+ Auf Thema antworten
Seite 2 von 12 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 11 bis 20 von 112

Thema: Führerschein-Falle der #StVO-Novelle rückgängig machen

  1. #11
    Wallenquist ! Benutzerbild von Schlummifix
    Registriert seit
    05.04.2014
    Ort
    Zentrum für politische Blödheit
    Beiträge
    23.615

    Standard AW: Führerschein-Falle der #StVO-Novelle rückgängig machen

    Zitat Zitat von Finch Beitrag anzeigen
    Finde es persönlich seltsam, von einer "Führerschein-Falle" zu sprechen, wenn man ab jetzt Gefahr läuft, seinen Führerschein "schon" zu verlieren, wenn man innerorts 21 km/h oder mehr zu schnell fährt. Auf die Gefahr hin gleich von diversen User beleidigt zu werden, weil Geschwindigkeitsbegrenzungen ein offenbar heikles Thema sind: was genau spricht eigentlich dagegen, bei Tempo 50 auch 50 oder leicht über 50 km/h zu fahren? Und was spricht dagegen, Leuten, die gerne auch innerorts 80 fahren wollen und entgegen der geltenden Vorschriften so schnell fahren, die Fahrerlaubnis zu entziehen? Skurill an dieser Petition finde ich auch, dass das ganze mit "Solidarität Zusammenhalt in der Gesellschaft" begründet wird. Was gibt es denn unsolidarischeres, als permanent Geschwindigkeitsbegrenzungen zu überschreiten und damit zumindest potentiell andere Verkehrsteilnehmer zu gefährden?

    Im Übrigen sind die Bußgelder hier so niedrig, dass Ausländer hier gerne zu schnell fahren, obwohl sie sich der Bestrafung gewiss sind. Das alleine sollte einem als Deutscher zu denken geben, wenn man die ungerecht hohen Bußgelder anprangert.
    Ich bin einmal "innerorts" geblitzt worden, weil ich dachte ich bin schon außerorts. Es war einfach nur ein Fehler und keine Absicht.
    Das war eine lange Verbindungsstraße zwischen 2 Ortsteilen ohne Häuser. Aber angeblich "innerorts".

    Natürlich standen sie auch genau dort, weil ich bestimmt nicht der Erste war und diese Verbrecher genau wissen, wo sie abzocken können.

    Ich hatte dann also einen Punkt. In Zukunft wäre der Führerschein weg. Ich könnte meine kranken Verwandten nicht mehr besuchen.
    Wegen eines unbeabsichtigten Fehlers.

  2. #12
    Mitglied Benutzerbild von Minimalphilosoph
    Registriert seit
    16.10.2019
    Beiträge
    3.217

    Standard AW: Führerschein-Falle der #StVO-Novelle rückgängig machen

    Zitat Zitat von cornjung Beitrag anzeigen
    Fussgänger, Radfahrer oder Politiker ? Berufskraftfahrer und Pendler vermutlich nicht.
    Ne dicke FS-Akte habe ich bestimmt. Einsicht aber auch. Nicht nur in die Akte, auch in mein Verhalten.

    Auto und Autobahn ist sicher ein spezielles Thema für BRDler. Haben sie doch sonst keine Freiheiten.

    Wenn man, egal wo, 21 km/h zu schnell fährt, dürfte das Vorsatz sein.

    Und zum Schluss: Finch hat völlig recht, wenn er die Begründung mit der Solidarität kritisiert. Denn diese Begründung ist lächerlich.

    Ich meine ähnliche Diskussionen schon hier in einem Strang gelesen zu haben, in dem es um "Todesraser" ging.
    "Wir leben alle unter dem gleichen Himmel, aber wir haben nicht alle den gleichen Horizont" (Konrad Adenauer; rheinländischer Separatist)

    ... bei mir stehn die Bücher rechts im Regal, rechts im Regal, rechts im Regal.

  3. #13
    Spökenkieker Benutzerbild von Finch
    Registriert seit
    29.03.2011
    Beiträge
    4.555

    Standard AW: Führerschein-Falle der #StVO-Novelle rückgängig machen

    Zitat Zitat von Schlummifix Beitrag anzeigen
    Ich bin einmal "innerorts" geblitzt worden, weil ich dachte ich bin schon außerorts. Es war einfach nur ein Fehler und keine Absicht.
    Das war eine lange Verbindungsstraße zwischen 2 Ortsteilen ohne Häuser. Aber angeblich "innerorts".

    Natürlich standen sie auch genau dort, weil ich bestimmt nicht der Erste war und diese Verbrecher genau wissen, wo sie abzocken können.

    Ich hatte dann also einen Punkt. In Zukunft wäre der Führerschein weg. Ich könnte meine kranken Verwandten nicht mehr besuchen.
    Wegen eines unbeabsichtigten Fehlers.
    Das die StVO Vorschrift einen Entzug der Fahrerlaubnis ab 21 km/h zu viel innerorts vorsieht, heißt ja nicht, dass die Behörde keinen Ermessensspielraum hat. In dem von Dir beschriebenen Fall ist unwahrscheinlich, dass Dir die Fahrerlaubnis einfach entzogen wird. Wie Du richtig meintest, blitzen sie am Ortsausgang, weil sie abkassieren wollen. Nicht, um möglichst vielen Leuten die Fahrerlaubnis wegzunehmen. Zumindest solchen nicht, die nicht mit 150 km/h aus dem Ort brettern. Wurde im Übrigen auch schon diverse male am Ortsausgang geblitzt. Das nervt gewaltig.

  4. #14
    Spökenkieker Benutzerbild von Finch
    Registriert seit
    29.03.2011
    Beiträge
    4.555

    Standard AW: Führerschein-Falle der #StVO-Novelle rückgängig machen

    Zitat Zitat von cornjung Beitrag anzeigen
    Na ja, ich gebs zu, ich fahre seit meiner Jugend mit dem Moped zügig, schleich und trödel nicht über die Strasse. Sonst nehm ich das Rad. Ich wohne zwar ausserhalb vom Kaff, aber im Kaff gilt fast überall 30. Wenn ich 51 fahre, bin ich den FS für einen Monat weg. Was spricht dagegen ? Das ist die falsche Frage. Wer etwas behauptet oder anordnet, hat es zu belegen oder zu begründen. Was bitte spricht also dafür, so drakonische Strafen aus zu sprechen ? Gegährdung ? Sicher nicht mehr, wie generell das Auto. Radfahrer gefährden Andere auch. Was spricht dafür, Jemanden der alkoholisiert fährt, lebenslanges Fahrverbot an zu drohen, Jemandem der ein Stück Brot stiehlt, den Arm abzuhacken ? Was soll daran unsolidarisch sein, Auto zu fahren ? Ich unterstütze die Autoindustrie und ihre Arbeitsplätze, zahle Steuern uswusf....
    Welche Strafen drakonisch sind, darüber lässt sich streiten. Für uns sind sie es vielleicht, weil wir bislang anderes gewohnt waren. Fragst Du einen Schweizer oder Belgier, lächelt der müde. In der Schweiz beschlagnahmen sie sogar vorerst Dein Auto.

    Tempolimits sind kein Selbstzweck. Sind sie an falscher Stelle gesetzt, bin ich der erste, der findet, dass sie weg müssen. Dass in irgendeinem Kaff an übersichtlicher und wenig begangener Straße Tempo 30 gilt, finde ich Quatsch. Es muss ja ein konkreter Zweck verfolgt werden. Wenn ein Tempolimit zweckmäßig gesetzt ist, hab ich dagegen kein Problem damit, wenn Verstöße, insb. solche, die gravierend sind, entsprechend geahndet werden. Niemand zwingt einen, statt 30 km/h 60 zu fahren. Auch wenn's blöd ist und nervt (ich kenn das ja selbst).

    Was Alkoholisierung im Verkehr angeht: 999 von 1.000 Mal geht sowas gut, gerade auf dem Land. Aber es ist nunmal Fakt, das starke Alkoholisierung ein potentielles Risiko für andere Verkehrsteilnehmer darstellt, weil der Betrunkene eben in seiner Steuerungsfähigkeit eingeschränkt ist. Wer säuft, soll halt nicht fahren. Finde das eigentlich nicht unfair und auch keine himmelschreiende Einschränkung.

  5. #15
    Official Benutzerbild von Merkelraute
    Registriert seit
    22.10.2016
    Ort
    Karzer im Bundeskanzleramt
    Beiträge
    13.269

    Standard AW: Führerschein-Falle der #StVO-Novelle rückgängig machen

    Zitat Zitat von Bolle Beitrag anzeigen

    [Links nur für registrierte Nutzer]


    Wir fordern daher den Bundesrat auf, diese völlig überzogene StVO Regelung zu ändern und diese „Führerschein Falle“ wieder abzuschaffen.


    [Bilder nur für registrierte Nutzer]


    [Links nur für registrierte Nutzer]
    Das ganze Gesetz gehört zurück genommen. Reine Abzocke.
    Was wir hier in diesem Land brauchen, sind mutige Bürger, die die roten Ratten dorthin jagen, wo sie hingehören - in ihre Löcher. Franz Josef Strauß


  6. #16
    Official Benutzerbild von Merkelraute
    Registriert seit
    22.10.2016
    Ort
    Karzer im Bundeskanzleramt
    Beiträge
    13.269

    Standard AW: Führerschein-Falle der #StVO-Novelle rückgängig machen

    Zitat Zitat von Schlummifix Beitrag anzeigen
    Was in der BRD durch die Volkstreter abgezogen wird, ist nur noch der blanke Wahnsinn und man fragt sich, wie das einmal endet?
    Ich frage euch, wer möchte in einem solchen Land noch Kinder aufziehen? Unternehmerisch tätig werden? Oder überhaupt leben?
    Unterstützt alle, die gegen das Regime sind ! Egal. Ideel, Finanziell. Hauptsache gegen das Regime.
    Was wir hier in diesem Land brauchen, sind mutige Bürger, die die roten Ratten dorthin jagen, wo sie hingehören - in ihre Löcher. Franz Josef Strauß


  7. #17
    Mitglied Benutzerbild von mathetes
    Registriert seit
    17.11.2015
    Beiträge
    5.441

    Standard AW: Führerschein-Falle der #StVO-Novelle rückgängig machen

    Zitat Zitat von Schlummifix Beitrag anzeigen
    Was in der BRD durch die Volkstreter abgezogen wird, ist nur noch der blanke Wahnsinn und man fragt sich, wie das einmal endet?
    Ich frage euch, wer möchte in einem solchen Land noch Kinder aufziehen? Unternehmerisch tätig werden? Oder überhaupt leben?
    Gegen die Strafen in der Schweiz immer noch ein Witz, die meisten fahren absichtlich zu schnell; finde es trotzdem nicht gut.
    "Wem es bestimmt ist unterzugehen, wird untergehen. Und wem es bestimmt ist herunterzufallen, wird fallen."

  8. #18
    DR 2.0 statt DDR 2.0 Benutzerbild von Registrierter
    Registriert seit
    30.04.2006
    Beiträge
    17.458

    Standard AW: Führerschein-Falle der #StVO-Novelle rückgängig machen

    Zitat Zitat von cornjung Beitrag anzeigen
    Für die, die englisch können.
    Und die, die Deutsch können, schreiben: Für die, die Englisch können.
    Der GROSSE AUSTAUSCH ist der moderne Völkermord:
    Stufe 1: Geburtenreduzierung
    Stufe 2: Besiedlung per Massenmigration


    Heimatforum

  9. #19
    Wallenquist ! Benutzerbild von Schlummifix
    Registriert seit
    05.04.2014
    Ort
    Zentrum für politische Blödheit
    Beiträge
    23.615

    Standard AW: Führerschein-Falle der #StVO-Novelle rückgängig machen

    Deutschland wie es leibt und lebt:

    Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer (CSU) will nur kurz nach Inkrafttreten der neuen Straßenverkehrsordnung Verschärfungen für Autofahrer wieder rückgängig machen.

  10. #20
    Superspreader
    Registriert seit
    24.02.2008
    Beiträge
    22.043

    Standard AW: Führerschein-Falle der #StVO-Novelle rückgängig machen

    Zitat Zitat von registrierter Beitrag anzeigen
    und die, die deutsch können, schreiben: Für die, die englisch können.
    Ich respektiere Frauen ... als Idee!

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. In Russland dürfen Transexuelle keinen Führerschein mehr machen
    Von Efna im Forum Gesellschaft / Soziales / Arbeit / Bildung / Familie
    Antworten: 453
    Letzter Beitrag: 03.02.2015, 18:09
  2. Berlin macht Erfassung des "Migrationshintergrundes" wieder rückgängig
    Von Atheist im Forum Gesellschaft / Soziales / Arbeit / Bildung / Familie
    Antworten: 36
    Letzter Beitrag: 14.01.2009, 11:28
  3. Sollte man die (Zwangs-)Wiedervereinigung rückgängig machen?
    Von Equilibrium im Forum Gesellschaft / Soziales / Arbeit / Bildung / Familie
    Antworten: 55
    Letzter Beitrag: 19.07.2005, 19:41

Nutzer die den Thread gelesen haben : 113

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben