+ Auf Thema antworten
Seite 3 von 5 ErsteErste 1 2 3 4 5 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 21 bis 30 von 45

Thema: Roland Tichy eine typische rechtsneoliberale Memme

  1. #21
    Mitglied Benutzerbild von SLNK
    Registriert seit
    19.07.2016
    Beiträge
    1.659

    Standard AW: Roland Tichy eine typische rechtsneoliberale Memme

    Zitat Zitat von Systemhandbuch Beitrag anzeigen
    Du hättest an seiner Stelle genau was getan?
    Ein Mann verteidigt sich verbal oder wenn nötig körperlich, bei einer Frau natürlich gedämpft verbal, gentleman muss sein. Auf keinem Fall Justiz oder Polizei einschalten.

  2. #22
    Mitglied Benutzerbild von Shahirrim
    Registriert seit
    25.06.2009
    Ort
    HH
    Beiträge
    67.537

    Standard AW: Roland Tichy eine typische rechtsneoliberale Memme

    Zitat Zitat von SLNK Beitrag anzeigen
    Ein Mann verteidigt sich verbal oder wenn nötig körperlich, bei einer Frau natürlich gedämpft verbal, gentleman muss sein. Auf keinem Fall Justiz oder Polizei einschalten.
    Na, dann ist doch alles Bestens, wie es momentan läuft. Polizei abschaffen dürfte da doch genau dein Ding sein, wie es die USA gerade praktizieren.

    Lebst du schon im Staat CHAZ in Seattle?

    Ich bin auch kein Fan des Denunzierens bei der Polizei, noch zeige ich Corona-Verweigerer an (auch bei anderen Dingen lasse ich 5 gerade sein), aber bei manchen Dingen wehre ich mich mit allen Mitteln. Zum Beispiel der Maskenpflicht, da würde ich auch alle rechtlichen Mittel ausschöpfen, die es gibt.

    Unmännlich ist für mich, wer sich der Maskenpflicht freiwillig beugt.

    So hat eben jeder seine Definition von Männlichkeit.

  3. #23
    CO2-Produzent Benutzerbild von Schwabenpower
    Registriert seit
    28.02.2015
    Ort
    Augsburg / Bad Salzungen
    Beiträge
    34.652

    Standard AW: Roland Tichy eine typische rechtsneoliberale Memme

    Zitat Zitat von Shahirrim Beitrag anzeigen
    Na, dann ist doch alles Bestens, wie es momentan läuft. Polizei abschaffen dürfte da doch genau dein Ding sein, wie es die USA gerade praktizieren.

    Lebst du schon im Staat CHAZ in Seattle?

    Ich bin auch kein Fan des Denunzierens bei der Polizei, noch zeige ich Corona-Verweigerer an (auch bei anderen Dingen lasse ich 5 gerade sein), aber bei manchen Dingen wehre ich mich mit allen Mitteln. Zum Beispiel der Maskenpflicht, da würde ich auch alle rechtlichen Mittel ausschöpfen, die es gibt.

    Unmännlich ist für mich, wer sich der Maskenpflicht freiwillig beugt.

    So hat eben jeder seine Definition von Männlichkeit.
    Korrekt

  4. #24
    §130 Demokratie pur ! Benutzerbild von Systemhandbuch
    Registriert seit
    19.01.2010
    Beiträge
    7.027

    Standard AW: Roland Tichy eine typische rechtsneoliberale Memme

    Zitat Zitat von SLNK Beitrag anzeigen
    Ein Mann verteidigt sich verbal oder wenn nötig körperlich, bei einer Frau natürlich gedämpft verbal, gentleman muss sein. Auf keinem Fall Justiz oder Polizei einschalten.
    Man stelle sich also vor, Roland Tichy schnappt sich Frau Roth im Gang zur Toilette eines Restaurants und macht dann genau was?
    Da kann der auf die brutalstmögliche Unterstützung des Rechtsstaates bauen.

  5. #25
    Mitglied Benutzerbild von SLNK
    Registriert seit
    19.07.2016
    Beiträge
    1.659

    Standard AW: Roland Tichy eine typische rechtsneoliberale Memme

    Zitat Zitat von Shahirrim Beitrag anzeigen
    Na, dann ist doch alles Bestens, wie es momentan läuft. Polizei abschaffen dürfte da doch genau dein Ding sein, wie es die USA gerade praktizieren.

    Lebst du schon im Staat CHAZ in Seattle?

    Ich bin auch kein Fan des Denunzierens bei der Polizei, noch zeige ich Corona-Verweigerer an (auch bei anderen Dingen lasse ich 5 gerade sein), aber bei manchen Dingen wehre ich mich mit allen Mitteln. Zum Beispiel der Maskenpflicht, da würde ich auch alle rechtlichen Mittel ausschöpfen, die es gibt.

    Unmännlich ist für mich, wer sich der Maskenpflicht freiwillig beugt.

    So hat eben jeder seine Definition von Männlichkeit.
    Ein Mann steht für die Gerechtigkeit. Er wehrt sich gegen stärkere und schützt schwächere. Ich kann das Tragen von Masken oder das Nichtragen nicht als Kriterium von Männlichkeit erkennen.

  6. #26
    Mitglied Benutzerbild von Shahirrim
    Registriert seit
    25.06.2009
    Ort
    HH
    Beiträge
    67.537

    Standard AW: Roland Tichy eine typische rechtsneoliberale Memme

    Zitat Zitat von SLNK Beitrag anzeigen
    Ein Mann steht für die Gerechtigkeit. Er wehrt sich gegen stärkere und schützt schwächere.
    Und Frau Roth mit ihrer Partei und den geballten Massenmedien im Rücken, sowie als Bundestagsvizepräsidentin ist gegenüber dem einfachen Blogger Roland Tichy in welcher Position? Der Schwächeren? Come on!
    Ich kann das Maskentragen nicht als Kriterium von Männlichkeit anerkennen.
    Ich auch nicht. Jeder, der freiwillig eine Maske trägt, ist für mich einfach nicht mehr, als bestenfalls ein gehorsamer Untertan! Aber da stehe ich wahrlich alleine da, habe bisher nur einmal einen Menschen ohne Maske im Laden mit mir gesehen. War auch noch ein Türke, die ich auch eher als besonders gehorsam wahrnehme.

    Für Gerechtigkeit einstehen, die Maske ist doch das Symbol der Ungerechtigkeit. Nutzlos, gilt für die BLM-Protestler nicht und schützt nicht mal. Aber gib es doch einfach zu, du bist zu bequem, da dich mit der geballten Macht des Staates anzulegen. "Ist doch nur eine Maske!" höre ich in letzter Zeit von Leuten, die ich ganz anders eingeschätzt habe. Ich verstehe das sogar, bin überhaupt kein Mensch, der Radau macht.
    Aber es gibt bestimmte Dinge, da muss ein Mann für seine Position einstehen. Wie ein wilder Ork aufzutreten und Radau zu machen ist kein Zeichen von Männlichkeit für mich. Manchmal muss man mit der Justiz eben kommen. Deine pauschale Abwertung, dies sei unmännlich, ist genau so daneben wie einer, der wegen jeder Kleinigkeit seine Nachbarn anzeigt.

  7. #27
    Mitglied Benutzerbild von SLNK
    Registriert seit
    19.07.2016
    Beiträge
    1.659

    Standard AW: Roland Tichy eine typische rechtsneoliberale Memme

    Zitat Zitat von Shahirrim Beitrag anzeigen
    Und Frau Roth mit ihrer Partei und den geballten Massenmedien im Rücken, sowie als Bundestagsvizepräsidentin ist gegenüber dem einfachen Blogger Roland Tichy in welcher Position? Der Schwächeren? Come on!


    Ich auch nicht. Jeder, der freiwillig eine Maske trägt, ist für mich einfach nicht mehr, als bestenfalls ein gehorsamer Untertan! Aber da stehe ich wahrlich alleine da, habe bisher nur einmal einen Menschen ohne Maske im Laden mit mir gesehen. War auch noch ein Türke, die ich auch eher als besonders gehorsam wahrnehme.

    Für Gerechtigkeit einstehen, die Maske ist doch das Symbol der Ungerechtigkeit. Nutzlos, gilt für die BLM-Protestler nicht und schützt nicht mal. Aber gib es doch einfach zu, du bist zu bequem, da dich mit der geballten Macht des Staates anzulegen. "Ist doch nur eine Maske!" höre ich in letzter Zeit von Leuten, die ich ganz anders eingeschätzt habe. Ich verstehe das sogar, bin überhaupt kein Mensch, der Radau macht.
    Aber es gibt bestimmte Dinge, da muss ein Mann für seine Position einstehen. Wie ein wilder Ork aufzutreten und Radau zu machen ist kein Zeichen von Männlichkeit für mich. Manchmal muss man mit der Justiz eben kommen. Deine pauschale Abwertung, dies sei unmännlich, ist genau so daneben wie einer, der wegen jeder Kleinigkeit seine Nachbarn anzeigt.
    Sich in einer Opferrolle zu begeben, und deshalb die Justiz zu kontaktieren und und vor allem gegen eine Frau wie Claudia Roth, ist kaum als wehren oder männlich zu bezeichnet. Ob man eine Maske trägt oder nicht ist kein Kriterium von Männlichkeit.
    Geändert von SLNK (13.06.2020 um 22:37 Uhr)

  8. #28
    Mitglied Benutzerbild von SLNK
    Registriert seit
    19.07.2016
    Beiträge
    1.659

    Standard AW: Roland Tichy eine typische rechtsneoliberale Memme

    Die rechten sind marionetten der usa, nur die linke in Deutschland steht für nationale Souveränität..tichys afd merz, röttgen gauland weidel storch und wie sie alle heißen nur Marionetten der amis und Landesverräter

  9. #29
    Mitglied Benutzerbild von Franko
    Registriert seit
    06.04.2015
    Ort
    Franken
    Beiträge
    3.205

    Standard AW: Roland Tichy eine typische rechtsneoliberale Memme

    Zitat Zitat von SLNK Beitrag anzeigen
    Er diffamiert und verbreitet Fakenews ohne Ende, ...
    Najaaaa...
    Wie Rassismus entsteht: Wenn man Fremde im eigenen Land ansiedelt, ohne die einheimische Bevölkerung zu fragen.

  10. #30
    Mitglied Benutzerbild von SLNK
    Registriert seit
    19.07.2016
    Beiträge
    1.659

    Standard AW: Roland Tichy eine typische rechtsneoliberale Memme

    Was soll Männlichkeit sein ? Die rechten Missgeburten setzen Ellbogen gegen Schwächere ein, aber ist dies Männlichkeit ? Sicherlich nicht, Männlichkeit wird nur bewiesen, wenn man es gegen Stärkere einsetzt. Wie soll es anders sein ? Wäre Robin Hood ein Held, wenn er für die Mächtigen und gegen die Armen handeln würde ? Niemals, er ist nur ein Held, weil er gegen die Mächtigen und für die Schwachen kämpft. Die rechten sind einfach unmännliche Missgeburten

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Tichy: Wirtschaft für Willkommenskultur
    Von Hans 56 II im Forum Deutschland
    Antworten: 46
    Letzter Beitrag: 18.12.2018, 15:18
  2. eine typische BRD (Er)Schlagzeile!
    Von bernhard44 im Forum Medien
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 23.06.2011, 06:46
  3. Eine typische „Reform“
    Von berty im Forum Wirtschafts- / Finanzpolitik
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 26.06.2010, 15:16
  4. Wolski - eine typische BRD Gestalt
    Von Sterntaler im Forum Deutschland
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 30.03.2010, 23:56
  5. Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 15.09.2005, 15:51

Nutzer die den Thread gelesen haben : 100

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben