+ Auf Thema antworten
Zeige Ergebnis 1 bis 9 von 9

Thema: Wirtschaft nach 1945

  1. #1
    Mitglied
    Registriert seit
    05.09.2012
    Beiträge
    919

    Standard Wirtschaft nach 1945

    Jetzt zum Gedenken 8.Mai 1945 wird zwar in den Zeitungen, Fernsehen usw. immer wieder ans Kriegsende erinnert. Aber nie was sich wirtschaftlich verändert hat.
    Wie stand Deutschland 1939 wirtschaftl. da?
    Wer hatte die Wirtschaftskrise besser weggesteckt USA oder D.?
    Und wie nach 1945? Wie waren die wirt. Beziehung zu anderen Ländern (Südamerika z. B). Was war mit Amerika oder England?
    Ich les immer Amerika hat sich die europäischen Märkte erobert, geht das nicht mit Ware von besserer Qualität auch und kostet weniger Menschenleben?
    Wie ich so bei Adolf Weber (1929) gelesen habe hat D. anscheinend den Schock von 1919 gut weggesteckt, jedenfalls haben sie ihre Handelsmarine von 1919, von 5% vor 1914 auf 150% vor 1914 hochgefahren. Stand 1929
    War die Wirtschaftskraft D. wirklich so gewaltig, daß es den Engländern als Verbrechen erschien wenn sie dem Weltwährungssystem entzogen würde?
    Laut Churchill

  2. #2
    Mitglied
    Registriert seit
    22.08.2018
    Ort
    Autobahn in Deutschland
    Beiträge
    5.853

    Standard AW: Wirtschaft nach 1945

    Zitat Zitat von Gratian Beitrag anzeigen
    Jetzt zum Gedenken 8.Mai 1945 wird zwar in den Zeitungen, Fernsehen usw. immer wieder ans Kriegsende erinnert. Aber nie was sich wirtschaftlich verändert hat.
    Wie stand Deutschland 1939 wirtschaftl. da?
    Wer hatte die Wirtschaftskrise besser weggesteckt USA oder D.?
    Und wie nach 1945? Wie waren die wirt. Beziehung zu anderen Ländern (Südamerika z. B). Was war mit Amerika oder England?
    Ich les immer Amerika hat sich die europäischen Märkte erobert, geht das nicht mit Ware von besserer Qualität auch und kostet weniger Menschenleben?
    Wie ich so bei Adolf Weber (1929) gelesen habe hat D. anscheinend den Schock von 1919 gut weggesteckt, jedenfalls haben sie ihre Handelsmarine von 1919, von 5% vor 1914 auf 150% vor 1914 hochgefahren. Stand 1929
    War die Wirtschaftskraft D. wirklich so gewaltig, daß es den Engländern als Verbrechen erschien wenn sie dem Weltwährungssystem entzogen würde?
    Laut Churchill
    Dadurch, daß in Deutschland zahllose Städte, Industrieanlagen und Infrastruktur restlos zerstört waren, mußte die Motivation , neu aufzubauen, natürlich automatisch größer sein als in den westlichen Siegerstaaten, die sich erstmal zurücklehnen konnten.
    Pommes frites-Belgisches Weltkulturerbe

  3. #3
    Mitglied Benutzerbild von Franko
    Registriert seit
    06.04.2015
    Ort
    Franken
    Beiträge
    3.194

    Standard AW: Wirtschaft nach 1945

    Zitat Zitat von Gratian Beitrag anzeigen
    Und wie nach 1945?
    Naja stell Dir mal Deutschland 1945 unzerbombt vor, ohne das Amis/Russen Fabriken abgebaut, massenweise Patente geklaut und Fachkräfte zwangsweise ausgeschifft hätten.

    Das sog. "Wirtschaftwunder" war doch eigentlich nur der Aufbau, während die USA mit unseren Patenten/Leuten einfach weiterarbeiten konnten.

    Die wären heute niemals führend in Militärtechnik, Internet, Handys usw.

    Zitat Zitat von Gratian Beitrag anzeigen
    Ich les immer Amerika hat sich die europäischen Märkte erobert, geht das nicht mit Ware von besserer Qualität auch und kostet weniger Menschenleben?
    Nun die deutschen Behörden verhindern ja Projekte wie Facebook, Google, Amazon etc. durch irgendwelche Vorgaben. Und Coca-Cola schmeckt eben doch noch am besten

  4. #4
    .. das Beste am Norden .. Benutzerbild von Politikqualle
    Registriert seit
    04.02.2016
    Ort
    Ongeim'l Tketau
    Beiträge
    31.092

    Standard AW: Wirtschaft nach 1945

    Zitat Zitat von Gratian Beitrag anzeigen
    Wie stand Deutschland 1939 wirtschaftl. da?
    Wer hatte die Wirtschaftskrise besser weggesteckt USA oder D.?
    .. suchst du Hilfe für deine Schulaufgaben ? …
    .. das Beste am Norden .. sind die Quallen ..... >>>>>>> []


  5. #5
    Schlafmichel! Benutzerbild von autochthon
    Registriert seit
    26.12.2013
    Ort
    Frankfurt/Main
    Beiträge
    31.167

    Standard AW: Wirtschaft nach 1945

    Der Jude!

    (Passt immer).
    "... und alles kommt, wie's kommen muss.... " (Reinhard Mey "Der Gauckler")

  6. #6
    Mitglied
    Registriert seit
    05.09.2012
    Beiträge
    919

    Standard AW: Wirtschaft nach 1945

    Zitat Zitat von Politikqualle Beitrag anzeigen
    .. suchst du Hilfe für deine Schulaufgaben ? …
    Nein, aber mich stört ernsthaft das diese Zusammenhänge nie so exerziert werden, wie die Befreiung von NS-Diktatur. Versteh mich nicht falsch Befreiung vom Sozialismus is gut. Vorallem wenn ich mir anschau wo wir heute mit Internationalsozialismus angekommen sind. (Zum Glück ist die SPD nur noch auf 5%)
    Nein ernsthaft für damaligen Systemkritiker wars gut, die hatten echte Konsequenzen zu befürchten (mehr als Jobverlust) nicht so wie die heutigen Impfgegner usw.

  7. #7
    Mitglied
    Registriert seit
    05.09.2012
    Beiträge
    919

    Standard AW: Wirtschaft nach 1945

    Zitat Zitat von autochthon Beitrag anzeigen
    Der Jude!

    (Passt immer).
    Jude ist zwar schon gut aber noch nicht gut genug. Juden haben halt das bessere Händchen fürs Finanzielle, was Christen nicht ausschließt.

  8. #8
    HPF Moderator Benutzerbild von Deutschmann
    Registriert seit
    18.05.2007
    Ort
    Im Ländle
    Beiträge
    60.748

    Standard AW: Wirtschaft nach 1945

    Zitat Zitat von BrüggeGent Beitrag anzeigen
    Dadurch, daß in Deutschland zahllose Städte, Industrieanlagen und Infrastruktur restlos zerstört waren, mußte die Motivation , neu aufzubauen, natürlich automatisch größer sein als in den westlichen Siegerstaaten, die sich erstmal zurücklehnen konnten.
    Das würde ja bedeuten, dass die Wehrmacht doch nicht so gewütet hat?

    Aber hast recht. Das Wirtschaftswunder war zu 80% der Wiederaufbau. Die restlichen 20% das Anpassen an den westlichen Luxus-Lebensstil.

  9. #9
    .. das Beste am Norden .. Benutzerbild von Politikqualle
    Registriert seit
    04.02.2016
    Ort
    Ongeim'l Tketau
    Beiträge
    31.092

    Standard AW: Wirtschaft nach 1945

    Zitat Zitat von Gratian Beitrag anzeigen
    Nein, aber mich stört ernsthaft das diese Zusammenhänge nie so exerziert werden, *** .
    .. was mich stört , ist dein Thread :
    Zitat Zitat von Gratian Beitrag anzeigen
    Wie stand Deutschland 1939 wirtschaftl. da? Wer hatte die Wirtschaftskrise besser weggesteckt USA oder D.?
    .. bleib doch mal beim Thema !! und über deine Fragen ist das Internet voll , mehr als voll … und die Überschrift beißt dich auch noch : Wirtschaft nach 1945 … also lern mal was ..
    .. das Beste am Norden .. sind die Quallen ..... >>>>>>> []


+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. KZ-Propaganda nach 1945
    Von Nereus im Forum Geschichte / Hintergründe
    Antworten: 29
    Letzter Beitrag: 29.08.2016, 23:23
  2. Deutsche und Zwangsarbeit nach 1945
    Von Sterntaler im Forum Deutschland
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 31.08.2011, 12:32
  3. Nennenswerte Meilensteine dt. Kunst/Kultur nach 1945?
    Von AntiDenkMal im Forum Kunst - Literatur - Architektur - Musik - Film
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 16.04.2011, 07:52
  4. 22 Millionen Deutsche getötet - NACH 1945
    Von Registrierter im Forum Geschichte / Hintergründe
    Antworten: 133
    Letzter Beitrag: 14.11.2010, 14:27
  5. Armes Amerika: US-Wirtschaft – so schlimm wie nie seit 1945
    Von alta velocidad im Forum Wirtschafts- / Finanzpolitik
    Antworten: 95
    Letzter Beitrag: 01.02.2009, 17:27

Nutzer die den Thread gelesen haben : 36

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben