+ Auf Thema antworten
Seite 1 von 3 1 2 3 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 29

Thema: Linker AntiautoTerror muss natürlich ewig weiter gehen (zu Ehren Baader & Meinhofs)

  1. #1
    Mitglied
    Registriert seit
    26.08.2007
    Beiträge
    869

    Standard Linker AntiautoTerror muss natürlich ewig weiter gehen (zu Ehren Baader & Meinhofs)

    Im Gedenken an die Zeiten wo die hiesig linken Ökofaschisten (oder natürlich auch schon deren Väter und Mütter) Seit an Seit mit Baader u. Meinhof und Co.-Terroristen im ewig linken Kampf und Krieg gegen die Demokratie dieselbige und eine jede kleinste Freiheit darin mit aller Gewalt auszuschalten versuchten... Im Gedenken an diese Zeiten musste wohl mal wieder ein bisschen neuer künstlicher Terror aufgesetzt werden.

    Aller neuestes Abfallsprodukt dieser ewig linken Sabotagegesinnung gegen eine jede kleinste Freiheit in der Gesellschaft:

    Die unverhohlene linke Jagd nach deinem Führerschein!

    Welcher dir nämlich demnächst schon innerorts bei 21Km/h und außerorts bei 26Km/h zu schnell fahren abgenommen werden wird, ...um dich für nur seeehr wenig Delikt umso unverhältnismäßig stärker sabotieren zu können, z.B. dich so häufigst berufsunfähig zu machen etc.. Ein echter Heimtückeakt also gegen einen jeden Autofahrer hierzulande, weil es nämlich innerhalb und außerhalb einer jeden Stadt quasi unzählige völlig belanglose Örtlichkeiten und mögliche Situationen gibt, wo so etwas auch ohne die geringste Gefahr für andere eintreten könnte. Zum Beispiel völlig leere Straßen, die aber trotzdem noch innerorts sind, und wo sinnlose Kriecherei oft schlicht unzumutbar ist. Oder Zeiten mit absolut geringem Verkehrsaufkommen, in denen so gut wie keine anderen Verkehrsteilnehmer zugegen sind und wo zu genau solchen verkehrsarmen Zeiten von genau diesem gleichen linken Sabotagegeist die erlaubte Höchstgeschwindigkeit ohnehin schon extra auf nur 30Km/h heruntergesetzt wurde...

    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Es geht also in aller Offensichtlichkeit wiedermal ausschließlich nur um ein weiteres maximal mögliches linkes Terrorisieren all derer, die hierzulande ein Auto fahren können. Aus einem aller linksextremsten Politgeist heraus, für den so ein automobiler Individualverkehr natürlich einfach nur unkollektivistisch ist und damit auch schon wieder so gefährlich unlinks, dass man es sich als gestriger RAF-Symphatisant und heutiger Ökofaschist natürlich geradezu schuldet, hiergegen ewig weiter neuen Terror zu machen. Ein seit 30-40 Jahren funktionierendes linkspolitisches Gewalt- und Terrornetzwerkes hierzulande macht's ja außerdem auch immer leicht möglich.

    So leicht möglich jedenfalls, dass der Rest der Gesellschaft noch nicht einmal irgendetwas davon im Vorfeld mitbekommt und somit auch gänzlichst von einer jeden öffentlichen Diskussion über solche neuen AntiautofahrerRepressalien schlicht ausgeschlossen ist. Fast könnte man glauben, man ist tatsächlicher schon wieder in einer nächsten echten DDR herausgekommen, in der irgendwelche linken Regimefiguren einfach diktieren.

    In diesem Sinne kann man imho den hiesigen Verkehrsminister Scheuer also nur dazu auffordern, diese ewig mechanischst fortgesetzte linke Antiautofahrersabotage nicht einfach durchzuwinken, sondern selbst mal ein bisschen adäquat gegen solche Sabotagegesinnungen gegenzusteuern. DLand muss nicht Antiverkehrsland Nr.1 in Europa werden! Nur weil ein paar ewig maximalst extremistische exRAF-Freunde das gerne so sähen.

  2. #2
    Mitglied
    Registriert seit
    26.08.2007
    Beiträge
    869

    Standard AW: Linker AntiautoTerror muss natürlich ewig weiter gehen (zu Ehren Baader & Meinhofs)

    Bei sowas stellt sich im Übrigen immer wieder nur noch die eine Frage:

    Wieso kriechen diese CDU-Figuren diesen ewig mechanischst maximalst übertreibenden Ökofaschisten eigentlich immer wieder so dermaßen in deren inhaltlichen Sabotagemüll hinein??? Denn letztere sind hinter ihrem durchsichtigen Ökodeckmäntelchen doch wesentlich radikaler und extremistischer gegen alles eines eigenen bürgerlichen Klientels wie irgendjemand sonst im Lande!

    Bzw.: Warum müssen diese politischen Selbstmordpiloten der CDU permanent so tun, als seien diese nur grüngetarnten Kids und Kindeskids der RAF auch nur einen einzigen Hauch besser als eine AfD? Denn dieser Grünfaschismus beinhaltet doch das Vielfache an vorsätzlichstem Mord und Totschlag gegen eine echte Demokratie und eine jede noch so kleine Freiheit darin. Das haben sie (bzw. ihre Väter + Mütter) doch seinerzeit im RAF-Krieg gegen die Demokratie schon Baader & Meinhof immer wieder quasi geschworen – faktisch genau so etwas ähnliches wie seinerzeit auch A.Merkel immer wieder Erich Honecker!


    P.S. Und IMHO ist das auch schon die ganze gemeinsame Basis dieser zwei Parteien (CDU und Grünen): Die Antidemokratie-Schwüre an die linksterroristische RAF einerseits und die Antidemokratieschwüre Merkels an die linken DDR-Diktatoren andererseits. Und ergo: So unendlich krank und tödlich, wie diese Gemeinsamkeiten (einer Merkel-CDU u. Grüne) gegen die Demokratie (und alles was da jemals je drin hochgehalten wurde) auch tatsächlich nur sind, so kann dann natürlich auch immer wieder nur das Endresultat aussehen.

  3. #3
    Official Benutzerbild von Merkelraute
    Registriert seit
    22.10.2016
    Ort
    Karzer im Bundeskanzleramt
    Beiträge
    13.269

    Standard AW: Linker AntiautoTerror muss natürlich ewig weiter gehen (zu Ehren Baader & Meinhofs)

    Zitat Zitat von JensF Beitrag anzeigen
    Im Gedenken an die Zeiten wo die hiesig linken Ökofaschisten (oder natürlich auch schon deren Väter und Mütter) Seit an Seit mit Baader u. Meinhof und Co.-Terroristen im ewig linken Kampf und Krieg gegen die Demokratie dieselbige und eine jede kleinste Freiheit darin mit aller Gewalt auszuschalten versuchten... Im Gedenken an diese Zeiten musste wohl mal wieder ein bisschen neuer künstlicher Terror aufgesetzt werden.

    Aller neuestes Abfallsprodukt dieser ewig linken Sabotagegesinnung gegen eine jede kleinste Freiheit in der Gesellschaft:

    Die unverhohlene linke Jagd nach deinem Führerschein!

    Welcher dir nämlich demnächst schon innerorts bei 21Km/h und außerorts bei 26Km/h zu schnell fahren abgenommen werden wird, ...um dich für nur seeehr wenig Delikt umso unverhältnismäßig stärker sabotieren zu können, z.B. dich so häufigst berufsunfähig zu machen etc.. Ein echter Heimtückeakt also gegen einen jeden Autofahrer hierzulande, weil es nämlich innerhalb und außerhalb einer jeden Stadt quasi unzählige völlig belanglose Örtlichkeiten und mögliche Situationen gibt, wo so etwas auch ohne die geringste Gefahr für andere eintreten könnte. Zum Beispiel völlig leere Straßen, die aber trotzdem noch innerorts sind, und wo sinnlose Kriecherei oft schlicht unzumutbar ist. Oder Zeiten mit absolut geringem Verkehrsaufkommen, in denen so gut wie keine anderen Verkehrsteilnehmer zugegen sind und wo zu genau solchen verkehrsarmen Zeiten von genau diesem gleichen linken Sabotagegeist die erlaubte Höchstgeschwindigkeit ohnehin schon extra auf nur 30Km/h heruntergesetzt wurde...

    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Es geht also in aller Offensichtlichkeit wiedermal ausschließlich nur um ein weiteres maximal mögliches linkes Terrorisieren all derer, die hierzulande ein Auto fahren können. Aus einem aller linksextremsten Politgeist heraus, für den so ein automobiler Individualverkehr natürlich einfach nur unkollektivistisch ist und damit auch schon wieder so gefährlich unlinks, dass man es sich als gestriger RAF-Symphatisant und heutiger Ökofaschist natürlich geradezu schuldet, hiergegen ewig weiter neuen Terror zu machen. Ein seit 30-40 Jahren funktionierendes linkspolitisches Gewalt- und Terrornetzwerkes hierzulande macht's ja außerdem auch immer leicht möglich.

    So leicht möglich jedenfalls, dass der Rest der Gesellschaft noch nicht einmal irgendetwas davon im Vorfeld mitbekommt und somit auch gänzlichst von einer jeden öffentlichen Diskussion über solche neuen AntiautofahrerRepressalien schlicht ausgeschlossen ist. Fast könnte man glauben, man ist tatsächlicher schon wieder in einer nächsten echten DDR herausgekommen, in der irgendwelche linken Regimefiguren einfach diktieren.

    In diesem Sinne kann man imho den hiesigen Verkehrsminister Scheuer also nur dazu auffordern, diese ewig mechanischst fortgesetzte linke Antiautofahrersabotage nicht einfach durchzuwinken, sondern selbst mal ein bisschen adäquat gegen solche Sabotagegesinnungen gegenzusteuern. DLand muss nicht Antiverkehrsland Nr.1 in Europa werden! Nur weil ein paar ewig extremistischste exRAF-Freunde das gerne so sähen.
    Den Linken geht es darum, die Bewegungsfreiheit des Menschen einzugrenzen. Sie wollen halt gerne die Menschen einpferchen und unter Kontrolle halten. Vor allem Fernsehrentner finden diesen Kommunismus schön.
    Was wir hier in diesem Land brauchen, sind mutige Bürger, die die roten Ratten dorthin jagen, wo sie hingehören - in ihre Löcher. Franz Josef Strauß


  4. #4
    Mitglied
    Registriert seit
    26.08.2007
    Beiträge
    869

    Standard AW: Linker AntiautoTerror muss natürlich ewig weiter gehen (zu Ehren Baader & Meinhofs)

    Zitat Zitat von Merkelraute Beitrag anzeigen
    Den Linken geht es darum, die Bewegungsfreiheit des Menschen einzugrenzen. Sie wollen halt gerne die Menschen einpferchen und unter Kontrolle halten. Vor allem Fernsehrentner finden diesen Kommunismus schön.
    Und aber wie kann man mit denen als CDU dann irgendwie zusammenarbeiten (wollen) und diesen obigen Sabotagemist unwidersprochen lassen? Mir völlig unbegreiflich!

  5. #5
    Official Benutzerbild von Merkelraute
    Registriert seit
    22.10.2016
    Ort
    Karzer im Bundeskanzleramt
    Beiträge
    13.269

    Standard AW: Linker AntiautoTerror muss natürlich ewig weiter gehen (zu Ehren Baader & Meinhofs)

    Zitat Zitat von JensF Beitrag anzeigen
    Und aber wie kann man mit denen als CDU dann irgendwie zusammenarbeiten (wollen) und diesen obigen Sabotagemist unwidersprochen lassen? Mir völlig unbegreiflich!
    Die CDU ist unter dem Merkelregime wieder eine kommunistische Blockpartei geworden. Die Ost-CDU war ja schon vorher so. Merkel hat die ganze Partei auf Linkskurs gebracht.
    Was wir hier in diesem Land brauchen, sind mutige Bürger, die die roten Ratten dorthin jagen, wo sie hingehören - in ihre Löcher. Franz Josef Strauß


  6. #6
    Mitglied Benutzerbild von Swesda
    Registriert seit
    04.09.2019
    Beiträge
    3.224

    Standard AW: Linker AntiautoTerror muss natürlich ewig weiter gehen (zu Ehren Baader & Meinhofs)

    Zitat Zitat von JensF Beitrag anzeigen
    Im Gedenken an die Zeiten wo die hiesig linken Ökofaschisten (oder natürlich auch schon deren Väter und Mütter) Seit an Seit mit Baader u. Meinhof und Co.-Terroristen im ewig linken Kampf und Krieg gegen die Demokratie dieselbige und eine jede kleinste Freiheit darin mit aller Gewalt auszuschalten versuchten... Im Gedenken an diese Zeiten musste wohl mal wieder ein bisschen neuer künstlicher Terror aufgesetzt werden.
    ...
    Ich sehe keinen RAF-ähnlichen Linksterror bei dieser Sache sondern eher Staatsterror und einen ganz besonders unfähigen Verkehrsminister, der in seiner fetten Dienstlimo dieses Problem überhaupt nicht hat. Dieser Typ würde bei mir noch vor dem ersten Antifabrandbürschchen bei Wasser und Brot in den Bau wandern, diese CSU-Pappnase.

    An sich ist mir diese Sache nicht ganz so wichtig, weil ich nicht rase und nicht durch irgendwelche Kurven drifte. Aber es kann natürlich mal passieren, dass man unaufmerksam ist und in einer 30er Zone 50 fährt. Das hat dann schon schlimme Folgen. Es ist wirklich ein Wahnsinn, dass man dem Bürger noch nicht mal einen einzigen Fehltritt gutschreibt und erst ab dem zweiten Vergehen innerhalb eines Jahres hart zuschlägt, sondern gnadenlos sofort beim ersten Mal. So ist das wirklich eine Unverschämtheit, die zusammen mit den bösartigen Blitzfallen noch eine weitere dramatische Bedeutung bekommt.
    Auf, auf sprach der Fuchs zum Hasen, hörst du nicht den Jäger blasen!

    Bitte mit "www" voran kopieren: afd.de/mitwirken/mitglied-werden/

  7. #7
    Mitglied Benutzerbild von Swesda
    Registriert seit
    04.09.2019
    Beiträge
    3.224

    Standard AW: Linker AntiautoTerror muss natürlich ewig weiter gehen (zu Ehren Baader & Meinhofs)

    Zitat Zitat von Merkelraute Beitrag anzeigen
    Die CDU ist unter dem Merkelregime wieder eine kommunistische Blockpartei geworden. Die Ost-CDU war ja schon vorher so. Merkel hat die ganze Partei auf Linkskurs gebracht.
    jo, gut, vielleicht etwas übertrieben, vor allem das "Blockpartei". "Blöckchenpartei" wäre richtiger und bald wird sie nicht größer als ein DUPLO-Stein sein.
    Auf, auf sprach der Fuchs zum Hasen, hörst du nicht den Jäger blasen!

    Bitte mit "www" voran kopieren: afd.de/mitwirken/mitglied-werden/

  8. #8
    Official Benutzerbild von Merkelraute
    Registriert seit
    22.10.2016
    Ort
    Karzer im Bundeskanzleramt
    Beiträge
    13.269

    Standard AW: Linker AntiautoTerror muss natürlich ewig weiter gehen (zu Ehren Baader & Meinhofs)

    Zitat Zitat von Swesda Beitrag anzeigen
    jo, gut, vielleicht etwas übertrieben, vor allem das "Blockpartei". "Blöckchenpartei" wäre richtiger und bald wird sie nicht größer als ein DUPLO-Stein sein.
    Die ganze Struktur der CDU entspricht dem kommunistisch-sozialistischen Ideal. Oben sitzt das Politbüro mit Merkel als Vorsitzende. Dann kommen die gleichgeschalteten Genossen und ganz unten kommt der Parteisoldat für niedere Aufgaben. Die Parteiführung gibt die Richtung vor und die Genossen haben zu folgen oder sie werden kalt gestellt. An geltendes Recht hält sich das Regime natürlich nicht. Es ist nur aus formalen Gründen in irgendwelchen Dokumenten niedergeschrieben worden, die aber kein Merkelrichter justiziabel findet. Im Ende hat immer das Regime recht, wie die Parteiführung der SED.
    Was wir hier in diesem Land brauchen, sind mutige Bürger, die die roten Ratten dorthin jagen, wo sie hingehören - in ihre Löcher. Franz Josef Strauß


  9. #9
    Mitglied
    Registriert seit
    12.10.2017
    Beiträge
    1.409

    Standard AW: Linker AntiautoTerror muss natürlich ewig weiter gehen (zu Ehren Baader & Meinhofs)

    Zitat Zitat von Swesda Beitrag anzeigen
    Ich sehe keinen RAF-ähnlichen Linksterror bei dieser Sache sondern eher Staatsterror und einen ganz besonders unfähigen Verkehrsminister, der in seiner fetten Dienstlimo dieses Problem überhaupt nicht hat. Dieser Typ würde bei mir noch vor dem ersten Antifabrandbürschchen bei Wasser und Brot in den Bau wandern, diese CSU-Pappnase.

    An sich ist mir diese Sache nicht ganz so wichtig, weil ich nicht rase und nicht durch irgendwelche Kurven drifte. Aber es kann natürlich mal passieren, dass man unaufmerksam ist und in einer 30er Zone 50 fährt. Das hat dann schon schlimme Folgen. Es ist wirklich ein Wahnsinn, dass man dem Bürger noch nicht mal einen einzigen Fehltritt gutschreibt und erst ab dem zweiten Vergehen innerhalb eines Jahres hart zuschlägt, sondern gnadenlos sofort beim ersten Mal. So ist das wirklich eine Unverschämtheit, die zusammen mit den bösartigen Blitzfallen noch eine weitere dramatische Bedeutung bekommt.
    Das ist bei den teilweise arbiträr-idiotischen Tempolimits, die deutsche Behördenknallköppe mit dem IQ eines Keramikaschers gerne plötzlich anordnen, wg. einer Baustelle, einer Krötenwanderung, usw. usf. teilweise schon bedenklich. Eben noch erlaubte 100 km/h und plötzlich 80. Und zack ists passiert mit den 21 zu viel und womöglich auf der Autobahn, wobei da natürlich die Schuldangemessenheit einer solchen Nebenstrafe erst mal zu klären wäre. Hier geht es ja nicht darum, Rachegelüsten einer Grünin oder eines Linken zu befriedigen. Wobei das ist richtig: Dem komplett unfähigen Verkehrsminister gehören nicht nur die Ohren sondern auch die Hammelbeine langgezogen. Allen voran natürlich auch dem Politleguan Merkel. Und danach ab in den Abfalleimer der Geschichte!

  10. #10
    Mitglied Benutzerbild von MANFREDM
    Registriert seit
    03.06.2008
    Ort
    Im Norden der BRD
    Beiträge
    12.713

    Standard AW: Linker AntiautoTerror muss natürlich ewig weiter gehen (zu Ehren Baader & Meinhofs)

    Das ganze links-bunte Pack dreht mit gewaltiger Medienunterstützung inzwischen komplett durch: Autofasten

    Sieben Wochen Umstieg auf Alternativen

    Autofasten startet: Darum sollten Sie aufs Auto verzichten



    Das Wetter lädt nicht unbedingt dazu ein - doch am heutigen Aschermittwoch beginnt auch in Hamm wieder das Autofasten. Also: Einfach mal das Auto stehen lassen und stattdessen radeln, zu Fuß gehen oder Bus fahren!
    [Links nur für registrierte Nutzer]
    Linksfaschistische Seiten wie AFDWATCH, INDYMEDIA, Zentrum für politische Schönheit etc. immer nur per VPN oder zumindest TOR anklicken!

    Der E-Golf schafft 2018 das, was der VW-Käfer schon 1960 konnte: Mit 100 km/h über die Autobahn zuckeln! Leider ohne Heizung wg. Reichweite.

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Jesus war natürlich Jude!
    Von Dayan im Forum Theologie und Religionen
    Antworten: 761
    Letzter Beitrag: 14.08.2013, 10:44
  2. wer hat uns verraten? Natürlich Sozialdemokraten .....!
    Von profracking im Forum Innenpolitik
    Antworten: 55
    Letzter Beitrag: 14.04.2013, 14:10
  3. Na, DER natürlich schon wieder....
    Von iglaubnix+2fel im Forum Österreich-Forum
    Antworten: 34
    Letzter Beitrag: 08.02.2011, 22:01
  4. DAS klappt natürlich nur in DK- oder?
    Von Windspiel im Forum Deutschland
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 08.11.2005, 09:12
  5. Mord ist natürlich und normal und muss legalisiert werden.
    Von subba im Forum Freie Diskussionen
    Antworten: 200
    Letzter Beitrag: 12.03.2004, 12:19

Nutzer die den Thread gelesen haben : 64

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben