+ Auf Thema antworten
Seite 12 von 13 ErsteErste ... 2 8 9 10 11 12 13 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 111 bis 120 von 126

Thema: Fachlicher Infostrang zu den mutierten Coronaviren SARS Cov19 und SARS Cov2

  1. #111
    Der Richtige Benutzerbild von Sven71
    Registriert seit
    18.09.2006
    Ort
    Main-Tauber-Kreis
    Beiträge
    9.065

    Standard AW: Fachlicher Infostrang zu den mutierten Coronaviren SARS Cov19 und SARS Cov2

    Anbei ein Fundstück aus Übersee:

    [Links nur für registrierte Nutzer]
    Teilen ist ein Social Media-Phänomen, das neue Haben sind nur Klicks und Likes.
    Für mehr digitale Gerechtigkeit müssen Internetnutzer pro Session anteilig wenigstens 10% ihrer online verbrachten Lebenszeit zum Liken verwenden.



  2. #112
    1813 Benutzerbild von Ansuz
    Registriert seit
    20.01.2018
    Ort
    Treue Herzen sehn sich wieder
    Beiträge
    9.420

    Standard AW: Fachlicher Infostrang zu den mutierten Coronaviren SARS Cov19 und SARS Cov2

    Ist hier jemand fit in Genetik?

    In gewissen Kreisen, auch hierzuforum, wird ja behauptet, bei der "RNA-Impfung" handele es sich um "Genmanipulation". Wobei diese Behauptungen bedauerlicherweise einer nachvollziehbaren Konkretisierung entbehren.

    Spielen diese "Kritiker" damit auf die Existenz von (Retro)Transposons an?
    Falls ja, wie wahrscheinlich wäre es, daß sich die "Impf-RNA" so verhalten könnte?
    Deutsche mit Vertriebenenhintergrund

    Wer abweichende Meinungen als moralischen, zu sanktionierenden Fehltritt betrachtet, schwimmt zwar im Zeitgeist mit, bestätigt jedoch das Ende der Diskursfähigkeit und somit von Freiheit und Vernunft.

  3. #113
    No Loitering! Benutzerbild von Haspelbein
    Registriert seit
    09.08.2005
    Beiträge
    14.236

    Standard AW: Fachlicher Infostrang zu den mutierten Coronaviren SARS Cov19 und SARS Cov2

    Ja, sie spielen darauf an, und nein, ein mRNA-Impfstoff verhält sich nicht so. Cas9 zum Schneiden von DNS-Strängen, wie von CRISPR verwendet, ist ein Enzym und keine RNA. Eine mRNA Impfung führt zu einer vorübergehenden Protduktion eines Virus-Proteins, um eine Immunreaktion des Körpers hervorzurufen.

    Die DNS-Veränderungs-Theorie geht meines Wissens auf ein editiertes Bill Gates video zurück, in dem er eigentlich die Funktion der RNA-Impfungen erklärt.

    Hier eine kurze [Links nur für registrierte Nutzer] der Harvard-Universität.
    Geändert von Haspelbein (28.08.2020 um 14:53 Uhr)
    “If a machine is expected to be infallible, it cannot also be intelligent.”
    ― Alan Turing

  4. #114
    1813 Benutzerbild von Ansuz
    Registriert seit
    20.01.2018
    Ort
    Treue Herzen sehn sich wieder
    Beiträge
    9.420

    Standard AW: Fachlicher Infostrang zu den mutierten Coronaviren SARS Cov19 und SARS Cov2

    Zitat Zitat von Haspelbein Beitrag anzeigen
    Ja, sie spielen darauf an, und nein, ein mRNA-Impfstoff verhält sich nicht so. Cas9 zum Schneiden von DNS-Strängen, wie von CRISPR verwendet, ist ein Enzym und keine RNA. Eine mRNA Impfung führt zu einer vorübergehenden Protduktion eines Virus-Proteins, um eine Immunreaktion des Körpers hervorzurufen.

    Die DNS-Veränderungs-Theorie geht meines Wissens auf ein editiertes Bill Gates video zurück, in dem er eigentlich die Funktion der RNA-Impfungen erklärt.

    Hier eine kurze [Links nur für registrierte Nutzer] der Harvard-Universität.
    Danke.
    Meine spezielle Frage geht aber in eine andere Richtung.
    Diesbez. wäre es interessant, zu beobachten, was in Rußland bei dem aktuellen Feldversuch dort herauskommt.
    (Man möge mir den Zynismus nachsehen)

    Hier noch was allgemeineres:

    The new Eurostat numbers say that Sweden and Denmark have had identical economic performance: ~8% GDP decline over past year. So all Sweden got from its herd immunity strategy was a bunch of dead Swedes
    [Links nur für registrierte Nutzer]
    Deutsche mit Vertriebenenhintergrund

    Wer abweichende Meinungen als moralischen, zu sanktionierenden Fehltritt betrachtet, schwimmt zwar im Zeitgeist mit, bestätigt jedoch das Ende der Diskursfähigkeit und somit von Freiheit und Vernunft.

  5. #115
    No Loitering! Benutzerbild von Haspelbein
    Registriert seit
    09.08.2005
    Beiträge
    14.236

    Standard AW: Fachlicher Infostrang zu den mutierten Coronaviren SARS Cov19 und SARS Cov2

    Okay, das hatte ich nicht verstanden. Es gibt einige Artikel, aber ich habe keine wirklich guten Hinweis darauf gefunden, warum eine theoretische Integration durch DNS-Impfstoffe besteht, aber bei RNS-Impfstoffen weitgehend nicht.

    Was ich gefunden habe, deutet darauf hin, dass die Möglichkeit einer Integration ähnlich eines Retrotransposons sehr stark vom Vektor, und noch ein paar anderen Dingen abhängt. Einen wirklich zusammenfassenden Text habe ich nicht gefunden, jedoch wird die Möglichkeit der Integration bei RNS-Impfstoffen als gering betrachtet.
    “If a machine is expected to be infallible, it cannot also be intelligent.”
    ― Alan Turing

  6. #116
    No Loitering! Benutzerbild von Haspelbein
    Registriert seit
    09.08.2005
    Beiträge
    14.236

    Standard AW: Fachlicher Infostrang zu den mutierten Coronaviren SARS Cov19 und SARS Cov2

    Okay, hier is ein brauchbarer Artikel: [Links nur für registrierte Nutzer] (Hervorhebungen meinerseits)

    Particularly compared with DNA as a therapeutic or more specifically as a vaccine, mRNA offers strong safety advantages.5 As the minimal genetic construct, it harbors only the elements directly required for expression of the encoded protein. Moreover, while recombination between single-stranded RNA molecules may occur in rare cases,6,7 mRNA does not interact with the genome. Thus, potentially detrimental genomic integration is excluded. Finally, this lack of genomic integration in combination with mRNA being non-replicative as well as metabolically decaying within a few days8 makes mRNA a merely transient carrier of information.
    Kurz gefasst, wird die mRNA relativ schnell abgebaut (im Gegensatz der körpereigenen RNA), wodurch die Wahrscheinlichkeit einer Integration gering ist, zumal der mRNA des Impfstoffes das Transportin fehlen wird, um überhaupt in den Zellkern zu gelangen.

    Aber das ist auch genau das Problem dieser Impfstoffe, d.h. man muss einen passenden Vektor finden.
    Geändert von Haspelbein (29.08.2020 um 16:16 Uhr)
    “If a machine is expected to be infallible, it cannot also be intelligent.”
    ― Alan Turing

  7. #117
    Mitglied Benutzerbild von Rhino
    Registriert seit
    09.06.2014
    Ort
    Transvaal
    Beiträge
    7.694

    Standard AW: Fachlicher Infostrang zu den mutierten Coronaviren SARS Cov19 und SARS Cov2

    Zitat Zitat von Ansuz Beitrag anzeigen
    Ist hier jemand fit in Genetik?

    In gewissen Kreisen, auch hierzuforum, wird ja behauptet, bei der "RNA-Impfung" handele es sich um "Genmanipulation". Wobei diese Behauptungen bedauerlicherweise einer nachvollziehbaren Konkretisierung entbehren.

    Spielen diese "Kritiker" damit auf die Existenz von (Retro)Transposons an?
    Falls ja, wie wahrscheinlich wäre es, daß sich die "Impf-RNA" so verhalten könnte?
    Im Grunde genommen ist das schon so. Strittig ist da wohl eher, wie weit diese Genmanipulation gehen wird, bzw. kann.

    Der vermeintliche Aussenseiter Bhakdi hat anscheinend die Klugscheisser vom Dienst auf den Plan gerufen:
    Das Präsidium der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel begrüsst, dass die Medizinische Fakultät, das Cluster PMI, das UKSH und die Fachschaft Medizin Stellung nehmen zum Interview der Kieler Nachrichten vom 08.08.2020 mit Professorin Reiß und Professor Bhakdi zur Corona-Pandemie. Das Präsidium spricht sich für das konsequente Einhalten von behördlichen Massnahmen zur Eindämmung der COVID-19 Pandemie aus.
    Der Volksverpetzer sagt treffend: "Bhakdi verbreitet auch über den wissenschaftlichen Konsens zur Maskenpflicht eindeutige Falschaussagen. Er behauptet ausserdem, dass durch die Maskenpflicht Rhinoviren zunehmen. Auch das ist unbelegt. Das RKI stellt klar: “Aufgrund der geringen Zahl eingesandter Proben ist keine robuste Einschätzung zu den derzeit eventuell noch zirkulierenden Viren möglich”.
    Er behauptet, dass 2 von 100 Coronatests automatisch falsch positiv ausfallen, was ganz offensichtlich falsch ist, denn in Deutschland waren zeitweise nur 0,6% positive Tests, in Neuseeland waren sogar von 65 000 Tests über einen Zeitraum von 26 Tagen kein einziger positiv."

    https://www.mittellaendische.ch/2020/08/29/universit%C3%A4t-distanziert-sich-von-sucharit-bhakdi-karina-rei%C3%9F-und-ihrem-wirren-buch/

    Da fehlen aber doch noch ein paar Antworten auf die entscheidenden Fragen:
    1. Wurde ein Nachweis erbracht, dass der angeblich neue Coronavirus die wohl nicht so neuen Covid19 Symptome verursacht?
    2. Haben die verschiedenen Test ueberhaupt Beweiskraft die neuartige Vireninfektion nachzuweisen?

    Wenn der Nachweis erbracht wurde, warum wurde er nicht mittels Pressekonferenz veroeffentlicht?
    Wenn kein Nachweis erbracht wurde, wozu dann die Panik und die Massnahmen?

    Ich bitte um sofortige Einstellung des soziologischen Experiments, und die Fachwelt um eine Entschuldigung bei den Milliarden von Lockdowngeschaedigten.
    Wahrheit Macht Frei!

  8. #118
    No Loitering! Benutzerbild von Haspelbein
    Registriert seit
    09.08.2005
    Beiträge
    14.236

    Standard AW: Fachlicher Infostrang zu den mutierten Coronaviren SARS Cov19 und SARS Cov2

    Zitat Zitat von Rhino Beitrag anzeigen
    Im Grunde genommen ist das schon so. Strittig ist da wohl eher, wie weit diese Genmanipulation gehen wird, bzw. kann. [...]
    Nein, bei mRNA-Impfungen (Pfizer, usw.) ist es keine Genmanipulation, da eben mRNA nicht ohne weiteres in den Zellkern gelangen kann. mRNA muss nur die Ribosomen erreichen um wirksam zu sein. (Hatte ich auch schon Fachartikel dazu eingestellt.) Bei DNA-Impfstoffen (Oxford, Johnson&Johnson, Sputnik) gelangt DNA in den Zellkern. (siehe auch [Links nur für registrierte Nutzer]) Es soll jedoch nicht zu einer Einbindung der DNA in das Genom (Integration) kommen.

    Aus dem Artikel:

    “It goes into the nucleus, but it does not insert into the genome,” said Hildegund C.J. Ertl, a professor at the Wistar Institute’s Vaccine & Immunotherapy Center. “It’s a fairly transient effect.”
    Jedoch suche ich immer noch nach guten Fachartikel, wie dies unterdrückt wird.
    “If a machine is expected to be infallible, it cannot also be intelligent.”
    ― Alan Turing

  9. #119
    Herzland Benutzerbild von Süßer
    Registriert seit
    09.05.2013
    Ort
    ja
    Beiträge
    4.755

    Standard AW: Fachlicher Infostrang zu den mutierten Coronaviren SARS Cov19 und SARS Cov2

    Zitat Zitat von Don Beitrag anzeigen
    Nicht aus dem Stegreif, aber die prozesstechnischen Probleme haben ja auch nichts mit Viren zu tun.
    Am ehesten findet man vermutlich noch Veröffentlichungen in Fachmagazinen wie Chemietechnik oder Pharma, aber ich lese die bestenfalls mal zufällig und denke nicht daß man da online recherchieren kann.

    Aber ich arbeite mit den Problemen.
    Neulich z.B. verdampften wir so 1000 Liter Ethanol um suspendiertes Polyamidpulver zu recyceln.
    Das hatte trocken dann so eine Partikelverteilung d50 um die 50 Micron, also gut 100 mal größer als Viren. Die wurden unter atmosphärischen Bedingungen (Druck, Temperatur) teils mitgerissen und lagerten sich als feiner Schleier am Filter ab, an dem eine Art steady state Zustand aus kondensierendem und wieder vedampfenden Alkohol herrscht.
    Dazu kommt, daß diese Partikel (im Gegensatz zu Viren) eine sehr geringe spezifische Oberfläche haben. Kann man aus dem Fließverhalten und der Fluidisierbarkeit des Pulvers schließen.

    A propos Filter, wir hatten neulich zwei echte Nanoprodukte, irgendwelches Batteriezeugs und CuO, die wurden von Polyacryl/Polyamid Standardfiltern mit Rückhaltung >98% bei 0,5 Micron überhaupt nicht nicht mehr abgeschieden.
    Allerdings vollständig von unseren Polizeifiltern vor der Vakuumanlage, schlichte Papierfaltenfilter wie Du sie im Luftfilter im Auto hast, Stückpreis vielleicht 13 Euro. Nur zur Einschätzung der Wirksamkeit von Masken. Diese neckischen BH Stoff Körbchen = scheiße, die billigen mehrlagigen Cellulose OP Masken = top.

    Das Abstandsgebot von 1,5 m hilft auch nur gegen Leute mit spuckender Aussprache, Aerosole fallen nicht runter. Müßte jeder wissen der schon mal Nebel gesehen hat.

    Aus diesen Technik Analogien schließe ich schon die ganze Zeit daß Masken sinnvoll sind, wenn man sich unter einer Menge Leute tummelt, sowie Hände öfter waschen auch weil es viele Jogi Löws gibt die den Einkaufswagen antatschen nachdem sie ihren Finger durch die Kimme gezogen haben.

    Ich bin aber gegen die Maskenpflicht, jeder ist selbst dafür verantwortlich was er tut. Bin ich unter vernunftbegabten Menschen, also meist Produktionspraktikern oder Handwerkern, schnalle ich mir auch keine um.

    P.S. ich muß grade ein Auto ummelden. Das Landratsamt vergibt immer noch Einzeltermine mit Sicherheitsvorschriften wie im Kernkraftwerk. Die größte Panik in der Art Michael Jackson schieben offensichtlich Leute die sich gewöhnlich in safe spaces wie Büros und Amtsstuben aufhalten.
    Online geht nicht, weil sie technische Probleme haben und ich keinen Bock habe drauf zu warten daß sie mir Plaketten mit der Post schicken oder auch nicht.
    Hatte dieser Tage gelesen das Covid überwiegend durch Tröppcheninfektion übertragen wird, also mittels Aerosole eher nicht.
    Auch soll ein Zusammenhang von Anzahl der übertragenen Viren und Schwere der Infektion bestehen.
    Die relativ kurze Überlebensdauer außerhalb des Wirts war ja schon bekannt. (Finde leider die Links nicht mehr.)
    Das würde für eine Wirkung aerosolverhindernder Masken sprechen, sowie die gegenwärtigen Regeln bestätigen.

  10. #120
    No Loitering! Benutzerbild von Haspelbein
    Registriert seit
    09.08.2005
    Beiträge
    14.236

    Standard AW: Fachlicher Infostrang zu den mutierten Coronaviren SARS Cov19 und SARS Cov2

    Ich bitte darum, diesen Strang auf das Verlinken oder die Nachfrage nach Fachartikeln zu reduzieren. Die Diskussion ist im anderen Strang.
    “If a machine is expected to be infallible, it cannot also be intelligent.”
    ― Alan Turing

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Infostrang zur Politikarena!
    Von semper_fi im Forum Informationen / Sanktionen /Sperren
    Antworten: 231
    Letzter Beitrag: 06.02.2013, 12:19
  2. SARS: China droht mit Todesstrafe
    Von Ex-Admin im Forum Gesellschaft / Soziales / Arbeit / Bildung / Familie
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 06.03.2012, 09:19
  3. SARS Seuche doch schlimmer!?!
    Von Banned im Forum Gesellschaft / Soziales / Arbeit / Bildung / Familie
    Antworten: 26
    Letzter Beitrag: 26.04.2006, 00:55
  4. Die SARS Seuche
    Von Ex-Admin im Forum Gesellschaft / Soziales / Arbeit / Bildung / Familie
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 21.12.2003, 09:15

Nutzer die den Thread gelesen haben : 172

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben