+ Auf Thema antworten
Seite 15 von 15 ErsteErste ... 5 11 12 13 14 15
Zeige Ergebnis 141 bis 148 von 148

Thema: Den Deutschen vergeht die Lust am Autokauf

  1. #141
    immer Freundlich Benutzerbild von Bestmann
    Registriert seit
    16.12.2012
    Ort
    Im Speckgürtel von Hamburg
    Beiträge
    8.583

    Standard AW: Den Deutschen vergeht die Lust am Autokauf

    Zitat Zitat von marion Beitrag anzeigen
    dann sollte man die Besatzung evakuieren und den Kahn als Schrott einfach ausbuchen
    Genau das wehre auch mein Plan .Skrupel sind in dieser Sache völlig unangebracht .
    Wir haben diese Leute auch nicht gewollt ,aber die haben unsere Grenzen einfach für Nichtig erklärt .
    Härte ist gefordert ,nicht in jedem Fall aber doch in den meisten Fällen .
    Gruß Bestmann
    Geduld ist die Kunst,nur langsam wütend
    zu werden .Gruß Bestmann

  2. #142
    Mitglied Benutzerbild von Neu
    Registriert seit
    14.09.2012
    Ort
    Meist in Deutschland, Hessen, oft in Spanien
    Beiträge
    22.873

    Standard AW: Den Deutschen vergeht die Lust am Autokauf

    Zitat Zitat von Bestmann Beitrag anzeigen
    Ja ,die rosigen Zeiten für die Deutschen Autobauer nähern sich dem Ende ,was Betrügern auch zusteht .
    Autobauer sollten mit Verstand und Wissen/wollen Autos produzieren die schlicht und einfach gebaut sind ,um von A nach B zu kommen .
    und weniger als 12 Tausend € kosten .Denken Wir nur an den VW Käfer er läuft und läuft ,und fast Jeder Dorfschmied konnte Ihn
    in stand setzen ,und ja der Käfer war als 12 Hunderter mit 30 PS ,für fast Jeden erschwinglich .
    Gruß Bestmann .
    Und jetzt gibt der Aufsichtsrat die Verkaufszahlen vor. Der Vorstand, der Designer und der Psychologe arbeiten gemeinsam an dem Ziel, den grösstmöglichsten Gewinn zu generieren. Tolle Formen, toller Imagegewinn für denjenigen, der so eine Nobelkarosse sein Eigen nennen darf, und die Reklamen suggerieren, dass nichts wichtiger ist, als sooo wahnsinning viel Geld auszugeben, das begehrte Stück Blech vor der Haustüre stehen zu haben - damit der Nachbar das auch auch sieht,was man sich leisten kann, und vor Neid erblasst. Der Aufsichtsrat lässt erkunden, in welchem Land die geringsten Lohnkosten anfallen. Natürlich müssen da auch Räder dran; und ein Motor darf auch drin sein - besser sogar zwei, ein Verkaufsargument - Umweltschutz. Was kümmerts da, dass Rüsselsheim verarmt - sollen sie doch hartzen, die Bleche verkauft man in reiche Länder, und an reiche; und wenn die Technik da nicht mitspielt, einen guten Motor zu bauen, wird da eben "nachgeholfen". Wer ein Birnchen auswechseln will, ... Geht nicht mehr, kann nur noch die Werkstatt.

    Ford baute mal Autos, die die Leute brauchten - keine Designerstücke, keine Wohnzimmer auf Rädern, und VW wollte den "Volks - Wagen" fürs Volk bauen, es ging um Mobilität - damals. Die Produkte, die es jetzt gibt, sind was für Marsmenschen oder Manager oder so, aber nicht mehr fürs Volk. Das kann sich diese Karossen schon lange nicht mehr leisten - sie kauften zum Schluss über Leasingraten. Blöd, wenn dann das Einkommen fehlt, wegen Arbeitsplatzabbau - spätestens dann bricht das System zusammen.

    So ein Hyundai kostet unter 10.000 €, und ob der in China oder Bangladesh hergestellt wird, - das macht keinen Unterschied zu VW. Der wird auch nicht mehr in Absurdistan hergestellt.

  3. #143
    Mitglied Benutzerbild von Neu
    Registriert seit
    14.09.2012
    Ort
    Meist in Deutschland, Hessen, oft in Spanien
    Beiträge
    22.873

    Standard AW: Den Deutschen vergeht die Lust am Autokauf

    Zitat Zitat von Panther Beitrag anzeigen
    Lustig finde ich es auch immer wenn bei den Angebern ein Kratzer oder Beule in ihren 50 - 70 000 € teuren Karossen ist.
    Eine Beule in einem Trabbi konnte man ausbeulen.
    Zumal die Mauseställe, die man "Parkplatz" nennt, immer schmaler werden. Und die Karrossen immer breiter. Türe öffnen geht oft nicht mehr richtig, und Schiebetüren haben die meisten Karren nicht. Und ein Seitenschutz oder Stossstangen ist altmodisch. Daher bietet sich alle zwei Jahre an, ein neues Auto ohne Beulen zu kaufen - am besten 6 Meter lang, damit sich ein Zweitwagen lohnt - mit dem man sogar noch einen Parkplatz findet.

  4. #144
    Freigeist Benutzerbild von Archivar
    Registriert seit
    13.01.2017
    Beiträge
    625

    Standard AW: Den Deutschen vergeht die Lust am Autokauf

    Zitat Zitat von Großmoff Beitrag anzeigen
    Also die Anzahl der deutschen Beschäftigten in der Automobilindustrie bleibt konstant hoch bei ca. 830.000 und ist damit deutlich höher als noch vor 10 Jahren.

    [Links nur für registrierte Nutzer]
    Vielleicht solltest Du auch erwähnen, daß die Datengrundlage nur bis 2019 reichen, also lange bevor Deutschland runtergefahren wurde.
    Zuvälligerweise bauen Kollegen von mir in der Automobilbranchen, wo derzeit nicht viel geht. Die Automobilbauer verharren in einer Investitionsstarre, da sie genau wissen, daß ihre Karossen in naher Zukunft nicht mehr gebraucht werden. Die warten einfach ab was da kommt.

    Zitat Zitat von kiwi Beitrag anzeigen
    Was Beamten sind weiß ich – war selbst „einen“

    Was aber sind Luden??

    Gruß Kiwi
    Zuhälter.

    Zitat Zitat von Merkelraute Beitrag anzeigen
    Ich kaufe gar nichts mehr. Nur noch lang haltbarer Billigfraß. Ich will das Merkelregime in die Steinzeit schicken ! Yabba dabba doo !
    Richtig, es mache es auch so. Es wird nur noch das Notwendigste zum Leben gekauft. Ich habe alle Investitionen zurückgestellt. Weil nicht nur die Automobilbranche demnächst umgewälzt wird und weil ich dieser BRiD so wenig wie möglich Steuern zukommen lassen will.

    Zitat Zitat von PeterEnis Beitrag anzeigen
    Am Konsumverhalten scheint sich wenig geändert zu haben. Bin letztens mit dem Bus durch die Innenstadt gefahren und die Leute stehen teilweise 50m bis draußen auf die Straße Schlange um in irgendein Klamotten oder Schuhladen zu kommen. Ich konnte das nicht glauben. Aber mehr als konsumieren haben die westlichen Gesellschaften auch nicht mehr. Mir wäre das peinlich in so einem Footlocker Geschäft dann Schuhe anzuprobieren als einziger und draußen warten 50 Leute aber sich da in die Schlange einureihen und ne Stunde zu warten wäre mir auch schon peinlich vor allem weil jeder von denen sicher schon zig Paare zuhause rumstehen hat
    Warte noch ein paar Wochen ab, dann wird sich das Konsumverhalten zwangsläufig ändern müssen, da den Leuten ganz einfach das Geld fehlen wird.
    Die deutschen Politiker-Darsteller halten ja auch am alten Plan fest, allen das Geld jinterher zu werfen, nur nicht den Deutschen, die sollen für die verschenkte Kohle malochen.
    Ein Blick nach den USA zeigt wie Wirtschaft angekurbelt werden kann. Dort wird eben die Kohle nicht an Konzerne verschenkt sondern mittels Bürgergeld (GESARA) an die Bürger, die dann den Binnenmarkt wieder stärken. Aber Trump macht ja alles falsch, wenn man die deutsche Staatspresse so liest.

    Zitat Zitat von Schwabenpower Beitrag anzeigen
    Mal ernsthaft: ein V8 Benziner ist einfach geil. Nicht unbedingt von Benz, aber selbst die.

    Nur vernünftig sind sie eben nicht. Paßt aber, bin ich ja auch nicht

    Rein logisch und praktisch sollte es ein Diesel werden, der möglichst wenig verbraucht und keine sonderliches Fahrleistungen bringt. Aber eben bequem dahingleitet.

    Will ich aber nicht
    Ich fahre ja zwar nur einen V6 mit 240 PS baer eben Diesel Direkteinspritzer mit ordentlich Drehmoment und Hubraum. Es geht nunmal nichts über Hubraum, außer mehr Hubraum.

    Zitat Zitat von moishe c Beitrag anzeigen
    Spätestens mit dem Downsizing-Irrsinn, verbunden mit Biturbo-Wahn, für Alltagsfahrzeuge wohlbemerkt,

    sind sämtliche deutsche Automarken für mich unkaufbar.

    (...)
    Diese Dreckskarren kauft man ja auch nicht, die sind ihr Geld nicht wert und haben definitiv keine Laufleistungen über 200.000 km.

    Zitat Zitat von Merkelraute Beitrag anzeigen
    Nein, das Kurzarbeitergeld ersetzt ja den Lohn durch BMW. BMW bekommt also einen kostenlosen Angestellten. Aber gut. BMW kann man hier keinen Vorwurf machen. Hier ist das Merkelregime verantwortlich. Die wollen es so. Ende Mai soll die Arbeitslosenversicherung übrigens geplündert sein. Mal sehen, wo dann das Geld herkommen soll.
    Wie lange wird denn die BRiD das Kurzarbeitergeld noch zahlen können? Das ist doch die große Frage.

    Zitat Zitat von Leberecht Beitrag anzeigen
    Wohin weist man jemand aus, den keiner haben will? Abfall geht auf Deponien, aber wohin mit überschüssigen Menschen?
    Streiche denen die Gelder und den Clans ihre Grundlage, dann gehen die von ganz alleine. In die NoGo-Areale wäre ich schon lange mit Panzer reingefahren und hätte diese Brut platt gemacht. Aber das ist ja hierzulande undenkbar. Aber in anderen Ländern außerhalb Europas gar kein Problem.

    Zitat Zitat von Großmoff Beitrag anzeigen
    Ab ins Flugzeug, Fallschirme verteilen, über dem Zielland die Luken öffnen.
    Fallschirme sind viel zu teuer.

    Zitat Zitat von Heinrich_Kraemer Beitrag anzeigen
    Gestern ein Automagazin auf RTL2 gesehen.

    Da testet mittlerweile ein Kanacke deutsche Luxuswägen, wegen der sozialstaatlich importierten entsprechenden kriminellen Kanackenklientel, die es anscheinend jetzt zu erreichen gilt.

    Ich staunte nicht schlecht, bei den Preisen für zwangsbeatmete Direkteinspritzergurken mit viel blingbling: AMG, M5 und S6. Preise um die 200000 €. Beim AMG gabs Austattung dazu für 50000€.

    Der Anfang vom Ende: Hochmut kommt vor dem Fall.
    Auch für diese Karren wird es Interessenten geben. Es gibt noch Leute die genug Kohle haben, die weg muß.

  5. #145
    immer Freundlich Benutzerbild von Bestmann
    Registriert seit
    16.12.2012
    Ort
    Im Speckgürtel von Hamburg
    Beiträge
    8.583

    Standard AW: Den Deutschen vergeht die Lust am Autokauf

    Zitat Zitat von Neu Beitrag anzeigen
    Und jetzt gibt der Aufsichtsrat die Verkaufszahlen vor. Der Vorstand, der Designer und der Psychologe arbeiten gemeinsam an dem Ziel, den grösstmöglichsten Gewinn zu generieren. Tolle Formen, toller Imagegewinn für denjenigen, der so eine Nobelkarosse sein Eigen nennen darf, und die Reklamen suggerieren, dass nichts wichtiger ist, als sooo wahnsinning viel Geld auszugeben, das begehrte Stück Blech vor der Haustüre stehen zu haben - damit der Nachbar das auch auch sieht,was man sich leisten kann, und vor Neid erblasst. Der Aufsichtsrat lässt erkunden, in welchem Land die geringsten Lohnkosten anfallen. Natürlich müssen da auch Räder dran; und ein Motor darf auch drin sein - besser sogar zwei, ein Verkaufsargument - Umweltschutz. Was kümmerts da, dass Rüsselsheim verarmt - sollen sie doch hartzen, die Bleche verkauft man in reiche Länder, und an reiche; und wenn die Technik da nicht mitspielt, einen guten Motor zu bauen, wird da eben "nachgeholfen". Wer ein Birnchen auswechseln will, ... Geht nicht mehr, kann nur noch die Werkstatt.

    Ford baute mal Autos, die die Leute brauchten - keine Designerstücke, keine Wohnzimmer auf Rädern, und VW wollte den "Volks - Wagen" fürs Volk bauen, es ging um Mobilität - damals. Die Produkte, die es jetzt gibt, sind was für Marsmenschen oder Manager oder so, aber nicht mehr fürs Volk. Das kann sich diese Karossen schon lange nicht mehr leisten - sie kauften zum Schluss über Leasingraten. Blöd, wenn dann das Einkommen fehlt, wegen Arbeitsplatzabbau - spätestens dann bricht das System zusammen.

    So ein Hyundai kostet unter 10.000 €, und ob der in China oder Bangladesh hergestellt wird, - das macht keinen Unterschied zu VW. Der wird auch nicht mehr in Absurdistan hergestellt.
    Ja das ist die schöne neue Welt der Automobile .
    Das dieser Dein Beitrag meine Seele berührte ist relativ selten .
    Gruß Bestmann .
    Geduld ist die Kunst,nur langsam wütend
    zu werden .Gruß Bestmann

  6. #146
    Mitglied Benutzerbild von moishe c
    Registriert seit
    26.06.2013
    Beiträge
    13.201

    Standard AW: Den Deutschen vergeht die Lust am Autokauf

    Das war letztens sogar Nachricht in den Lügenmedien,

    daß die "Autobauer"

    tatsächlich noch jede Menge ihrer Produkte

    der Baujahre 2019 und 2018

    auf Lager hätten ...

    Die Fotos von riesigen Feldern voller unverkaufter Dosen sind übrigens seit einigen Jahren bekannt.

    Das sagt was aus über den Absatz ... egal was die in ihren Berichten bekanntgeben.
    Vernichtet Goorgel!

    Zerschlagt Faxenbruch!

    Nieder mit Tweeder!

  7. #147
    Official Benutzerbild von Merkelraute
    Registriert seit
    22.10.2016
    Ort
    Karzer im Bundeskanzleramt
    Beiträge
    12.536

    Standard AW: Den Deutschen vergeht die Lust am Autokauf

    Zitat Zitat von Bestmann Beitrag anzeigen
    Aus der Rentenkasse ?
    Natürlich nur leihweise !
    Gruß ...
    Bei Merkel kann ich mir alles vorstellen. Die wird jetzt jeden Groschen des Bürgers nehmen und verprassen.
    Was wir hier in diesem Land brauchen, sind mutige Bürger, die die roten Ratten dorthin jagen, wo sie hingehören - in ihre Löcher. Franz Josef Strauß


  8. #148
    Mitglied
    Registriert seit
    17.10.2015
    Beiträge
    11.650

    Standard AW: Den Deutschen vergeht die Lust am Autokauf

    Zitat Zitat von Archivar Beitrag anzeigen
    V

    Fallschirme sind viel zu teuer.


    .
    die Methode wäre auch völlig ausreichend


    Toleranz gegen Intolerante ist einfach nur dumm ( Hamed Abdel Samad )
    Der Islam denkt nicht in Jahrzehnten sondern in Jahrhunderten ( PSL - RIP)
    Toleranz & Apathie sind die letzten Tugenden einer sterbenden Gesellschaft (Aristoteles)

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Nutzer die den Thread gelesen haben : 134

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben