User in diesem Thread gebannt : Krabat, Daggu, cornjung, Heisenberg and Differentialgeometer


+ Auf Thema antworten
Seite 63 von 155 ErsteErste ... 13 53 59 60 61 62 63 64 65 66 67 73 113 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 621 bis 630 von 1545

Thema: Der Atheistenstrang

  1. #621
    Resteverwerter Benutzerbild von brain freeze
    Registriert seit
    27.06.2013
    Ort
    District 9
    Beiträge
    13.362

    Standard AW: Der Atheistenstrang

    Zitat Zitat von amendment Beitrag anzeigen
    Das Foto wirkt auf dich schwul? Das ist einer der "Charakterköpfe", den Arno Breker damals in Stein gemeißelt hätte - nur gut gealtert... ;-)

    Meine Frau sagt immer, ich sehe aus wie Ragnar Loðbrók, nur mit längerem und dichterem Bart.
    Schwul-narzzistisch, ja. Wie aus einer Anzeige in halbschwulen Magazinen (Herrenduft oder Hörgeräte). War der Körperfetisch der NS-Kunst aber auch, also eher pseudogriechisch als nordgermanisch. Wie gesagt, unwichtig.
    Der Norden vergißt nicht.

  2. #622
    Mitglied Benutzerbild von amendment
    Registriert seit
    10.09.2019
    Ort
    Kyffhäuser
    Beiträge
    1.773

    Standard AW: Der Atheistenstrang

    Zitat Zitat von nurmalso2.0 Beitrag anzeigen
    "Ich gehe davon aus" bedeutet, dass du lediglich fantasierst. Es gibt nicht wenige Menschen die auch davon ausgehen, es gäbe Tote die sich über Tonbandgeräte den Lebenden mitteilen und tausende andere unbewiesene Geschichten aus dem Reich der Fantasie.
    Tatsache ist, dass der biblische Jesus der Fantasie entsprungen ist, und um den geht es hier.

    Ich erinnere mich da gleich an mehrere Dokus zum Thema, wo man unisono davon ausging, dass es den historischen Jesus wohl tatsächlich gab. (Irgendwelche Niederschriften zur Anklage sowohl seitens der herodianischen Gerichtsbarkeit sowie auch römische Anklagenachweise bezüglich aufrührerischer Tätigkeiten.)

    Mir ist es egal, ob es diesen Jesus je gab. Er war jedenfalls ein Mensch, sollte er je gelebt haben.
    Mit Kraft durch Freude Rettung vor der Erlösung!

  3. #623
    Erfahrener Kamikaze Benutzerbild von Trantor
    Registriert seit
    11.01.2012
    Ort
    Südwesten
    Beiträge
    15.040

    Standard AW: Der Atheistenstrang

    Zitat Zitat von Wurstsemmel Beitrag anzeigen
    Bestenfalls Tradition....und den Einzelhandel nicht vergessen.
    Tradition ist Teil der Kultur, und wenn es nur eine Konsumfrage wäre würde jeder andere künstliche von oben eingeführte Feiertag genauso funktionieren.
    tut es aber nicht.
    “Der Politischen Korrektheit geht es nicht darum, eine abweichende Meinung als falsch zu erweisen, sondern den abweichend Meinenden als unmoralisch zu verurteilen. Man kritisiert abweichende Meinungen nicht mehr, sondern hasst sie einfach. Wer widerspricht, wird nicht widerlegt, sondern zum Schweigen gebracht.”
    Prof.Dr. Norbert Bolz, Medienwissenschaftler

  4. #624
    Mitglied Benutzerbild von amendment
    Registriert seit
    10.09.2019
    Ort
    Kyffhäuser
    Beiträge
    1.773

    Standard AW: Der Atheistenstrang

    Zitat Zitat von brain freeze Beitrag anzeigen
    Schwul-narzzistisch, ja. Wie aus einer Anzeige in halbschwulen Magazinen (Herrenduft oder Hörgeräte). War der Körperfetisch der NS-Kunst aber auch, also eher pseudogriechisch als nordgermanisch. Wie gesagt, unwichtig.
    Wenn du die Monumental-Ästhetik des Neoklassizismus als "schwul" bezeichnest.... bitte sehr. Mit dieser Meinung bist du recht allein auf weiter Flur....
    Mit Kraft durch Freude Rettung vor der Erlösung!

  5. #625
    Erfahrener Kamikaze Benutzerbild von Trantor
    Registriert seit
    11.01.2012
    Ort
    Südwesten
    Beiträge
    15.040

    Standard AW: Der Atheistenstrang

    Zitat Zitat von amendment Beitrag anzeigen
    Und du wärest nicht imstande, etwas ähnlich "Anrührendes" ohne religiösen Bezug zu zelebrieren?
    Nein, weil es erstens nicht funktionieren würde, es zweitens keinen Anlass dazu gibt und drittens es absolut gegen meine prinzipielle Lebenseinstellung verstösst:
    Lasst doch endlich mal das Volk in Ruhe, hört auf dem Volk vorschreiben zu wollen was es gut zu finden hat, wie es zu sprechen hat, oder welche Feste es wie feiern will.

    ich kriege bei diesen ideologischen aufoktruiertem künstlichen Firlefanz echt grüne Pickel.....

    Ein Fest für die Kinder mit geschmückten Baum, schönen Kinderliedern ohne jedesmal die Krippengeschichte zu erwähnen?
    Also wir feierten Weihnachten und Ostern noch nie anders. Kreuzigungen, Auferstehungen etc. gehören in den Ethikunterricht; ich WILL nicht, dass ein nahöstlicher Hirtengott meine Kultur dominiert! Und ich kriege das mit meiner Familie bestens hin...
    keiner hält dich davon ab Weihnachenten auszulassen und dir anstatt Engel die Jahresendflügelfiguren ins Zimmer zu stellen. Du kannst auch ne riesen Kinderparty am 1. Mai feiern und zusammen mit der Antifa den brennenden Autos zuschauen, keiner zwingt dich etwas zu feiern das du nicht willst - das is das schöne an einem liberalen Staat und eben genau das Gegenteil von dem was du offenbar willst - die DDR lässt grüssen.
    Gleiches gilt für andere heidnische Bräuche wie zB Neujahr

    Übrigends sehe ich kaum einen relevanten Unterschied zwischen Ethik und Religionsunterricht - in beiden wird Ethik und Moral gepredigt, die eine Seite beruft sich auf Religion die andere auf ihrer persönliche Ideologie und Wertvorstellung...prinzipiell für einen ideologiefreien und religionsfreien Menschen wie mich kommt bei beiden hinten das gleiche raus.
    “Der Politischen Korrektheit geht es nicht darum, eine abweichende Meinung als falsch zu erweisen, sondern den abweichend Meinenden als unmoralisch zu verurteilen. Man kritisiert abweichende Meinungen nicht mehr, sondern hasst sie einfach. Wer widerspricht, wird nicht widerlegt, sondern zum Schweigen gebracht.”
    Prof.Dr. Norbert Bolz, Medienwissenschaftler

  6. #626
    Erfahrener Kamikaze Benutzerbild von Trantor
    Registriert seit
    11.01.2012
    Ort
    Südwesten
    Beiträge
    15.040

    Standard AW: Der Atheistenstrang

    Zitat Zitat von amendment Beitrag anzeigen
    Ich erinnere mich da gleich an mehrere Dokus zum Thema, wo man unisono davon ausging, dass es den historischen Jesus wohl tatsächlich gab. (Irgendwelche Niederschriften zur Anklage sowohl seitens der herodianischen Gerichtsbarkeit sowie auch römische Anklagenachweise bezüglich aufrührerischer Tätigkeiten.)

    Mir ist es egal, ob es diesen Jesus je gab. Er war jedenfalls ein Mensch, sollte er je gelebt haben.
    Das bestreitet nichtmal die Kirche, sonst hätte er ja auch nicht sterben können.
    “Der Politischen Korrektheit geht es nicht darum, eine abweichende Meinung als falsch zu erweisen, sondern den abweichend Meinenden als unmoralisch zu verurteilen. Man kritisiert abweichende Meinungen nicht mehr, sondern hasst sie einfach. Wer widerspricht, wird nicht widerlegt, sondern zum Schweigen gebracht.”
    Prof.Dr. Norbert Bolz, Medienwissenschaftler

  7. #627
    Mitglied Benutzerbild von amendment
    Registriert seit
    10.09.2019
    Ort
    Kyffhäuser
    Beiträge
    1.773

    Standard AW: Der Atheistenstrang

    Zitat Zitat von Trantor Beitrag anzeigen
    Übrigens sehe ich kaum einen relevanten Unterschied zwischen Ethik und Religionsunterricht - in beiden wird Ethik und Moral gepredigt, die eine Seite beruft sich auf Religion die andere auf ihrer persönliche Ideologie und Wertvorstellung...prinzipiell für eine ideologiefreien und religionsfreien Menschen wie mich kommt bei beiden hinten das gleiche raus.

    Du, ich kenne durch meine drei Kinder sowohl den Religionsunterricht als auch den Ethikunterricht (am Gymnasium).

    Da besteht aber ein eklatanter Unterschied bezüglich der Inhalte und des Anspruchs. Der Ethikunterricht wird von Philosophie-Lehrern gehalten - und dieser ist laut unserer Kinder deutlich "schwerer" zu verstehen als die "leichte" Religionsvariante. Unser Jüngster wechselte kürzlich zu Religion, weil er sich so bessere Noten erhofft. Atheist hin, Atheist her... ;-)
    Mit Kraft durch Freude Rettung vor der Erlösung!

  8. #628
    Mitglied
    Registriert seit
    23.07.2006
    Beiträge
    17.675

    Standard AW: Der Atheistenstrang

    Zitat Zitat von amendment Beitrag anzeigen
    Wenn du die Monumental-Ästhetik des Neoklassizismus als "schwul" bezeichnest.... bitte sehr. Mit dieser Meinung bist du recht allein auf weiter Flur....
    Die Knabenliebe ist doch für das antike Griechenland und zumindest teilweise auch für Rom dokumentiert. Natürlich findet das auch seine Entsprechung in der Kunst. Der Neoklassizismus knüpft an diese an. Natürlich hat man also auch dort diese Anleihen.

  9. #629
    Mitglied Benutzerbild von amendment
    Registriert seit
    10.09.2019
    Ort
    Kyffhäuser
    Beiträge
    1.773

    Standard AW: Der Atheistenstrang

    Zitat Zitat von Trantor Beitrag anzeigen
    Das bestreitet nichtmal die Kirche, sonst hätte er ja auch nicht sterben können.
    Sicher, aber Nurmalso bestreitet ja generell die "physische" Existenz der historischen Figur Jesu.
    Mit Kraft durch Freude Rettung vor der Erlösung!

  10. #630
    Mitglied Benutzerbild von amendment
    Registriert seit
    10.09.2019
    Ort
    Kyffhäuser
    Beiträge
    1.773

    Standard AW: Der Atheistenstrang

    Zitat Zitat von Valdyn Beitrag anzeigen
    Die Knabenliebe ist doch für das antike Griechenland und zumindest teilweise auch für Rom dokumentiert. Natürlich findet das auch seine Entsprechung in der Kunst. Der Neoklassizismus knüpft an diese an. Natürlich hat man also auch dort diese Anleihen.
    Ganz sicher nicht!

    Der Neoklassizismus ist epochal rein auf die monumentale Ästhetik ausgerichtet und goutiert keinerlei sexuell basierte Lebensweisen aus der Antike.
    Mit Kraft durch Freude Rettung vor der Erlösung!

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Nutzer die den Thread gelesen haben : 175

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben