+ Auf Thema antworten
Seite 2 von 14 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 12 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 11 bis 20 von 133

Thema: Was wäre, wenn wir die Gefahren der Kernenergie überschätzten?

  1. #11
    Mitglied Benutzerbild von Doppelstern
    Registriert seit
    15.08.2019
    Ort
    Am Niederrhein
    Beiträge
    2.650

    Standard AW: Was wäre, wenn wir die Gefahren der Kernenergie überschätzten?

    Zitat Zitat von kiwi Beitrag anzeigen

    Von wegen keine Erdbeben in der Eifel rumst es ab und zu ganz dolle -- 0,5 auf der Richterskala

    In Baden Württemberg waren Landtagswahlen als in Tschernobyl hat der Reaktor gesponnen hat.
    Die Bunten haben damals gewonnen


    0,5 ist doch gar nichts. In Roermond lag auch einmal ein Epizentrum. Das hat man sogar noch in Düsseldorf gemerkt. Das hat ganz ordentlich gerummst. Und das lag, glaube ich mich erinnern zu können bei 5,9 auf der Richterskala. Aber dennoch, Deutschland ist kein Land mit heftigen Erdbeben

    Tschernobyl ist doch in den 80ger Jahren explodiert.
    Sie sind wie eine Wolke: wenn sie sich verziehen, kann es doch noch ein schöner Tag werden.

  2. #12
    No Loitering! Benutzerbild von Haspelbein
    Registriert seit
    09.08.2005
    Beiträge
    13.275

    Standard AW: Was wäre, wenn wir die Gefahren der Kernenergie überschätzten?

    Zitat Zitat von Süßer Beitrag anzeigen
    Es gibt bereits eine überzeugende Antwort, der schnelle Brüter.
    Auf der Webseite des DFW war mal ein interessantes Statement. Der eigentliche Sinn heutiger Kernkraftwerke liegt in der Erzeugung von Plutonium. Weil bei vollständiger nuklearer Verbrennung, höhere Nukleide entstehen, welche eine Verwendung als Waffe verhindern, wird das Uran nur teilweise umgesetzt und wieraufbereitet.
    Ich stimme bei dem Brüter-Konzept zu, wobei es dabei auch wieder eine ganze Reihe von Unterformen gibt. Den Kernpunkt sehe ich aber darin, dass eine aufkommende E-Mobilität den Strombedarf eher ansteigen lässt. Eine Abkehr von der Industriegesellschaft halte ich für unwahrscheinlich, also muss die Energie irgendwo herkommen, und die Entwicklung der regenerativen Energie ist schlicht viel zu langsam.
    Der einzige Weg, mit einer unfreien Welt umzugehen, ist, selbst so absolut frei zu werden, dass allein Deine Existenz ein Akt der Rebellion ist.

    Albert Camus

  3. #13
    Mitglied Benutzerbild von kiwi
    Registriert seit
    17.04.2016
    Beiträge
    4.880

    Standard AW: Was wäre, wenn wir die Gefahren der Kernenergie überschätzten?

    Zitat Zitat von Doppelstern Beitrag anzeigen
    0,5 ist doch gar nichts. In Roermond lag auch einmal ein Epizentrum. Das hat man sogar noch in Düsseldorf gemerkt. Das hat ganz ordentlich gerummst. Und das lag, glaube ich mich erinnern zu können bei 5,9 auf der Richterskala. Aber dennoch, Deutschland ist kein Land mit heftigen Erdbeben

    Tschernobyl ist doch in den 80ger Jahren explodiert.
    Hallo Doppelstern es war genau am 26. April 1986 in Reaktor-Block 4
    Wünsche Dir eine Gute Zeit Kiwi
    Einige kennen mich - viele können mich.

  4. #14
    Mitglied Benutzerbild von herberger
    Registriert seit
    13.11.2006
    Beiträge
    35.943

    Standard AW: Was wäre, wenn wir die Gefahren der Kernenergie überschätzten?

    Seit es Menschen gibt, gab es auch eine Entwicklung und wenn Entwicklungen schief liefen hat der Mensch sie immer noch korrigiert ohne die Entwicklung aufzuhalten.

    Im 19. Jahrhundert sind Dampfmaschinen reihenweise explodiert und Dampfmaschinen wurden weiter entwickelt bis sie im Gebrauch sicher waren. So tickt die entwickelte Welt schon immer und nicht anders.
    Antirassismus ist Tyrannei und hoch gefährliche Volksverhetzung.

    "Der EU -Sozialismus funktioniert solange bis den Deutschen das Geld ausgeht"

  5. #15
    Für Volk und Vaterland Benutzerbild von Chronos
    Registriert seit
    31.10.2010
    Ort
    Gau Baden
    Beiträge
    51.198

    Standard AW: Was wäre, wenn wir die Gefahren der Kernenergie überschätzten?

    Zitat Zitat von Doppelstern Beitrag anzeigen
    (....)

    Tschernobyl ist doch in den 80ger Jahren explodiert.
    Ja, aber nicht wegen irgendwelcher Naturkatastrophen, sondern ausschließlich wegen eines eklatanten Fehlers des Bedienpersonals.
    .
    Die Grünen sind der personifizierte Untergang Deutschlands.

  6. #16
    CO2-Produzent Benutzerbild von Schwabenpower
    Registriert seit
    28.02.2015
    Ort
    Augsburg / Bad Salzungen
    Beiträge
    33.717

    Standard AW: Was wäre, wenn wir die Gefahren der Kernenergie überschätzten?

    Zitat Zitat von Chronos Beitrag anzeigen
    Ja, aber nicht wegen irgendwelcher Naturkatastrophen, sondern ausschließlich wegen eines eklatanten Fehlers des Bedienpersonals.
    Genau genommen waren sie schlichtweg sehr leichtfertig bei einem Experiment.

  7. #17
    Für Volk und Vaterland Benutzerbild von Chronos
    Registriert seit
    31.10.2010
    Ort
    Gau Baden
    Beiträge
    51.198

    Standard AW: Was wäre, wenn wir die Gefahren der Kernenergie überschätzten?

    Zitat Zitat von Schwabenpower Beitrag anzeigen
    Genau genommen waren sie schlichtweg sehr leichtfertig bei einem Experiment.
    Klar. Das war absolut irre, was die Tschernobyler "Kraftwerks-Fachleute" da veranstalteten. Das Ding musste zwangsläufig hochgehen.

    Der Treppenwitz in Deutschland ist aber der folgende:

    Kurz nach der Tschernobyl-Sache unterzog man sämtliche deutschen AKW einem sogenannten Stresstest, um sämtliche Risiken bei einem Erdbeben abschätzen zu können und gegebenenfalls Verbesserungen durchzuführen.

    Das Resultat war damals, dass ein paar ältere Anlagen abgeschaltet werden sollen.

    Aber die völlig irre "Füsikerin" auf dem Kanzlersessel beschloss dann in einer Phase völliger geistiger Umnachtung (sonst ist sie ja nur bescheuert....), sämtliche AKW in Deutschland still zu legen.

    Man kann solche Eskapaden dieser Irren nicht mehr nachvollziehen. Erst macht man einen sehr aufwendigen Stresstest und bessert potentielle Schwachstellen nach, und ein paar Jahre später schaltet man die Dinger dann trotzdem komplett ab.

    Wenn ich bei jedem Blödsinn, den diese Ausgeburt der Hölle auf dem Kanzlerstuhl anstellt, mir auf die Stirn klatschen würde, hätte ich längst eine Gehirnerschütterung....
    .
    Die Grünen sind der personifizierte Untergang Deutschlands.

  8. #18
    CO2-Produzent Benutzerbild von Schwabenpower
    Registriert seit
    28.02.2015
    Ort
    Augsburg / Bad Salzungen
    Beiträge
    33.717

    Standard AW: Was wäre, wenn wir die Gefahren der Kernenergie überschätzten?

    Zitat Zitat von Chronos Beitrag anzeigen
    Klar. Das war absolut irre, was die Tschernobyler "Kraftwerks-Fachleute" da veranstalteten. Das Ding musste zwangsläufig hochgehen.

    Der Treppenwitz in Deutschland ist aber der folgende:

    Kurz nach der Tschernobyl-Sache unterzog man sämtliche deutschen AKW einem sogenannten Stresstest, um sämtliche Risiken bei einem Erdbeben abschätzen zu können und gegebenenfalls Verbesserungen durchzuführen.

    Das Resultat war damals, dass ein paar ältere Anlagen abgeschaltet werden sollen.

    Aber die völlig irre "Füsikerin" auf dem Kanzlersessel beschloss dann in einer Phase völliger geistiger Umnachtung (sonst ist sie ja nur bescheuert....), sämtliche AKW in Deutschland still zu legen.

    Man kann solche Eskapaden dieser Irren nicht mehr nachvollziehen. Erst macht man einen sehr aufwendigen Stresstest und bessert potentielle Schwachstellen nach, und ein paar Jahre später schaltet man die Dinger dann trotzdem komplett ab.

    Wenn ich bei jedem Blödsinn, den diese Ausgeburt der Hölle auf dem Kanzlerstuhl anstellt, mir auf die Stirn klatschen würde, hätte ich längst eine Gehirnerschütterung....
    Korrekt, Ein Kollege von mir war damals in diese Tests involviert. Was da alles simuliert wurde geht auf keine Kuhhaut.

  9. #19
    Have a little faith, baby Benutzerbild von Maitre
    Registriert seit
    27.12.2014
    Ort
    bunt geschmücktes Narrenschiff Utopia
    Beiträge
    8.225

    Standard AW: Was wäre, wenn wir die Gefahren der Kernenergie überschätzten?

    Zitat Zitat von Schwabenpower Beitrag anzeigen
    Genau genommen waren sie schlichtweg sehr leichtfertig bei einem Experiment.
    Dazu kommt dieses klassische Menschenbild des Kommunismus, in dem der Mensch stets die Technik beherrscht. Wenn das vorgesehene Team das Experiment durchgeführt hätte, wäre der Unfall wahrscheinlich auch nicht passiert. Er wäre auch nicht passiert, wenn es eine Sicherheitsschaltung gegeben hätte, die das Unterschreiten der Mindestzahl an Regelstäben unterbindet. Aber siehe meinen ersten Satz. Dazu kommt noch die Angst vor dem Versagen, was ggfs. eine harsche Bestrafung des Sündenbocks nach sich zieht. Auch das ist dem Kommunismus inhärent. Einsfixdrei hat man einen GAU erzeugt.

  10. #20
    CO2-Produzent Benutzerbild von Schwabenpower
    Registriert seit
    28.02.2015
    Ort
    Augsburg / Bad Salzungen
    Beiträge
    33.717

    Standard AW: Was wäre, wenn wir die Gefahren der Kernenergie überschätzten?

    Zitat Zitat von Maitre Beitrag anzeigen
    Dazu kommt dieses klassische Menschenbild des Kommunismus, in dem der Mensch stets die Technik beherrscht. Wenn das vorgesehene Team das Experiment durchgeführt hätte, wäre der Unfall wahrscheinlich auch nicht passiert. Er wäre auch nicht passiert, wenn es eine Sicherheitsschaltung gegeben hätte, die das Unterschreiten der Mindestzahl an Regelstäben unterbindet. Aber siehe meinen ersten Satz. Dazu kommt noch die Angst vor dem Versagen, was ggfs. eine harsche Bestrafung des Sündenbocks nach sich zieht. Auch das ist dem Kommunismus inhärent. Einsfixdrei hat man einen GAU erzeugt.
    Soweit ich mich erinnere gab es die Sicherheitsschaltung. Die wurde aber abgeschaltet/überbrückt.
    Ansonsten richtig.

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Westliche Geheimdienste unterstützten Atomschmuggel
    Von Prokurist im Forum Internationale Politik / Globalisierung
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 24.12.2010, 17:45
  2. Wir brauchen einen geschützten Arbeitsmarkt
    Von Der_schoepfer im Forum Deutschland
    Antworten: 58
    Letzter Beitrag: 23.02.2007, 10:02
  3. Die USA schützten Eichmann
    Von SAMURAI im Forum Internationale Politik / Globalisierung
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 08.06.2006, 07:50
  4. Gefahren des Misstrauens in die Politik
    Von Halteverbot im Forum Gesellschaft / Soziales / Arbeit / Bildung / Familie
    Antworten: 46
    Letzter Beitrag: 05.03.2004, 02:13

Nutzer die den Thread gelesen haben : 93

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben