+ Auf Thema antworten
Seite 1 von 21 1 2 3 4 5 11 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 205

Thema: SPD - Bodenwertzuwachssteuer

  1. #1
    Mitglied Benutzerbild von der Karl
    Registriert seit
    20.12.2016
    Ort
    Highdelberg
    Beiträge
    3.870

    Standard SPD - Bodenwertzuwachssteuer

    SPD-Chef Norbert Walter-Borjans überrascht mit dem Vorschlag einer neuen Steuer. Auf Twitter löst das einen Shitstorm aus. Doch viele Argumente der Kritiker scheinen auf einem Missverständnis zu beruhen.


    • SPD-Chef Norbert Walter-Borjans will Grundeigentümer stärker zur Kasse bitten.
    • Wertsteigerungen von Grundstücken sollen möglicherweise mit einer neuen Steuer belegt werden, sagte der SPD-Chef in einem Interview.
    • Aug Twitter ruft dieser Vorschlag starke Reaktionen hervor.




    Die SPD-Vorsitzenden Saskia Esken (58) und Norbert Walter-Borjans (67) haben eine Offensive gegen hohe Mietpreise gefordert. Eine mögliche Maßnahme: Die sogenannte „Bodenwertzuwachssteuer“ – eine neue Steuer für Grundbesitzer.


    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Da hat sich aber jetzt ein Pärchen gefunden.

    Was für eine Logik!!
    Weil die Mieten zu hoch sind, sollen die Eigentümer eine neue Steuer zahlen.


    Senkt ein Vermieter etwa die Mieten, weil er aufgrund einer zusätzlichen Steuer weniger Einnahmen hat?? Hä? SPD Logik.
    geistig so seicht wie eine verdunstende wasserpfütze auf der straße.

  2. #2
    Have a little faith, baby Benutzerbild von Maitre
    Registriert seit
    27.12.2014
    Ort
    bunt geschmücktes Narrenschiff Utopia
    Beiträge
    9.129

    Standard AW: SPD - Bodenwertzuwachssteuer

    Zitat Zitat von der Karl Beitrag anzeigen
    Was für eine Logik!!
    Weil die Mieten zu hoch sind, sollen die Eigentümer eine neue Steuer zahlen.


    Senkt ein Vermieter etwa die Mieten, weil er aufgrund einer zusätzlichen Steuer weniger Einnahmen hat?? Hä? SPD Logik.
    Du musst dich nur in den SPD-Mann hineinversetzen: Natürlich wird der Vermieter versuchen, die zusätzliche Steuer auf den Mieter umzulegen. Also muss es ihm vorgeschrieben werden: Senke deine Mieten und zahle die Steuer. Woher er das nehmen soll? Aus den- ihm unterstellten- unanständig hohen Gewinnen, die er mit der Vermietung erzielt. Dabei wird natürlich kein Unterschied zu Konzernen wie Vonovia (1 Milliarde Gewinn bei ca. 4 Milliarden Umsatz) und Kleinvermietern gemacht werden. Wenn es nämlich so richtig unsozial werden soll, muss man stets die SPD mit ins Boot nehmen.

  3. #3
    Mitglied Benutzerbild von der Karl
    Registriert seit
    20.12.2016
    Ort
    Highdelberg
    Beiträge
    3.870

    Standard AW: SPD - Bodenwertzuwachssteuer

    Die wollen meines Erachtens nur neue Einnahmen für den Staat generieren -
    geistig so seicht wie eine verdunstende wasserpfütze auf der straße.

  4. #4
    Ur-Deutscher Benutzerbild von latrop
    Registriert seit
    24.03.2006
    Ort
    zu Hause in der Haxenbraterei
    Beiträge
    30.676

    Standard AW: SPD - Bodenwertzuwachssteuer

    Zitat Zitat von der Karl Beitrag anzeigen
    SPD-Chef Norbert Walter-Borjans überrascht mit dem Vorschlag einer neuen Steuer. Auf Twitter löst das einen Shitstorm aus. Doch viele Argumente der Kritiker scheinen auf einem Missverständnis zu beruhen.


    • SPD-Chef Norbert Walter-Borjans will Grundeigentümer stärker zur Kasse bitten.
    • Wertsteigerungen von Grundstücken sollen möglicherweise mit einer neuen Steuer belegt werden, sagte der SPD-Chef in einem Interview.
    • Aug Twitter ruft dieser Vorschlag starke Reaktionen hervor.




    Die SPD-Vorsitzenden Saskia Esken (58) und Norbert Walter-Borjans (67) haben eine Offensive gegen hohe Mietpreise gefordert. Eine mögliche Maßnahme: Die sogenannte „Bodenwertzuwachssteuer“ – eine neue Steuer für Grundbesitzer.


    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Da hat sich aber jetzt ein Pärchen gefunden.

    Was für eine Logik!!
    Weil die Mieten zu hoch sind, sollen die Eigentümer eine neue Steuer zahlen.


    Senkt ein Vermieter etwa die Mieten, weil er aufgrund einer zusätzlichen Steuer weniger Einnahmen hat?? Hä? SPD Logik.
    Ein geisteskrankes Pärchen.
    Deutschland braucht eine christlich vernünftige Politik
    ohne Migrantenkuschelei und ohne die GRÜNEN!


  5. #5
    Have a little faith, baby Benutzerbild von Maitre
    Registriert seit
    27.12.2014
    Ort
    bunt geschmücktes Narrenschiff Utopia
    Beiträge
    9.129

    Standard AW: SPD - Bodenwertzuwachssteuer

    Zitat Zitat von der Karl Beitrag anzeigen
    Die wollen meines Erachtens nur neue Einnahmen für den Staat generieren -
    Sowohl als auch. Zusätzliche Steuereinnahmen generieren, um sich mit dem Geld über soziale Geschenke Wählerstimmen zu kaufen und gleichzeitig den Vermieter zu weiten Geschenken zu zwingen, die man sich selbst auf die Fahnen schreiben kann. So sehen doch in den letzten 5 - 10 Jahren alle Vorschläge der SPD aus. Auf eine andere Idee, ihre Zustimmung beim Wähler zu steigern, kommen die doch gar nicht mehr. Funktioniert nur nicht, wie man schön am Entgleisen des Schulzzuges beobachten konnte. Der versprach im letzten Bundestagswahlkampf ja auch Wohltaten, die er aus den Taschen anderer Leute zu finanzieren gedachte. Darauf fielen aber nicht mehr genügend Wähler herein. So dämlich, wie wir den typischen Wähler hier oft sehen, ist er dann doch nicht.

  6. #6
    HPF Moderator Benutzerbild von Deutschmann
    Registriert seit
    18.05.2007
    Ort
    Im Ländle
    Beiträge
    64.163

    Standard AW: SPD - Bodenwertzuwachssteuer

    Ja. Macht weiter so. Noch sind die Grenzen ja offen. Ich betone "noch"!

  7. #7
    HPF Moderator Benutzerbild von Deutschmann
    Registriert seit
    18.05.2007
    Ort
    Im Ländle
    Beiträge
    64.163

    Standard AW: SPD - Bodenwertzuwachssteuer

    Zitat Zitat von Maitre Beitrag anzeigen
    Sowohl als auch. Zusätzliche Steuereinnahmen generieren, um sich mit dem Geld über soziale Geschenke Wählerstimmen zu kaufen und gleichzeitig den Vermieter zu weiten Geschenken zu zwingen, die man sich selbst auf die Fahnen schreiben kann. So sehen doch in den letzten 5 - 10 Jahren alle Vorschläge der SPD aus. Auf eine andere Idee, ihre Zustimmung beim Wähler zu steigern, kommen die doch gar nicht mehr. Funktioniert nur nicht, wie man schön am Entgleisen des Schulzzuges beobachten konnte. Der versprach im letzten Bundestagswahlkampf ja auch Wohltaten, die er aus den Taschen anderer Leute zu finanzieren gedachte. Darauf fielen aber nicht mehr genügend Wähler herein. So dämlich, wie wir den typischen Wähler hier oft sehen, ist er dann doch nicht.
    Die SPD ist nur der "Bad-Boy" dabei. Die CDU wird sich dem nicht verschließen. Wetten?

  8. #8
    AfD, was denn sonst ?! Benutzerbild von Bruddler
    Registriert seit
    12.09.2006
    Ort
    Schwabistan
    Beiträge
    90.480

    Standard AW: SPD - Bodenwertzuwachssteuer

    Zitat Zitat von der Karl Beitrag anzeigen
    SPD-Chef Norbert Walter-Borjans überrascht mit dem Vorschlag einer neuen Steuer. Auf Twitter löst das einen Shitstorm aus. Doch viele Argumente der Kritiker scheinen auf einem Missverständnis zu beruhen.


    • SPD-Chef Norbert Walter-Borjans will Grundeigentümer stärker zur Kasse bitten.
    • Wertsteigerungen von Grundstücken sollen möglicherweise mit einer neuen Steuer belegt werden, sagte der SPD-Chef in einem Interview.
    • Aug Twitter ruft dieser Vorschlag starke Reaktionen hervor.




    Die SPD-Vorsitzenden Saskia Esken (58) und Norbert Walter-Borjans (67) haben eine Offensive gegen hohe Mietpreise gefordert. Eine mögliche Maßnahme: Die sogenannte „Bodenwertzuwachssteuer“ – eine neue Steuer für Grundbesitzer.


    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Da hat sich aber jetzt ein Pärchen gefunden.

    Was für eine Logik!!
    Weil die Mieten zu hoch sind, sollen die Eigentümer eine neue Steuer zahlen.


    Senkt ein Vermieter etwa die Mieten, weil er aufgrund einer zusätzlichen Steuer weniger Einnahmen hat?? Hä? SPD Logik.
    Wohl wahr...

    <a href=https://www.politikforen.net/attachment.php?attachmentid=69201&d=1600714507 target=_blank>https://www.politikforen.net/attachm...1&d=1600714507</a>

  9. #9
    Have a little faith, baby Benutzerbild von Maitre
    Registriert seit
    27.12.2014
    Ort
    bunt geschmücktes Narrenschiff Utopia
    Beiträge
    9.129

    Standard AW: SPD - Bodenwertzuwachssteuer

    Zitat Zitat von Deutschmann Beitrag anzeigen
    Die SPD ist nur der "Bad-Boy" dabei. Die CDU wird sich dem nicht verschließen. Wetten?
    Natürlich nicht. Auch die CDU hat nur noch das Bestreben, den Laden so lange wie möglich am Leben zu halten, wozu das weitere Auspressen des noch vorhandenen Vermögens im Volk gehört. Die arbeiten alle nur noch auf Zeit um den unausweichlichen Crash noch hinauszuschieben... um Jahre, Monate, Wochen, Tage...

  10. #10
    Ur-Deutscher Benutzerbild von latrop
    Registriert seit
    24.03.2006
    Ort
    zu Hause in der Haxenbraterei
    Beiträge
    30.676

    Standard AW: SPD - Bodenwertzuwachssteuer

    Der grösste Preistreiber für Mieten ist das Finanzamt- sprich der Staat.

    Ich habe eine Wohnung an einen Verwandten vermietet.
    Preis: wie im Gesetz vorgeschrieben - 66 % Kaltmiete lt. Mietspiegel unserer Stadt.

    Das wurde vom Finanzamt nicht akzeptiert. Man setzte einen höheren Betrag an - lt. ominöser Gesetze, so dass mein Einkommen für die EST-Steuer höher angesetzt wurde.

    Deswegen sollen die Politverbrecher bloss das Maul halten.
    Deutschland braucht eine christlich vernünftige Politik
    ohne Migrantenkuschelei und ohne die GRÜNEN!


+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Nutzer die den Thread gelesen haben : 2

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben