User in diesem Thread gebannt : Daggu and Heisenberg


+ Auf Thema antworten
Seite 39 von 41 ErsteErste ... 29 35 36 37 38 39 40 41 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 381 bis 390 von 404

Thema: Wie lange kann sich das Christentum noch halten ?

  1. #381
    Mitglied
    Registriert seit
    04.06.2014
    Beiträge
    24.146

    Standard AW: Wie lange kann sich das Christentum noch halten ?

    Ich staune nur immer wieder, was man in all den Jahrhunderten bereits wußte, wo die Naturwissenschaft erst im Kommen war und wie sich heute so vieles bestätigt und weiter erforscht wird.

    [Links nur für registrierte Nutzer] Seite 18/36

    Physikalische Teilchen kann man sich deshalb als Konzentrationen eineszugrundeliegenden, kontinuierlichen Äthers denken. Aber der Äther ist nurrelativ kontinuierlich. Weitere Analysen würden zeigen, daß auch Äther nichtkontinuierlich ist, und diese teilchenähnlichen Nicht-Kontinuitäten würdenKonzentrationen von einem tieferen, feineren Äther sein, der seinerseits relativkontinuierlich ist, tatsächlich jedoch aus noch feineren Teilchen besteht, dieihrerseits Konzentrationen von noch feinerem Äther sind, und so weiter, adinfinitum. Wenn wir uns so von unserer Distanz-Skala über die Planck-Skalahinaus bis hin zum Infinitesimalen bewegen, gibt es keinen Grund anzunehmen, daß ein absoluter, aus absolut homogenen Teilchen bestehender Bodender Materie je erreicht werden wird. Zwischen den beiden abstrakten Grenzendes Unendlichen und des Infinitesimalen gibt es eine unzählige Anzahl vonkonkreten, endlichen Systemen – Atome, Planeten, Sterne, Galaxien, etc. -,von welchen jedes auf einer Hierarchie von Ebenen existiert, von der Spirituellenbis zur Materiellen, und all ihre sie aufbauenden Grade von Substanzen sindzusammengesetzt, teilbar und inhomogen, obwohl die Substanzen auf höherenEbenen oder Unterebenen relativ homogener sind als diejenigen auf niedrigeren Ebenen oder Unterebenen.Zu Beginn des Jahrhunderts stellte man sich das Atom als eine Miniatur desSonnensystems vor, mit dem Kern, der der Sonne entspricht, und den ihnumkreisenden Elektronen – den Planeten. Diese Ansicht wurde später zurückgewiesen, als entdeckt wurde, daß Elektronen nicht bestimmten Bahnenfolgen, sondern rund um den Kern „verwischt” waren wie eine Elektronenwolke.Viele Physiker haben daraus geschlossen, daß die mikroskopische Welt völlig
    Wir sind als Erde, die im Universum so klein ist wie eine Stecknadel (?) - stets in Gefahr und doch wirken Menschen auf dieser Erde.

    Aber wir sehen zur Zeit nur die materielle Seite, die notwendig ist, weil wir nur durch sie das Geistige erkennen können. Und es ist doch staunenswert, was Menschen alles tun können und was sie aber auch vernichten und oftmals nicht die Zusammenhänge erkennen, bei dem, was sie zerstören.

    Die Ganzheitlichkeit wird einfach nicht beachtet, was ich sehr schade finde.

    Demzufolge werden wir mit den von uns gemachten Ursachen auch die Wirkungen ertragen müssen.

  2. #382
    Freiwirtschaftler Benutzerbild von Pommes
    Registriert seit
    08.10.2015
    Ort
    westliche Halbkugel Schattenseite Nähe Sonnenuntergang
    Beiträge
    810

    Standard AW: Wie lange kann sich das Christentum noch halten ?

    Zitat Zitat von Tutsi Beitrag anzeigen
    Ich staune nur immer wieder, was man in all den Jahrhunderten bereits wußte, wo die Naturwissenschaft erst im Kommen war und wie sich heute so vieles bestätigt und weiter erforscht wird.

    [Links nur für registrierte Nutzer] Seite 18/36


    Wir sind als Erde, die im Universum so klein ist wie eine Stecknadel (?) - stets in Gefahr und doch wirken Menschen auf dieser Erde.

    Aber wir sehen zur Zeit nur die materielle Seite, die notwendig ist, weil wir nur durch sie das Geistige erkennen können. Und es ist doch staunenswert, was Menschen alles tun können und was sie aber auch vernichten und oftmals nicht die Zusammenhänge erkennen, bei dem, was sie zerstören.

    Die Ganzheitlichkeit wird einfach nicht beachtet, was ich sehr schade finde.

    Demzufolge werden wir mit den von uns gemachten Ursachen auch die Wirkungen ertragen müssen.
    Vielleicht bilden wir uns die materielle Seite auch nur ein, vielleicht leben wir in einer Matrix und das Materielle ist nur eine Illusion,
    eine kollektive Täuschung die nur funktioniert weil wir die Regeln akzeptieren.
    Vielleicht gibt es gar kein Universum da draußen.
    Wer es vorzieht seinen eigenen Kopf etwas anzustrengen statt fremde Köpfe einzuschlagen, der studiere das Geldwesen. Silvio Gesell

    !Die Natürliche Wirtschaftsordnung! Silvio Gesell

  3. #383
    Mitglied
    Registriert seit
    04.06.2014
    Beiträge
    24.146

    Standard AW: Wie lange kann sich das Christentum noch halten ?

    Zitat Zitat von Pommes Beitrag anzeigen
    Vielleicht bilden wir uns die materielle Seite auch nur ein, vielleicht leben wir in einer Matrix und das Materielle ist nur eine Illusion,
    eine kollektive Täuschung die nur funktioniert weil wir die Regeln akzeptieren.
    Vielleicht gibt es gar kein Universum da draußen.
    Das Universum gibt es auf alle Fälle. :-)

    Der Aufbau des Universums und der Kosmen

    1. Weltbild und Weltanschauung
    welt-spirale.com Lektion 25 - Seite 9/36

    Ohne höhere Vernunft wäre eine lenkende Ordnung und Gesetzmäßigkeit in derNatur, wie sie gerade von der Naturwissenschaft eindeutig beobachtet werden kann, unddarum unbedingt bejaht werden müsste, unmöglich und unvorstellbar.
    Wir leben in einer Vorstellung, die wir uns aufgebaut haben - und wir sind deshalb auf der Erde, weil nur wir die Erde beschreiben können, die chemischen und physikalischen Zusammensetzungen benennen können und unsere Aufgabe hier haben - wenn es keinen Sinn gäbe, weshalb wir hier sind, gäbe es uns nicht.

  4. #384
    Freiwirtschaftler Benutzerbild von Pommes
    Registriert seit
    08.10.2015
    Ort
    westliche Halbkugel Schattenseite Nähe Sonnenuntergang
    Beiträge
    810

    Standard AW: Wie lange kann sich das Christentum noch halten ?

    Zitat Zitat von Tutsi Beitrag anzeigen
    Das Universum gibt es auf alle Fälle. :-)
    welt-spirale.com Lektion 25 - Seite 9/36



    Wir leben in einer Vorstellung, die wir uns aufgebaut haben - und wir sind deshalb auf der Erde, weil nur wir die Erde beschreiben können, die chemischen und physikalischen Zusammensetzungen benennen können und unsere Aufgabe hier haben - wenn es keinen Sinn gäbe, weshalb wir hier sind, gäbe es uns nicht.
    Quantenphysik:
    Hans-Peter Dürr, Max-Planck Institut: Es gibt keine Materie!

    Können wir den Sinn überhaupt erfassen?
    Burkhard Heim hat 12 Dimensionen errechnet.
    Ich denke wir sehen sehr viel klarer wenn wir den physischen Leib eines Tages überwunden haben.
    Wer es vorzieht seinen eigenen Kopf etwas anzustrengen statt fremde Köpfe einzuschlagen, der studiere das Geldwesen. Silvio Gesell

    !Die Natürliche Wirtschaftsordnung! Silvio Gesell

  5. #385
    eine Dame Benutzerbild von Souvenir
    Registriert seit
    06.01.2017
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    1.962

    Standard AW: Wie lange kann sich das Christentum noch halten ?

    Wir haben uns über unser Dasein vor uns selbst zu verantworten;
    folglich wollen wir auch die wirklichen Steuermänner dieses Daseins abgeben
    und nicht zulassen, dass unsre Existenz einer gedankenlosen Zufälligkeit gleiche.
    (Nietzsche)

  6. #386
    Plan B Benutzerbild von Affenpriester
    Registriert seit
    19.01.2011
    Ort
    A - HIER - C
    Beiträge
    40.319

    Standard AW: Wie lange kann sich das Christentum noch halten ?

    Zitat Zitat von Pommes Beitrag anzeigen
    Quantenphysik:
    Hans-Peter Dürr, Max-Planck Institut: Es gibt keine Materie!

    Können wir den Sinn überhaupt erfassen?
    Burkhard Heim hat 12 Dimensionen errechnet.
    Ich denke wir sehen sehr viel klarer wenn wir den physischen Leib eines Tages überwunden haben.
    Sinn ergibt sich immer erst im Nachhinein, wenn man etwas rückwirkend betrachtet. Er existiert eigentlich gar nicht, er wird nur durch den Beobachtenden hineininterpretiert. Es ist nur ein Chaosgeblubber, in dem wir uns befinden. Selbst die Evolution hat keinen Plan, wos hingeht. Irgendwas setzt sich halt durch und alles andere fault ab, im Nachhinein interpretieren wir da irgendeine Bedeutung hinein, konstruieren irgendwelche Zusammenhänge, um es zu "verstehen". Und wie der Typ da seine zwölf Dimensionen ausgewürfelt hat ist bedeutungslos ... wir nehmen nur drei wahr ... ganz egal, was irgendein Spinner "ausrechnet".
    Ich habe keinen Respekt vor deiner Seele

  7. #387
    Freiwirtschaftler Benutzerbild von Pommes
    Registriert seit
    08.10.2015
    Ort
    westliche Halbkugel Schattenseite Nähe Sonnenuntergang
    Beiträge
    810

    Standard AW: Wie lange kann sich das Christentum noch halten ?

    Zitat Zitat von Affenpriester Beitrag anzeigen
    Sinn ergibt sich immer erst im Nachhinein, wenn man etwas rückwirkend betrachtet. Er existiert eigentlich gar nicht, er wird nur durch den Beobachtenden hineininterpretiert. Es ist nur ein Chaosgeblubber, in dem wir uns befinden. Selbst die Evolution hat keinen Plan, wos hingeht. Irgendwas setzt sich halt durch und alles andere fault ab, im Nachhinein interpretieren wir da irgendeine Bedeutung hinein, konstruieren irgendwelche Zusammenhänge, um es zu "verstehen". Und wie der Typ da seine zwölf Dimensionen ausgewürfelt hat ist bedeutungslos ... wir nehmen nur drei wahr ... ganz egal, was irgendein Spinner "ausrechnet".
    Burkhard Heim war ganz sicher kein Spinner, der war ein Genie, außerdem haben wir vier Dimensionen, die vierte ist die Zeit.
    Quantenphysiker sind sich einig das alles unbestimmt ist und Materie erst durch den menschlichen Geist entsteht.
    Max Planck: Es gibt keine Materie, sondern nur eine Gewebe von Energien, dem durch intelligenten Geist Form gegeben wurde.
    Ich nehme es mal gleich vorweg: Planck war auch kein Spinner.
    Wer es vorzieht seinen eigenen Kopf etwas anzustrengen statt fremde Köpfe einzuschlagen, der studiere das Geldwesen. Silvio Gesell

    !Die Natürliche Wirtschaftsordnung! Silvio Gesell

  8. #388
    Plan B Benutzerbild von Affenpriester
    Registriert seit
    19.01.2011
    Ort
    A - HIER - C
    Beiträge
    40.319

    Standard AW: Wie lange kann sich das Christentum noch halten ?

    Zitat Zitat von Pommes Beitrag anzeigen
    Burkhard Heim war ganz sicher kein Spinner, der war ein Genie, außerdem haben wir vier Dimensionen, die vierte ist die Zeit.
    Quantenphysiker sind sich einig das alles unbestimmt ist und Materie erst durch den menschlichen Geist entsteht.
    Max Planck: Es gibt keine Materie, sondern nur eine Gewebe von Energien, dem durch intelligenten Geist Form gegeben wurde.
    Ich nehme es mal gleich vorweg: Planck war auch kein Spinner.
    Die Zeit ist Teil jeder Dimension, keine eigene. Und da ist mir auch egal, was die Wissenschaft darüber erzählt.
    Ich habe keinen Respekt vor deiner Seele

  9. #389
    Freiwirtschaftler Benutzerbild von Pommes
    Registriert seit
    08.10.2015
    Ort
    westliche Halbkugel Schattenseite Nähe Sonnenuntergang
    Beiträge
    810

    Standard AW: Wie lange kann sich das Christentum noch halten ?

    Zitat Zitat von Affenpriester Beitrag anzeigen
    Die Zeit ist Teil jeder Dimension, keine eigene. Und da ist mir auch egal, was die Wissenschaft darüber erzählt.
    Nach der [Links nur für registrierte Nutzer] bildet die Zeit mit dem Raum eine vierdimensionale [Links nur für registrierte Nutzer], in der die Zeit die Rolle einer [Links nur für registrierte Nutzer] einnimmt.
    Quelle Wikipedia.
    Wer es vorzieht seinen eigenen Kopf etwas anzustrengen statt fremde Köpfe einzuschlagen, der studiere das Geldwesen. Silvio Gesell

    !Die Natürliche Wirtschaftsordnung! Silvio Gesell

  10. #390
    Plan B Benutzerbild von Affenpriester
    Registriert seit
    19.01.2011
    Ort
    A - HIER - C
    Beiträge
    40.319

    Standard AW: Wie lange kann sich das Christentum noch halten ?

    Zitat Zitat von Pommes Beitrag anzeigen
    Nach der [Links nur für registrierte Nutzer] bildet die Zeit mit dem Raum eine vierdimensionale [Links nur für registrierte Nutzer], in der die Zeit die Rolle einer [Links nur für registrierte Nutzer] einnimmt.
    Quelle Wikipedia.
    Ändert ja nichts an der Frage, wie der Typ da zwölf Dimensionen ausgerechnet hat. Warum keine ungerade Zahl? Warum nicht zehn, klingt runder. Vielleicht hat er die dreizehnte Dimension übersehen oder sich irgendwie verrechnet? Vielleicht gibt es nur eine Dimension ... ein Brei aus allem. Ist doch am Ende Phantasterei mit den Dimensionen.
    Ich habe keinen Respekt vor deiner Seele

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 106
    Letzter Beitrag: 20.11.2016, 18:15
  2. Antworten: 107
    Letzter Beitrag: 20.03.2016, 07:23
  3. Antworten: 96
    Letzter Beitrag: 19.01.2016, 20:04
  4. Wie lange kann das marode System noch überleben ?
    Von Politikgangster im Forum Wirtschafts- / Finanzpolitik
    Antworten: 35
    Letzter Beitrag: 31.07.2007, 11:37

Nutzer die den Thread gelesen haben : 188

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben