+ Auf Thema antworten
Seite 6 von 57 ErsteErste ... 2 3 4 5 6 7 8 9 10 16 56 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 51 bis 60 von 563

Thema: Die Linke: "Das 1% Reiche erschiessen"

  1. #51
    Sonderbehandelt Benutzerbild von Parabellum
    Registriert seit
    22.07.2004
    Ort
    Der echte Norden
    Beiträge
    5.862

    Standard AW: Die Linke: "Das 1% Reiche erschiessen"

    Zitat Zitat von DJ_rainbow Beitrag anzeigen
    Interessant an der Stelle auch, dass in der Halunkenpresse nichts dazu steht. Man stelle sich vor, irgendein Hinterbänkler von der AfD hätte Ähnliches / Vergleichbares gefordert...
    Bei Welt.de gab es einen kleinen Artikel dazu. Die Kommentarfunktion war allerdings "defekt", nur 3 Kommentare schafften es veröffentlicht zu werden. Ein Schelm wer...
    http://justpic.info/images1/eb4b/sigpic1722_3.gif.jpg

  2. #52
    Have a little faith, baby Benutzerbild von Maitre
    Registriert seit
    27.12.2014
    Ort
    bunt geschmücktes Narrenschiff Utopia
    Beiträge
    8.444

    Standard AW: Die Linke: "Das 1% Reiche erschiessen"

    Ich empfehle, beide Genossen politisch zu schulen! Die jugendliche Genossin liegt mit ihrem Planziel sicher im geforderten Bereich des großen Genossen Mao (Bestrafe Einen, erziehe hundert!). Doch verursacht die Erschießung konterrevolutionärer Elemente viel CO2 und die Herstellung der Munition bindet Kräfte der volkseigenen Wirtschaft. Hier ist dringend eine Auseinandersetzung mit der Arbeit des Genossen und Bruders Nr.1 Pol Pot gefragt, der in weiser Voraussicht der CO2-Problematik einen umweltfreundlicheren Ansatz fand. Auch sei auf die Planüberfüllung des Genossen Pol Pot hingewiesen, der weit mehr Konterrevolutionäre identifizieren und unschädlich machen konnte!
    Auch Genosse Riexinger hat die Doktrin nicht richtig verinnerlicht! Selbstverständlich wird ein Teil der Bevölkerung zur Umerziehung auch in Arbeitslager verbracht werden müssen. Dies muss aber immer zusätzlich zur finalen Ausschaltung der schlimmsten Konterrevolutionäre erfolgen. Ich empfehle, die Werke des Genossen Stalin nicht nur zu lesen, sondern auch zu verstehen!

  3. #53
    Sonderbehandelt Benutzerbild von Parabellum
    Registriert seit
    22.07.2004
    Ort
    Der echte Norden
    Beiträge
    5.862

    Standard AW: Die Linke: "Das 1% Reiche erschiessen"

    Zitat Zitat von Maitre Beitrag anzeigen
    Ich empfehle, beide Genossen politisch zu schulen! Die jugendliche Genossin liegt mit ihrem Planziel sicher im geforderten Bereich des großen Genossen Mao (Bestrafe Einen, erziehe hundert!). Doch verursacht die Erschießung konterrevolutionärer Elemente viel CO2 und die Herstellung der Munition bindet Kräfte der volkseigenen Wirtschaft. Hier ist dringend eine Auseinandersetzung mit der Arbeit des Genossen und Bruders Nr.1 Pol Pot gefragt, der in weiser Voraussicht der CO2-Problematik einen umweltfreundlicheren Ansatz fand. Auch sei auf die Planüberfüllung des Genossen Pol Pot hingewiesen, der weit mehr Konterrevolutionäre identifizieren und unschädlich machen konnte!
    Auch Genosse Riexinger hat die Doktrin nicht richtig verinnerlicht! Selbstverständlich wird ein Teil der Bevölkerung zur Umerziehung auch in Arbeitslager verbracht werden müssen. Dies muss aber immer zusätzlich zur finalen Ausschaltung der schlimmsten Konterrevolutionäre erfolgen. Ich empfehle, die Werke des Genossen Stalin nicht nur zu lesen, sondern auch zu verstehen!
    Ich schlage zur praktischen Ausführung die Genossin Sandra Lust vor. Mit Unterstützung des neu gebildeten Sonderkommandos "Dzierżyński" könnte man direkt mit der Arbeit beginnen.
    http://justpic.info/images1/eb4b/sigpic1722_3.gif.jpg

  4. #54
    Have a little faith, baby Benutzerbild von Maitre
    Registriert seit
    27.12.2014
    Ort
    bunt geschmücktes Narrenschiff Utopia
    Beiträge
    8.444

    Standard AW: Die Linke: "Das 1% Reiche erschiessen"

    Zitat Zitat von Parabellum Beitrag anzeigen
    Ich schlage zur praktischen Ausführung die Genossin Sandra Lust vor. Mit Unterstützung des neu gebildeten Sonderkommandos "Dzierżyński" könnte man direkt mit der Arbeit beginnen.
    Aber erst nach ausreichender ideologischer Durchformung der Genossin zur richtigen Tschekistin. Mit nur einem einzigen Prozent ist sie zudem zu rücksichtsvoll gegenüber der Konterrevolution. Hier wird die Revolution schon aufs Spiel gesetzt, bevor sie richtig angefangen hat! Der Genosse Stalin rotiert in seinem Grab!

  5. #55
    Kampf dem Kapital! Benutzerbild von Smultronstället II.
    Registriert seit
    05.09.2016
    Ort
    DDR>BRD
    Beiträge
    3.362

    Standard AW: Die Linke: "Das 1% Reiche erschiessen"

    Linke sagen was gegen die 1%, Rechtskonservative heulen gleich rum. Mal wieder typisch. Rechte sind und bleiben doch nur die nützlichen Idioten des Großkapitals. Da nützt es sogar nichts, dass die gleichen 1% dafür verantwortlich sind, dass Deutschland mit Lohndrückern und Menschen, die durch ihre Massenkonkurrenz zwangsläufig die Mieten in die Höhen schießen lassen, fluten. Die rechten Frankensteins betteln halt doch darum, ihr Monster gegen die bösen Sozen verteidigen zu dürfen. Währenddessen merken besagte Sozen gar nicht, dass ihre Politik der Überbevölkerung und der offenen Grenzen die Politik des Großkapitals ist.

    Sind doch beide gleichermaßen bekloppt.

    Fällt mir diese Szene aus "Radio Days" von Woody Allen ein, wo Ehemann und Ehefrau zu einem Paartherapeuten gehen und dem Therapeuten erzählen, was für schlimme Sachen der/die andere ständig so macht. Erwidert der Therapeut nur "Ich glaube, Sie verdienen einander!" Woraufhin beide erzürnt sind und nur meinen, "Wir sind nicht zu Ihnen gekommen, um uns beleidigen zu lassen!"



    In dem Sinne könnte man wohl sagen, dass Rechte und Linke sich gegenseitig verdienen.

    Rechte und Linke sind zwei Seiten der gleichen Medaille: männerfeindlich, frauenfeindlich, armenfeindlich, arbeiterfeindlich, umweltfeindlich, freiheitsfeindlich, sexualitätsfeindlich, kulturfeindlich, intellektuellen- und akademikerfeindlich = antideutsch.
    Daher: Nichtwähler.
    F*ck AFD.

  6. #56
    Sonderbehandelt Benutzerbild von Parabellum
    Registriert seit
    22.07.2004
    Ort
    Der echte Norden
    Beiträge
    5.862

    Standard AW: Die Linke: "Das 1% Reiche erschiessen"

    Zitat Zitat von Maitre Beitrag anzeigen
    Aber erst nach ausreichender ideologischer Durchformung der Genossin zur richtigen Tschekistin. Mit nur einem einzigen Prozent ist sie zudem zu rücksichtsvoll gegenüber der Konterrevolution. Hier wird die Revolution schon aufs Spiel gesetzt, bevor sie richtig angefangen hat! Der Genosse Stalin rotiert in seinem Grab!
    Das ist vollkommen richtig. Ich bekenne mich schuldig dieses konterrevolutionäre Treiben der Genossin nicht vorzeitig erkannt zu haben und akzeptiere jede erzieherische Maßnahme.
    http://justpic.info/images1/eb4b/sigpic1722_3.gif.jpg

  7. #57
    Have a little faith, baby Benutzerbild von Maitre
    Registriert seit
    27.12.2014
    Ort
    bunt geschmücktes Narrenschiff Utopia
    Beiträge
    8.444

    Standard AW: Die Linke: "Das 1% Reiche erschiessen"

    Zitat Zitat von Parabellum Beitrag anzeigen
    Das ist vollkommen richtig. Ich bekenne mich schuldig dieses konterrevolutionäre Treiben der Genossin nicht vorzeitig erkannt zu haben und akzeptiere jede erzieherische Maßnahme.
    Ich denke, die gesammelten Werke des Genossen Lenin 100x abzuschreiben (Schönschrift), ist ausreichend zu deiner Läuterung, Genosse!

  8. #58
    Mitglied Benutzerbild von Querfront
    Registriert seit
    24.09.2015
    Beiträge
    5.399

    Standard AW: Die Linke: "Das 1% Reiche erschiessen"

    Zitat Zitat von Smultronstället II. Beitrag anzeigen
    Linke sagen was gegen die 1%, Rechtskonservative heulen gleich rum. Mal wieder typisch. Rechte sind und bleiben doch nur die nützlichen Idioten des Großkapitals. Da nützt es sogar nichts, dass die gleichen 1% dafür verantwortlich sind, dass Deutschland mit Lohndrückern und Menschen, die durch ihre Massenkonkurrenz zwangsläufig die Mieten in die Höhen schießen lassen, fluten. Die rechten Frankensteins betteln halt doch darum, ihr Monster gegen die bösen Sozen verteidigen zu dürfen. Währenddessen merken besagte Sozen gar nicht, dass ihre Politik der Überbevölkerung und der offenen Grenzen die Politik des Großkapitals ist.

    Sind doch beide gleichermaßen bekloppt.

    Fällt mir diese Szene aus "Radio Days" von Woody Allen ein, wo Ehemann und Ehefrau zu einem Paartherapeuten gehen und dem Therapeuten erzählen, was für schlimme Sachen der/die andere ständig so macht. Erwidert der Therapeut nur "Ich glaube, Sie verdienen einander!" Woraufhin beide erzürnt sind und nur meinen, "Wir sind nicht zu Ihnen gekommen, um uns beleidigen zu lassen!"



    In dem Sinne könnte man wohl sagen, dass Rechte und Linke sich gegenseitig verdienen.
    Ich bin jetzt kein Freund des einen Prozent, aber wenn sie erst mal mit erschießen und Arbeitslager anfangen, dann bleibt es nicht dabei. Nach den ganz Reichen, kommen die weniger Reichen dran, dann die Andersdenkenden...usw. Sie fangen mit den Millionären an und am Ende sind es wieder Millionen.

  9. #59
    GESPERRT
    Registriert seit
    22.09.2016
    Ort
    Deutschland
    Beiträge
    13.368

    Standard AW: Die Linke: "Das 1% Reiche erschiessen"

    Zitat Zitat von Querfront Beitrag anzeigen
    Ich bin jetzt kein Freund des einen Prozent, aber wenn sie erst mal mit erschießen und Arbeitslager angefangen, dann bleibt es nicht dabei. Nach den ganz Reichen, kommen die weniger Reichen dran, dann die Andersdenkenden...usw. Sie fangen mit den Millionären an und am Ende sind es wieder Millionen.
    Vor den Reichen würden die alles was auch nur nach Rechts riecht liquidieren wollen.

  10. #60
    Sonderbehandelt Benutzerbild von Parabellum
    Registriert seit
    22.07.2004
    Ort
    Der echte Norden
    Beiträge
    5.862

    Standard AW: Die Linke: "Das 1% Reiche erschiessen"

    Zitat Zitat von Querfront Beitrag anzeigen
    Ich bin jetzt kein Freund des einen Prozent, aber wenn sie erst mal mit erschießen und Arbeitslager anfangen, dann bleibt es nicht dabei. Nach den ganz Reichen, kommen die weniger Reichen dran, dann die Andersdenkenden...usw. Sie fangen mit den Millionären an und am Ende sind es wieder Millionen.
    Sie fangen erstmal bei denen an die die volle Höhe des Solis zahlen müssen, also bei einem jährlichen Einkommen ab 96 000 €. Da brauchts dann auch keine Art Judenstern am Mantel mehr, die Steuererklärung wird zeigen wer an die Wand gestellt gehört. Das sind dann die "Vollreichen". Die "Halbreichen" sind die Genossen, welche zwischen 33 000 € und 95 000 € im Jahr verdienen. Die kommen dann als nächstes an die Reihe.
    http://justpic.info/images1/eb4b/sigpic1722_3.gif.jpg

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. "Linke" konfrontieren "rechte Verlage" auf der Leipziger Buchmesse
    Von Jay im Forum Gesellschaft / Soziales / Arbeit / Bildung / Familie
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 23.03.2018, 00:00
  2. Heldenhafte Juden-Soldaten erschiessen mit Glasflasche "bewaffneten" Mann
    Von Sprecher im Forum Internationale Politik / Globalisierung
    Antworten: 60
    Letzter Beitrag: 04.01.2011, 23:54
  3. Antworten: 30
    Letzter Beitrag: 24.02.2010, 21:54
  4. Linke sind nicht "neidisch"! Linke wollen mehr soziale Gerechtigkeit!
    Von Daniel3 im Forum Gesellschaft / Soziales / Arbeit / Bildung / Familie
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 05.10.2007, 06:30

Nutzer die den Thread gelesen haben : 243

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben