+ Auf Thema antworten
Zeige Ergebnis 1 bis 9 von 9

Thema: 40% der Medizinprof fühlen sich polit korrekt beeinflusst

  1. #1
    Official Benutzerbild von Merkelraute
    Registriert seit
    22.10.2016
    Ort
    Karzer im Bundeskanzleramt
    Beiträge
    14.961

    Standard 40% der Medizinprof fühlen sich polit korrekt beeinflusst

    Es gibt eine interessante Studie des Allensbach Instituts zu [Links nur für registrierte Nutzer].
    Ganz interessant, was da zum Beispiel zur politischen Einflußnahme geschrieben wird. So fühlen sich etwa 40% der Professoren in der Medizin durch politisch korrekte Vorgaben in ihrer offenbar nicht vorhandenen Wissenschaftsfreiheit bedroht. Ist in so einem unfreien Wissenschaftsbetrieb noch Forschung möglich?

    Quelle: bit.ly/2wVaLxB
    Was wir hier in diesem Land brauchen, sind mutige Bürger, die die roten Ratten dorthin jagen, wo sie hingehören - in ihre Löcher. Franz Josef Strauß


  2. #2
    GESPERRT
    Registriert seit
    09.04.2020
    Beiträge
    905

    Standard AW: 40% der Medizinprof fühlen sich polit korrekt beeinflusst

    Zitat Zitat von Merkelraute Beitrag anzeigen
    So fühlen sich etwa 40% der Professoren in der Medizin durch politisch korrekte Vorgaben in ihrer offenbar nicht vorhandenen Wissenschaftsfreiheit bedroht.
    Die anderen 60% der Profs, die eher denken als fühlen, sind mir sympathischer.

  3. #3
    Official Benutzerbild von Merkelraute
    Registriert seit
    22.10.2016
    Ort
    Karzer im Bundeskanzleramt
    Beiträge
    14.961

    Standard AW: 40% der Medizinprof fühlen sich polit korrekt beeinflusst

    Zitat Zitat von Grau Beitrag anzeigen
    Die anderen 60% der Profs, die eher denken als fühlen, sind mir sympathischer.
    Tote Fische schwimmen immer mit dem Strom. Kann gut sein, daß die vielleicht nicht denken können.
    Was wir hier in diesem Land brauchen, sind mutige Bürger, die die roten Ratten dorthin jagen, wo sie hingehören - in ihre Löcher. Franz Josef Strauß


  4. #4
    Qouwat-e-Akhouwat-e-Awam Benutzerbild von Rumpelstilz
    Registriert seit
    25.10.2013
    Ort
    Lima, Perú
    Beiträge
    10.456

    Standard AW: 40% der Medizinprof fühlen sich polit korrekt beeinflusst

    Die allgemeine Frage ist ohnehin die, wie Leute, die in ihrem Alltag Eins und Eins nicht zusammenzählen wollen oder dürfen, aufgrund diverser Sprech- und damit letztendlich auch Denkverbote, dann in ihrem beruflichen Leben den scharfen Denker mimen wollen.
    "Und wenn wir es nicht mehr erleben werden, Vater, so wissen wir doch eins, dass es die nach uns erleben werden, nicht? Und das ist doch auch ein Trost."
    (aus dem Film 'Heimkehr', 1941)


    Der neue Slogan der Regierung
    (resolución ministerial N° 113-2018-pcm, Lima, 26 de abril de 2018)

  5. #5
    Official Benutzerbild von Merkelraute
    Registriert seit
    22.10.2016
    Ort
    Karzer im Bundeskanzleramt
    Beiträge
    14.961

    Standard AW: 40% der Medizinprof fühlen sich polit korrekt beeinflusst

    Zitat Zitat von Rumpelstilz Beitrag anzeigen
    Die allgemeine Frage ist ohnehin die, wie Leute, die in ihrem Alltag Eins und Eins nicht zusammenzählen wollen oder dürfen, aufgrund diverser Sprech- und damit letztendlich auch Denkverbote, dann in ihrem beruflichen Leben den scharfen Denker mimen wollen.
    Eben, geht gar nicht. Wie will man medizinisch die 67 Geschlechter der Genderpseudowissenschaft belegen ? Der Staat arbeitet hier mit Pseudowissenschaften zusammen, deren Lobbyisten man früher in die Klapse gesteckt hätte. Evidenzbasierte Forschung wird immer mehr durch nichtbelegte Pseudowissenschaften ersetzt, siehe auch beim Klima.
    Was wir hier in diesem Land brauchen, sind mutige Bürger, die die roten Ratten dorthin jagen, wo sie hingehören - in ihre Löcher. Franz Josef Strauß


  6. #6
    AfD, was denn sonst ?! Benutzerbild von Bruddler
    Registriert seit
    12.09.2006
    Ort
    Schwabistan
    Beiträge
    87.467

    Standard AW: 40% der Medizinprof fühlen sich polit korrekt beeinflusst

    Zitat Zitat von Merkelraute Beitrag anzeigen
    Eben, geht gar nicht. Wie will man medizinisch die 67 Geschlechter der Genderpseudowissenschaft belegen ? Der Staat arbeitet hier mit Pseudowissenschaften zusammen, deren Lobbyisten man früher in die Klapse gesteckt hätte. Evidenzbasierte Forschung wird immer mehr durch nichtbelegte Pseudowissenschaften ersetzt, siehe auch beim Klima.
    Wenn jemand bspw. einen Doktortitel inne hat, dann wird ihm blindlings vertraut, das ist unser Dilemma.
    https://www.politikforen.net/attachment.php?attachmentid=68193&d=1588598021

  7. #7
    forward ever Benutzerbild von Lichtblau
    Registriert seit
    14.02.2007
    Ort
    soviet solar system
    Beiträge
    17.244

    Standard AW: 40% der Medizinprof fühlen sich polit korrekt beeinflusst

    Zitat Zitat von Merkelraute Beitrag anzeigen
    Eben, geht gar nicht. Wie will man medizinisch die 67 Geschlechter der Genderpseudowissenschaft belegen ? Der Staat arbeitet hier mit Pseudowissenschaften zusammen, deren Lobbyisten man früher in die Klapse gesteckt hätte. Evidenzbasierte Forschung wird immer mehr durch nichtbelegte Pseudowissenschaften ersetzt, siehe auch beim Klima.
    Bei Viren auch schon lange und jetzt besonders
    backward never.

    ignore: Lichtblau

  8. #8
    AfD, was denn sonst ?! Benutzerbild von Bruddler
    Registriert seit
    12.09.2006
    Ort
    Schwabistan
    Beiträge
    87.467

    Standard AW: 40% der Medizinprof fühlen sich polit korrekt beeinflusst

    Zitat Zitat von Rumpelstilz Beitrag anzeigen
    Die allgemeine Frage ist ohnehin die, wie Leute, die in ihrem Alltag Eins und Eins nicht zusammenzählen wollen oder dürfen, aufgrund diverser Sprech- und damit letztendlich auch Denkverbote, dann in ihrem beruflichen Leben den scharfen Denker mimen wollen.
    "Schade" dass die Corona-Viren nicht die Größe von Flöhen haben, denn dann könnten die Menschen viel besser zwischen Wahrheit und Unwahrheit unterscheiden.
    https://www.politikforen.net/attachment.php?attachmentid=68193&d=1588598021

  9. #9
    De-Okkultist Benutzerbild von Suppenkasper
    Registriert seit
    10.06.2010
    Ort
    Basis 211
    Beiträge
    6.935

    Standard AW: 40% der Medizinprof fühlen sich polit korrekt beeinflusst

    Wie ich schon andernorts schrieb: Freiheit der Forschung war in der BRD immer nur eingeschränkt möglich. Im Bereich der Geschichtswissenschaft noch nie. Seither hat sich das probate Mittel des "streamlinings" der Wissenschaften, um es einmal freundlich auszudrücken, auf viele weitere Gebiete ausgedehnt. Bis zu einem gewissen Grade frei forschen kann man nur noch auf Gebieten, die völlig systemirrelevant sind, Orchideenfächern, die zwar interessant, aber von minimaler praktischen Nutzanwendung und politisch nebensächlich bis vollkommen uninteressant sind.
    Sie können uns unterdrücken. Sie können uns meinetwegen töten. Kapitulieren werden wir nicht.

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Migranten fühlen sich diskriminiert!!!
    Von Bulldog im Forum Gesellschaft / Soziales / Arbeit / Bildung / Familie
    Antworten: 68
    Letzter Beitrag: 14.08.2013, 21:00
  2. Moslems fühlen sich bedroht.
    Von esperan im Forum Theologie und Religionen
    Antworten: 174
    Letzter Beitrag: 28.11.2007, 09:02
  3. Musel fühlen sich bedroht...
    Von Sterntaler im Forum Deutschland
    Antworten: 43
    Letzter Beitrag: 30.08.2006, 17:29

Nutzer die den Thread gelesen haben : 47

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben