+ Auf Thema antworten
Seite 27 von 29 ErsteErste ... 17 23 24 25 26 27 28 29 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 261 bis 270 von 289

Thema: Mietausfälle - Immobilienblase wird platzen

  1. #261
    Bismarck for President Benutzerbild von Dr Mittendrin
    Registriert seit
    14.11.2010
    Ort
    z,Minga
    Beiträge
    71.803

    Standard AW: Mietausfälle - Immobilienblase wird platzen

    Zitat Zitat von ABAS Beitrag anzeigen
    Vermietung ist ohnehin obsolet weil sich die Villa und Porsche Fraktion laengst
    ohne Villa und Porsche in eines ihrer Ausweichdomizile auf abgelegene Inseln
    am " Arsch der Welt " verzogen haben.

    Es wird jede Menge leerstehenden Wohnraum geben der entweder in staatliche
    Hand verfaellt oder im Zuge von Wohraumbesetzungen mietkostenfrei und
    nebenkostenfrei genutzt werden kann. Falls die Eigentuemer jemals aus
    dem Ausland wieder zurueckkommen fackelt man das Anwesen und den Porsche
    eben ab.

    Freies Wohnen und freie Wohnraumwahl muss ein Grundrechte der Meschen sein!
    Vermietertum ist ein widerliches Ueberbleibsel aus Zeiten des Feudalismus und
    der Leibeigenschaft.

    Ich sehe es auch als Grundrecht und ist in der bayrischen Verfassung.
    Der Werbefilm für das gelobte Asylland Germany

  2. #262
    Mitglied
    Registriert seit
    29.07.2017
    Beiträge
    425

    Standard AW: Mietausfälle - Immobilienblase wird platzen

    Zitat Zitat von Neu Beitrag anzeigen
    Dann kommt halt jemand anderes dran. Und was ändert sich dann? Corona macht alle Türen fürs Gelddrucken auf. "Wir warens ja nicht seit 1980 - es war Frau Corona" höre ich allenthalben.
    Hoffentlich vernichtet Corona viele gutbezahlte Industriearbeitsplätze in Deutschland dauerhaft. Dann kippt die vielleicht entstehende Kaskade die Jauchegrube Deutschland endlich schneller um, wenn noch mehr Bürgertum prekär abrutscht und die wahre Fratze von Merkel, Schröder und Co. sieht. Staat aus Wohnungsbau zurückgezogen, mit Auflagen die Preise hochgepushed, durch die Nullzinspolitik noch die Spekulanten angezogen und die BRD gleichzeitig übervölkern lassen aus diversen Gründen. Autochthone, die vermehrt obdachlos werden durch Prekärbeschäftigung oder absichtlich unterdeckendem Mietspiegel beim H-IV-Bezug. Da wünscht man sich nur noch komplett verbrannte Erde oder ein Bürgertummob, der sich mit Stricken bewaffnet und die Verantwortlichen der Reihe nach aufknüpft.

  3. #263
    Mitglied Benutzerbild von MANFREDM
    Registriert seit
    03.06.2008
    Ort
    Im Norden der BRD
    Beiträge
    12.712

    Standard AW: Mietausfälle - Immobilienblase wird platzen

    Zitat Zitat von SLNK Beitrag anzeigen
    Spekulanten meint er, die leider überhand genommen haben, deshalb muss hier der Staat der Immobilienspekulation harte Regulierungen auferlegen.
    Du hast leider nicht gemerkt, dass der Mietmarkt reguliert ist. selbst in vielen Großstädten finden solide Mieter immer eine Wohnung.

    Zitat Zitat von Endgame Beitrag anzeigen
    Hoffentlich vernichtet Corona viele gutbezahlte Industriearbeitsplätze in Deutschland dauerhaft. Dann kippt die vielleicht entstehende Kaskade die Jauchegrube Deutschland endlich schneller um, wenn noch mehr Bürgertum prekär abrutscht und die wahre Fratze von Merkel, Schröder und Co. sieht. Staat aus Wohnungsbau zurückgezogen, mit Auflagen die Preise hochgepushed, durch die Nullzinspolitik noch die Spekulanten angezogen und die BRD gleichzeitig übervölkern lassen aus diversen Gründen. Autochthone, die vermehrt obdachlos werden durch Prekärbeschäftigung oder absichtlich unterdeckendem Mietspiegel beim H-IV-Bezug. Da wünscht man sich nur noch komplett verbrannte Erde oder ein Bürgertummob, der sich mit Stricken bewaffnet und die Verantwortlichen der Reihe nach aufknüpft.
    Das wird nicht passieren. Söder hat in Bayern wieder die absolute Mehrheit. Die Mobs sind übrigens hauptsächlich Muslime.
    Linksfaschistische Seiten wie AFDWATCH, INDYMEDIA, Zentrum für politische Schönheit etc. immer nur per VPN oder zumindest TOR anklicken!

    Der E-Golf schafft 2018 das, was der VW-Käfer schon 1960 konnte: Mit 100 km/h über die Autobahn zuckeln! Leider ohne Heizung wg. Reichweite.

  4. #264
    Mitglied
    Registriert seit
    10.10.2009
    Beiträge
    1.025

    Standard AW: Mietausfälle - Immobilienblase wird platzen

    Zitat Zitat von BrüggeGent Beitrag anzeigen
    Die LINKE denkt da an Enteignungen der Wohnungsbesitzer.Manchmal verständlich.
    Es gibt durchaus auch linke Positionen die ich gut finde, nur das Komplettpacket ist halt unannehmbar so wie es sich darstellt.
    Aber enteignen wäre nicht in Ordnung, nur müßte das Ganze wieder im gesunden Rahmen stattfinden.
    Aber das Problem sind ja nicht nur die Profiteure dieses Metiers, sondern es ist ein Problem der Deutschen selbst.
    Die lieben halt ihre korrupten Politiker, weil sie so schön ordentlich aussehen und es zu was gebracht haben.
    Und ein Kratzer im Fussboden oder im 4rädrigen Schw...ersatz ist grundsätzlich wichtiger als die eigenen Volksgenossen.
    Das zieht sich durch alle Berreiche und ich glaube es ist eine Folge der Negativselektion von Jahrhunderten,
    insbesondere WW1+2 und die ganze Nachkriegszeit.
    Die ganzen Tugenden die die Deutschen einst groß gemacht haben, kann man heute doch mit der Lupe suchen.

  5. #265
    Mitglied
    Registriert seit
    28.03.2018
    Ort
    Absurdistan
    Beiträge
    2.808

    Standard AW: Mietausfälle - Immobilienblase wird platzen

    Es wird so vieles mehr platzen.

    Persönliche, private, berufliche, finanzielle Träume, Zukunftspläne, Lebensphilosophie, Einkommen, finanzielle Sicherheit, Arbeitsplätze, ganze Erwerbsbiographien, Rentenansprüche, Freund-, Partnerschaften, Familien werden/sind schon auseinander gebrochen an psychischen und/oder physischen Traumen, die Gesellschaft , vielleicht sogar das ganze politische, wirtschaftliche System wie wir es kannten aber wenige schätzten schon gar nicht verteidigten


    dann wären viele froh wenn es nur die so genannte Immobilienblase wäre.
    Auf dem Grabstein der Demokratie wird mal stehen:
    "Wir hatten nichts zu verbergen" als Begründung wieso wir uns gegen
    Bespitzelung, Bundes-Trojaner, Videoüberwachung u. dgl. nicht wehrten

  6. #266
    DR 2.0 statt DDR 2.0 Benutzerbild von Registrierter
    Registriert seit
    30.04.2006
    Beiträge
    17.458

    Standard AW: Mietausfälle - Immobilienblase wird platzen

    Zitat Zitat von Walsingham Beitrag anzeigen
    Die Deutsche Wohnen und die Konzerne gehören entmachtet -ich war immer für einen Grundtarif in der Miete die man nicht mehr verändern darf, das bringt für Menschen die führ ihr Geld arbeiten müssen auch Planungssicherheit - diese Erhöhungsorgien der Miete wurde viel zu lange zugesehen, deswegen weg damit...
    Früher zahlte man maximal 24% von seinem Netto für die Miete und da müssen wir wieder zurück damit der Bürger Luft und Liebe zum atmen hat und wir wieder normal und sicher Leben können. Diese Ganze Privaitiserungen und GEIZ geilheit brachte uns über Corona hinaus schlechte Qualität siehe Fleischskandale ich denke in gewissen Dingen muss der Staat wie ein schiedsrichter kontrollieren und einiges gehört auf dem Prüfstand, also Mietenwahn weg - Zeitarbeitsfirmen und werkverträge weg und vieles mehr. Auch sollte es bei Gewerbeimmoblien Tarife geben die es möglich machen dass kleine Tante Emma Läden für den Bürger im Dienst stehen können und neue Existenzen können aufgebaut werden. Genauso wie ich für eine Bildungs Gesundheitsreform und eine Abkehr der Bahn und Postreform wäre....
    In einer auf Schuldenwachstum basierten Geldwirtschaft, kann auf Dauer niemals genügend Wachstum durch Effizienzsteigerungen und Innovation erzeugt werden. Also wird eben jetzt durch Massenzuwanderung das Immobiliar inflationiert.
    Verabschiede Dich davon, dass Wohnen in der real existierenden Dämokratie je wieder günstiger wird.
    Denn Massenzuwanderung ist einer der beiden Grundpfeiler westlicher Dämokratie.
    In der westlichen Dämokratie gehören Banken gerettet, aber niemals der Bürger.
    Der GROSSE AUSTAUSCH ist der moderne Völkermord:
    Stufe 1: Geburtenreduzierung
    Stufe 2: Besiedlung per Massenmigration


    Heimatforum

  7. #267
    HPF Moderator Benutzerbild von Deutschmann
    Registriert seit
    18.05.2007
    Ort
    Im Ländle
    Beiträge
    60.748

    Standard AW: Mietausfälle - Immobilienblase wird platzen

    Also der Markt von Old- und Youngtimer bereinigt sich zur Zeit selbst. Die zum Teil völlig überhitzten Preise selbst für Schrott sinken und sinken ... wenn man nicht gerade ein wirkliches Schätzchen hat. Ich denke der Immobilienmarkt wird dem irgendwann folgen.

  8. #268
    Mitglied
    Registriert seit
    20.12.2006
    Beiträge
    9.519

    Standard AW: Mietausfälle - Immobilienblase wird platzen

    Zitat Zitat von Deutschmann Beitrag anzeigen
    Also der Markt von Old- und Youngtimer bereinigt sich zur Zeit selbst. Die zum Teil völlig überhitzten Preise selbst für Schrott sinken und sinken ... wenn man nicht gerade ein wirkliches Schätzchen hat. Ich denke der Immobilienmarkt wird dem irgendwann folgen.
    Das Gegenteil wird passieren.

    Die Kosten für (sicheres) Wohnen werden eher ansteigen in nächster Zeit.
    Weil wohnen ein Grundbedürfnis ist, welches jeder Mensch benötigt.

    Man sieht es doch bereits im Lebensmittelhandel. Die Preise steigen gerade überall massiv an.
    Die Produktivität wird verringert, schwachsinnige "Schutzmassnahmen" belasten die Unternehmen, gleichzeitig bleibt die Nachfrage hoch denn irgend etwas Essen muss man ja.

    Ein platzen der sog "Immobilienblase" (die es meiner Ansicht nach in Wahrheit nicht gibt) könnte nur passieren, wenn Leute mit Sonderabgaben gezwungen werden, sich massiv zu verkleinern, wenn also zum Beispiel Rentner sich ihr eigenes Haus nicht mehr leisten können, weil die Steuern extrem angehoben werden.
    Ob sich dass die Rentnerpartei CDU traut?
    Selbst dann wären niedrige Preise nicht unbedingt die Folge, weil es vielleicht Spekulanten aus anderen Teilen der Welt gibt, die schnell zuschlagen werden, weil sie geschickt die korrupte deutsche Regierung um den Finger wickeln (zum Beispiel mit dem Versprechen auf neue Arbeitsplätze)

  9. #269
    HPF Moderator Benutzerbild von Deutschmann
    Registriert seit
    18.05.2007
    Ort
    Im Ländle
    Beiträge
    60.748

    Standard AW: Mietausfälle - Immobilienblase wird platzen

    Zitat Zitat von Filofax Beitrag anzeigen
    Das Gegenteil wird passieren.

    Die Kosten für (sicheres) Wohnen werden eher ansteigen in nächster Zeit.
    Weil wohnen ein Grundbedürfnis ist, welches jeder Mensch benötigt.

    Man sieht es doch bereits im Lebensmittelhandel. Die Preise steigen gerade überall massiv an.
    Die Produktivität wird verringert, schwachsinnige "Schutzmassnahmen" belasten die Unternehmen, gleichzeitig bleibt die Nachfrage hoch denn irgend etwas Essen muss man ja.

    Ein platzen der sog "Immobilienblase" (die es meiner Ansicht nach in Wahrheit nicht gibt) könnte nur passieren, wenn Leute mit Sonderabgaben gezwungen werden, sich massiv zu verkleinern, wenn also zum Beispiel Rentner sich ihr eigenes Haus nicht mehr leisten können, weil die Steuern extrem angehoben werden.
    Ob sich dass die Rentnerpartei CDU traut?
    Selbst dann wären niedrige Preise nicht unbedingt die Folge, weil es vielleicht Spekulanten aus anderen Teilen der Welt gibt, die schnell zuschlagen werden, weil sie geschickt die korrupte deutsche Regierung um den Finger wickeln (zum Beispiel mit dem Versprechen auf neue Arbeitsplätze)
    Hmmm. Kommt darauf an wie sich die Situation weiter entwickelt. Ich beobachte ja den Oldtimer-Markt ziemlich großflächig. Das sind normalerweise Spielzeuge für Leute die Geld übrig haben. Wenn da schon die Preise sinken - wie siehts dann bei Leuten aus die kein Geld übrig haben sondern ggfs. noch tiefer in die Schuldenabhängigkeit rutschen. Eines wird uns nämlich nach Corona dauerhaft bleiben - die Unsicherheit.

    Und richtig. Eine Immobilienblase wie seinerzeit in den USA ist das nicht. Und dank den Basel-Regulierungen haben unsere Banken da noch frühzeitig gegengesteuert. Trotzdem bleibt das Risiko, dass manche Immobilien schlicht scheiße und nicht nachhaltig finanziert wurden.

  10. #270
    Mitglied Benutzerbild von der Karl
    Registriert seit
    20.12.2016
    Beiträge
    3.529

    Standard AW: Mietausfälle - Immobilienblase wird platzen

    Mietausfälle - Immobilienblase wird platzen :

    Hängt viel davon ab, wie die Banken reagieren. die werden sich das noch ca. 3-4 Monate angucken und dann Entscheidungen treffen, wie zu reagieren ist.
    Nichts fürchtet eine Bank mehr als negative Berichterstattung - schätze mal, dass die dann eher moderat vorgehen werden.
    Schon lustig, dass die Linken immer noch einem bärtigen, arbeitslosen Rassisten nachlaufen.

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Immobilienblase in BRD
    Von Dr Mittendrin im Forum Wirtschafts- / Finanzpolitik
    Antworten: 46
    Letzter Beitrag: 08.09.2014, 16:06
  2. Deutschland droht Immobilienblase.
    Von direkt im Forum Deutschland
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 13.12.2012, 20:07
  3. Chinas Immobilienblase platzt
    Von steffomio im Forum Internationale Politik / Globalisierung
    Antworten: 60
    Letzter Beitrag: 16.11.2011, 13:26
  4. Wowereit lässt Koalitionsgespräche mit Grünen platzen
    Von SAMURAI im Forum Parteien / Wahlen
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 06.10.2011, 16:17
  5. Öl, Dollar, Euro, Immobilienblase
    Von SAMURAI im Forum Wirtschafts- / Finanzpolitik
    Antworten: 28
    Letzter Beitrag: 25.11.2007, 18:26

Nutzer die den Thread gelesen haben : 161

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben