User in diesem Thread gebannt : Olliver


+ Auf Thema antworten
Seite 1 von 19 1 2 3 4 5 11 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 184

Thema: Fixkosten fürs Auto: Das ist der größte Posten

  1. #1
    Mitglied
    Registriert seit
    01.11.2012
    Ort
    Schwarzwald
    Beiträge
    15.124

    Standard Fixkosten fürs Auto: Das ist der größte Posten

    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Es ist nun ein "Häufiger Fehler" wie betitelt wird oder betrügt man sich nicht einfach selber, sinngemäß nach dem Spruch "besser, höher, weiter".

    Man weiß doch in etwas wie hoch Kilometerleistung im Jahr ist und wie lange man vorhat ein Kfz zu fahren, dann ist es doch einfach einfach Rechnung: JKaufpreis durch gefahrene Kilometer (=Summe aus gefahrene Kilometer pro Jahr x Haltedauer in Jahren) ergibt Investitonskosten von X je Kilometer. Ketzt kann man sich ja gerne bescheisen und den "Rest"wert das Fahrzeuges mit einem irreal überhöhten Wert anzugeben - nur, was würde das bringen?

    Dann weiß ich doch schon beim Kauf ziemlich genau, was ein Kfz auf die Haltedauer betrachtet an fixen Kosten (also zusätzlich zum Kaufpreis dann noch Steuern und Versicherung) je Kilometer verursachen wird und schon weiß ich, was ich zumindest für den Kilometer ausgeben MUSS, wo faktisch kein Einsparpotential vorhanden ist.

    Warum rechnet man sich dann eigentlich die Welt schön oder verweigert sich den Realitäten?????

  2. #2
    Mitglied Benutzerbild von Kaktus
    Registriert seit
    09.08.2017
    Beiträge
    7.710

    Standard AW: Fixkosten fürs Auto: Das ist der größte Posten

    Zitat Zitat von BlackForrester Beitrag anzeigen
    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Es ist nun ein "Häufiger Fehler" wie betitelt wird oder betrügt man sich nicht einfach selber, sinngemäß nach dem Spruch "besser, höher, weiter".

    Man weiß doch in etwas wie hoch Kilometerleistung im Jahr ist und wie lange man vorhat ein Kfz zu fahren, dann ist es doch einfach einfach Rechnung: JKaufpreis durch gefahrene Kilometer (=Summe aus gefahrene Kilometer pro Jahr x Haltedauer in Jahren) ergibt Investitonskosten von X je Kilometer. Ketzt kann man sich ja gerne bescheisen und den "Rest"wert das Fahrzeuges mit einem irreal überhöhten Wert anzugeben - nur, was würde das bringen?

    Dann weiß ich doch schon beim Kauf ziemlich genau, was ein Kfz auf die Haltedauer betrachtet an fixen Kosten (also zusätzlich zum Kaufpreis dann noch Steuern und Versicherung) je Kilometer verursachen wird und schon weiß ich, was ich zumindest für den Kilometer ausgeben MUSS, wo faktisch kein Einsparpotential vorhanden ist.

    Warum rechnet man sich dann eigentlich die Welt schön oder verweigert sich den Realitäten?????
    Meine Rechnung geht anders, denn ich habe ein Auto, das ich als Urlaubsdomizil benutze, und das ausgiebig. Mein letztes Auto war 12 Jahre alt, das davor 14J., als ich es verkauft habe
    Deutschland ist nicht mehr mein Land - Merkel + den dt. Volksvertretern sei Dank!
    GG 20,2 !!! - Immer dran denken:
    youtube.com/watch?v=f5PMX_FzRzw
    Die Großen hören auf zu herrschen, wenn die Kleinen aufhören zu kriechen - F. Schiller. Mi casa es tu casa". Nee, denkste. Raus!
    EU: Wattzahl bei Staubsaugern zum Strom sparen senken, aber E-Autos pushen. Genau mein Humor!

  3. #3
    Mitglied
    Registriert seit
    01.11.2012
    Ort
    Schwarzwald
    Beiträge
    15.124

    Standard AW: Fixkosten fürs Auto: Das ist der größte Posten

    Zitat Zitat von Kaktus Beitrag anzeigen
    Meine Rechnung geht anders, denn ich habe ein Auto, das ich als Urlaubsdomizil benutze, und das ausgiebig. Mein letztes Auto war 12 Jahre alt, das davor 14J., als ich es verkauft habe
    Was aber an den Kfz-Kosten nichts ändert...

  4. #4
    Mitglied Benutzerbild von mathetes
    Registriert seit
    17.11.2015
    Beiträge
    5.492

    Standard AW: Fixkosten fürs Auto: Das ist der größte Posten

    Zitat Zitat von BlackForrester Beitrag anzeigen
    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Es ist nun ein "Häufiger Fehler" wie betitelt wird oder betrügt man sich nicht einfach selber, sinngemäß nach dem Spruch "besser, höher, weiter".

    Man weiß doch in etwas wie hoch Kilometerleistung im Jahr ist und wie lange man vorhat ein Kfz zu fahren, dann ist es doch einfach einfach Rechnung: JKaufpreis durch gefahrene Kilometer (=Summe aus gefahrene Kilometer pro Jahr x Haltedauer in Jahren) ergibt Investitonskosten von X je Kilometer. Ketzt kann man sich ja gerne bescheisen und den "Rest"wert das Fahrzeuges mit einem irreal überhöhten Wert anzugeben - nur, was würde das bringen?

    Dann weiß ich doch schon beim Kauf ziemlich genau, was ein Kfz auf die Haltedauer betrachtet an fixen Kosten (also zusätzlich zum Kaufpreis dann noch Steuern und Versicherung) je Kilometer verursachen wird und schon weiß ich, was ich zumindest für den Kilometer ausgeben MUSS, wo faktisch kein Einsparpotential vorhanden ist.

    Warum rechnet man sich dann eigentlich die Welt schön oder verweigert sich den Realitäten?????
    Es ist vor allem sehr individuell, Neuwagen = hoher Wertverlust, vermutlich wenig Reparaturen, altes Auto, kein Wertverlust mehr, eher mehr Reparaturen, Versicherung kann bei einem Fahranfänger auch ganz schön ins Geld gehen. Finde an dem Artikel nichts auszusetzen, der Restwert ist halt nicht genau vorhersehbar, da sollte man dann eher pessimistisch kalkulieren. Leasing dürfte da am transparentesten sein.
    "Wem es bestimmt ist unterzugehen, wird untergehen. Und wem es bestimmt ist herunterzufallen, wird fallen."

  5. #5
    Mitglied Benutzerbild von Olliver
    Registriert seit
    13.12.2011
    Ort
    Karlsruhe
    Beiträge
    21.482

    Standard AW: Fixkosten fürs Auto: Das ist der größte Posten

    Zitat Zitat von BlackForrester Beitrag anzeigen
    Was aber an den Kfz-Kosten nichts ändert...
    Zu den fixen Kosten in der Kalkulation, zu denen etwa Inspektionen und Reifenwechsel gehören, kommen noch variable Kosten: vor allem der Benzinverbrauch.
    Zu meinen eSprit-Kosten sage ich jetzt aber besser nix,
    sonst werde ich wieder gesperrt!
    <a href=https://pbs.twimg.com/profile_images...ably_small.jpg target=_blank>https://pbs.twimg.com/profile_images...ably_small.jpg</a>

  6. #6
    Erleuchter und Erloeser Benutzerbild von ABAS
    Registriert seit
    27.09.2009
    Ort
    Im Land zum leben (Mecklenburg-Vorpommern)
    Beiträge
    41.520

    Standard AW: Fixkosten fürs Auto: Das ist der größte Posten

    Zitat Zitat von Olliver Beitrag anzeigen
    Zu meinen eSprit-Kosten sage ich jetzt aber besser nix,
    sonst werde ich wieder gesperrt!
    Du koenntest zumindest schreiben das Du den Strom " gratis ziehst " ! Haha!

    Eigentuemer von E-Automobilen und Automobilen mit Hybridantrieb sollten,
    falls sie die Fahrzeuge laenger fahren, sollten Kosten fuer eine neue Batterie
    einplanen. Mir ist gerade bei den Fahrzeugen mit Hybridantrieb aufgefallen
    das die Gebrauchtwagenpreise gegen Null tendieren, mit dem Hinweis das
    bei dem Fahrzeug die Batterie fuer den E-Betrieb defekt ist und erneuert werden
    muss. Viele Hybridfahrzeuge werden als " Bastlerfahrzeuge " angeboten und
    finden trotzdem oder gerade deswegen keine Kaeufer.
    Dispara, cobarde, (que) solamente vas a matar a un hombre!

    Schiess! Feigling, (weil) Du wirst blos einen Mann toeten!

  7. #7
    Mitglied Benutzerbild von Olliver
    Registriert seit
    13.12.2011
    Ort
    Karlsruhe
    Beiträge
    21.482

    Standard AW: Fixkosten fürs Auto: Das ist der größte Posten

    Zitat Zitat von ABAS Beitrag anzeigen
    Du koenntest zumindest schreiben das Du den Strom " gratis ziehst " ! Haha!

    Eigentuemer von E-Automobilen und Automobilen mit Hybridantrieb sollten,
    falls sie die Fahrzeuge laenger fahren, wollen Kosten fuer eine neue Batterie
    einplanen. Mit ist gerade bei den Fahrzeugen mit Hybridantrieb aufgefallen
    das die Gebrauchtwagenpreise gegen Null tendieren, mit dem Hinweis das
    bei dem Fahrzeug die Batterie fuer den E-Betrieb defekt ist und erneuert werden
    muss.
    Die erste Fettung ist korräckkt!




    Elektro-
    15.873 Angebote entsprechen Deinen Suchkriterien

    [Links nur für registrierte Nutzer]
    <a href=https://pbs.twimg.com/profile_images...ably_small.jpg target=_blank>https://pbs.twimg.com/profile_images...ably_small.jpg</a>

  8. #8
    zynischer Phlegmatiker Benutzerbild von Fenstergucker
    Registriert seit
    16.07.2017
    Ort
    Österreich
    Beiträge
    1.880

    Standard AW: Fixkosten fürs Auto: Das ist der größte Posten

    Zitat Zitat von Olliver Beitrag anzeigen
    Die erste Fettung ist korräckkt!



    Elektro-
    15.873 Angebote entsprechen Deinen Suchkriterien

    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Soweit ich gesehen habe, alles hochpreisige Tageszulassungen und Vorführwagen. Heißt also, dass den Schrott niemand kaufen will ...........
    Linke: da gibt es Leute, da fängst du mit Kopfschütteln an und hast am Ende ein Schleudertrauma

  9. #9
    Mitglied
    Registriert seit
    20.04.2017
    Beiträge
    4.560

    Standard AW: Fixkosten fürs Auto: Das ist der größte Posten

    Deine Rechnung ist NIE korrekt Olliver. Und weisst du warum? Weil deine Kosten sich nur verteilen und dehnen, aber nie weg sind.

    Du hattest Investitionskosten. Jetzt nimmst du die und die erzeugte Menge an Strom und teilst es. Dann kommst du auf (will hier nur eine Zahl nennen) 10ct pro kWh die du für deinen eigenen Strom investiert hast. Je länger du diese Anlage nun betreibst und je mehr sie erzeugt, umso günstiger pro kWh wird sie sein, aber sie wird nie KOSTENLOS sein. Die Kosten sind schon entstanden. Und genau dasselbe zu dem E-Auto.

    Ich sehe es im übrigen so wie der Themenersteller. Es bleibt einem aber auch nichts anderes übrig. Wer ein Auto benötigt der muss eben eins haben und bezahlen.

    Ich geb mal grob unser Auto vor:
    Neuwagen 2014, Durchschnittlicher Verbrauch 6,5l Super auf 100km , Versicherung und Steuern, Jährlicher Service mit Ölwechsel und alle paar Jahre Pickerl (ab jetzt jährlich).
    Kostenverteilung:
    Kaufpreis: 50%
    Versicherung und Steuer: 22%
    Wartung und Service: 11%
    Kraftstoff 17%

    Fahrleistung bisher: ca. 50 000km in 6 Jahren.

    Je älter nun der Wagen wird und wir mehr fahren verringert sich der Preis pro km auf die Gesamtdauer bezogen. Denn wir haben nun keine Vollkasko mehr, ab nächstem Jahr muss ich keinen Ölwechsel mehr machen lassen sondern mache ihn selber. Dafür steigen die Reparaturkosten.

    Nun aber davon zu sprechen unser Auto hätte am Anfang mehr gekostet und jetzt zahlen wir so gut wie nichts mehr (weil sich die Gegebenheiten geändert habe) ist Nonsense.

  10. #10
    Official Benutzerbild von Merkelraute
    Registriert seit
    22.10.2016
    Ort
    Karzer im Bundeskanzleramt
    Beiträge
    13.900

    Standard AW: Fixkosten fürs Auto: Das ist der größte Posten

    Zitat Zitat von ABAS Beitrag anzeigen
    Du koenntest zumindest schreiben das Du den Strom " gratis ziehst " ! Haha!

    Eigentuemer von E-Automobilen und Automobilen mit Hybridantrieb sollten,
    falls sie die Fahrzeuge laenger fahren, sollten Kosten fuer eine neue Batterie
    einplanen. Mir ist gerade bei den Fahrzeugen mit Hybridantrieb aufgefallen
    das die Gebrauchtwagenpreise gegen Null tendieren, mit dem Hinweis das
    bei dem Fahrzeug die Batterie fuer den E-Betrieb defekt ist und erneuert werden
    muss. Viele Hybridfahrzeuge werden als " Bastlerfahrzeuge " angeboten und
    finden trotzdem oder gerade deswegen keine Kaeufer.
    Wieso subventioniert man die Bonzen mit kostenlosen Strom ? Ich bin dafür, daß es staatliche Hilfen nur dann gibt, wenn es keine Geschenke für Lobbygruppen gibt.
    Was wir hier in diesem Land brauchen, sind mutige Bürger, die die roten Ratten dorthin jagen, wo sie hingehören - in ihre Löcher. Franz Josef Strauß


+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Standhalten auf verlorenem Posten
    Von Eridani im Forum Innenpolitik
    Antworten: 40
    Letzter Beitrag: 25.12.2017, 17:33
  2. CSU fordert Vizekanzler Posten
    Von Freikorps im Forum Parteien / Wahlen
    Antworten: 25
    Letzter Beitrag: 08.01.2010, 11:45
  3. Jyllands Posten
    Von blumenau im Forum Gesellschaftstheorien / Philosophie
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 03.12.2006, 18:46
  4. Wie kann man Bilder posten?
    Von melamarcia75 im Forum Freie Diskussionen
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 06.06.2006, 10:41

Nutzer die den Thread gelesen haben : 119

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben