+ Auf Thema antworten
Seite 5 von 5 ErsteErste 1 2 3 4 5
Zeige Ergebnis 41 bis 50 von 50

Thema: Kannibalismus im GEZ-TV. Pizzagate bezahlt von Beitragszahlern.

  1. #41
    Mitglied Benutzerbild von Shahirrim
    Registriert seit
    25.06.2009
    Ort
    HH
    Beiträge
    65.935

    Standard AW: Kannibalismus im GEZ-TV. Pizzagate bezahlt von Beitragszahlern.

    Zitat Zitat von Merkelraute Beitrag anzeigen
    Haben sie den Kannibalen Meiwes jetzt im GEZ als Fernsehkoch eingestellt ? Kleberhirn an Kartoffelstampf.
    Hast du das Video der Grünen aus Österreich gesehen? Da würde er gut reinpassen und vielleicht seine Erfahrungswerte einbringen können.

  2. #42
    Mitglied
    Registriert seit
    20.04.2017
    Beiträge
    4.438

    Standard AW: Kannibalismus im GEZ-TV. Pizzagate bezahlt von Beitragszahlern.

    Zitat Zitat von Shahirrim Beitrag anzeigen
    Das sind die Katholiken, bei uns sind und bleiben das Brot und Wein.
    Aber das sind Dinge, die nur wahre Mitglieder richtig verstehen. Das ist quasi der christliche "Geheimkult". Satan hat in seiner Welt eine perverse Abart davon entwickelt.
    Ich werde mit einem Atheisten, der das gar nicht verstehen will, über sowas nicht diskutieren und auch kein weiteres Posting dazu schreiben.
    Nur eines. Bei Christen wird kein Mensch geschlachtet und schon gar nicht gegessen. Wer das tut, ist vom Teufel. Auch Christus wird bei uns nicht nochmal geschlachtet, er ist EINMAL gestorben. Brot und Wein (die sich nebenbei NICHT in Blut und Fleisch verwandeln) sollen nur daran erinnern.
    Nein das muss ich nicht verstehen. Und auch nicht diskutieren. Es ging eher generell um die Meinung, ein Atheist hätte keine Moral, natürlich ganz im Gegensatz zu jemand Gläubigen (aber nur die, die "das Richtige" glauben!).

  3. #43
    Erich von Stahlhelm Benutzerbild von Hrafnaguð
    Registriert seit
    24.03.2007
    Ort
    Asgard
    Beiträge
    17.795

    Standard AW: Kannibalismus im GEZ-TV. Pizzagate bezahlt von Beitragszahlern.

    Zitat Zitat von Shahirrim Beitrag anzeigen
    Mal abgesehen davon, dass es bei vielen Dingen eine doppelte Bedeutung gibt.

    Du siehst mir das zu locker und zu einseitig. Natürlich lässt sich alles irgendwie erklären. Du erklärst ja sogar das Video, wo die Dame wirklich Menschenfleisch frisst.

    Das hat aber nichts mit unserem Konsumverhalten zu tun. Das ist ein satanischer Angriff auf unsere Werte. Es soll dich daran gewöhnen. Die Gründe sind nur vorgeschoben. Schocken lasse ich auch nicht gelten als Argument.

    Es ist wie mit der Maske bei Corona. Das ist natürlich irgendwie abartig medizinisch begründet. Aber es ist eine Gehorsamsprobe. Ob wir artig sind. Die Gesundheit interessiert die einen Dreck da oben.
    Naja, es ist immerhin ihr "eigenes" das sie da isst. Also "eigenes" sind entnommene und im Inkubator
    vermehrte Zellen. Die Frau ist zudem überzeugte Vegetarierin. Die wird also weder etwas vom Essen von
    Tierfleisch halten, noch wirklich vom Essen von Menschenfleisch. Das ist ne Kunstaktion gewesen die schocken
    und aufrütteln soll und hat ne GANZ andere Zielsetzung als der Abramovicz-Scheiß. DER ist ein Angriff auf die
    Werte. Die Kunstaktion mit dem gezüchteten Menschenfleisch hinterfragt dagegen die Doppelmoral die wir
    "unsere Werte" nennen. Einerseits einen auf fett christlich machen, aber dann das Massenleid von Massentierhaltung
    und Massenschlachtung für das eigene Vergnügen in Kauf nehmen.......was würde Jesus dazu sagen, frag dich mal
    lieber das. Würde man den Mann aus Galiläa per Zeitmaschine ins Heute transferieren und ihm moderne Massentierhaltung und Massenschlachtung zeigen, ich glaub der würde nur noch heulen und kotzen.
    Junge, DAS ist satanisch. DAS ist im Mindesten genauso satanisch wie der Scheiß den irgendwelche Perversen
    im Geheimen treiben. DAS desensibilisiert. Das IST der satanische Angriff auf unsere alten Werte und DAS ALLES haben wir dem Christentum mit zu verdanken.
    Wer auf Massenebene schon derart mit anderen, fühlenden Kreaturen umgeht, da ist es auch nur noch ein kleiner
    Schritt zur systematischen Schlachtung der eigenen Spezies. Und im Grunde passierte und passiert dies ständig
    in der menschlichen Geschichte, ob der Schlachthof nun "Schlacht bei Marathon", Schlacht von Verdun, Stalingrad,
    Falludscha oder sonstwie heißt. Und der Mensch, zumindest der Massenmensch, der akzeptiert das stillschweigend
    seit Jahrtausenden. Und natürlich spitzt sich das alles in der Moderne immer weiter zu, geht immer weiter ins Extreme.
    Das was nun Teilen der Eliten unterstellt wird, Menschen essen, Kinder fressen und vorher ficken, das ist auf die Spitze getrieben genau DAS was der Massenmensch seit Jahrtausenden stillschweigend akzeptiert und praktiziert. Im Grunde ein Spiegel in dem er seine eigene häßliche Fratze mal ganz nackt und ganz ungeschönt sieht.
    Das alles lässt sich nur weg kriegen wenn der Mensch einen GRUNDLEGENDEN Paradigmenwechsel vollzieht.
    Ne Revolution in der es einfach nur die Eliten wegfegt und diejenigen die man erwischt die tatsächlich solche Dinge getrieben haben dann umbringt, vielleicht, typisch für den Menschen wäre es, vorher noch lange foltert (und sich damit auf deren Niveau begibt) und dann der Rest in ein "weiter so" mündet, in dem es weiter diesen irren Konsum, Kriege,Gier und Neid gibt, die wird irgendwann auch wieder Eliten und damit auch solche Exzesse und Perversitäten hervorbringen. Wahrscheinlich würden die "Eliten" zum Teil bei so einer "Q-Revolution" (von der ja leider auch hier so einige faseln) nur kurz von der Bildfläche verschwinden, vielleicht haben sie gar die Sache selbst inszeniert, gehen ne Zeit auf Tauchstation und dann kommen sie wieder. Stärker denn je.

    Ändere dich selbst, dann legst du die Grundlage dafür daß du andere ändern kannst, dann legst du die Grundlage
    daß sich die Welt ändert.
    Wenn morgen die Muschelhörner und Trommeln erklingen, dann lasst uns fallen, so leichten Herzens wie die Kirschblüten im linden Frühlingswind.

    Prophetie aus Logik geboren. Sucht nach
    "Die Reichen werden Todeszäune ziehen" und lest!

  4. #44
    Mitglied Benutzerbild von Shahirrim
    Registriert seit
    25.06.2009
    Ort
    HH
    Beiträge
    65.935

    Standard AW: Kannibalismus im GEZ-TV. Pizzagate bezahlt von Beitragszahlern.

    Zitat Zitat von Hrafnaguð Beitrag anzeigen
    Naja, es ist immerhin ihr "eigenes" das sie da isst. Also "eigenes" sind entnommene und im Inkubator
    vermehrte Zellen. Die Frau ist zudem überzeugte Vegetarierin. Die wird also weder etwas vom Essen von
    Tierfleisch halten, noch wirklich vom Essen von Menschenfleisch. Das ist ne Kunstaktion gewesen die schocken
    und aufrütteln soll und hat ne GANZ andere Zielsetzung als der Abramovicz-Scheiß. DER ist ein Angriff auf die
    Werte. Die Kunstaktion mit dem gezüchteten Menschenfleisch hinterfragt dagegen die Doppelmoral die wir
    "unsere Werte" nennen. Einerseits einen auf fett christlich machen, aber dann das Massenleid von Massentierhaltung
    und Massenschlachtung für das eigene Vergnügen in Kauf nehmen.......was würde Jesus dazu sagen, frag dich mal
    lieber das. Würde man den Mann aus Galiläa per Zeitmaschine ins Heute transferieren und ihm moderne Massentierhaltung und Massenschlachtung zeigen, ich glaub der würde nur noch heulen und kotzen.
    Junge, DAS ist satanisch. DAS ist im Mindesten genauso satanisch wie der Scheiß den irgendwelche Perversen
    im Geheimen treiben. DAS desensibilisiert. Das IST der satanische Angriff auf unsere alten Werte und DAS ALLES haben wir dem Christentum mit zu verdanken.
    Wer auf Massenebene schon derart mit anderen, fühlenden Kreaturen umgeht, da ist es auch nur noch ein kleiner
    Schritt zur systematischen Schlachtung der eigenen Spezies. Und im Grunde passierte und passiert dies ständig
    in der menschlichen Geschichte, ob der Schlachthof nun "Schlacht bei Marathon", Schlacht von Verdun, Stalingrad,
    Falludscha oder sonstwie heißt. Und der Mensch, zumindest der Massenmensch, der akzeptiert das stillschweigend
    seit Jahrtausenden. Und natürlich spitzt sich das alles in der Moderne immer weiter zu, geht immer weiter ins Extreme.
    Das was nun Teilen der Eliten unterstellt wird, Menschen essen, Kinder fressen und vorher ficken, das ist auf die Spitze getrieben genau DAS was der Massenmensch seit Jahrtausenden stillschweigend akzeptiert und praktiziert. Im Grunde ein Spiegel in dem er seine eigene häßliche Fratze mal ganz nackt und ganz ungeschönt sieht.
    Das alles lässt sich nur weg kriegen wenn der Mensch einen GRUNDLEGENDEN Paradigmenwechsel vollzieht.
    Ne Revolution in der es einfach nur die Eliten wegfegt und diejenigen die man erwischt die tatsächlich solche Dinge getrieben haben dann umbringt, vielleicht, typisch für den Menschen wäre es, vorher noch lange foltert (und sich damit auf deren Niveau begibt) und dann der Rest in ein "weiter so" mündet, in dem es weiter diesen irren Konsum, Kriege,Gier und Neid gibt, die wird irgendwann auch wieder Eliten und damit auch solche Exzesse und Perversitäten hervorbringen. Wahrscheinlich würden die "Eliten" zum Teil bei so einer "Q-Revolution" (von der ja leider auch hier so einige faseln) nur kurz von der Bildfläche verschwinden, vielleicht haben sie gar die Sache selbst inszeniert, gehen ne Zeit auf Tauchstation und dann kommen sie wieder. Stärker denn je.

    Ändere dich selbst, dann legst du die Grundlage dafür daß du andere ändern kannst, dann legst du die Grundlage
    daß sich die Welt ändert.
    Natürlich ist die Fleischproduktion heute in den Massentier-KZs eine perverse, wenn nicht gar eine dämonische Form der Zucht.

    Dennoch darf man deswegen nicht durch Tierschutz sich verrennen und deswegen die Perversion des Kannibalismus bagatellisieren, weil das ja ihr eigen Fleisch ist. Das sind Angriffe auf alle. So wie es mit Transgender gemacht haben. Es stumpft ab und irgendwann ist es normal.
    Das wollen die Pizzagate-Typen ja. Genau wie Päderasten mit der Homo-Ehe wie Volker Beck Kinderficken legalisieren wollen.

    Das darf man nicht unterschätzen.

  5. #45
    geliefert wie bestellt! Benutzerbild von autochthon
    Registriert seit
    26.12.2013
    Ort
    Frankfurt/Main
    Beiträge
    30.445

    Standard AW: Kannibalismus im GEZ-TV. Pizzagate bezahlt von Beitragszahlern.

    Ich denke nicht, daß die Homo-Ehe per se irgendwas mit Kinderficken zu tun hat.
    "... und alles kommt, wie's kommen muss.... " (Reinhard Mey "Der Gauckler")

  6. #46
    Mitglied Benutzerbild von Shahirrim
    Registriert seit
    25.06.2009
    Ort
    HH
    Beiträge
    65.935

    Standard AW: Kannibalismus im GEZ-TV. Pizzagate bezahlt von Beitragszahlern.

    Zitat Zitat von autochthon Beitrag anzeigen
    Ich denke nicht, daß die Homo-Ehe per se irgendwas mit Kinderficken zu tun hat.
    Per se nicht, aber die Politiker, die diese Agenda vorantreiben, wollen das. Wie eben Volker Beck. Homorechte, dann Kinderfickrechte. Solange alles freiwillig ist.

    Künast ist doch auch so eine!

  7. #47
    Ehemals Genesis Benutzerbild von Blaz
    Registriert seit
    01.05.2019
    Beiträge
    1.751

    Standard AW: Kannibalismus im GEZ-TV. Pizzagate bezahlt von Beitragszahlern.

    Zitat Zitat von Seligman Beitrag anzeigen
    Das ist alles so irrsinnig... Alles. In fast allen (oder allen) Bereichen des Lebens... Ich dachte mir es lebt sich leichter wenn man nichts weiss und so schaltete ich nach langem wieder den Fernseher ein. Ich fand keinen Sender bei dem ich nicht andauernd mit dem Kopf schütteln musste. Ich kann nie wieder Fernsehen! Ich halte es nicht mehr aus!
    Ich kenne einen, der ständig ARD und ZDF glotzt. Ich habe mich über die Kacke vor dem mal aufgeregt. Der hat sich darauf nicht über die Kacke selber aufgeregt, sondern darüber, dass ich mich über die Kacke aufregte.

  8. #48
    Wehrwolf Benutzerbild von Seligman
    Registriert seit
    03.03.2012
    Beiträge
    12.284

    Standard AW: Kannibalismus im GEZ-TV. Pizzagate bezahlt von Beitragszahlern.

    Zitat Zitat von Blaz Beitrag anzeigen
    Ich kenne einen, der ständig ARD und ZDF glotzt. Ich habe mich über die Kacke vor dem mal aufgeregt. Der hat sich darauf nicht über die Kacke selber aufgeregt, sondern darüber, dass ich mich über die Kacke aufregte.
    Vieleicht glaubt der noch alles was er da so hört und sieht. Kann ma nix machen.
    "Niemand hat die Absicht, eine Mauer zu errichten!"

  9. #49
    Erich von Stahlhelm Benutzerbild von Hrafnaguð
    Registriert seit
    24.03.2007
    Ort
    Asgard
    Beiträge
    17.795

    Standard AW: Kannibalismus im GEZ-TV. Pizzagate bezahlt von Beitragszahlern.

    Zitat Zitat von Shahirrim Beitrag anzeigen
    Natürlich ist die Fleischproduktion heute in den Massentier-KZs eine perverse, wenn nicht gar eine dämonische Form der Zucht.

    Dennoch darf man deswegen nicht durch Tierschutz sich verrennen und deswegen die Perversion des Kannibalismus bagatellisieren, weil das ja ihr eigen Fleisch ist. Das sind Angriffe auf alle. So wie es mit Transgender gemacht haben. Es stumpft ab und irgendwann ist es normal.
    Das wollen die Pizzagate-Typen ja. Genau wie Päderasten mit der Homo-Ehe wie Volker Beck Kinderficken legalisieren wollen.

    Das darf man nicht unterschätzen.
    Die Frau scheint mir aber eine ehrliche Botschaft zu haben und nicht zum Kannibalismus
    animieren zu wollen, sondern einfach nur zum Nachdenken anregen.
    Zwischen dem was das Mädel da gemacht hat und Abramovicz liegen doch Welten.
    Man muß auch nicht zwanghaft in jede künstlerische Botschaft die ein wenig kontrovers
    ist den Teufel rein interpretieren. Man kann auch in die Bibel den Teufel reinintepretieren
    wenn man will, ist denn nicht all dieser Wahnwitz den wir heute erleben Folge des wohl
    in seinen Folgen satanischsten Satzes der jemals einem "Schöpfergott" in den Mund
    gelegt wurde? "Seid fruchtbar und mehret euch und machet euch die Erde UNTERTAN!".
    Ich denke nicht das bei unseren Ahnen alles Friede, Freude, Eierkuchen war, unsere Vorfahren
    zu edlen Wilden zu stilisieren ist auch ein Fehler, aber dieser Abgrund an Greueln den wir
    heute sehen, der ist Folge des Judaismus (zu dem man im Grunde auch den Satanismus zählen muß!), der egal in welcher Form er auftritt, ein Gift ist welches
    der Menschen Seele verkrüppelt und seinen Geist deformiert hat und im Prinzip viele der Glaubensmotive
    der Sumerer und Babylonier aufgreift und auf einen Gott herabgedampft hat.
    Man kann nun freilich hingehen und der "Aufklärung" die Schuld in die Schuhe schieben, aber dieses
    in dieser Zeit entstandene mechanistische Weltbild, das basiert auf der Entfremdung des Menschen von
    seiner Umgebung, der Natur, die dämonisiert wurde und auf dieser Dämonisierung die geistigen
    Verwerfungen der Aufklärung überhaupt erst gedeihen konnten.
    Wenn morgen die Muschelhörner und Trommeln erklingen, dann lasst uns fallen, so leichten Herzens wie die Kirschblüten im linden Frühlingswind.

    Prophetie aus Logik geboren. Sucht nach
    "Die Reichen werden Todeszäune ziehen" und lest!

  10. #50
    HPF Moderator Benutzerbild von Leibniz
    Registriert seit
    08.06.2016
    Beiträge
    6.658

    Standard AW: Kannibalismus im GEZ-TV. Pizzagate bezahlt von Beitragszahlern.

    [Links nur für registrierte Nutzer]
    危機

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Kannibalismus in China
    Von Kaktus im Forum Geschichte / Hintergründe
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 13.12.2019, 09:01
  2. Antworten: 581
    Letzter Beitrag: 29.12.2017, 19:07
  3. Kannibalismus in Fernsehshow.
    Von Rumburak im Forum Freie Diskussionen
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 23.12.2011, 08:52
  4. Kannibalismus
    Von poleev im Forum Gesellschaftstheorien / Philosophie
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 03.08.2011, 19:30

Nutzer die den Thread gelesen haben : 86

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben