+ Auf Thema antworten
Seite 1 von 16 1 2 3 4 5 11 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 259

Thema: Trump wird wohl im Amt bleiben. Der Spiegel

Hybrid-Darstellung

  1. #1
    Mitglied Benutzerbild von goldi
    Registriert seit
    04.10.2015
    Beiträge
    2.050

    Standard Trump wird wohl im Amt bleiben. Der Spiegel

    Der Spiegel schreibt auf seiner Seite:
    Entscheidung im US-Senat Amtsenthebungsverfahren gegen Trump - keine weiteren Zeugen geplant

    John Bolton wird US-Präsident Donald Trump nicht vor dem Senat belasten können.
    Beim Impeachmentverfahren stimmten die Senatoren gegen die Einladung weiterer Zeugen.
    Trump wird wohl im Amt bleiben.

    31.01.2020, 23:55 Uhr[Links nur für registrierte Nutzer]
    Spät, aber nicht zu spät kommt diese Einsicht beim Zentralorgan der Ewigmorgigen.
    auf Ignorier-Liste u.a. amendment ;Grov,ichdarfdas,Brotzeit,Minimalphilosoph

  2. #2
    Mitglied Benutzerbild von Kaktus
    Registriert seit
    09.08.2017
    Beiträge
    7.772

    Standard AW: Trump wird wohl im Amt bleiben. Der Spiegel

    Zitat Zitat von goldi Beitrag anzeigen
    Der Spiegel schreibt auf seiner Seite:
    Entscheidung im US-Senat Amtsenthebungsverfahren gegen Trump - keine weiteren Zeugen geplant

    John Bolton wird US-Präsident Donald Trump nicht vor dem Senat belasten können.
    Beim Impeachmentverfahren stimmten die Senatoren gegen die Einladung weiterer Zeugen.
    Trump wird wohl im Amt bleiben.

    31.01.2020, 23:55 Uhr[Links nur für registrierte Nutzer]
    Spät, aber nicht zu spät kommt diese Einsicht beim Zentralorgan der Ewigmorgigen.
    Es lässt sich nun aber auch nicht mehr weg leugnen
    Deutschland ist nicht mehr mein Land - Merkel + den dt. Volksvertretern sei Dank!
    GG 20,2 !!! - Immer dran denken:
    youtube.com/watch?v=f5PMX_FzRzw
    Die Großen hören auf zu herrschen, wenn die Kleinen aufhören zu kriechen - F. Schiller. Mi casa es tu casa". Nee, denkste. Raus!
    EU: Wattzahl bei Staubsaugern zum Strom sparen senken, aber E-Autos pushen. Genau mein Humor!

  3. #3
    Mitglied Benutzerbild von Tyl
    Registriert seit
    16.08.2017
    Beiträge
    1.145

    Standard AW: Trump wird wohl im Amt bleiben. Der Spiegel

    Zitat Zitat von goldi Beitrag anzeigen
    Der Spiegel schreibt auf seiner Seite:
    Entscheidung im US-Senat Amtsenthebungsverfahren gegen Trump - keine weiteren Zeugen geplant

    John Bolton wird US-Präsident Donald Trump nicht vor dem Senat belasten können.
    Beim Impeachmentverfahren stimmten die Senatoren gegen die Einladung weiterer Zeugen.
    Trump wird wohl im Amt bleiben.

    31.01.2020, 23:55 Uhr[Links nur für registrierte Nutzer]
    Spät, aber nicht zu spät kommt diese Einsicht beim Zentralorgan der Ewigmorgigen.
    Dafür, dass du den SPIEGEL als Quelle angibst, solltest du lebenslänglich bekommen.

  4. #4
    Anarchotechnokrat Benutzerbild von Zyankali
    Registriert seit
    27.01.2016
    Beiträge
    6.631

    Standard AW: Trump wird wohl im Amt bleiben. Der Spiegel

    war doch von vorne herein klar...
    Sollte irgend etwas in diesem Text Verwirrung stiften, ignorieren Sie bitte das gesamte Produkt.

  5. #5
    Wetterleuchten Benutzerbild von Makkabäus
    Registriert seit
    14.11.2012
    Beiträge
    13.819

    Standard AW: Trump wird wohl im Amt bleiben. Der Spiegel

    Zitat Zitat von Zyankali Beitrag anzeigen
    war doch von vorne herein klar...
    Nach der Russland-Lachnummer der Lügenpresse, die Schmierenkampagne gegen Brett Kavanaugh, ein weiterer Triumph.

    Egal was die Gegenseite sich noch alles ausdenken wird, Trump wird sie alle in die Tasche stecken.
    Die tiefsten Brunnen tragen die höchsten Wasser - Meister Eckhart

  6. #6
    Gottes Notfallplan Benutzerbild von Affenpriester
    Registriert seit
    19.01.2011
    Ort
    Limbus
    Beiträge
    39.630

    Standard AW: Trump wird wohl im Amt bleiben. Der Spiegel

    Man kann ja von Trump halten was man will aber wegen so einem Piss enthebt man keinen vom Volk legitimierten Präsidenten seines Amtes. Das Amtsenthebungsverfahren gegen Bill Clinton war damals mindestens genauso beknackt gewesen.
    Der ganze Watergate-Scheiß damals wäre ein Anlass gewesen aber Nixon kam diesem Verfahren ja zuvor. Von so etwas sind wir hier meilenweit entfernt.
    Geändert von Affenpriester (01.02.2020 um 04:42 Uhr)
    Das Intelligenteste, das eine Frau zustandebringen kann, ist ein Sohn.

  7. #7
    Mitglied Benutzerbild von Zack1
    Registriert seit
    21.01.2009
    Beiträge
    1.309

    Standard AW: Trump wird wohl im Amt bleiben.

    Typisches Beispiel wie verstrahlt die deutschen Großmedien sind.


    Kein US Präsident vor ihm wurde derart massiv von vornherein angegriffen, kritisiert und
    versucht lächerlich zu machen.
    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Der SCHWARZE Präsident Hussein Barack Hussein Obama II wurde (war er zwar nicht, siehe seine Mutter Stanley Ann Dunham
    [Links nur für registrierte Nutzer] aber die deutsche Presse bestand und besteht bis heute drauf.) Hat erst mal den Friedensnobelpreis bekommen.
    Das der SCHWARZE B. H. O. II Gitmo nicht wie versprochen geschlossen hat, die Miranda Gesetze aufgeweicht, es keine Steuererhörungen für (wirklich Reiche) gab und B. H. O. II für die Todesstrafe ist außerdem die extralegalen Tötungen mit Drohnen erheblich ausgeweitet. Außerdem "deporter in chief" im Spitzenjahr hat er rd. 365.000
    Menschen abschieben lassen. Kein Thema.

    Trump hingegen hat TTIP beerdigt , keinen Krieg angefangen und die illegale Masseneinwanderung
    in die USA gedrosselt und Jobs geschaffen. Würde mich nicht besonders stören, aber es sind die verschiedenen Maßstäbe die angelegt werden. Wer Verschwörungstheorien mag könnte an die Ostküste der USA denken.


    Zu einem Rücktrittsgrund gehört schon ein wenig mehr. Z. B. das Trump den "Verteidungs"haushalt stark erhöht
    (hat er) und das er / Familie / Vertrauten viele Aktien von Rüstungsfirmen gehören.

    Es war von vornherein klar, weil die Republikaner die Mehrheit im Senat haben.
    Politisch sind die Dems in den USA blank, die haben politisch nichts was sie Mister T. entgegenzusetzen haben. Sie haben auch noch keinen Präsidentschaftskandidaten.

    Abgesehen davon das in den USA die doofe, linksversiffte deutsche Presse weniger interessiert
    als ein benutztes Stück Toilettenpapier. Die haben umsonst gehetzt, sich wieder geirrt (Trump ist
    ein besserer Pausenclown als Präsidentschaftskandidat (siehe Zeit Herausgeber Josef Joffe).

    Deutsche Presse verwechselt sich mit Kindergärtnern und Sozialpädagogen. Die meinen
    sie haben einen Erziehungsauftrag (von wem soll der sein?) und müssten den dummen
    Deutschen die (ihre) Welt erklären.

    Man kann sie nur verachten.
    Geändert von Zack1 (01.02.2020 um 06:58 Uhr)
    Jakob Augstein am 02.02.2013 in Augstein und Blome zu Blome (Bild Zeitung). Zitat

    "Wir gehören doch beide zur Mittelklasse".

  8. #8
    Gottes Notfallplan Benutzerbild von Affenpriester
    Registriert seit
    19.01.2011
    Ort
    Limbus
    Beiträge
    39.630

    Standard AW: Trump wird wohl im Amt bleiben.

    Zitat Zitat von Zack1 Beitrag anzeigen
    Typisches Beispiel wie verstrahlt die deutschen Großmedien sind.


    Kein US Präsident vor ihm wurde derart massiv von vornherein angegriffen, kritisiert und
    versucht lächerlich zu machen.
    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Der SCHWARZE Präsident Hussein Barack Hussein Obama II wurde (war er zwar nicht, siehe seine Mutter Stanley Ann Dunham
    [Links nur für registrierte Nutzer] aber die deutsche Presse bestand und besteht bis heute drauf.) Hat erst mal den Friedensnobelpreis bekommen.
    Das der SCHWARZE B. H. O. II Gitmo nicht wie versprochen geschlossen hat, die Miranda Gesetze aufgeweicht, es keine Steuererhörungen für (wirklich Reiche) gab und B. H. O. II für die Todesstrafe ist außerdem die extralegalen Tötungen mit Drohnen erheblich ausgeweitet. Außerdem "deporter in chief" im Spitzenjahr hat er rd. 365.000
    Menschen abschieben lassen. Kein Thema.

    Trump hingegen hat TTIP beerdigt , keinen Krieg angefangen und die illegale Masseneinwanderung
    in die USA gedrosselt und Jobs geschaffen. Würde mich nicht besonders stören, aber es sind die verschiedenen Maßstäbe die angelegt werden. Wer Verschwörungstheorien mag könnte an die Ostküste der USA denken.


    Zu einem Rücktrittsgrund gehört schon ein wenig mehr. Z. B. das Trump den "Verteidungs"haushalt stark erhöht
    (hat er) und das er / Familie / Vertrauten viele Aktien von Rüstungsfirmen gehören.

    Es war von vornherein klar, weil die Republikaner die Mehrheit im Senat haben.
    Politisch sind die Dems in den USA blank, die haben politisch nichts was sie Mister T. entgegenzusetzen haben. Sie haben auch noch keinen Präsidentschaftskandidaten.

    Abgesehen davon das in den USA die doofe, linksversiffte deutsche Presse weniger interessiert
    als ein benutztes Stück Toilettenpapier. Die haben umsonst gehetzt, sich wieder geirrt (Trump ist
    ein besserer Pausenclown als Präsidentschaftskandidat (siehe Zeit Herausgeber Josef Joffe).

    Deutsche Presse verwechselt sich mit Kindergärtnern und Sozialpädagogen. Die meinen
    sie haben einen Erziehungsauftrag (von wem soll der sein?) und müssten den dummen
    Deutschen die (ihre) Welt erklären.

    Man kann sie nur verachten.
    Wobei Trump mit seinem Auftreten nun wirklich um Ablehnung bettelt, der legt es voll drauf an ... deswegen braucht er sich auch nicht zu beschweren.
    Das Intelligenteste, das eine Frau zustandebringen kann, ist ein Sohn.

  9. #9
    „Ich liebe – Ich liebe doch alle – alle Menschen – Na ich liebe doch – Ich setze mich doch dafür ein.“ Benutzerbild von Bolle
    Registriert seit
    17.07.2014
    Beiträge
    23.866

    Standard AW: Trump wird wohl im Amt bleiben.

    Zitat Zitat von Affenpriester Beitrag anzeigen
    Wobei Trump mit seinem Auftreten nun wirklich um Ablehnung bettelt, der legt es voll drauf an ... deswegen braucht er sich auch nicht zu beschweren.
    Ich finde ihn eher lustig und belebend! Und er ist erfolgreich! Das ganze Gegenteil von Merkel!
    "Politiker und Journalisten. Das sind beides Kategorien von Menschen, denen gegenüber größte Vorsicht geboten ist: Denn beide reichen vom Beinahe-Staatsmann zu Beinahe-Verbrechern. Und der Durchschnitt bleibt Durchschnitt."

    Helmut Schmidt In einer Rede vor Studenten in Freiburg, 1995

  10. #10
    Gottes Notfallplan Benutzerbild von Affenpriester
    Registriert seit
    19.01.2011
    Ort
    Limbus
    Beiträge
    39.630

    Standard AW: Trump wird wohl im Amt bleiben.

    Zitat Zitat von Bolle Beitrag anzeigen
    Ich finde ihn eher lustig und belebend! Und er ist erfolgreich! Das ganze Gegenteil von Merkel!
    Ich find auch toll, dass der da ist. Der bringt Stimmung in die Bude und ist so herrlich ignorant.
    Das Intelligenteste, das eine Frau zustandebringen kann, ist ein Sohn.

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Pro NRW wird es wohl ins Europaparlament schaffen!
    Von Varg im Forum Parteien / Wahlen
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 22.05.2014, 19:59
  2. US-Ökonom: Deutschland wird – ja, was wohl?
    Von Leila im Forum Deutschland
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 11.08.2011, 14:54
  3. Pröll muss wohl bis Mittwoch im Spital bleiben
    Von carpe diem im Forum Österreich-Forum
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 20.03.2011, 19:06
  4. Merkel wird geehrt, von wem wohl
    Von Widder58 im Forum Internationale Politik / Globalisierung
    Antworten: 58
    Letzter Beitrag: 24.01.2011, 18:45

Nutzer die den Thread gelesen haben : 174

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben