+ Auf Thema antworten
Seite 26 von 38 ErsteErste ... 16 22 23 24 25 26 27 28 29 30 36 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 251 bis 260 von 378

Thema: Endlich, auf so ein Urteil habe ich schon lange gewartet.

  1. #251
    Mitglied Benutzerbild von Blackbyrd
    Registriert seit
    18.04.2019
    Beiträge
    3.250

    Standard AW: Endlich, auf so ein Urteil habe ich schon lange gewartet.

    Zitat Zitat von Blackbyrd Beitrag anzeigen
    Warum nur hat der Richter, wenn kein Vorsatz bestand oder man es als Vorsatz auslegen kann, es als Mord eingestuft, so in "Namen des Volkes"?
    Zitat Zitat von cornjung Beitrag anzeigen
    Warum nur ist Käptn Blackbeard nicht Pirat geblieben, und hat seine Queen Anne's Revenge bewacht, statt hier Urteile zu kommentieren, die er nicht versteht ?
    Du sprichst nun den KäptnBlackbeard an, leider konnte ich diesen Namen nicht wieder nutzen, diesen hatte ich vor vielen vielen Jahren in einem anderen nicht mehr existierenden Forum genutzt.

    Dann bist du mit deiner "Feststellung" also schlauer als der Richter, der dieses Urteil gesprochen hat? Damit stehst du aber nicht alleine hier, viele geben sich ja halt schlauer. Vermutlich ist der Richter gar kein Richter, sondern ein Hochstapler.

  2. #252
    Mitglied Benutzerbild von Swesda
    Registriert seit
    04.09.2019
    Beiträge
    3.329

    Standard AW: Endlich, auf so ein Urteil habe ich schon lange gewartet.

    Zitat Zitat von Finch Beitrag anzeigen
    Naja, jetzt wird man aber einräumen müssen, dass keiner von uns weiß, wie es um den Angeklagten in diesem konkreten Fall beschaffen war. Wir kennen nicht die Akten, keine Verfahrensdetails, sondern einzig den Tenor aus den Medien. Ob die Unschuldsvermutung für ihn hätte greifen müssen oder nicht, ist der richterlichen Überzeugung auf Grundlage der Beweisaufnahme vorbehalten. Ich tue mich schwer damit, diese anzuzweifeln, wenn ich absolut gar nichts über den Sachverhalt weiß, außer dass der Typ bei einem Straßenrennen eine Frau überfahren hat. Ob das Urteil nun populistisch/rechtsfehlerhaft ist oder nicht, wird dann im Rechtsmittelverfahren entschieden. Dafür gibt es ja gerade die verschiedenen Instanzen. In der Rechtsprechung und Literatur ist es immerhin strittig, ob in einem solchen Fall Mord angenommen werden kann oder nicht. Von daher kann man eigentlich aus der Ferne nicht beurteilen, ob das Urteil nun richtig oder falsch war.

    Dass niemand einem Angeklagten in den Kopf schauen kann ist natürlich richtig. So gesehen ließe sich annehmen, Vorsatz sei grundsätzlich nie zweifelsfrei beweisbar, außer der Angeklagte gibt sich geständig. Man kann aber aus den objektiven Tatumständen auf die subjektiven Umstände schließen. Wäre dies nicht möglich, könnte man keinen Straftäter dieser Welt verurteilen.
    Ja, da stimme ich dir zu. Es macht aber doch einen besonders deutlichen Unterschied, ob ich mit einer geladenen Feuerwaffe einen Gemüsestand betrete und den Inhaber erschieße, oder ob ich mich (viel zu schnell) mit einem Auto dem Gemüsestand nähere, ins Schleudern gerate und dann den Gemüsehändler überfahre. Da liegen doch Welten dazwischen, was einen möglichen Vorsatz betrifft.

    Fahrzeuge als Waffen sind ja zur Zeit besonders beliebt, leider, aber das sieht doch anders aus, zumal auch das Motiv für den Fahrtantritt ganz zweifelsfrei feststeht und jeweils deutlich unterschiedlich ist. Wenn der Kosovare einen Mord begangen hat nennt man dann die Todesfahrt mit dem Musel am Steuer des LKW wie? Welche Steigerung wäre dann noch möglich? Darf man denn wirklich diese beiden Fälle mit dem gleichen Attribut belegen? Mit "Mord"? Ja, wir sind keine Fachleute und ja, wir kennen die Umstände nicht und so weiter. Aber ich kann mir keine neuen Erkenntnisse vorstellen, die diese tödliche Rennfahrt mit einem geplanten Mord gleichstellen würden.
    Auf, auf sprach der Fuchs zum Hasen, hörst du nicht den Jäger blasen!

    Bitte mit "www" voran kopieren: afd.de/mitwirken/mitglied-werden/

  3. #253
    Heimatsuchender Benutzerbild von antiseptisch
    Registriert seit
    12.08.2017
    Beiträge
    5.366

    Standard AW: Endlich, auf so ein Urteil habe ich schon lange gewartet.

    Aber ich kann mir keine neuen Erkenntnisse vorstellen, die diese tödliche Rennfahrt mit einem geplanten Mord gleichstellen würden.
    Bei dieser Geschwindigkeit ist ein Mord fast schon zwangsläufig.
    Ein schönes Weib ohne Zucht ist wie eine Sau mit einem goldenen Haarband. (Sprüche 11:22)

  4. #254
    Mitglied Benutzerbild von Minimalphilosoph
    Registriert seit
    16.10.2019
    Beiträge
    3.625

    Standard AW: Endlich, auf so ein Urteil habe ich schon lange gewartet.

    Mit euch kann man ja nicht einmal so ein belangloses Verfahren vertagen. Ihr diskutiert ja immer wieder das Gleiche.
    "Wir leben alle unter dem gleichen Himmel, aber wir haben nicht alle den gleichen Horizont" (Konrad Adenauer; rheinländischer Separatist)

    ... bei mir stehn die Bücher rechts im Regal, rechts im Regal, rechts im Regal.

  5. #255
    Superspreader
    Registriert seit
    24.02.2008
    Beiträge
    22.149

    Standard AW: Endlich, auf so ein Urteil habe ich schon lange gewartet.

    Zitat Zitat von Swesda Beitrag anzeigen
    Nein. Ein Beweis ist ein Beweis und eine Meinung ist eine Meinung. Soweit sollte es eigentlich in Deutschland NICHT sein, dass die Meinung des Richters über nachprüfbaren Fakten steht. Gewissenserforschung gehört nicht zu den nachprüfbaren Fakten. Und wenn eine Schuld nicht nachgewiesen werden kann dann gibt es sie juristisch gesehen nicht. Sehr einfach.

    Wenn wir alle einsperren, die vermutlich an irgendetwas schuld sind, dann bleiben diesem Forum noch genau zwei Mitglieder. User @Affenpriester und ich. Dies haben wir in diesem Strang schon verdeutlicht.
    Was soll das larmoyante Geschwätz, Nathan?
    Ein Beweis ist dann entscheidend für das Urteil, wenn er den Richter überzeugt. So und nicht anders funktioniert unsere Rechtsprechung.
    Was du oder ein anderer Gutmenschendepp darüber denkt, oder der Anwalt, oder der Täter selber, ist irrelevant.
    Ich respektiere Frauen ... als Idee!

  6. #256
    Superspreader
    Registriert seit
    24.02.2008
    Beiträge
    22.149

    Standard AW: Endlich, auf so ein Urteil habe ich schon lange gewartet.

    Zitat Zitat von cornjung Beitrag anzeigen
    Nein. Jemand, der weiss, dass er " etwas " Unzulässiges macht und damit rechnet, dass jemand geschädigt werden kann, hat keinen Vorsatz= wissen und wollen zu morden.
    Nur wenn er dem Richter glaubhaft machen kann, dass er davon ausging, dass schon nichts passiert. Diese Glaubhaftmachung ist beim Richter nun einmal nicht angekommen -> bedingter Vorsatz.
    Ob am Ende wegen Mordes oder Totschlags verurteilt wird, ist mir gleich.
    Wäre es mein Kind gewesen, das die Ratte getötet hat, dann wäre ohnehin die Todesstrafe fällig.
    Ich respektiere Frauen ... als Idee!

  7. #257
    Mitglied
    Registriert seit
    21.06.2014
    Beiträge
    20.242

    Standard AW: Endlich, auf so ein Urteil habe ich schon lange gewartet.

    Zitat Zitat von Stanley_Beamish Beitrag anzeigen
    Nur wenn er dem Richter glaubhaft machen kann, dass er davon ausging, dass schon nichts passiert. Diese Glaubhaftmachung ist beim Richter nun einmal nicht angekommen -> bedingter Vorsatz.Ob am Ende wegen Mordes oder Totschlags verurteilt wird, ist mir gleich. Wäre es mein Kind gewesen, das die Ratte getötet hat, dann wäre ohnehin die Todesstrafe fällig.
    Nein, du bist ohnhin kein Richter, sondern allenfalls der autophobe Ankläger und du hast zu bweisen, dass er den Tod billigend in Kauf genommen hat. Unschuldsvermutung. Rasen als niedrige Beweggründe oder schnelles Auto gemeingefähliches Mittel ? Vorsatz ? Liegt hier bewusste Fahrlässigkeit oder bedingter Vorsatz vor ? Bei bewusster Fahrlässigkeit erkennt der Täter die Möglichkeit des Erfolgseintritts , findet sich mit dieser jedoch nicht ab, sondern vertraut, der Erfolg werde nicht eintreten. Bei bedingtem Vorsatz kommt neben dem Wissen um die Möglichkeit des Erfolgseintritts hinzu, dass der Täter ihn billigend in Kauf nimmt. Hat der Raser den Tod billigend in Kauf genommen ? Nein. Ich meine allenfalls Fahrlässige Tötung. Gut, ich gebs zu, war selber Raser. Wer einen Anderen schlägt, , und der Andere stirbt, hat nicht automatisch Tötungs-vorsatz.
    Zitat Zitat von Blackbyrd Beitrag anzeigen
    Du sprichst nun den KäptnBlackbeard an, leider konnte ich diesen Namen nicht wieder nutzen, diesen hatte ich vor vielen vielen Jahren in einem anderen nicht mehr existierenden Forum genutzt.
    Erzähl mir nichts über Blackbeard und Piraten, ich habe wie einer gelebt.
    Zitat Zitat von Swesda Beitrag anzeigen
    Ja, da stimme ich dir zu. Es macht aber doch einen besonders deutlichen Unterschied, ob ich mit einer geladenen Feuerwaffe einen Gemüsestand betrete und den Inhaber erschieße, oder ob ich mich (viel zu schnell) mit einem Auto dem Gemüsestand nähere, ins Schleudern gerate und dann den Gemüsehändler überfahre. Da liegen doch Welten dazwischen, was einen möglichen Vorsatz betrifft.
    Richtig. Stany kann doch gar nicht Auto fahren.
    Wenn Wahlen nichts ändern könnten, würde man nicht alles versuchen, die Wahl der Rechten zu verhindern.

  8. #258
    Superspreader
    Registriert seit
    24.02.2008
    Beiträge
    22.149

    Standard AW: Endlich, auf so ein Urteil habe ich schon lange gewartet.

    Zitat Zitat von cornjung Beitrag anzeigen
    (...)
    Bei bedingtem Vorsatz kommt neben dem Wissen um die Möglichkeit des Erfolgseintritts hinzu, dass der Täter ihn billigend in Kauf nimmt. Hat der Raser den Tod billigend in Kauf genommen ? Nein.
    Der Richter ist aber anderer Meinung, und der ist nun einmal Richter und du nur Dorfdepp.

    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Zitat Zitat von cornjung Beitrag anzeigen
    (...)
    Wer einen Anderen schlägt, , und der Andere stirbt, hat nicht automatisch Tötungs-vorsatz.
    Das hat niemand behauptet. Wer aber einem kampfunfähig am Boden Liegenden ins Gesicht tritt, schon.
    Ich respektiere Frauen ... als Idee!

  9. #259
    Mitglied
    Registriert seit
    21.06.2014
    Beiträge
    20.242

    Standard AW: Endlich, auf so ein Urteil habe ich schon lange gewartet.

    Zitat Zitat von Stanley_Beamish Beitrag anzeigen
    Der Richter ist aber anderer Meinung, und der ist nun einmal Richter und du nur Dorfdepp.
    Das Urteil wird aufgehoben, und das du nur ein Dorf- Depp bist, ist bekannt. Das ist aber keine Entschuldigung dafür, dass du zu doof bist, den Führerschein zu machen, sprich hier gar nicht mit sprechen kannst, und dir in der U-Bahn deine Windeln einnässt, wenn dich eine alte Klauzigeunerin nur schief ansieht. Wie haste neulich gepostet " ich habe meinen Rucksack mit Mamis Pausenbrote fest an mich gedrückt, so Angst hatte ich ". * lol
    Wenn Wahlen nichts ändern könnten, würde man nicht alles versuchen, die Wahl der Rechten zu verhindern.

  10. #260
    Mitglied Benutzerbild von Swesda
    Registriert seit
    04.09.2019
    Beiträge
    3.329

    Standard AW: Endlich, auf so ein Urteil habe ich schon lange gewartet.

    Zitat Zitat von Stanley_Beamish Beitrag anzeigen
    Was soll das larmoyante Geschwätz, Nathan?
    Ein Beweis ist dann entscheidend für das Urteil, wenn er den Richter überzeugt. So und nicht anders funktioniert unsere Rechtsprechung.
    Was du oder ein anderer Gutmenschendepp darüber denkt, oder der Anwalt, oder der Täter selber, ist irrelevant.
    Was soll das Gerede, Isidor Hipper? Ein Beweis ist nach seiner Definition keine Frage persönlicher Überzeugung sondern jederzeit für alle nachprüfbarer Fakten. Er steuert die Überzeugungsbildung des Richters, nicht umgekehrt.
    Auf, auf sprach der Fuchs zum Hasen, hörst du nicht den Jäger blasen!

    Bitte mit "www" voran kopieren: afd.de/mitwirken/mitglied-werden/

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Silvester und Feinstaub....ich habe drauf gewartet.
    Von denkmalnach im Forum Energie / Ökologie / Umwelt / Klima
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 03.01.2017, 12:42
  2. Das Deutschlandlied ist schon lange Makulatur.
    Von direkt im Forum Gesellschaft / Soziales / Arbeit / Bildung / Familie
    Antworten: 47
    Letzter Beitrag: 19.12.2010, 12:48
  3. Das war schon lange fällig!
    Von Dayan im Forum Internationale Politik / Globalisierung
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 04.07.2009, 21:42
  4. Endlich mal ein gutes Urteil !
    Von Quo vadis im Forum Deutschland
    Antworten: 33
    Letzter Beitrag: 15.06.2006, 02:31

Nutzer die den Thread gelesen haben : 226

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben