User in diesem Thread gebannt : Daggu and Heisenberg


+ Auf Thema antworten
Seite 62 von 97 ErsteErste ... 12 52 58 59 60 61 62 63 64 65 66 72 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 611 bis 620 von 966

Thema: Wie lange kann sich das Christentum noch halten ?

  1. #611
    Mitglied
    Registriert seit
    04.06.2014
    Beiträge
    24.902

    Standard AW: Wie lange kann sich das Christentum noch halten ?

    Zitat Zitat von Eridani Beitrag anzeigen
    Ich bezweifel stark, dass es in 54 Jahren noch Geisteskranke auf diesem Planeten geben wird, die an diesen Spuk glauben!
    Die Zeitungen schreiben mal dies und mal das und mal sagen sie, das Christentum stirbt, dann sagen sie, daß es wieder erblühen wird und dann gab es einen Bericht, daß die Christen in D. sich wenig um das Christentum scheren, bzw. die Christen dort nicht mal verteidigen.

    Tja..... :-(

  2. #612
    Mitglied Benutzerbild von amendment
    Registriert seit
    10.09.2019
    Ort
    Im Volksempfänger
    Beiträge
    4.824

    Standard AW: Wie lange kann sich das Christentum noch halten ?

    Zitat Zitat von Swesda Beitrag anzeigen
    Eine Seele ist das was übrig bleibt, wenn man einen Menschen in einen Hochofen wirft. Vielleicht entsteht sie sogar erst im Augenblick des Todes, quasi als himmlischer Furz. Vielleicht stirbt eine Seele, wenn irgendwo ein neuer Mensch geboren wird. Schöne Vorstellung, finde ich.

    Oder es ist nur wieder so ein Blödsinn, den sich ein Pfaffe ausgedacht hat um sich beliebt zu machen und ein paar Almosen abzugreifen. Realistische Vorstellung, finde ich.
    Wenn man einen Menschen in einen Hochofen steckte, bliebe gar nichts übrig, schon gar keine Seele. Es bliebe allerhöchstens noch das übrig, was noch irgendwie physikalisch unter das Gesetz der gleichbleibenden Massen fiele...

    Man kann sich noch so schöne Märchen ausdenken - viele von denen gefielen mir richtig gut ALS KIND! - aber es bleibt dabei: "Wenn fäddich isch, dann is fäddich."

  3. #613
    Aufklärer Benutzerbild von Eridani
    Registriert seit
    14.05.2007
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    26.843

    Standard AW: Wie lange kann sich das Christentum noch halten ?

    Zitat Zitat von Swesda Beitrag anzeigen
    Eine Seele ist das was übrig bleibt, wenn man einen Menschen in einen Hochofen wirft. Vielleicht entsteht sie sogar erst im Augenblick des Todes, quasi als himmlischer Furz. Vielleicht stirbt eine Seele, wenn irgendwo ein neuer Mensch geboren wird. Schöne Vorstellung, finde ich.

    Oder es ist nur wieder so ein Blödsinn, den sich ein Pfaffe ausgedacht hat um sich beliebt zu machen und ein paar Almosen abzugreifen. Realistische Vorstellung, finde ich.
    Schlimm, was sich dumme Menschen seit 2000 Jahren alles so ausgedacht haben............

    MERKEL IST DIE MUTTER ALLER PROBLEME
    Das ist nicht mehr mein Land

  4. #614
    Mitglied Benutzerbild von Gehirnnutzer
    Registriert seit
    21.07.2005
    Beiträge
    11.999

    Standard AW: Wie lange kann sich das Christentum noch halten ?

    Zitat Zitat von Eridani Beitrag anzeigen
    Schlimm, was sich dumme Menschen seit 2000 Jahren alles so ausgedacht haben............
    Trifft eher auf andere Dinge zu, als auf Religion.

    Es gibt weder friedliche noch kriegerische Religionen. Religion ist immer das, was ihre Anhänger daraus machen.

    Daraus ergibt sich auch, dass Religionen sich immer im Wandel befinden, ob nun durch die verschiedenen Strömungen ihrer Auslegungen oder durch den Wandel der Zeit und die Erkenntnisse, die der Mensch über die Zeit sammelt.

    Die Frage, wie lange sich das Christentum noch halten wird, ist nicht zu beantworten. Denn das Christentum gibt es nicht und auch nicht den Islam, sondern nur verschiedene Strömungen von religiösen Grundideen.
    You are in front of me.
    If you value your lives be somewhere else


  5. #615
    Mitglied Benutzerbild von amendment
    Registriert seit
    10.09.2019
    Ort
    Im Volksempfänger
    Beiträge
    4.824

    Standard AW: Wie lange kann sich das Christentum noch halten ?

    Zitat Zitat von Gehirnnutzer Beitrag anzeigen
    Trifft eher auf andere Dinge zu, als auf Religion.

    Es gibt weder friedliche noch kriegerische Religionen. Religion ist immer das, was ihre Anhänger daraus machen.

    Daraus ergibt sich auch, dass Religionen sich immer im Wandel befinden, ob nun durch die verschiedenen Strömungen ihrer Auslegungen oder durch den Wandel der Zeit und die Erkenntnisse, die der Mensch über die Zeit sammelt.

    Die Frage, wie lange sich das Christentum noch halten wird, ist nicht zu beantworten. Denn das Christentum gibt es nicht und auch nicht den Islam, sondern nur verschiedene Strömungen von religiösen Grundideen.
    Welchen "Wandel" nimmst du im Islam wahr, der sich durch die verschiedenen Strömungen der Zeit innerhalb dieser Religion entwickelt?

  6. #616
    Mitglied Benutzerbild von Gehirnnutzer
    Registriert seit
    21.07.2005
    Beiträge
    11.999

    Standard AW: Wie lange kann sich das Christentum noch halten ?

    Zitat Zitat von amendment Beitrag anzeigen
    Welchen "Wandel" nimmst du im Islam wahr, der sich durch die verschiedenen Strömungen der Zeit innerhalb dieser Religion entwickelt?
    Wandel heißt nicht automatisch positiv. Wandel bezeichnet auch negatives, wie z.b. das erstarken des Salafismus oder des Wahabismus im Islam. Beschäftige dich mal mit Friedrich dem II: (HRR) und Al-Andalus und dem dortigedn Verhältnis zwischen den Religionen.
    You are in front of me.
    If you value your lives be somewhere else


  7. #617
    Mitglied Benutzerbild von amendment
    Registriert seit
    10.09.2019
    Ort
    Im Volksempfänger
    Beiträge
    4.824

    Standard AW: Wie lange kann sich das Christentum noch halten ?

    Zitat Zitat von Gehirnnutzer Beitrag anzeigen
    Wandel heißt nicht automatisch positiv. Wandel bezeichnet auch negatives, wie z.b. das erstarken des Salafismus oder des Wahabismus im Islam. Beschäftige dich mal mit Friedrich dem II: (HRR) und Al-Andalus und dem dortigedn Verhältnis zwischen den Religionen.

    Wenn man den Begriff "Reformation" als Rückbesinnung interpretiert, so ist der heutige Salafismus ja nicht als "negativer Wandel" zu betrachten, sondern letztlich nur eine Statuierung des ursprünglichen Verständnisses und des ursprünglichen "Erlebens" des Islam.

    In welchem Zusammenhang siehst du den Stauferkaiser Friedrich II. dazu?

  8. #618
    Mitglied
    Registriert seit
    16.07.2009
    Beiträge
    7.967

    Standard AW: Wie lange kann sich das Christentum noch halten ?

    Zitat Zitat von Swesda Beitrag anzeigen
    Oder es ist nur wieder so ein Blödsinn, den sich ein Pfaffe ausgedacht hat um sich beliebt zu machen und ein paar Almosen abzugreifen. Realistische Vorstellung, finde ich.
    Jedenfalls ist die Kirche an Seelenmessen und Ablassbriefen nicht unbedingt arm geworden.

  9. #619
    Mitglied Benutzerbild von Gehirnnutzer
    Registriert seit
    21.07.2005
    Beiträge
    11.999

    Standard AW: Wie lange kann sich das Christentum noch halten ?

    Zitat Zitat von amendment Beitrag anzeigen
    Wenn man den Begriff "Reformation" als Rückbesinnung interpretiert, so ist der heutige Salafismus ja nicht als "negativer Wandel" zu betrachten, sondern letztlich nur eine Statuierung des ursprünglichen Verständnisses und des ursprünglichen "Erlebens" des Islam.

    In welchem Zusammenhang siehst du den Stauferkaiser Friedrich II. dazu?
    Dann informier dich mal darüber, wie er Jerusalem erobert hat.
    You are in front of me.
    If you value your lives be somewhere else


  10. #620
    Mitglied Benutzerbild von Don
    Registriert seit
    27.11.2005
    Ort
    Bayern (muss erst mal reichen)
    Beiträge
    54.537

    Standard AW: Wie lange kann sich das Christentum noch halten ?

    Zitat Zitat von Gehirnnutzer Beitrag anzeigen
    Wandel heißt nicht automatisch positiv. Wandel bezeichnet auch negatives, wie z.b. das erstarken des Salafismus oder des Wahabismus im Islam. Beschäftige dich mal mit Friedrich dem II: (HRR) und Al-Andalus und dem dortigedn Verhältnis zwischen den Religionen.
    Das war in Spanien ziemlich beschissen, milde ausgedrückt.
    Jeder ist für das verantwortlich, was er tut.

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 106
    Letzter Beitrag: 20.11.2016, 18:15
  2. Antworten: 107
    Letzter Beitrag: 20.03.2016, 07:23
  3. Antworten: 96
    Letzter Beitrag: 19.01.2016, 20:04
  4. Wie lange kann das marode System noch überleben ?
    Von Politikgangster im Forum Wirtschafts- / Finanzpolitik
    Antworten: 35
    Letzter Beitrag: 31.07.2007, 11:37

Nutzer die den Thread gelesen haben : 227

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben