+ Auf Thema antworten
Seite 3 von 5 ErsteErste 1 2 3 4 5 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 21 bis 30 von 49

Thema: Klöckner: Gastro-Mitarbeiter könnten bei Ernte auf Feldern helfen

  1. #21
    1813 Benutzerbild von Ansuz
    Registriert seit
    20.01.2018
    Ort
    Treue Herzen sehn sich wieder
    Beiträge
    8.860

    Standard AW: Klöckner: Gastro-Mitarbeiter könnten bei Ernte auf Feldern helfen

    Zitat Zitat von Antisozialist Beitrag anzeigen
    Zigeuner eignen sich doch gut als Düngefachkräfte.
    Da ist was dran. Da von diesen Leuten kein möglicherweise mit umweltschädlichen Substanzen kontaminiertes Klopapier benutzt wird, dürfte deren Einsatz als garantiert bio-vegane NaturdüngerInnen von den GrünInnen begrüßt werden.
    Deutsche mit Vertriebenenhintergrund

    Wer abweichende Meinungen als moralischen, zu sanktionierenden Fehltritt betrachtet, schwimmt zwar im Zeitgeist mit, bestätigt jedoch das Ende der Diskursfähigkeit und somit von Freiheit und Vernunft.

  2. #22
    Official Benutzerbild von Merkelraute
    Registriert seit
    22.10.2016
    Ort
    Karzer im Bundeskanzleramt
    Beiträge
    13.269

    Standard AW: Klöckner: Gastro-Mitarbeiter könnten bei Ernte auf Feldern helfen

    Zitat Zitat von schastar Beitrag anzeigen
    Quelle:[Links nur für registrierte Nutzer]


    Also Leute die ohnehin fleißig arbeiten.
    Für den Einsatz von arbeitsscheuem Pack, H4-lern und Asylanten auf Feldern wird hingegen nicht nachgedacht. Wie mich diese Drecksparteien anwidern.
    Geh mal nachts auf die Felder ! Da findest Du ganz viele von denen und die pflücken, was das Zeug hält.
    Was wir hier in diesem Land brauchen, sind mutige Bürger, die die roten Ratten dorthin jagen, wo sie hingehören - in ihre Löcher. Franz Josef Strauß


  3. #23
    Mitglied
    Registriert seit
    15.05.2007
    Ort
    angekommen
    Beiträge
    11.482

    Standard AW: Klöckner: Gastro-Mitarbeiter könnten bei Ernte auf Feldern helfen

    Der Trulla sollte mal jemand erklären wann die Erntezeit beginnt. Als nächsten kommt Unkraut jäten im Stadtpark !
    Ist das nicht die gleiche Ulknudel die posaunt hat," Nicht jede Milchkanne braucht einen Breitbandanschluss" ?

  4. #24
    Landbesitzer Benutzerbild von Apart
    Registriert seit
    13.01.2010
    Ort
    Burenland
    Beiträge
    7.530

    Standard AW: Klöckner: Gastro-Mitarbeiter könnten bei Ernte auf Feldern helfen

    Zitat Zitat von schastar Beitrag anzeigen
    Quelle:[Links nur für registrierte Nutzer]


    Also Leute die ohnehin fleißig arbeiten.
    Für den Einsatz von arbeitsscheuem Pack, H4-lern und Asylanten auf Feldern wird hingegen nicht nachgedacht. Wie mich diese Drecksparteien anwidern.

    Hat man doch alles schon probiert, ich kann mich erinnern, daß vor grauer Vorzeit Arbeitsminister Blüm schon versuchte Arbeitslose statt Osteuropäer den Spargel stechen zu lassen.

    Ging nicht.

  5. #25
    Balkan Spezialist Benutzerbild von navy
    Registriert seit
    05.02.2006
    Ort
    auf See
    Beiträge
    12.237

    Standard AW: Klöckner: Gastro-Mitarbeiter könnten bei Ernte auf Feldern helfen

    Zitat Zitat von torun Beitrag anzeigen
    Der Trulla sollte mal jemand erklären wann die Erntezeit beginnt. Als nächsten kommt Unkraut jäten im Stadtpark !
    Ist das nicht die gleiche Ulknudel die posaunt hat," Nicht jede Milchkanne braucht einen Breitbandanschluss" ?
    Erst denken, dann reden, oder früher: Reden ist Silber, Schweigen ist Gold, das ist diesen twitter und smartphone Hennen unbekannt

  6. #26
    Mitglied Benutzerbild von Frankenberger_Funker
    Registriert seit
    30.06.2012
    Ort
    Rheinland
    Beiträge
    3.947

    Standard AW: Klöckner: Gastro-Mitarbeiter könnten bei Ernte auf Feldern helfen

    Zitat Zitat von dulliSwedish Beitrag anzeigen
    Alternativvorschlag: Julia Klöckner reist lustig um die Welt und fragt auf Autobahnraststätten in Sachsen-Anhalt, Rumänien und Moldavien LKW-Fahrer ob sie ihnen einen runterholen oder ihnen einen Kaffee aus der mitgebrachten Termoskanne anbieten darf.
    Als Dank wird Julia Klöckner für ihre Dienste mit 2.50 euro die Stunde entlohnt.
    Wenn sie von ihrer Weltreise wieder zurück ist, darf sie dann eine ein-Zimmer Wohnung in Bremerhafen beziehen.
    Wohnung in Bremerhaven? Das ist doch keine Strafe. In dieser Stadt mit ihrem maritimen Flair mag doch jeder gern wohnen.
    Eine Butze in Offenbach oder Hanau mit diesem ganz besonderen Shithole-Touch, das hätte was.

  7. #27
    Ehemals Kaltduscher Benutzerbild von Esreicht!
    Registriert seit
    29.04.2007
    Ort
    dawodaKiniagwenis
    Beiträge
    18.705

    Standard AW: Klöckner: Gastro-Mitarbeiter könnten bei Ernte auf Feldern helfen

    Zitat Zitat von schastar Beitrag anzeigen
    Quelle:[Links nur für registrierte Nutzer]


    Also Leute die ohnehin fleißig arbeiten.
    Für den Einsatz von arbeitsscheuem Pack, H4-lern und Asylanten auf Feldern wird hingegen nicht nachgedacht. Wie mich diese Drecksparteien anwidern.
    Zitat Zitat von Doppelstern Beitrag anzeigen
    Wir haben doch 1,5 Millionen Analphabeten ins Land geholt, die man dafür abstellen könnte. Für normale Arbeit sind sie zu blöd, dafür reichen die Synapsen nicht aus, aber für Pflückerdienste doch völlig ausreichend.
    Ich bin dagegen, daß Asylanten den Job machen, da für uns dann verpflichtend.Stattdessen sollten die 95% de facto Eindringlinge ohne gesetzlichen Asylanspruch ausgewiesen werden. Mit den eingesparten Milliarden könnte man dann auch dem Bedienungspersonal Kurzarbeitergeld zahlen wie in der Industrie auch! Die Klöckner zeigt ihre asoziale Fratze, wenn es um die arbeitende Bevölkerung geht, auf dessen Kosten diese verkommene Schlampe lebt!

    kd
    "Der große Unterschied Es gibt keinen Rassismus gegen Weiße"(Tagesspiegel.de 07.06.20)
    60.000 Afroamerikaner waren 2018 Opfer von Gewalt, die von einem weißen Täter ausging. Umgekehrt waren es rund 550.000!!!(U.S. Department of Justice: Criminal Victimization 2018 S. 13, Tab. 14)

  8. #28
    1813 Benutzerbild von Ansuz
    Registriert seit
    20.01.2018
    Ort
    Treue Herzen sehn sich wieder
    Beiträge
    8.860

    Standard AW: Klöckner: Gastro-Mitarbeiter könnten bei Ernte auf Feldern helfen

    Zitat Zitat von Esreicht! Beitrag anzeigen
    Ich bin dagegen, daß Asylanten den Job machen, da für uns dann verpflichtend.Stattdessen sollten die 95% de facto Eindringlinge ohne gesetzlichen Asylanspruch ausgewiesen werden. Mit den eingesparten Milliarden könnte man dann auch dem Bedienungspersonal Kurzarbeitergeld zahlen wie in der Industrie auch! Die Klöckner zeigt ihre asoziale Fratze, wenn es um die arbeitende Bevölkerung geht, auf dessen Kosten diese verkommene Schlampe lebt!

    kd
    Grün klemmt leider.
    Deutsche mit Vertriebenenhintergrund

    Wer abweichende Meinungen als moralischen, zu sanktionierenden Fehltritt betrachtet, schwimmt zwar im Zeitgeist mit, bestätigt jedoch das Ende der Diskursfähigkeit und somit von Freiheit und Vernunft.

  9. #29
    Mitglied Benutzerbild von Doppelstern
    Registriert seit
    15.08.2019
    Ort
    Am Niederrhein
    Beiträge
    2.650

    Standard AW: Klöckner: Gastro-Mitarbeiter könnten bei Ernte auf Feldern helfen

    Zitat Zitat von Esreicht! Beitrag anzeigen
    Ich bin dagegen, daß Asylanten den Job machen, da für uns dann verpflichtend.Stattdessen sollten die 95% de facto Eindringlinge ohne gesetzlichen Asylanspruch ausgewiesen werden. Mit den eingesparten Milliarden könnte man dann auch dem Bedienungspersonal Kurzarbeitergeld zahlen wie in der Industrie auch! Die Klöckner zeigt ihre asoziale Fratze, wenn es um die arbeitende Bevölkerung geht, auf dessen Kosten diese verkommene Schlampe lebt!

    kd


    Damit hast du natürlich vollkommen recht. Nur da werden wir, solange Merkel noch das Sagen hat, lange drauf warten müssen. Die werden auf keinen Fall ausgewiesen. Merkel hat sie doch alle lieb, jeden einzelnen Kuffnucken, jeden Parasit, jeden Analphabeten, jeden Bastard. Am liebsten würde sie noch mit jedem einzelnen kuscheln.
    Sie sind wie eine Wolke: wenn sie sich verziehen, kann es doch noch ein schöner Tag werden.

  10. #30
    KEINE FRAKTION Benutzerbild von kotzfisch
    Registriert seit
    27.11.2005
    Beiträge
    49.373

    Standard AW: Klöckner: Gastro-Mitarbeiter könnten bei Ernte auf Feldern helfen

    Zitat Zitat von Esreicht! Beitrag anzeigen
    Ich bin dagegen, daß Asylanten den Job machen, da für uns dann verpflichtend.Stattdessen sollten die 95% de facto Eindringlinge ohne gesetzlichen Asylanspruch ausgewiesen werden. Mit den eingesparten Milliarden könnte man dann auch dem Bedienungspersonal Kurzarbeitergeld zahlen wie in der Industrie auch! Die Klöckner zeigt ihre asoziale Fratze, wenn es um die arbeitende Bevölkerung geht, auf dessen Kosten diese verkommene Schlampe lebt!

    kd
    DEREN Kosten.
    Getretener Quark wird breit, nicht stark
    politikarena.net

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Deutscher Atommüll verrottet auf russischen Feldern
    Von Candymaker im Forum Wissenschaft-Technik / Ökologie-Umwelt / Gesundheit
    Antworten: 124
    Letzter Beitrag: 17.10.2009, 08:16
  2. Antinazi-Glöckner wird Weihbischof
    Von Gärtner im Forum Deutschland
    Antworten: 32
    Letzter Beitrag: 12.12.2008, 22:10

Nutzer die den Thread gelesen haben : 118

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben