+ Auf Thema antworten
Seite 4 von 4 ErsteErste 1 2 3 4
Zeige Ergebnis 31 bis 34 von 34

Thema: „Lebensschutz ist nicht absolute Staatsaufgabe“

  1. #31
    RasseKöterLand Benutzerbild von Süßer
    Registriert seit
    09.05.2013
    Ort
    ja
    Beiträge
    4.624

    Standard AW: „Lebensschutz ist nicht absolute Staatsaufgabe“

    Zitat Zitat von Bruddler Beitrag anzeigen
    Aus Sicht der FDP sind ohnehin nur die Leben der "Leistungsträger" schützenswert, nicht wahr, Herr Kubicki ?

    [Links nur für registrierte Nutzer]
    Wirklich nettes Beispiel wie die live mit den Begriffen spielen. Ich war auch erst verwundert was da Zitat sollte. Aber dann hat es Klick gemacht.
    Der Bezug des Begriff Mensch ist nicht immer eindeutig, wie ZB Bürger der sich immer auf die Bürger eines Staates bezieht, weil verschiedene Völker sich als Menschen bezeichnen.
    Zb Inuit:
    Inuit ist [Links nur für registrierte Nutzer] und bedeutet „Menschen“; die Einzahl lautet Inuk („Mensch“), zwei Menschen (Dual) sind Inuuk.
    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Der ursprüngliche Therm für Mensch, wie er Zb in verschiedenen Heiligen Schriften verwendet wurede, ist Adam.
    [Links nur für registrierte Nutzer]

  2. #32
    Mitglied
    Registriert seit
    20.12.2006
    Beiträge
    9.577

    Standard AW: „Lebensschutz ist nicht absolute Staatsaufgabe“

    Zitat Zitat von Maitre Beitrag anzeigen
    Die Leute kriegen leider Schnappatmung. Letztens in der Kommentarspalte unter einem Tagesschau-Artikel gelesen: So lange auch nur ein Mensch an Corona sterben könnte, muss der "Shutdown" bleiben.

    Ich habe ihn schon zigfach verlinkt, aber es passt halt so gut:



    Narzisstischer Virus für eine narzisstische Gesellschaft.
    In einer feministischen Gesellschaft ersetzt Emotion die Ratio.
    Du hast keine Chance mit Zahlen , Wahrscheinlichkeiten und Fakten, wenn BILD ein kurzes Video von Militär - LKWs mit Särgen in Bergamo zeigt.

    Das gleiche passiert auch in den USA, eine grausam anzuschauendes Video (I can't breathe) und alle Leute die warnen: Bleibt doch vernünftig! haben keine Chance mehr.

    Deswegen hat die Gegenseite jetzt auch nur eine Chance, wenn sie mit Bildern und Emotionen arbeitet: Der schwarze Polizist, erschossen von einem Plünderer, weil er den Laden seines Freundes beschützen wollte...

    "Wir" versuchen immer mit der Ratio zu argumentieren, wir haben extreme Hemmungen zu lügen und zu übertreiben, wir hoffen immer dass die Vernunft sich am Ende durchsetzt. Die Gegenseite will das aber nicht, das sind "verkrachte Existenzen", weiße Wohlstandskinder, 35 Semester Politikwissenschaft studiert, jetzt arbeiten sie als "freie" bei Zeitungen wie Zeit, Spiegel oder FAZ, zwar schlecht bezahlt aber es funktioniert, weil Papa ja schon ein Teil des Erbes ausbezahlt hat...

    Was in Amerika passiert ist eigentlich ein Trauerspiel, es sind die weißen Wohlstandskinder, welche die Gesellschaft spalten wollen, und ihr Hebel ist dafür der angebliche Rassismus. Aber es sind auch VOLLIDIOTEN wie Dirk Nowitzki, der den Konflikt zur eigenen Vermarktung nutzt, weil er jetzt über seine farbigen Kinder auch gerne ein Stück vom Rassismus - Mitleids - Kuchen abhaben will.

  3. #33
    RasseKöterLand Benutzerbild von Süßer
    Registriert seit
    09.05.2013
    Ort
    ja
    Beiträge
    4.624

    Standard AW: „Lebensschutz ist nicht absolute Staatsaufgabe“

    Zitat Zitat von Großmoff Beitrag anzeigen
    Es dürfte schwierig werden einem Zellklumpen Rechte eines "werdenden Menschen" zuzusprechen.
    Darüber hinaus sind Abtreibungen EU-weit nicht einheitlich reguliert - verbaust du hier einen Weg, geht es eben woanders.

    Ich finde es viel zielführender, ein Klima zu schaffen das die berufliche Planung und Kinder vereinbart
    .
    Grün: Dem kann ich voll zustimmen. #


    Blau: Irgendwann transformiert der Zellklumpen zu einem Menschen. Die Geburt ist als Zeitpunkt zu spät. Konsenz ist das in der 9. Woche das Geschlecht des Embyos diferenziert wird. Das ist das erste Merkmal einer individuellen Persönlichkeit, damit ab diesem Zeitpunkt geschützt. Deswegen wird vor den 3 Monaten eine Abtreibung als 'Beseitigung eines Zellklumpens' aber nicht als Tötung betrachtet. Unabhängig von der Absicht, muß man irgend was festlegen.

    Wenn man es genau betrachtet, lebt ein Individium, solange sein Gehirn arbeitet, seine Seele in seinem Körper wohnt. Das Gehirn braucht materielle Vorausetzungen um existieren zu können. Die sind mit der 9 Schawngerschaftswoche als gegeben zu betrachten.

    Auch die Natur hat den Abort natürlicherweise vor dem 3. Monat vorgesehen, wenn das Embryo sich nicht wie vorgesehen entwickelt.

    es ist aber möglich die Tat des künstlichen Aborts, auch vor dem 3. Monat, als Handlung mit der Absicht der Verhinderung des Entstehens von Lebens zu werten und diese moralische Wertung einenm Malus zu verbinden.
    Da gäbe es Möglichkeiten, mit kleinen Verschiebungen Sachen wieder richtig zu rücken.

    Aber es gibt noch einen Punkt, der oft überehen wird aber dessen Wirkungen weitreichend sind.
    Durch Weichmacher im Plastik wird die Geschlechtsreife der Mädchen auf ein alter von rund 12 Jahren vorverlegt. Während die geistiche Reife immer noch bei ungefähr 17 Jahren ist.
    So entsteht ein Widerspruch zwischen, dem Zeitraum wann die Frau Kinder möchte und dem wann ihre Fertilität am besten ist. Ideal wäre wenn beide überlappen.
    Aber das ist dank Weichmacher nicht mehr der Fall.
    Hier mal ein Song vom Idealfall..

  4. #34
    Mitglied
    Registriert seit
    17.10.2015
    Beiträge
    12.930

    Standard AW: „Lebensschutz ist nicht absolute Staatsaufgabe“

    Zitat Zitat von der Karl Beitrag anzeigen
    101.000 Abtreibungen: Zahl der Schwangerschaftsabbrüche 2019 nahezu unverändert

    Die Zahl der Schwangerschaftsabbrüche in Deutschland blieb im Jahr 2019 mit rund 101.000 gemeldeten Abtreibungen nahezu unverändert gegenüber dem Vorjahr. In 2018 waren es laut detaillierter Statistik 93 Abtreibungen wenige, d.h minus 0,1 Prozent.
    Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) am 03.03.2020 mitteilte, waren knapp drei Viertel, d.h. 72 Prozent der Frauen, die 2019 eine Abtreibung durchführen ließen, zwischen 18 und 34 Jahren alt und rund 18 Prozent zwischen 35 und 39 Jahren. Rund acht Prozent der Frauen waren 40 Jahre und älter, drei Prozent waren jünger als 18 Jahre. Rund 40 Prozent der Frauen hatten vor dem Schwangerschaftsabbruch noch kein Kind zur Welt gebracht.

    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Mir dreht sich der Magen um, wenn ich solche Zahlen lese; das sind pro Tag um die 400 Abtreibungen - und dies auch noch auf Kosten der Allgemeinheit bzw. Leistungsträger.
    dafür bekommen wir ja zum Ausgleich die gleiche Anzahl schon sozialisierte Buntmenschen (Goldstücke) vorwiegend aus Afrika & Muselmanien, alles gut Karl bloss gut, dass wird das Shithole dann in seiner ganzen Blüte nicht mehr miterleben müssen
    Toleranz gegen Intolerante ist einfach nur dumm ( Hamed Abdel Samad )
    Der Islam denkt nicht in Jahrzehnten sondern in Jahrhunderten ( PSL - RIP)
    Toleranz & Apathie sind die letzten Tugenden einer sterbenden Gesellschaft (Aristoteles)

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Jesus ist absolute Mehrheit.
    Von Kurfürst im Forum Theologie und Religionen
    Antworten: 251
    Letzter Beitrag: 13.07.2013, 20:49
  2. Absolute Beginners
    Von wtf im Forum Gesellschaft / Soziales / Arbeit / Bildung / Familie
    Antworten: 42
    Letzter Beitrag: 04.01.2008, 16:10
  3. Absolute Freiheit hat nur der der Nichts hat.
    Von Kaiser im Forum Gesellschaftstheorien / Philosophie
    Antworten: 26
    Letzter Beitrag: 13.08.2004, 00:50
  4. Absolute Mehrheit für CDU in HH
    Von Duck im Forum Parteien / Wahlen
    Antworten: 41
    Letzter Beitrag: 06.03.2004, 02:20

Nutzer die den Thread gelesen haben : 82

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben