+ Auf Thema antworten
Seite 15 von 18 ErsteErste ... 5 11 12 13 14 15 16 17 18 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 141 bis 150 von 177

Thema: Straßennamen umbenennen

  1. #141
    Pro Veritas Benutzerbild von Chronos
    Registriert seit
    31.10.2010
    Ort
    Gau Baden
    Beiträge
    55.211

    Standard AW: Straßennamen umbenennen

    Zitat Zitat von herberger Beitrag anzeigen
    "Die machen mir ja Breslau zu einem Jerusalem"! Das sagte Preußenkönig Friedrich II und gab Order, Ostjuden nicht mehr in Breslau reinzulassen, und Juden die keine Bürger Breslaus waren auszuweisen.

    Bis jetzt hat der alte Fritz noch keinen Schaden genommen, toi toi toi.
    Das ist nur noch eine Frage der Zeit, bis man auch den ollen Fritz zum Antisemiten erklären und Schloss Sanssouci zu einem Symbol für Antisemitismus, Rassendünkel und Fremdenhass umwidmen wird.

    Warte nur noch ein paar Jährchen, bis Schulklassen - unter sachkundiger Begleitung durch geschultes Aufklärungspersonal - nach Sanssouci pilgern müssen, um sich dort vor den bösen Antisemiten, Rassisten, Imperialisten und Fremdenfeinden zu gruseln.

  2. #142
    Gegen Volksverarschung Benutzerbild von Bruddler
    Registriert seit
    12.09.2006
    Ort
    Schwabistan
    Beiträge
    98.232

    Standard AW: Straßennamen umbenennen

    Zitat Zitat von Chronos Beitrag anzeigen
    Na klar. Ein aus der Tierwelt bekannter Effekt. Nennt man auch Futterneid.

    Kann man wunderschön bei Aasgeiern und anderen Aasfressern beobachten. Die streiten sich - bis hin zu körperlichen Attacken - um die besten Stücke und Plätze an dem verwesenden Kadaver.

    Meine Vision für die nahe Zukunft Restdeutschlands: Nahostler und Neger prügeln sich mit den Osteuropäern (vor allem mit den Russen) darum, wem die besten Stücke aus dem kaputten Deutschland zustehen. Und die paar noch hier lebenden echten Deutschen müssen tatenlos zusehen, wie sich die beiden Fronten um die verbliebenen Reste prügeln.
    Und wenn das Aas final aufgefressen ist, werden sich die Aasfresser gegenseitig auffressen...
    Ich wähle die AfD, weil ich das meinem Land schuldig bin,
    und weil ich nicht tatenlos zusehen möchte, wie die Altparteien unser Land zugrunde richten !

  3. #143
    Verschwörungspraktiker Benutzerbild von pixelschubser
    Registriert seit
    26.09.2013
    Ort
    Mitteldeutschland
    Beiträge
    31.803

    Standard AW: Straßennamen umbenennen

    Zitat Zitat von Chronos Beitrag anzeigen
    Das ist nur noch eine Frage der Zeit, bis man auch den ollen Fritz zum Antisemiten erklären und Schloss Sanssouci zu einem Symbol für Antisemitismus, Rassendünkel und Fremdenhass umwidmen wird.

    Warte nur noch ein paar Jährchen, bis Schulklassen - unter sachkundiger Begleitung durch geschultes Aufklärungspersonal - nach Sanssouci pilgern müssen, um sich dort vor den bösen Antisemiten, Rassisten, Imperialisten und Fremdenfeinden zu gruseln.
    Geht nicht! Wäre homophob. Fredersdorf lässt grüssen.
    __________________

    Ihmisen kunniaa ei voi sitoa hölmöjen sanoilla
    Isäni Ääni
    __________________

  4. #144
    Mitglied Benutzerbild von Hank Rearden
    Registriert seit
    18.12.2012
    Beiträge
    2.656

    Standard AW: Straßennamen umbenennen

    Zitat Zitat von Bruddler Beitrag anzeigen
    D.h. auch Ausländer können ausländerfeindlich sein ?!
    Aber wie!
    Aber nicht so extrem wie die Deutschland-Hassenden BRD-ler!
    The question is not who is going to let me, it's who is going to stop me.
    Ayn Rand

  5. #145
    Gegen Volksverarschung Benutzerbild von Bruddler
    Registriert seit
    12.09.2006
    Ort
    Schwabistan
    Beiträge
    98.232

    Standard AW: Straßennamen umbenennen

    Zitat Zitat von Hank Rearden Beitrag anzeigen
    Aber wie!
    Aber nicht so extrem wie die Deutschland-Hassenden BRD-ler!
    "Ausländerfeindlichkeit" und "Rassismus" können nur von einheim. Deutschen ausgehen (?)...
    Ausländer selbst haben sich untereinander alle lieb (?)
    Ich wähle die AfD, weil ich das meinem Land schuldig bin,
    und weil ich nicht tatenlos zusehen möchte, wie die Altparteien unser Land zugrunde richten !

  6. #146
    Mitglied Benutzerbild von herberger
    Registriert seit
    13.11.2006
    Beiträge
    41.232

    Standard AW: Straßennamen umbenennen

    Zitat Zitat von pixelschubser Beitrag anzeigen
    Geht nicht! Wäre homophob. Fredersdorf lässt grüssen.
    Fredersdorf sein Kammerdiener, soll als Indiz für Friedrich II. Homo Veranlagung herhalten?

  7. #147
    Beagle- Fan Benutzerbild von Veruschka
    Registriert seit
    21.03.2015
    Ort
    °° Mariposa Grove °°
    Beiträge
    3.689

    Standard AW: Straßennamen umbenennen

    Zitat Zitat von Fortuna Beitrag anzeigen
    ....

    [Bilder nur für registrierte Nutzer]
    Das Bild ist ja klasse....am besten ist der Kettenhund

    Zum Thema:
    Bürger können sich schon gegen Straßenumbenennungen wehren.
    Vor einigen Jahren wollte die Rathausführung in Garmisch mal die Hindenburgstraße umbenennen.
    Daraufhin hat sich eine Bürgerinitiative gegründet, die einen Bürgerentscheid angeregt haben.
    Damals hatten ca. 90% der Wahlberechtigten für den Namens- Erhalt der Hindenburgstraße gestimmt: [Links nur für registrierte Nutzer]

    Es gibt eigentlich kaum einen größeren Ort, wo nicht mal so eine Diskussion aufkommt. Die Städte und Gemeinden gehen da unterschiedliche Wege.
    Ich habe z.B. auch schon gesehen, dass die Straße nicht unbenannt wird, aber unter dem Straßenschild ein Erklärungsschild aufgehängt wird.

    [Bilder nur für registrierte Nutzer]
    a little party never killed nobody

  8. #148
    hasst Alles-schön-Redner Benutzerbild von Maggie
    Registriert seit
    09.10.2011
    Ort
    Hessen
    Beiträge
    19.254

    Standard AW: Straßennamen umbenennen

    Zitat Zitat von Parabellum Beitrag anzeigen
    Ich habe mir mal die Biografien der Herren mal durchgelesen. Teilweise war das Einzige was die sich zu schulden kommen ließen ein Eintritt in die NSDAP. Und das nicht mal aus politischer Überzeugung, sondern um in seinem Arbeitsumfeld weiter arbeiten zu können.

    Hans von der Au : SA-Mitglied seit 1934, NSDAP-Mitglied seit 1937, sonst ein braver Bub
    Gustav Brandis : NSDAP-Mitglied, laut der Untersuchung "Projekt Darmstädter Straßennamen" ein angeblich überzeugter Nationalsozialist
    Walter Georgii : NSDAP-Mitglied seit 1937, Obmann für Stratosphärenforschung an der Deutschen Akademie der Luftfahrtforschung, keine weiteren Vorkommnisse
    Peter Grund : NSDAP-Mitglied seit 1933, NSDAP-Referent für Städtebau, ab 1938 im Ruhestand
    Christian Heinrich Kleukens : seine Bio ist sauber, der hat wahrscheinlich nicht mal Hitler gewählt
    Richard Kuhn : die einzige diskutierbare Person. An Nervengasforschung beteiligt, Mitwisser bzgl. Menschenversuche wegen einem Tuberkulose-Heilmittel, fragwürdige Haltung gegenüber Juden
    Alarich Weiss : Freiwilliger in der Waffen-SS, 2. SS-Panzer-Division „Das Reich“. Sonst nichts gefunden
    Hindenburg : Kennen wir alle, harmlos

    Fazit : Politisch motivierter Umbenennungs-Unsinn. Aber naja, Darmstadt halt.
    Richtig. Oder sie haben etwas Negatives über Juden gesagt. Das das hat zu damaliger Zeit fast jeder getan. Vielleicht sollten sich unsere Realitätsverweigerer von heute mal Gedanken machen, warum das so war (ist).
    “In Deutschland gilt derjenige, der auf den Schmutz hinweist, für viel gefährlicher, als derjenige der den Schmutz macht.“

  9. #149
    hasst Alles-schön-Redner Benutzerbild von Maggie
    Registriert seit
    09.10.2011
    Ort
    Hessen
    Beiträge
    19.254

    Standard AW: Straßennamen umbenennen

    Zitat Zitat von pixelschubser Beitrag anzeigen
    Geht nicht! Wäre homophob. Fredersdorf lässt grüssen.
    War er schwul, der alte Fritz? Ja, kann sein, dass es mal erwähnt wurde...
    “In Deutschland gilt derjenige, der auf den Schmutz hinweist, für viel gefährlicher, als derjenige der den Schmutz macht.“

  10. #150
    Mitglied Benutzerbild von der Karl
    Registriert seit
    20.12.2016
    Ort
    HD
    Beiträge
    5.245

    Standard AW: Straßennamen umbenennen

    München:
    Nun gerät auch die „Erich-Kästner-Straße“ ins Visier der Moralisten


    München hat die Erich-Kästner-Straße auf eine Liste mit Namen gesetzt, bei denen es „Erläuterungsbedarf“ geben könnte. Nicht einmal ein Dichter, dessen Bücher von den Nazis verbrannt wurden, ist noch vor der moralisierenden Besserwisserei unserer Verwaltungen sicher.

    ....................
    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Wenn ich nur die Kraft hätte....
    Einst Anführer einer Moped-Gang!

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Streit um türkischen Straßennamen
    Von Keitaro im Forum Deutschland
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 22.05.2013, 07:04
  2. Kampf den Straßennamen
    Von Untergrundkämpfer im Forum Gesellschaft / Soziales / Arbeit / Bildung / Familie
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 10.12.2012, 19:55
  3. Ex-DDR-Pfarrer will Bundesrepublik umbenennen
    Von jak_22 im Forum Gesellschaft / Soziales / Arbeit / Bildung / Familie
    Antworten: 41
    Letzter Beitrag: 21.04.2009, 16:19
  4. Die CDU sollte sich umbenennen!
    Von Einsatzleiter im Forum Parteien / Wahlen
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 11.05.2006, 12:40
  5. Straßennamen in Deutschland erinnert an das Dritte Reich!
    Von Belehrer im Forum Gesellschaft / Soziales / Arbeit / Bildung / Familie
    Antworten: 53
    Letzter Beitrag: 22.11.2005, 15:44

Nutzer die den Thread gelesen haben : 86

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben