+ Auf Thema antworten
Seite 3 von 26 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 7 13 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 21 bis 30 von 259

Thema: Trump wird wohl im Amt bleiben. Der Spiegel

  1. #21
    „Ich liebe – Ich liebe doch alle – alle Menschen – Na ich liebe doch – Ich setze mich doch dafür ein.“ Benutzerbild von Bolle
    Registriert seit
    17.07.2014
    Beiträge
    22.902

    Standard AW: Trump wird wohl im Amt bleiben.

    Zitat Zitat von Nationalix Beitrag anzeigen
    Sagen wir mal so, Trump schert sich einen Dreck um die Gepflogenheiten und Abläufe, die in einer Regierung nun mal notwendig sind. Er setzt sich einfach drüber hinweg. Auch sein ständiges hire-and-fire beim Personal ist nicht gerade vertrauenserweckend. Wenn Trump genauso sprunghaft und willkürlich sein Unternehmen geführt hat, hätte ich dort nicht arbeiten wollen.
    Er ist kein gelernter Politiker! Eher ein Businessman, ein Verkäufer mit dem Charakter eines Gebrauchtwagenhändlers!
    "Politiker und Journalisten. Das sind beides Kategorien von Menschen, denen gegenüber größte Vorsicht geboten ist: Denn beide reichen vom Beinahe-Staatsmann zu Beinahe-Verbrechern. Und der Durchschnitt bleibt Durchschnitt."

    Helmut Schmidt In einer Rede vor Studenten in Freiburg, 1995

  2. #22
    Mitglied Benutzerbild von solg
    Registriert seit
    01.10.2015
    Beiträge
    7.890

    Standard AW: Trump wird wohl im Amt bleiben.

    Zitat Zitat von Bolle Beitrag anzeigen
    Er ist kein gelernter Politiker! Eher ein Businessman, ein Verkäufer mit dem Charakter eines Gebrauchtwagenhändlers!
    Showmaker.
    Einfach bei youtube "Trump WWF" eingeben, da gibts ein älteres Video, was seine Präsidentschaft und seine Beliebtheit beim Volk (anhand der ausflippenden Zuschauer) in kurzer Zeit sehr schön veranschaulicht....

  3. #23
    Mitglied Benutzerbild von Jay
    Registriert seit
    09.03.2016
    Beiträge
    5.283

    Standard AW: Trump wird wohl im Amt bleiben. Der Spiegel

    Zitat Zitat von Reichs_Adler Beitrag anzeigen
    Es amüsiert mich daher immer sehr, wenn linke Spinner, aufgehetzt von Schmierblättern wie dem Spiegel, in Trump den Leibhaftigen sehen. [..]
    Dies zeigt, dass das Ganze eine reine Show ist, die besonders gut für die Medien ist, da die Quote und die Klicks steigen, während sich die Politik nicht wesentlich ändert. Trumps Politik kommt nur reichen Leuten zugute, und wenn er sich nicht wie ein Clown verhalten würde, hätte er weniger Gegner. Obama tat nichts anderes und deportierte sogar viel mehr Ausländer als Trump, und dennoch wurde er als großer progressiver Held gefeiert. Grundsätzlich spielt es keine Rolle, ob der amerikanische Imperialismus von einer Frau, einem weißen oder einem schwarzen Mann, ausgeübt wird. Die gleiche Politik bleibt und wird sich nie ändern.

  4. #24
    Mitglied Benutzerbild von solg
    Registriert seit
    01.10.2015
    Beiträge
    7.890

    Standard AW: Trump wird wohl im Amt bleiben. Der Spiegel

    Zitat Zitat von Jay Beitrag anzeigen
    Dies zeigt, dass das Ganze eine reine Show ist, die besonders gut für die Medien ist, da die Quote und die Klicks steigt, während sich die Politik nicht wesentlich ändert. Trumps Politik kommt nur reichen Leuten zugute, und wenn er sich nicht wie ein Clown verhalten würde, hätte er weniger Gegner. Obama tat nichts anderes und deportierte sogar viel mehr Ausländer als Trump, und dennoch wurde er als großer progressiver Held gefeiert.
    Trump ist einfach nur das Foto-Negativ von Obama... bzw. vice versa...
    Für diejenigen, die jetzt den Trump ausbuhen (und ihn damit erst bei seinen Fans so richtig wachsen lassen), war Obama der Messias.
    Und für diejenigen, die Obama ausgebuht haben, war Trump die letzte Rettung.
    Wie geschrieben, es ist wie früher beim Kasperletheater... wer erinnert sich nicht: die rotzigen Kinder waren auf der Seite des Krokodils, die artigen Kinder haben mit dem Kasperle mitgefiebert... haben ihn als Zuschauer z.B. gewarnt und laut aufgeschrien, wenn sie sahen, dass das Krokodil von links oder rechts auftauchte... diese Interaktion mit den Protagonisten auf der Bühne gibt es heute noch bei unserer Mitmachdemokratie...

  5. #25
    Mitglied Benutzerbild von Reichs_Adler
    Registriert seit
    06.09.2012
    Beiträge
    666

    Standard AW: Trump wird wohl im Amt bleiben. Der Spiegel

    Trump wird eben nicht wegen dem gehasst was er tut, sondern wegen dem, wie er es tut. Obama und andere Präsidenten waren staatsmännischer, die haben nach außen hin immerhin noch so getan, als wäre ihnen die Meinung von Figuren wie Merkel wichtig und als würde mit solchen Leuten richtig verhandelt. So konnten Merkel und Co ihr Gesicht wahren, während die USA trotzdem gemacht haben was sie wollten. Trump benimmt sich oft wie ein Clown und sagt dabei ganz offen, dass Leute wie Merkel ihn mal können. Dabei bleibt er trotzdem der mächtigste Mann der Welt und setzt US Interessen durch, nur das er Merkel und Co so lächerlich macht. Da heißt es dann, dass ein Spinner ihnen auf der Nase rum tanzt.

  6. #26
    Mitglied Benutzerbild von herberger
    Registriert seit
    13.11.2006
    Beiträge
    35.958

    Standard AW: Trump wird wohl im Amt bleiben. Der Spiegel

    Trump ist der ehrlichste US Präsident seit Georg Washington, allerdings weiß ich nicht wie ehrlich Georg Washington war.

    Deutschstämmige US Präsidenten

    Martin van Buren

    Herbert Hoover (Huber)

    Dwight. D. Eisenhower

    Donald Trump
    Antirassismus ist Tyrannei und hoch gefährliche Volksverhetzung.

    "Der EU -Sozialismus funktioniert solange bis den Deutschen das Geld ausgeht"

  7. #27
    ludi incipiant Benutzerbild von Nationalix
    Registriert seit
    23.09.2008
    Ort
    Dreckloch Berlin
    Beiträge
    21.621

    Standard AW: Trump wird wohl im Amt bleiben. Der Spiegel

    Zitat Zitat von Reichs_Adler Beitrag anzeigen
    Trump wird eben nicht wegen dem gehasst was er tut, sondern wegen dem, wie er es tut. Obama und andere Präsidenten waren staatsmännischer, die haben nach außen hin immerhin noch so getan, als wäre ihnen die Meinung von Figuren wie Merkel wichtig und als würde mit solchen Leuten richtig verhandelt. So konnten Merkel und Co ihr Gesicht wahren, während die USA trotzdem gemacht haben was sie wollten. Trump benimmt sich oft wie ein Clown und sagt dabei ganz offen, dass Leute wie Merkel ihn mal können. Dabei bleibt er trotzdem der mächtigste Mann der Welt und setzt US Interessen durch, nur das er Merkel und Co so lächerlich macht. Da heißt es dann, dass ein Spinner ihnen auf der Nase rum tanzt.
    Unsere Medien und auch die meisten Bürger können mit selbstbewusst auftretenden Politikern eben nicht mehr umgehen. Im Grunde gilt das gleiche für Putin und Erdogan: selbstbewusst und patriotisch, in unseren Medien verteufelt.
    We must meet the threat with our valor, our blood, indeed with our very lives to ensure that human civilization, not Islam, dominates this galaxy - now and always. (Sky Marshal Dienes, Starship Troopers).


  8. #28
    „Ich liebe – Ich liebe doch alle – alle Menschen – Na ich liebe doch – Ich setze mich doch dafür ein.“ Benutzerbild von Bolle
    Registriert seit
    17.07.2014
    Beiträge
    22.902

    Standard AW: Trump wird wohl im Amt bleiben. Der Spiegel

    Zitat Zitat von herberger Beitrag anzeigen
    Trump ist der ehrlichste US Präsident seit Georg Washington, allerdings weiß ich nicht wie ehrlich Georg Washington war.
    Der ja eigentlich Adam Weishaupt war!

    [Links nur für registrierte Nutzer]
    "Politiker und Journalisten. Das sind beides Kategorien von Menschen, denen gegenüber größte Vorsicht geboten ist: Denn beide reichen vom Beinahe-Staatsmann zu Beinahe-Verbrechern. Und der Durchschnitt bleibt Durchschnitt."

    Helmut Schmidt In einer Rede vor Studenten in Freiburg, 1995

  9. #29
    Beagle- Fan Benutzerbild von Veruschka
    Registriert seit
    21.03.2015
    Ort
    °° Mariposa Grove °°
    Beiträge
    2.340

    Standard AW: Trump wird wohl im Amt bleiben.

    Zitat Zitat von Zack1 Beitrag anzeigen
    Typisches Beispiel wie verstrahlt die deutschen Großmedien sind.


    Kein US Präsident vor ihm wurde derart massiv von vornherein angegriffen, kritisiert und
    versucht lächerlich zu machen.
    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Der SCHWARZE Präsident Hussein Barack Hussein Obama II wurde (war er zwar nicht, siehe seine Mutter Stanley Ann Dunham
    [Links nur für registrierte Nutzer] aber die deutsche Presse bestand und besteht bis heute drauf.) Hat erst mal den Friedensnobelpreis bekommen.
    Das der SCHWARZE B. H. O. II Gitmo nicht wie versprochen geschlossen hat, die Miranda Gesetze aufgeweicht, es keine Steuererhörungen für (wirklich Reiche) gab und B. H. O. II für die Todesstrafe ist außerdem die extralegalen Tötungen mit Drohnen erheblich ausgeweitet. Außerdem "deporter in chief" im Spitzenjahr hat er rd. 365.000
    Menschen abschieben lassen. Kein Thema.

    Trump hingegen hat TTIP beerdigt , keinen Krieg angefangen und die illegale Masseneinwanderung
    in die USA gedrosselt und Jobs geschaffen. Würde mich nicht besonders stören, aber es sind die verschiedenen Maßstäbe die angelegt werden. Wer Verschwörungstheorien mag könnte an die Ostküste der USA denken.


    Zu einem Rücktrittsgrund gehört schon ein wenig mehr. Z. B. das Trump den "Verteidungs"haushalt stark erhöht
    (hat er) und das er / Familie / Vertrauten viele Aktien von Rüstungsfirmen gehören.

    Es war von vornherein klar, weil die Republikaner die Mehrheit im Senat haben.
    Politisch sind die Dems in den USA blank, die haben politisch nichts was sie Mister T. entgegenzusetzen haben. Sie haben auch noch keinen Präsidentschaftskandidaten.

    Abgesehen davon das in den USA die doofe, linksversiffte deutsche Presse weniger interessiert
    als ein benutztes Stück Toilettenpapier. Die haben umsonst gehetzt, sich wieder geirrt (Trump ist
    ein besserer Pausenclown als Präsidentschaftskandidat (siehe Zeit Herausgeber Josef Joffe).

    Deutsche Presse verwechselt sich mit Kindergärtnern und Sozialpädagogen. Die meinen
    sie haben einen Erziehungsauftrag (von wem soll der sein?) und müssten den dummen
    Deutschen die (ihre) Welt erklären.

    Man kann sie nur verachten.
    Au weia, putz dir mal den Sabber von der Backe.
    Ich muss schon sagen, Trump- Anhänger sind noch verstrahlter als Trump selbst.

    Gehen wir es mal durch:
    in Davos sagt er, dass er 6,7 Mio. Jobs geschaffen hat.
    Tatsächlich hat sein eigenes US- Arbeitsministerium Zahlen veröffentlicht, die belegen, dass in der Amtszeit von Obama weit mehr Jobs entstanden sind.
    Wie erklärst du dir denn das? Und komm mir nicht mit dem üblichen Mimimi, dass sowas nur von den bösen, deutsch Systemmedien verbreitet wird.
    Nein, hier ein link zu forbes: [Links nur für registrierte Nutzer]
    Tragischer Weise geht es insbesondere den Bereichen, wo Trump bei seinem Amtsantritt Hilfe versprach, immer weiter Berg ab.
    Beispielsweise durch seinen Handelskrieg mit China hat er der amerikanischen Landwirtschaft massiv geschadet. Denen ist ein wichtiger Absatzmarkt weggebrochen, weil die Chinesen US- Agrarprodukte mit Importabgaben belegen.

    Wirklich Comedy hat er aber geboten, als er in Davos sagte, dass er "die sauberste Luft und das sauberste Wasser will"
    Wie passt denn diese Aussage mit dem Austritt aus dem Klimaabkommen zusammen?
    Selbst wenn er diese großen Dürren und daraus resultierende Feuer in Australien derzeit ignoriert, kann er das doch nicht in seinem eigenen Land (Kalifornien) ignorieren.
    Worte zum Fracking oder zu Energie- und Bergbauprojekte in Alaskas Regenwald schenk ich mir mal. Kann ja jeder selber nachlesen, was "Mr. T" dort plant.


    In einem gebe ich dir aber Recht, Zack. Die Demokraten haben es in all den Jahren nicht geschafft einen ernst zu nehmenden Gegenkandidaten aufzubauen.
    Wenn die wirklich nur die zwei Greise Sanders und Biden haben, dann gute Nacht USA.
    Na ja, wir werden sehen, was im November raus kommt.
    a little party never killed nobody

  10. #30
    HPF Server - Administrator Benutzerbild von Klopperhorst
    Registriert seit
    27.11.2005
    Beiträge
    57.029

    Standard AW: Trump wird wohl im Amt bleiben. Der Spiegel

    Zitat Zitat von Nationalix Beitrag anzeigen
    Eine gute Entscheidung der Republikaner im Senat. Trump wird wiedergewählt und meine US-Aktien bleiben stabil und steigen.
    Trump und Putin sind derzeit die Garanten der Stabilität.
    Spannend wird, was nach denen kommt.

    Und dann steht ja auch noch die Frage an, was nach Merkel kommt.

    ---
    "Groß ist die Wahrheit, und sie behält den Sieg" (3. Esra)

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Pro NRW wird es wohl ins Europaparlament schaffen!
    Von Varg im Forum Parteien / Wahlen
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 22.05.2014, 19:59
  2. US-Ökonom: Deutschland wird – ja, was wohl?
    Von Leila im Forum Deutschland
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 11.08.2011, 14:54
  3. Pröll muss wohl bis Mittwoch im Spital bleiben
    Von carpe diem im Forum Österreich-Forum
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 20.03.2011, 19:06
  4. Merkel wird geehrt, von wem wohl
    Von Widder58 im Forum Internationale Politik / Globalisierung
    Antworten: 58
    Letzter Beitrag: 24.01.2011, 18:45

Nutzer die den Thread gelesen haben : 174

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben