+ Auf Thema antworten
Seite 12 von 19 ErsteErste ... 2 8 9 10 11 12 13 14 15 16 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 111 bis 120 von 187

Thema: Transgender bei Olympia 2020 in Tokio

  1. #111
    GESPERRT
    Registriert seit
    01.05.2019
    Beiträge
    3.143

    Standard AW: Transgender bei Olympia 2020 in Tokio

    Zitat Zitat von der Karl Beitrag anzeigen
    Was glaubt Ihr - bekommen die Japaner es noch hin, dass die Spiele stattfinden? Gönnen würde ich es ihnen - für mich eines der wenigen Länder auf dem Planeten, wo es nix zu meckern gibt.
    Auch bei denen ist nicht alles vorbildlich. Ich selber bin auch mittlerweile gegenüber Asiaten kritischer, skeptischer und misstrauischer.

  2. #112
    Mitglied Benutzerbild von der Karl
    Registriert seit
    20.12.2016
    Ort
    HD
    Beiträge
    5.045

    Standard AW: Transgender bei Olympia 2020 in Tokio

    Zitat Zitat von Blaz Beitrag anzeigen
    Auch bei denen ist nicht alles vorbildlich. Ich selber bin auch mittlerweile gegenüber Asiaten kritischer, skeptischer und misstrauischer.
    Ich war/bin ja schon berufsbedingt ein Skeptiker hoch drei - bei Japanern/SüdK. habe ich allerdings kein schlechtes Gefühl - so vom feeling her
    Einst Anführer einer Moped-Gang!

  3. #113
    GESPERRT
    Registriert seit
    01.05.2019
    Beiträge
    3.143

    Standard AW: Transgender bei Olympia 2020 in Tokio

    Zitat Zitat von der Karl Beitrag anzeigen
    Ich war/bin ja schon berufsbedingt ein Skeptiker hoch drei - bei Japanern/SüdK. habe ich allerdings kein schlechtes Gefühl - so vom feeling her
    Vor kurzem irgendwo was über den psychischen Aspekt bei Asiaten gelesen, dass die nicht auch ebenfalls ne große Gefahr darstellen (können), sondern dass viele Weiße denen blind trauen. Ich muss aber zugeben, dass es ne Zeit gab, wo ich richtig schiss vor denen hatte. Hatte zu einem großen Teil mit dem ganzen Martial-Arts Zeug zu tun.

  4. #114
    Mitglied
    Registriert seit
    15.12.2011
    Ort
    am Höllenschlund
    Beiträge
    12.217

    Standard AW: Transgender bei Olympia 2020 in Tokio

    Zitat Zitat von KatII Beitrag anzeigen
    Willkommen in der Kasperwelt, weibliche Penise dürfen in Frauenwettbewerben abräumen.


    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Freut ihr euch auch auf diese Freakshow?
    Habe die Freaks etwa keine eigenen Efnalympics?

  5. #115
    Re-Re-Educated Benutzerbild von derRevisor
    Registriert seit
    25.09.2007
    Ort
    Gayrope
    Beiträge
    8.414

    Standard AW: Transgender bei Olympia 2020 in Tokio

    Zitat Zitat von mathetes Beitrag anzeigen
    Hat nicht mal eine Transe beim Boxen eine Frau halb tot geschlagen?
    Ja: Das war Regina Halmich gegen Stefan Raab.

  6. #116
    Mitglied Benutzerbild von der Karl
    Registriert seit
    20.12.2016
    Ort
    HD
    Beiträge
    5.045

    Standard AW: Transgender bei Olympia 2020 in Tokio

    [Bilder nur für registrierte Nutzer]

    Sieht nicht gut aus für die Spiele!
    Einst Anführer einer Moped-Gang!

  7. #117
    Mitglied Benutzerbild von der Karl
    Registriert seit
    20.12.2016
    Ort
    HD
    Beiträge
    5.045

    Standard AW: Transgender bei Olympia 2020 in Tokio

    Japan ruft Notstand in Tokio aus

    • Stand: 12:39 Uhr
    • Dauer 35 Sek


    Während der Olympischen Spiele wird in Tokio erneut der Corona-Notstand herrschen. Er soll bis zum 22. August dauern. Unklar ist noch, welche Auswirkungen das auf die Zulassung von Zuschauern während der Olympischen Spiele hat.
    ...................

    [Links nur für registrierte Nutzer]
    Einst Anführer einer Moped-Gang!

  8. #118
    uffbasse! Benutzerbild von Bolle
    Registriert seit
    17.07.2014
    Beiträge
    27.932

    Standard AW: Transgender bei Olympia 2020 in Tokio

    Gibt es bald, neben Männer und Frauenwettbewerben, eine dritte Kategorie für "Nicht-binäre-Personen"? Allermeist sind es ja Männer die sich als Frauen empfinden und dann auch in deren Wettbewerben starten wollen" Umgekehrt dürfte das Verlangen verschwindend gering sein. Ich kenne keine Frau die bei den Männern starten will. warum wohl?

    Intersexualität: Macht ein Testosteronlimit den Sport gerechter?

    Mann gegen Mann, Frau gegen Frau. Die Trennung soll Wettkämpfe fair machen, mit Testosteron als Maß. Doch die Regeln sind zu überdenken, wie die Geschichte von Olympiasiegerin Caster Semenya und aktuelle Erkenntnisse aus der Forschung zeigen.
    von [Links nur für registrierte Nutzer]
    [Bilder nur für registrierte Nutzer]
    © Franck Robichon / dpa / picture alliance (Ausschnitt)



    Caster Semenya ist eine Weltklasse-Sportlerin. Dreimal Gold bei Weltmeisterschaften, zweimal Gold bei Olympia. Doch im Herbst 2019 verzichtete sie auf die Teilnahme an der WM und auch bei den Olympischen Spielen in Tokio wird sie nicht dabei sein. Weil sie wegen der umstrittenen »Testosteron-Regel« in ihrer Paradedisziplin auf 800 Metern nicht antreten darf, wich die Olympiasiegerin auf die Langstrecke aus und scheiterte mehrfach an der Olympianorm.
    weiter auf: [Links nur für registrierte Nutzer]


    Und wieder ist es eine verschwindend kleine Minderheit, die auf ihr angebliches Recht pocht und damit einen fairen Wettkampf unmöglich macht!
    Sperrt diese Testosteron-Boliden und gut iss!

    [Bilder nur für registrierte Nutzer]
    Mit Francine Niyonsaba, Caster Semenya und Margaret Wambui standen an den Olympischen Spielen 2016 in Rio drei intersexuelle Athletinnen auf dem Olympiapodest über 800 m der "Frauen".

    [Links nur für registrierte Nutzer]
    "Politiker und Journalisten. Das sind beides Kategorien von Menschen, denen gegenüber größte Vorsicht geboten ist: Denn beide reichen vom Beinahe-Staatsmann zu Beinahe-Verbrechern. Und der Durchschnitt bleibt Durchschnitt."

    Helmut Schmidt In einer Rede vor Studenten in Freiburg, 1995

  9. #119
    Mitglied Benutzerbild von der Karl
    Registriert seit
    20.12.2016
    Ort
    HD
    Beiträge
    5.045

    Standard AW: Transgender bei Olympia 2020 in Tokio

    Norm für den Weitsprung erfüllt - Prothesen-Springer Rehm klagt auf Olympia-Start

    Markus Rehm möchte bei den Olympischen Spielen im Weitsprung starten. Die Norm hat der 32-Jährige sogar deutlich erfüllt - allerdings mit einer Unterschenkelprothese. Rehm möchte jedoch nicht nur bei den Paralympics antreten und zieht deshalb jetzt sogar vor Gericht.
    ................
    [Bilder nur für registrierte Nutzer]

    [Links nur für registrierte Nutzer]


    Ich finde den Vorteil mit der Prothese so evident, dass ich an eine Zulassung nicht glaube bzw. hoffe.
    Einst Anführer einer Moped-Gang!

  10. #120
    Mitglied Benutzerbild von der Karl
    Registriert seit
    20.12.2016
    Ort
    HD
    Beiträge
    5.045

    Standard AW: Transgender bei Olympia 2020 in Tokio

    [Bilder nur für registrierte Nutzer]
    Einst Anführer einer Moped-Gang!

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Transgender im Kindergarten
    Von PeterEnis im Forum Gesellschaft / Soziales / Arbeit / Bildung / Familie
    Antworten: 123
    Letzter Beitrag: 16.02.2020, 14:37
  2. Umstrittene Transgender Toilette in den USA
    Von Esreicht! im Forum Gesellschaft / Soziales / Arbeit / Bildung / Familie
    Antworten: 67
    Letzter Beitrag: 18.06.2015, 07:19

Nutzer die den Thread gelesen haben : 114

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben