benutzerbild von Hrafnaguð
    Registriert seit
    24.03.2007
    Ort
    Asgard
    Beiträge
    18.035

    Standard AW: Der Krampuslauf - Tradition verleiht Prügel

    Zitat Zitat von Mütterchen Beitrag anzeigen
    Mein Thema passt ja in die Vorweihnachtszeit.
    Ich stelle das ins Österreich- Forum, weil es eben ein Brauch dieser Region/dieses Landes ist. Selbst habe ich den Krampus noch nie gesehen, nicht mal viel davon gehört.
    Naja, so wie ich den Artikel verstanden habe, hat er ein bisschen von seinem ursprünglichen Charakter verloren. Mir tut er fast ein bisschen leid, so heruntergekommen zur Touristenattraktion.
    Der Artikel ist dem Krampus auch nicht wohl gesonnen.

    [Links nur für registrierte Nutzer]


    Also, liebe Österreicher, ist der Krampus eine Darstellung männlicher Gewalt, auch sexueller? Ist das seine Aufgabe? Traumatisiert er Kinder und zeigt den Frauen, wo der Hammer hängt?
    "Der Krampus ist ein Eroberer, er ist stark, unerschrocken und mächtig. Die Erzählung von der gewaltigen Männlichkeit: In der Figur des Krampus ist sie satirisch verdichtet".

    Und? Wo ist das Problem? Das ist doch genau das worauf nicht wenige Frauen instinktiv stehen.
    Also natürlich definitiv nicht darauf vergewaltigt zu werden, das meine ich hier um Gottes Willen nicht, aber eben der "wilde Mann". Ansonsten würden sich nicht so viele Frauen etwa mit Flüchtlingsorks einlassen.

    Der Krampus bildet das halt in symbolisierter, ritualisierter, bis auf gelegentliche Rutenhiebe, harmloser Form ab.
    Der Krampus als Symbol ist definitiv kein domestizierter Mann. Das also was ich manchmal so als Männlein an der Supermarktkasse stehen sehe. Typ "deutscher Hamster" nenne ich die, so Gestalten mit Hornbrille die irgendwie alle ein bissle aussehen wie dieser Weichlingsbarde Ed Sheeran, "nur in harmlos" Und dieser Jauler ist ja schon die optische Entsprechung von harmlos per se. Wobei die Frau dann um Längen dynamischer und aktiver wirkt in solchen
    Verpaarungen und man direkt sieht wer in der Beziehung die Hosen an hat. Das sind halt Männer mit zuviel Yin-und zuwenig Yang-Energie. Noch ein Ticken mehr Yin und du hast dann halt ne Tucke.

    (Wenn die Kostüme nicht so schwer wären, würde ich Krampus- und Perchtenkostüme als Bühnenoutfit für ne Black Metal Band tatsächlich auch einsetzen, aber da kannste ja nimmer vernünftig spielen....)

    Klar wühle ich nun bewußt übertrieben in Klischees, aber im Prinzip ist das auch psychologisch bestätigt, also in der Forschung.

    Der hier bringt, im Prinzip altbekanntes und instinktiv gewusstes, ziemlich gut und kompakt zusammengefasst auf den Punkt:
    Wenn morgen die Muschelhörner und Trommeln erklingen, dann lasst uns fallen, so leichten Herzens wie die Kirschblüten im linden Frühlingswind.

    Prophetie aus Logik geboren. Sucht nach
    "Die Reichen werden Todeszäune ziehen" und lest!

  4. #14
    Mitglied Benutzerbild von Kreuzbube
    Registriert seit
    17.07.2007
    Ort
    Naumburg a.d. Saale
    Beiträge
    25.287

    Standard AW: Der Krampusklauf - Tradition verleiht Prügel

    Zitat Zitat von Bolle Beitrag anzeigen
    Ich kenne nur die Kampusch! Fett ist sie geworden......
    Meinst, die fängt jetzt keiner mehr weg...

    "Lieber entdeckte ich einen Satz der Geometrie, als daß ich den Thron von Persien gewänne!"
    Thales von Milet (Philosoph, Staatsmann und Mathematiker 624 v.u.Z. - 546 v.u.Z.)

  5. #15
    HPF Moderator Benutzerbild von Mütterchen
    Registriert seit
    18.07.2007
    Beiträge
    13.243

    Standard AW: Der Krampusklauf - Tradition verleiht Prügel

    Zitat Zitat von Kaktus Beitrag anzeigen
    Beim Krampuslauf machen auch Hexen mit uns Schläge mit der Rute bekommen beide Geschlechter. Ob er Kinder traumatisiert, weiß ich nicht - zu denen ist der Krampus immer nett - allerdings sind die Masken ziemlich scheußlich und ich könnte mir vorstellen, daß da so manches Kind mal einen Albtraum hat. Bildet euch selbst ein Urteil:
    [Links nur für registrierte Nutzer]
    Danke für das Video, ich habe mir nur den Anfang angeschaut. Gruselig sind die Masken, aber im Rahmen dieses "Events" finde ich die Gestalt harmlos, wobei ich die Phantasie kleiner Kinder jetzt auch nicht unterschätzen möchte.
    Im Artikel steht ja, der Krampuslauf sei eigentlich eine neue Entwicklung. Sind diese Gestalten dann zuvor durch die Dörfer gezogen oder wurde eher von ihnen berichtet? Sind/waren sie in Begleitung des Nikolaus? Der scheint ja bei dem Lauf auch dabeizusein, jedenfalls habe ich einen gesehen.
    Und dann ist ja auch noch unklar, wie alt diese Gestalt ist, da scheint man sich nicht klar zu sein.

  6. #16
    HPF Moderator Benutzerbild von Mütterchen
    Registriert seit
    18.07.2007
    Beiträge
    13.243

    Standard AW: Der Krampuslauf - Tradition verleiht Prügel

    Zitat Zitat von Erich von Stahlhelm Beitrag anzeigen
    ...Vollzitat...
    Ich weiß leider zu wenig über die Gestalt um da mit Sicherheit darüber zu schreiben was er verkörpern soll. Mir kommt diese sexualisierte, männliche Gewalt die er angeblich personalisiert zu konstruiert vor.
    Jetzt konnte ich dem Artikel nicht entnehmen wie alt diese Gestalt tatsächlich ist, offenbar ist man sich darüber nicht einig. Aus der frühen Neuzeit stammend könnte ich mir schon vorstellen dass er als Dämon oder Teufel Angst verbreitet und die Leute, vor allem eben sensible Kinder, in die schützenden Arme der Kirche treibt. Die heutige Form sehe ich als touristische Veranstaltung, von den Erwachsenen, die sich das ansehen fürchtet sich ja niemand, dass da vielleicht so ein bisschen geschäkert wird ist, auch von Seiten der jungen Frauen aus, ist ja auch nachvollziehbar.

  7. #17
    Erich von Stahlhelm Benutzerbild von Hrafnaguð
    Registriert seit
    24.03.2007
    Ort
    Asgard
    Beiträge
    18.035

    Standard AW: Der Krampuslauf - Tradition verleiht Prügel

    Zitat Zitat von Mütterchen Beitrag anzeigen
    Ich weiß leider zu wenig über die Gestalt um da mit Sicherheit darüber zu schreiben was er verkörpern soll. Mir kommt diese sexualisierte, männliche Gewalt die er angeblich personalisiert zu konstruiert vor.
    Jetzt konnte ich dem Artikel nicht entnehmen wie alt diese Gestalt tatsächlich ist, offenbar ist man sich darüber nicht einig. Aus der frühen Neuzeit stammend könnte ich mir schon vorstellen dass er als Dämon oder Teufel Angst verbreitet und die Leute, vor allem eben sensible Kinder, in die schützenden Arme der Kirche treibt. Die heutige Form sehe ich als touristische Veranstaltung, von den Erwachsenen, die sich das ansehen fürchtet sich ja niemand, dass da vielleicht so ein bisschen geschäkert wird ist, auch von Seiten der jungen Frauen aus, ist ja auch nachvollziehbar.
    Der Krampus ist eher eine der typischen Kinderschreckgestalten. Die bundesweit bekanntere, protestantische Version davon ist der Knecht Ruprecht. Der Krampus, die ältere, im Alpenraum vorherrschende düsterere Variante davon. Ist ebenso
    wie der Knecht Ruprecht der Begleiter des Nikolaus der sich um die nicht so braven Kinder mit der Rute kümmert.
    Dürfte ebenso wie die Perchten einen heidnischen Ursprung haben. Das heute auch gleich alles sexualisiert wird,
    ist halt dem heute vorherrschenden völlig verdrehten Zeitgeist geschuldet. Klar mag der Krampus unterschwellig
    solche Elemente beinhalten, aber im Grunde isser nur eine Kinderschreckgestalt wie auch der Wassermann (mit dem selbst mir noch gedroht wurde als ich noch nicht schwimmen konnte um mich vor Gewässern abzuhalten), die Roggenmuhme (um Kinder davon abzuhalten in Feldern zu spielen und dabei das Korn zu zertrampeln) und der Schwarze Mann (der wohl den schwarzen Tod, die Pest, symbolisiert).
    Wenn morgen die Muschelhörner und Trommeln erklingen, dann lasst uns fallen, so leichten Herzens wie die Kirschblüten im linden Frühlingswind.

    Prophetie aus Logik geboren. Sucht nach
    "Die Reichen werden Todeszäune ziehen" und lest!

  8. #18
    HPF Moderator Benutzerbild von Mütterchen
    Registriert seit
    18.07.2007
    Beiträge
    13.243

    Standard AW: Der Krampuslauf - Tradition verleiht Prügel

    Zitat Zitat von Erich von Stahlhelm Beitrag anzeigen
    Der Krampus ist eher eine der typischen Kinderschreckgestalten. Die bundesweit bekanntere, protestantische Version davon ist der Knecht Ruprecht. Der Krampus, die ältere, im Alpenraum vorherrschende düsterere Variante davon. Ist ebenso
    wie der Knecht Ruprecht der Begleiter des Nikolaus der sich um die nicht so braven Kinder mit der Rute kümmert.
    Dürfte ebenso wie die Perchten einen heidnischen Ursprung haben. Das heute auch gleich alles sexualisiert wird,
    ist halt dem heute vorherrschenden völlig verdrehten Zeitgeist geschuldet. Klar mag der Krampus unterschwellig
    solche Elemente beinhalten, aber im Grunde isser nur eine Kinderschreckgestalt wie auch der Wassermann (mit dem selbst mir noch gedroht wurde als ich noch nicht schwimmen konnte um mich vor Gewässern abzuhalten), die Roggenmuhme (um Kinder davon abzuhalten in Feldern zu spielen und dabei das Korn zu zertrampeln) und der Schwarze Mann (der wohl den schwarzen Tod, die Pest, symbolisiert).
    Naja, so hatte ich ihn auch interpretiert. Als etwas gruseligere Variante des Ruprecht, der ja übrigens zu meiner Kinderzeit auch ausgereicht hat, mir einen ziemlichen Bammel einzujagen. So eine erzieherische Methode, bloß immer lieb und brav zu sein.

    Am Wasser wegzubleiben wurde mir auch von meiner Großmutter noch mit dem Verweis auf den dort hausenden " Hakenmann" einbebleut. Als Kind hat man ja kein Problem damit zu glauben, dass in einem Gewässer so eine fiese Gestalt lauert die nur darauf wartet, am Wasserrand spielende Kinder mit seinem langen Haken zu fangen und unter Wasser zu ziehen.

  9. #19
    Erich von Stahlhelm Benutzerbild von Hrafnaguð
    Registriert seit
    24.03.2007
    Ort
    Asgard
    Beiträge
    18.035

    Standard AW: Der Krampuslauf - Tradition verleiht Prügel

    Zitat Zitat von Mütterchen Beitrag anzeigen
    Naja, so hatte ich ihn auch interpretiert. Als etwas gruseligere Variante des Ruprecht, der ja übrigens zu meiner Kinderzeit auch ausgereicht hat, mir einen ziemlichen Bammel einzujagen. So eine erzieherische Methode, bloß immer lieb und brav zu sein.

    Am Wasser wegzubleiben wurde mir auch von meiner Großmutter noch mit dem Verweis auf den dort hausenden " Hakenmann" einbebleut. Als Kind hat man ja kein Problem damit zu glauben, dass in einem Gewässer so eine fiese Gestalt lauert die nur darauf wartet, am Wasserrand spielende Kinder mit seinem langen Haken zu fangen und unter Wasser zu ziehen.
    Gibt so einiges an wirklich übelen Kinderschreckgestalten. Die Roggenmuhme, die mir bis gestern, ein Video des "Mythen Metgers" über deutsche Sagen- und Schreckgestalten klärte auf, unbekannt war.....hu...also das ist wirklich etwas das Kindern RICHTIG Angst gemacht haben dürfte, da grauste es mich gar noch als Erwachsener, aber eher hinsichtlich der Vorstellung was diese Gestalt in meinem Kopf als Kind angerichtet hätte. Brrrr.
    Dieweil können auch reale Personen zu Kinderschreckgestalten werden, etwa ein Kumpel von mir, paar Jahre älter als ich, der in der
    Region dort wo diese Gestalt ihr Unwesen trieb aufwuchs, dem wurde bei so einigen Gelegenheiten gedroht "wenn du jetzt nicht brav bist, dann holt dich der Jürgen!!!". Jürgen Bartsch. Dieser gräßliche Kindermörder.
    Wenn morgen die Muschelhörner und Trommeln erklingen, dann lasst uns fallen, so leichten Herzens wie die Kirschblüten im linden Frühlingswind.

    Prophetie aus Logik geboren. Sucht nach
    "Die Reichen werden Todeszäune ziehen" und lest!

  10. #20
    Official Benutzerbild von Merkelraute
    Registriert seit
    22.10.2016
    Ort
    Karzer im Bundeskanzleramt
    Beiträge
    13.505

    Standard AW: Der Krampuslauf - Tradition verleiht Prügel

    Zitat Zitat von Mütterchen Beitrag anzeigen
    Mein Thema passt ja in die Vorweihnachtszeit.
    Ich stelle das ins Österreich- Forum, weil es eben ein Brauch dieser Region/dieses Landes ist. Selbst habe ich den Krampus noch nie gesehen, nicht mal viel davon gehört.
    Naja, so wie ich den Artikel verstanden habe, hat er ein bisschen von seinem ursprünglichen Charakter verloren. Mir tut er fast ein bisschen leid, so heruntergekommen zur Touristenattraktion.
    Der Artikel ist dem Krampus auch nicht wohl gesonnen.

    [Links nur für registrierte Nutzer]


    Also, liebe Österreicher, ist der Krampus eine Darstellung männlicher Gewalt, auch sexueller? Ist das seine Aufgabe? Traumatisiert er Kinder und zeigt den Frauen, wo der Hammer hängt?
    Ich kenne nur Knecht Ruprecht mit seiner Rute.
    Was wir hier in diesem Land brauchen, sind mutige Bürger, die die roten Ratten dorthin jagen, wo sie hingehören - in ihre Löcher. Franz Josef Strauß


+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 59
    Letzter Beitrag: 08.11.2016, 10:35
  2. Wer Geld verleiht, zahlt jetzt drauf!
    Von Maggie im Forum Wirtschafts- / Finanzpolitik
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 14.06.2016, 23:18
  3. Ungarn verleiht Antisemiten Orden
    Von Helgoland im Forum Europa
    Antworten: 121
    Letzter Beitrag: 28.03.2013, 08:54
  4. Merkel verleiht Deutsches Ehrenkreuz
    Von Deutschmann im Forum Gesellschaft / Soziales / Arbeit / Bildung / Familie
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 06.07.2009, 09:19
  5. Putin verleiht Staatspreis an Solschenizyn
    Von Brutus im Forum Europa
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 13.06.2007, 23:33

Nutzer die den Thread gelesen haben : 66

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben