User in diesem Thread gebannt : Daggu and Heisenberg


+ Auf Thema antworten
Seite 99 von 99 ErsteErste ... 49 89 95 96 97 98 99
Zeige Ergebnis 981 bis 986 von 986

Thema: Wie lange kann sich das Christentum noch halten ?

  1. #981
    Mitglied
    Registriert seit
    16.07.2009
    Beiträge
    7.981

    Standard AW: Wie lange kann sich das Christentum noch halten ?

    Zitat Zitat von amendment Beitrag anzeigen
    Werter Herr Leser,

    alle Zitate sind von Bhagwan Shree Rajneesh, nicht von mir! Sie waren als solche auch gekennzeichnet. Ich stellte das hier lediglich zur Diskussion!
    Korrekt, daher richten sich meine Bemerkungen auch an ihn und nicht an dich. Aber du kannst ihn ja schön grüßen.

  2. #982
    Mitglied Benutzerbild von Rhino
    Registriert seit
    09.06.2014
    Ort
    Transvaal
    Beiträge
    8.277

    Standard AW: Wie lange kann sich das Christentum noch halten ?

    Zitat Zitat von Nietzsche Beitrag anzeigen
    ....Der Arzt weiss mehr von Medizin als ein Nicht-Mediziner.
    Das kommt auf den Arzt, bzw. Nichtmediziner an. In der Regel glauben die Leute aber, dass Aerzte mehr wissen als andere Menschen. Und Aerzte glauben das auch oft selbst von sich. Ich habe mal einen von denen hier gefragt, woher er eigentlich weiss, dass das die "Corona-Pandemie" real sei. Seine Antwort: "Weil er Arzt sei." Ich hab mich fast verkrampft vor lachen. Er wuerde schon noch wissen, dass dies kein wissenschaftliches Argument sei. Der hat auch nur was von der Storie gehoert und dann gesehen, dass viele einen postiven PCR-Test hatten einschliesslich solcher mit Atemwegserkrankungen. Da die man "wegen der Pandemie" Die Krankenhausbelegung umgelegt hatte, die angeblich Coronakranken wurden zu bestimmten Einrichtungen geschicht, waren die natuerlich ueberlastet. Daher kam es manchen Aerzten und Krankenschwestern natuerlich schon so vor, als ob da eine Pandemie sei - oder woher kamen ploetzlich die ganzen Patienten? Nur beweist die Anzahl der Patienten freilich nichts ueber die Ursache des Phaenomens. Da muss man schon ein wenig mehr Grips anfangen.

    Viele Akademiker scheitern bereits bei 101, wissen nicht mal was die wissenschaftliche Methode ist oder warum diese wirksam ist. Anwenden tun sie das auch nicht.

    Zitat Zitat von Nietzsche Beitrag anzeigen
    Mpf. Dann hat also Gott Corona entworfen (erschaffen) und will uns umbringen. Könntest du mir erklären, wieso Säuglinge sterben? Haben die nicht fest genug an Gott geglaubt?
    "Corona", also SARSCOV2, ist lediglich ein Virusmodell, dass aus Analysen eines Stoffgemenges in das man "den Virus" reinhypothetisiert hat, gebastelt wurde. Das was als Virus-Isolation verkauft wird, ist schlicht und ergreifend Wissenschaftsbetrug. Das wird aber von vielen nicht durchschaut, weil die schlicht und ergreifend nicht begriffen haben, wie die wissenschaftliche Methode funktioniert. Die meinen Wissenschaft sei, wenn ein paar Langzeitstudenten in weissen Kitteln an Laborgeraeten rumfummeln und mit Proben und anderen Zutaten ein paar Tricks veranstalten und dann was in akademischen Kauderwelsch von sich geben.

    So geht das freilich nicht, Die Versuche muessen etwas konzise belegen koennen. Und sie muessen vor allem auch Kritik und Gegenargumentation standhalten koennen.

    Warum sterben Saeuglinge (oder warum denn sonst?) ? Nah weil die auch sterblich sind. Warum denn sonst?
    Schon vergessen, Der Suendenfall hatte zur Folge, dass die Menschen sterblich wurden damit auch ihre Nachfahren. Die Erde kam auch unter Fluch und wurde damit vergaenglich. Dass Menschen also 80 Jahre oder noch aelter werden, ist alleinig Gnade.
    Wahrheit Macht Frei!

  3. #983
    Mitglied Benutzerbild von amendment
    Registriert seit
    10.09.2019
    Ort
    Im Volksempfänger
    Beiträge
    4.833

    Standard AW: Wie lange kann sich das Christentum noch halten ?

    Zitat Zitat von GSch Beitrag anzeigen
    Korrekt, daher richten sich meine Bemerkungen auch an ihn und nicht an dich. Aber du kannst ihn ja schön grüßen.
    Würde ich gerne machen, doch leider ist mir der transzendente Zugang verwehrt...
    Während sich früher breite Schichten der Gesellschaft dem Urteil ihrer politischen Eliten fügten, will die Masse inzwischen selbst herrschen. Wenn das gemeine Volk weiter an Macht und Einfluss gewinnen sollte, käme das einer gesellschaftlichen Evolution im Rückwärtsgang gleich. Dieses könnte man auch als "soziale Degeneration" bezeichnen.

  4. #984
    Exorzist Benutzerbild von Krabat
    Registriert seit
    17.06.2004
    Beiträge
    27.362

    Standard AW: Wie lange kann sich das Christentum noch halten ?

    Zitat Zitat von Trantor Beitrag anzeigen
    ich würde sagen "verbrenne die Zündler" und erziehen muss man da keinen - verbrenne lieber alle Zündler und wir haben Frieden auf der Erden
    Es gibt keinen Frieden auf Erden. Sei kein Kleinkind. Deine Luftballonwelt wird es nie geben.
    Weißes Leben zählt.

  5. #985
    1813 Benutzerbild von Ansuz
    Registriert seit
    20.01.2018
    Ort
    Treue Herzen sehn sich wieder
    Beiträge
    10.536

    Standard AW: Wie lange kann sich das Christentum noch halten ?

    Zitat Zitat von amendment Beitrag anzeigen
    (...)
    Zum Heidegger:

    Eine herrliche Persiflage auf Heideggers Philosophie, verfaßt von seiner - zeitweiligen - Geliebten Margot, verheiratete Prinzessin Bernhard von Sachsen-Meiningen:

    "Fastnacht

    Das Fassende des Faßbaren ist die Nacht. Sie faßt, indem sie übernachtet. So gefaßt, nachtet das Faß in der Nacht. Sein Wesen ist die Gefaßtheit in der Nacht. Was faßt? Was nachtet? Das Dasein nachtet fast. Übernächtig west es in dieser Umnachtung durch das Faß, so zwar, daß das Faßbare im Gefaßtwerden durch die Nacht das Anwesen des Fasses hütet. Die Nacht ist das Faß des Seins. Der Mensch ist der Wächter des Fasses. Dies ist seine Ver-Fassung. Das Fassende des Fasses aber ist die Leere. Nicht das Faß faßt die Leere und nicht die Leere das Faß, sie fügen einander wechselweise in ihr Faßbares. Im Erscheinen des Fasses als solchem aber bleibt das Faß selbst aus. Es hat sein Bleibendes in der Nacht. Die Nacht übergießt das Faß mit seinem Bleiben. Aus dem Geschenk dieses Gusses west die Fastnacht. Es ist unfaßbar."
    Deutsche mit Vertriebenenhintergrund


    Patria cara carior libertas.

  6. #986
    Mitglied Benutzerbild von amendment
    Registriert seit
    10.09.2019
    Ort
    Im Volksempfänger
    Beiträge
    4.833

    Standard AW: Wie lange kann sich das Christentum noch halten ?

    Zitat Zitat von Ansuz Beitrag anzeigen
    Zum Heidegger:

    Eine herrliche Persiflage auf Heideggers Philosophie, verfaßt von seiner - zeitweiligen - Geliebten Margot, verheiratete Prinzessin Bernhard von Sachsen-Meiningen:

    "Fastnacht

    Das Fassende des Faßbaren ist die Nacht. Sie faßt, indem sie übernachtet. So gefaßt, nachtet das Faß in der Nacht. Sein Wesen ist die Gefaßtheit in der Nacht. Was faßt? Was nachtet? Das Dasein nachtet fast. Übernächtig west es in dieser Umnachtung durch das Faß, so zwar, daß das Faßbare im Gefaßtwerden durch die Nacht das Anwesen des Fasses hütet. Die Nacht ist das Faß des Seins. Der Mensch ist der Wächter des Fasses. Dies ist seine Ver-Fassung. Das Fassende des Fasses aber ist die Leere. Nicht das Faß faßt die Leere und nicht die Leere das Faß, sie fügen einander wechselweise in ihr Faßbares. Im Erscheinen des Fasses als solchem aber bleibt das Faß selbst aus. Es hat sein Bleibendes in der Nacht. Die Nacht übergießt das Faß mit seinem Bleiben. Aus dem Geschenk dieses Gusses west die Fastnacht. Es ist unfaßbar."

    Ehrlich? Nichts gegen diesen "philosophischen Slapstick", aber das hätten Olli Dittrich und Wiegald Boning in der "Samstag Nacht Show" genauso hingekriegt. Mindestens!
    Während sich früher breite Schichten der Gesellschaft dem Urteil ihrer politischen Eliten fügten, will die Masse inzwischen selbst herrschen. Wenn das gemeine Volk weiter an Macht und Einfluss gewinnen sollte, käme das einer gesellschaftlichen Evolution im Rückwärtsgang gleich. Dieses könnte man auch als "soziale Degeneration" bezeichnen.

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 106
    Letzter Beitrag: 20.11.2016, 18:15
  2. Antworten: 107
    Letzter Beitrag: 20.03.2016, 07:23
  3. Antworten: 96
    Letzter Beitrag: 19.01.2016, 20:04
  4. Wie lange kann das marode System noch überleben ?
    Von Politikgangster im Forum Wirtschafts- / Finanzpolitik
    Antworten: 35
    Letzter Beitrag: 31.07.2007, 11:37

Nutzer die den Thread gelesen haben : 229

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben