+ Auf Thema antworten
Seite 35 von 66 ErsteErste ... 25 31 32 33 34 35 36 37 38 39 45 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 341 bis 350 von 659

Thema: Wie könnte man für mehr Demokratie sorgen?

  1. #341
    Mitglied
    Registriert seit
    04.06.2014
    Beiträge
    23.082

    Standard AW: Wie könnte man für mehr Demokratie sorgen?

    Zitat Zitat von amendment Beitrag anzeigen
    Um diese Frage und eine etwaige, vorschnelle Antwort darauf zu relativieren, stelle ich zunächst einige Gegenfragen:

    Welcher Germane hatte vor 2000 Jahren Fertigkeiten im Straßenbau? So, wie es bei den Römern schon lange gang und gäbe war?

    Welcher Azteke, Inka oder Maya hat nochmal das Rad erfunden? Trotz dieser Jahrhunderte währenden, lateinamerikanischen Hochkulturen? Wie jetzt, es waren gar die Sumerer? Die Vorfahren unserer heutigen "Kanaken"?

    Welches Volk schuf die Grundlagen der Mathematik und Geometrie? Gab uns die Philosophie und Demokratie?

    Doch nicht etwa ein Pistazien fressendes "Ölaugen"-Volk vom südöstlichen Rand Europas?

    Warum rechnen wir heute mit arabischen Zahlen und nicht mit römischen?

    Warum glauben so viele heute weltweit an den "Kanaken"-Gott der nahöstlichen, abrahamitischen Hirtenvölker? Das ist doch wirklich unerhört...


    Zum Schwarzen oder auch Neger.

    Warum gewann der Schwarze Colson Whitehead den Pulitzer-Preis, einen hoch angesehenen Literaturpreis, schon zum zweiten Mal? Das ist vorher nur drei anderen Autoren geglückt, darunter John Updike und William Faulkner.

    Warum haben doch tatsächlich auch schon Schwarze einen Oskar bekommen? Aber - im Vergleich zu ihrem Anteil unter den Schauspielern, immer noch deutlich zu wenig?

    Selbstverständlich leben wir auch heute noch in einer rassistischen Welt. Das muss man einfach so konstatieren. Aber heißt das gleichsam auch, dass eine zukünftige Welt ebenfalls rassistisch sein wird?

    Ich glaube nicht, denn dazu sind wir inzwischen einfach zu schlau geworden...

    Oder irre ich mich etwa? ;-)
    :-) Mal nachschauen.

    [Links nur für registrierte Nutzer]

    google: mathematik der zahlen ursprung

    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Die ältesten Andeutungen über geometrische Regeln zum Opferaltarbau finden sich bereits im [Links nur für registrierte Nutzer]. Doch erst mehrere Jahrhunderte später entstanden (d. h. wurden kanonisiert) die [Links nur für registrierte Nutzer] („Seilregeln“, geometrische Methoden zur Konstruktion von Opferaltären) und weitere Lehrtexte wie beispielsweise die Silpa Sastras (Regeln zum Tempelbau) usw. Möglicherweise halbwegs verlässlich datiert auf etwa um 500 n. Chr. das [Links nur für registrierte Nutzer] und verschiedene weitere „[Links nur für registrierte Nutzer]“ („Systeme“, hauptsächlich astronomische Aufgaben). Die Inder entwickelten das uns vertraute [Links nur für registrierte Nutzer][Links nur für registrierte Nutzer], das heißt die Polynomschreibweise zur Basis 10 sowie dazugehörende Rechenregeln. Schriftliches Multiplizieren in babylonischer, ägyptischer oder römischer Zahlnotation war außerordentlich kompliziert und arbeitete mittels Substitution; d. h. mit vielen auf die Notation bezogenen Zerlegungs- und Zusammenfassungsregeln, während sich in indischen Texten viele „elegante“ und einfache Verfahren beispielsweise auch schon zum schriftlichen Wurzelziehen finden.
    Stellen wir uns doch einfach die Frage, weshalb sich die Länder auf den Kontinenten, die sich bereits vor den Zeiten mit diesen Themen befaßten, irgendwann gesellschaftlich zurück geblieben sind.

    Mit der [Links nur für registrierte Nutzer] nach Osten übernahm um etwa 1000 bis spätestens 1200 die muslimische Welt viele der indischen Erkenntnisse, islamische Wissenschaftler übersetzten indische Werke ins Arabische, die über diesen Weg auch nach Europa gelangten. Ein Buch des persischen Mathematikers [Links nur für registrierte Nutzer] wurde im 12. Jahrhundert in Spanien ins [Links nur für registrierte Nutzer] übersetzt. Die indischen Ziffern (figurae Indorum) wurden zuerst von italienischen Kaufleuten verwendet. Um 1500 waren sie auf dem Gebiet des heutigen Deutschland bekannt.
    Eines ist aber gewiß, die Welt in 3000 und mehr Jahren wird eine andere sein, darauf muß man gefaßt sein und es ist unabänderlich.

    Steht auch in theosophischen Schriften.

  2. #342
    Mitglied
    Registriert seit
    04.06.2014
    Beiträge
    23.082

    Standard AW: Wie könnte man für mehr Demokratie sorgen?

    Zitat Zitat von Daggu Beitrag anzeigen
    Die Belegschaft des HPF setzt sich doch vorwiegend aus dem zusammen, was du tumbe Masse nennst und trotzdem finden ich unter dieser tumben Masse viele immer wieder auch großartige Menschen mit moralischen und ethischen Eigenschaften, die ich bewundernswert nenne, außerdem haben diese Menschen das, was ich einen gesunden Menschenverstand nenne. Und vielen von diesen Menschen würde ich eher die Hand reichen, als einem dieser ewigen Schwätzer und geistigen Hochstapler, der sich zur Upperclass zählt.

    Und natürlich - für die tumbe Masse ist das Brot da, wenn es der tumben Masse überhaupt großzügig gewährt wird, während die Oberschichten sich mehr auf Kaviar und Hummer "spezialisiert" haben, denn immer ist es die tumbe Masse, die auf den Barrikaden der Weltgeschichte ihr Blut in Strömen vergoss, oft nur für ein Stück versprochenes Brot, während die Philosophen und Wohlhabenden köstliche Torten fraßen und die tumbe und manipulierte Masse, die für sie in die Schlacht zog, im Grunde ihres Herzens verachteten und verspotteten, so wie du.

    Oder kurz zusammengefasst: mir ist im HPF und auch im realen Leben so manch närrische Kartoffel, egal welcher weltanschaulichen Richtung, bedeutend näher, als so manch hochwohlgeborener und elitärer Spargel.
    Bißchen Satire ist wohl in Deinem Text auch dabei und vielleicht nicht bös gemeint.

    Manche Menschen gehen weder ins Internet, noch in Foren, weil, wenn man dabei nicht belehrter wieder heraus kommt als man hinein geht, die Zeit - die kostbare Lebens unnütz vertan ist.

    Ein Forum sollte eine bestimmte Qualität beinhalten, die Menschen wegweisend in Richtungen bringen, in denen sie über die aktuellen Themen mehr nachdenken und informierter werden, als sie vorher waren - oder sie sollten Ergänzungen finden, in denen sie lernen, zwischen den Zeilen zu lesen.

    Mehr darüber erfahren, was in der Welt wirklich geschieht und die Zusammenhänge und Komplexität erklären können.

    Sonst kann man sich auch auf den Balkon setzen und mit den Zehen spielen :-) ;-)

  3. #343
    Käse-Pilze-Zwiebeln Benutzerbild von -jmw-
    Registriert seit
    18.06.2006
    Ort
    A Number of Different Places
    Beiträge
    58.514

    Standard AW: Wie könnte man für mehr Demokratie sorgen?

    Zitat Zitat von amendment Beitrag anzeigen
    Unter der Prämisse, dass eine Gesellschaft, aus "normalen, intelligenten und produktiven" Menschen besteht, mag ein jedes Staatswesen - bemessen nach Maßstäben der Gerechtigkeit - ja auch funktionieren.

    Was aber, wenn der Anteil der Nicht-Produktiven und Unintelligenten aber stetig steigt? Wenn das "Niveau der Masse" sich nicht synchron bzw. anteilig zur Population verhält, sondern sogar sinkt?

    Zum blau Eingefärbten.

    Da ich völlig vorurteilsfrei und "berührungsunängstlich" zu jeder Ideologie stehe, so sage ich: Hitler hat in diesem Punkte Recht.

    Noch Fragen?
    Was aber, wenn der Anteil der Nicht-Produktiven und Unintelligenten aber stetig steigt? Wenn das "Niveau der Masse" sich nicht synchron bzw. anteilig zur Population verhält, sondern sogar sinkt?
    Dann gehen (langfristig) Staat oder Volk oder Zivilisation unter.
    Kalenderspruch, 28. Woche: ---

  4. #344
    Käse-Pilze-Zwiebeln Benutzerbild von -jmw-
    Registriert seit
    18.06.2006
    Ort
    A Number of Different Places
    Beiträge
    58.514

    Standard AW: Wie könnte man für mehr Demokratie sorgen?

    Ihr habt Lykurgs bitchute-Verweis aus #306 gar nicht angeguckt! Sonst wüsstet ihr ja inzwischen, dass die genannten Völker allesamt kulturschöpferische arische Oberschichten hatten.

    Zitat Zitat von amendment Beitrag anzeigen
    Um diese Frage und eine etwaige, vorschnelle Antwort darauf zu relativieren, stelle ich zunächst einige Gegenfragen:

    Welcher Germane hatte vor 2000 Jahren Fertigkeiten im Straßenbau? So, wie es bei den Römern schon lange gang und gäbe war?

    Welcher Azteke, Inka oder Maya hat nochmal das Rad erfunden? Trotz dieser Jahrhunderte währenden, lateinamerikanischen Hochkulturen? Wie jetzt, es waren gar die Sumerer? Die Vorfahren unserer heutigen "Kanaken"?

    Welches Volk schuf die Grundlagen der Mathematik und Geometrie? Gab uns die Philosophie und Demokratie?

    Doch nicht etwa ein Pistazien fressendes "Ölaugen"-Volk vom südöstlichen Rand Europas?

    Warum rechnen wir heute mit arabischen Zahlen und nicht mit römischen?

    Warum glauben so viele heute weltweit an den "Kanaken"-Gott der nahöstlichen, abrahamitischen Hirtenvölker? Das ist doch wirklich unerhört...


    Zum Schwarzen oder auch Neger.

    Warum gewann der Schwarze Colson Whitehead den Pulitzer-Preis, einen hoch angesehenen Literaturpreis, schon zum zweiten Mal? Das ist vorher nur drei anderen Autoren geglückt, darunter John Updike und William Faulkner.

    Warum haben doch tatsächlich auch schon Schwarze einen Oskar bekommen? Aber - im Vergleich zu ihrem Anteil unter den Schauspielern, immer noch deutlich zu wenig?

    Selbstverständlich leben wir auch heute noch in einer rassistischen Welt. Das muss man einfach so konstatieren. Aber heißt das gleichsam auch, dass eine zukünftige Welt ebenfalls rassistisch sein wird?

    Ich glaube nicht, denn dazu sind wir inzwischen einfach zu schlau geworden...

    Oder irre ich mich etwa? ;-)
    Zitat Zitat von autochthon Beitrag anzeigen
    Ich hoffe dieser Beitrag ist geeignet auch den Lykurg einmal zum Nachdenken zu bewegen.
    Kalenderspruch, 28. Woche: ---

  5. #345
    Mitglied Benutzerbild von amendment
    Registriert seit
    10.09.2019
    Ort
    Kyffhäuser
    Beiträge
    2.520

    Standard AW: Wie könnte man für mehr Demokratie sorgen?

    Zitat Zitat von -jmw- Beitrag anzeigen
    Ihr habt Lykurgs bitchute-Verweis aus #306 gar nicht angeguckt! Sonst wüsstet ihr ja inzwischen, dass die genannten Völker allesamt kulturschöpferische arische Oberschichten hatten.
    Jedes Volk hat eine hierarchische Struktur - und damit quasi automatisch eine Oberschicht. Die Intelligenz eines Volkes hat aber keine der Schichten "für sich gepachtet". Und schon gar nicht in der heutigen Zeit....
    Mit Kraft durch Freude Rettung vor der Erlösung!

  6. #346
    Mitglied Benutzerbild von amendment
    Registriert seit
    10.09.2019
    Ort
    Kyffhäuser
    Beiträge
    2.520

    Standard AW: Wie könnte man für mehr Demokratie sorgen?

    Zitat Zitat von -jmw- Beitrag anzeigen
    Dann gehen (langfristig) Staat oder Volk oder Zivilisation unter.


    Nein, dann muss der Staat wahrscheinlich zwangsläufig dystopisch werden; unter wird er dadurch nicht gehen.
    Mit Kraft durch Freude Rettung vor der Erlösung!

  7. #347
    Mitglied Benutzerbild von Daggu
    Registriert seit
    20.04.2014
    Beiträge
    10.520

    Standard AW: Wie könnte man für mehr Demokratie sorgen?

    Zitat Zitat von Tutsi Beitrag anzeigen
    Bißchen Satire ist wohl in Deinem Text auch dabei und vielleicht nicht bös gemeint.
    Richtig.

    In vielen meiner Beiträge ist Satire und Sarkasmus gewollt und so eine Art von Notwehr.

    Was und wie soll man den verbissenen Verschwöristen als grundsätzlich geistig unbedrohte Naturen, den Herrgottschnitzern von Oberammergau des achten Schöpfungstages, den strammen Müsli-Höckes hinter den schmuddeligen Gardinen ihrer Sofa-Gruft, oder den weltanschaulichen Auguren und Jakobinern des Tagmondes auch antworten, die sich schon deshalb für ausgemachte und aufrechte Patrioten halten, weil sie hier ab und an einmal ein heroisches Helden-Epos unter sich lassen.

    Grüße aus dem Yoknapatawpha County
    Contra legem

  8. #348
    Mitglied Benutzerbild von amendment
    Registriert seit
    10.09.2019
    Ort
    Kyffhäuser
    Beiträge
    2.520

    Standard AW: Wie könnte man für mehr Demokratie sorgen?

    Zitat Zitat von Daggu Beitrag anzeigen
    Richtig.

    In vielen meiner Beiträge ist Satire und Sarkasmus gewollt und so eine Art von Notwehr.

    Was und wie soll man den verbissenen Verschwöristen als grundsätzlich geistig unbedrohte Naturen, den Herrgottschnitzern von Oberammergau des achten Schöpfungstages, den strammen Müsli-Höckes hinter den schmuddeligen Gardinen ihrer Sofa-Gruft, oder den weltanschaulichen Auguren und Jakobinern des Tagmondes auch antworten, die sich schon deshalb für ausgemachte und aufrechte Patrioten halten, weil sie hier ab und an einmal ein heroisches Helden-Epos unter sich lassen.

    Grüße aus dem Yoknapatawpha County

    Du hast in der Auflistung aber noch das Klientel vergessen, das sich eher in "Statler & Waldorf"-Manier äußert: Grummeln und granteln aus Prinzip gegen alles, über alles. Nur nicht gegen Deutschland über alles.... ;-)

    Oder über allem?
    Mit Kraft durch Freude Rettung vor der Erlösung!

  9. #349
    Mitglied Benutzerbild von Daggu
    Registriert seit
    20.04.2014
    Beiträge
    10.520

    Standard AW: Wie könnte man für mehr Demokratie sorgen?

    Zitat Zitat von amendment Beitrag anzeigen
    Du hast in der Auflistung aber noch das Klientel vergessen, das sich eher in "Statler & Waldorf"-Manier äußert: Grummeln und granteln aus Prinzip gegen alles, über alles. Nur nicht gegen Deutschland über alles.... ;-)

    Oder über allem?
    Du meinst also, ich habe dich vergessen? Entschuldigung, ich habe da noch die Klientel nicht erwähnt, die selbst mit zwei Gehirnen nicht doppelt so schlau wäre, sondern nur doppelt so blöde.
    Contra legem

  10. #350
    Mitglied Benutzerbild von amendment
    Registriert seit
    10.09.2019
    Ort
    Kyffhäuser
    Beiträge
    2.520

    Standard AW: Wie könnte man für mehr Demokratie sorgen?

    Zitat Zitat von Daggu Beitrag anzeigen
    Du meinst also, ich habe dich vergessen? Entschuldigung, ich habe da noch die Klientel nicht erwähnt, die selbst mit zwei Gehirnen nicht doppelt so schlau wäre, sondern nur doppelt so blöde.

    Ob du dich jetzt besser fühlst, bleibt für den Rest der Welt dann nur noch zu hoffen. Richtig?
    Mit Kraft durch Freude Rettung vor der Erlösung!

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Verfassungsbeschwere - Mehr Demokratie
    Von davidsternschild im Forum Europa
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 10.08.2012, 05:32
  2. Mehr Volksentscheid = weniger Demokratie?
    Von Polemi im Forum Gesellschaft / Soziales / Arbeit / Bildung / Familie
    Antworten: 57
    Letzter Beitrag: 05.12.2009, 19:07
  3. Demokratie könnte ins Wanken geraten
    Von Waldgänger im Forum Gesellschaft / Soziales / Arbeit / Bildung / Familie
    Antworten: 47
    Letzter Beitrag: 25.09.2006, 20:04
  4. Wie könnte man erreichen, daß die Deutschen mehr Kinder zeugen?
    Von Mark Mallokent im Forum Gesellschaft / Soziales / Arbeit / Bildung / Familie
    Antworten: 117
    Letzter Beitrag: 17.08.2006, 22:36
  5. Nord-Korea und Iran brauchen sich keine Sorgen mehr zu machen!
    Von Spartacus im Forum Internationale Politik / Globalisierung
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 23.01.2006, 14:03

Nutzer die den Thread gelesen haben : 183

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben