+ Auf Thema antworten
Seite 5 von 28 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 7 8 9 15 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 41 bis 50 von 271

Thema: EU-Haushalt ohne Briten

  1. #41
    Mitglied Benutzerbild von herberger
    Registriert seit
    13.11.2006
    Beiträge
    36.283

    Standard AW: EU-Haushalt ohne Briten

    Die EU ist am Ende, vermutlich glauben BRD Politiker nicht dran, sie werden weiter versuchen ein Kamel durch ein Nadelöhr zu schieben.
    Am 6. Juni 1945 wurde der Massenmord zu einem anonymen Job der nur Sekunden dauert, das ist 75 Jahre her.

    "Der EU -Sozialismus funktioniert solange bis den Deutschen das Geld ausgeht"

  2. #42
    GESPERRT
    Registriert seit
    22.11.2019
    Beiträge
    1.505

    Standard AW: EU-Haushalt ohne Briten

    Zitat Zitat von herberger Beitrag anzeigen
    Die EU ist am Ende, vermutlich glauben BRD Politiker nicht dran, sie werden weiter versuchen ein Kamel durch ein Nadelöhr zu schieben.
    Die EU ist am Ende
    ohne deutsches Geld

  3. #43
    Mitglied
    Registriert seit
    26.08.2007
    Beiträge
    877

    Standard AW: EU-Haushalt ohne Briten

    Wenn weniger reinkommt, gibt’s auch weniger zu verteilen bzw. zu verschenken. Etwas selbstverständlicheres kann es ja wohl überhaupt nicht geben. Und das nicht begreifen zu wollen oder das nicht begreifen zu können, das alleine zeugt doch schon äußerst überzeugend von einer elementaren linken Krankheit. Auch diese also sehr große linke Krankheit EU sollte solche zutiefst logische Rechnungen endlich mal verstehen lernen. Es ist eher unangemessen, dass dieses durch den Brexit verursachte Minus von den wenigen übrig gebliebenen Nettozahlern ausgeglichen wird. Warum auch? Um dass die linken Gesinnungen sich weiter exponentiell hochmultiplizieren und immer radikaler werden? Eher sollte man mal zur Verbreitung von etwas mehr Realismus das Rädchen etwas in die Gegenrichtung drehen!!!

  4. #44
    GESPERRT
    Registriert seit
    22.11.2019
    Beiträge
    1.505

    Standard AW: EU-Haushalt ohne Briten

    Zitat Zitat von JensF Beitrag anzeigen
    Wenn weniger reinkommt, gibt’s auch weniger zu verteilen bzw. zu verschenken. Etwas selbstverständlicheres kann es ja wohl überhaupt nicht geben. Und das nicht begreifen zu wollen oder das nicht begreifen zu können, das alleine zeugt doch schon äußerst überzeugend von einer elementaren linken Krankheit. Auch diese also sehr große linke Krankheit EU sollte solche zutiefst logische Rechnungen endlich mal verstehen lernen. Es ist eher unangemessen, dass dieses durch den Brexit verursachte Minus von den wenigen übrig gebliebenen Nettozahlern ausgeglichen wird. Warum auch? Um dass die linken Gesinnungen sich weiter exponentiell hochmultiplizieren und immer radikaler werden? Eher sollte man mal zur Verbreitung von etwas mehr Realismus das Rädchen etwas in die Gegenrichtung drehen!!!
    Die südlichen EU Staaten aber auch die östlichen EU Staaten
    wollen, dass der Michel ihnen alle Schulden abnimmt

  5. #45
    Mitglied Benutzerbild von Neu
    Registriert seit
    14.09.2012
    Ort
    Meist in Deutschland, Hessen, oft in Spanien
    Beiträge
    23.887

    Standard AW: EU-Haushalt ohne Briten

    Zitat Zitat von Wunderbar Beitrag anzeigen
    Die EU wird nur untergehen, wenn sich die nationalen Eliten dagegen wenden und danach sieht es ganz und gar nicht aus.

    Rentenerhöhungen sind angesichts der kommenden Renterschwemme durchaus problematisch.
    Die EU zerfällt ganz einfach. Sie bietet den Staaten keine Vorteile. England hats geschnallt, wohin das EU-Schuldenkarussell sich hindrehen wird - und ist aus gutem Grunde ausgestiegen. Andere Staaten werden folgen, nur die Schuldenkönige werden bleiben und Gelder verlangen, die garnicht da sind.
    Lebenslanges Arbeiten würde ich für dich beantragen, damit du mit 70 lernst, dass du zum Arbeiten nicht mehr fähig bist. Dann lernst du um - zu spät.

  6. #46
    Mitglied Benutzerbild von Wunderbar
    Registriert seit
    05.01.2019
    Ort
    Braunschweiger Land
    Beiträge
    782

    Standard AW: EU-Haushalt ohne Briten

    Zitat Zitat von Neu Beitrag anzeigen
    Die EU zerfällt ganz einfach. Sie bietet den Staaten keine Vorteile.
    Sie bietet den Eliten immer noch Vorteile und das ist entscheidend.
    Es ist bezeichnend, das keiner unter den Entscheidungsträgern den Briten folgen will.
    Das Brexitdrama war zu abschreckend.

  7. #47
    Mitglied Benutzerbild von Neu
    Registriert seit
    14.09.2012
    Ort
    Meist in Deutschland, Hessen, oft in Spanien
    Beiträge
    23.887

    Standard AW: EU-Haushalt ohne Briten

    Zitat Zitat von Wunderbar Beitrag anzeigen
    Sie bietet den Eliten immer noch Vorteile und das ist entscheidend.
    Es ist bezeichnend, das keiner unter den Entscheidungsträgern den Briten folgen will.
    Das Brexitdrama war zu abschreckend.
    Da müsste sich die EU aber gewaltig ändern, um nicht zu zerfallen. Jeder will nur seine Vorteile, aber keiner will die Nachteile. England war der Anfang vom Ende. Andere werden folgen.

  8. #48
    Balkan Spezialist Benutzerbild von navy
    Registriert seit
    05.02.2006
    Ort
    auf See
    Beiträge
    12.644

    Standard AW: EU-Haushalt ohne Briten

    Zitat Zitat von Neu Beitrag anzeigen
    Die EU zerfällt ganz einfach. Sie bietet den Staaten keine Vorteile. England hats geschnallt, wohin das EU-Schuldenkarussell sich hindrehen wird - und ist aus gutem Grunde ausgestiegen. Andere Staaten werden folgen, nur die Schuldenkönige werden bleiben und Gelder verlangen, die garnicht da sind.
    Lebenslanges Arbeiten würde ich für dich beantragen, damit du mit 70 lernst, dass du zum Arbeiten nicht mehr fähig bist. Dann lernst du um - zu spät.
    die Volltrottel, machen Reise Tourismus, stehlen Milliarden und machen Spesen ohne Ende. Dumm gibt sich als Experte aus, ohne je im Beruf Geld verdient zu haben

  9. #49
    GESPERRT
    Registriert seit
    22.11.2019
    Beiträge
    1.505

    Standard AW: EU-Haushalt ohne Briten

    Zitat Zitat von Wunderbar Beitrag anzeigen
    Sie bietet den Eliten immer noch Vorteile und das ist entscheidend.
    Es ist bezeichnend, das keiner unter den Entscheidungsträgern den Briten folgen will.
    Das Brexitdrama war zu abschreckend.
    Die EU stirbt,
    weil die BRD die Lasten
    nicht mehr finanzieren kann,
    würde mich nicht wundern,
    wenn eine Währungsreform
    durchgeführt wird, sie wird kommen,
    dass ist sicher nur wann

  10. #50
    Mitglied Benutzerbild von Kreuzbube
    Registriert seit
    17.07.2007
    Ort
    Naumburg a.d. Saale
    Beiträge
    25.384

    Standard AW: EU-Haushalt ohne Briten

    Zitat Zitat von RGY Beitrag anzeigen
    Die EU ist am Ende
    ohne deutsches Geld
    Ach was. Für die Briten haben sie jetzt Albanien; ein wahrhaft würdiger Ersatz!

    "Lieber entdeckte ich einen Satz der Geometrie, als daß ich den Thron von Persien gewänne!"
    Thales von Milet (Philosoph, Staatsmann und Mathematiker 624 v.u.Z. - 546 v.u.Z.)

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Ausgeglichener Haushalt
    Von Der Gerechte im Forum Wirtschafts- / Finanzpolitik
    Antworten: 39
    Letzter Beitrag: 23.04.2012, 20:24
  2. Rot-grüner Haushalt gescheitert – NRW vor Neuwahlen
    Von Conger71 im Forum Parteien / Wahlen
    Antworten: 96
    Letzter Beitrag: 22.03.2012, 19:15
  3. Ausgeglichener Haushalt
    Von Urmel aus dem Ei im Forum Wirtschafts- / Finanzpolitik
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 08.06.2008, 12:03
  4. Kritik am Haushalt 2006
    Von dtm05 im Forum Deutschland
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 21.06.2006, 13:50

Nutzer die den Thread gelesen haben : 156

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben