+ Auf Thema antworten
Seite 3 von 3 ErsteErste 1 2 3
Zeige Ergebnis 21 bis 29 von 29

Thema: Welches Genre steht für welches Land / Volk?

  1. #21
    Käse-Pilze-Zwiebeln Benutzerbild von -jmw-
    Registriert seit
    18.06.2006
    Ort
    A Number of Different Places
    Beiträge
    58.595

    Standard AW: Welches Genre steht für welches Land / Volk?

    Zitat Zitat von Blaz Beitrag anzeigen
    Wie schon gesagt, habe ich die Serie bis heute, außer ein paar Ausschnitten, nicht gesehen (ist einer der Vertreter, die ich mir noch geben werde irgendwann). Als ich einst davon im Internet hörte, wurde darin behauptet, es würde sich um meisterliche Science-Fiction handeln.
    Babylon 5 unterscheidet sich, soweit ich weiss, von anderen Serien, z.B. von Star Trek, dadurch, dass ein Gesamtplan bestand, dass die Folgen einem roten Faden folgen und eine Gesamterzählung darstellen. Ob einem das Ergebnis, die Darstellung, die Schauspielerei usw. gefällt, ist dann natürlich noch mal 'ne andere Sache.

    Hier wird die Propaganda von Babylon 5 aufgedeckt:

    [Links nur für registrierte Nutzer]
    Werd mal 'n Blick werfen.

    Es ist zwar tatsächlich ne Verarschung auf Krieg-Propaganda, aber die Zerstörung von Rico's Heimat und der darauffolgende Krieg ähnelt doch mal total der Sache mit den Türmen. [Video]
    Tja, nun, wie anders sollte ein Einschlag riesiger Felsbrocken auch sein? Sie kommen mehr oder weniger schräg ein, hauen etwas um, dann "bumm" und alles brennt. Insofern besteht die Ähnlichkeit nur im Effekt, im Ergebnis.
    Kalenderspruch, 30. Woche: Nicht jeder, der Gutes tut, macht nichts Schlechtes. -- Michael Heymig

  2. #22
    Ehemals Genesis Benutzerbild von Blaz
    Registriert seit
    01.05.2019
    Beiträge
    2.221

    Standard AW: Welches Genre steht für welches Land / Volk?

    Es folgen jetzt ein paar Sachen, die nix groß mit dem Thema zu tun haben.

    Zitat Zitat von -jmw- Beitrag anzeigen
    Babylon 5 unterscheidet sich, soweit ich weiss, von anderen Serien, z.B. von Star Trek, dadurch, dass ein Gesamtplan bestand, dass die Folgen einem roten Faden folgen und eine Gesamterzählung darstellen.
    Beispiel Star Wars:

    In der ersten Trilogie explodiert gleich im ersten Teil der Todesstern (da erster Film und noch keiner ne Ahnung hatte, ob das Erfolg hat). Um die Trilogie doch noch mit ner spektakulären Weltraum-Schlacht beenden zu können, wird einfach ein weiterer Todesstern eingeführt, der aber noch nicht fertig ist. Auch lässt man gleich im ersten Teil Kenobi draufgehen, der eigentlich Luke zum Je(w)di machen soll, weswegen plötzlich mit dem Knacker-Gnom im nächsten Teil ne sehr ähnliche Rolle eingeführt wird, die das übernimmt.

    In der Prequel-Trilogie ist Jar Jar Binks eine der zentralen Charaktere in Episode 1, da er aber beschissen ankam, ist der danach nur noch ne Randfigur. Count Dooku wird in Episode 2 als großer Nachfolger von Darth Maul aufgebaut, nur um gleich am Anfang des nächsten Teils gekillt zu werden.

    In der Disney-Trilogie ist Smoke am Anfang ein eigener Nutzer der Dunklen Seite, der wohl wartete, bis der Imperator nicht mehr da ist, um jetzt selbst die Herrschaft zu erlangen. Im letzten Teil ist es plötzlich einer von mehreren Klonen, die vom Imperator erschaffen wurden, der in Wahrheit immer noch lebt. Und Kylo Ren gelingt es im mittleren Teil, seinen Bekehrer Smoke (in der Gesamt-Trilogie jetzt in Wahrheit auch der Imperator) zu killen, ohne dabei selber drauf zu gehen oder zum angebrannten Krüppel zu werden und sich zum neuen Führer zu ernennen, nur um gleich am Anfang des nächsten Teils nicht nur ne Allianz mit dem Imperator einzugehen, sondern diesen als Boss anerkennt und schon wieder einen über sich hat.

    Zitat Zitat von -jmw- Beitrag anzeigen
    Ob einem das Ergebnis, die Darstellung, die Schauspielerei usw. gefällt, ist dann natürlich noch mal 'ne andere Sache.
    Um das geht es nicht. Aber es beeinflusst das aufnehmen von Propaganda. Denn wenn man es geil findet, merkt man nicht, wie einem was verabreicht wird.

    Zitat Zitat von -jmw- Beitrag anzeigen
    Werd mal 'n Blick werfen.
    Eigentlich würde ich die Seite nicht empfehlen, weil ich vor 2 Jahren nach kurzer Zeit plötzlich nicht mehr willkommen war und der Boss dort n' ziemlicher Spacken zu sein scheint. Manche Artikel dort sind aber gut und die Babylon-Analyse findet man nur dort.

    Bei ein paar Stellen kocht man aber vor Wut. Zum Beispiel bei Folge 4, die Teil der Anti-Reinheit Propaganda der Serie ist, dass das vorhaben, seinen Raum zu verteidigen, immer damit endet, alles zu hassen und auszurotten, was fremd ist. Ne Berufssoldatin meint am Ende darüber in Zusammenhang zu Pro-Erde, dass "die Menschen" unmöglich so dumm sein können und man aus der Vergangenheit lernen sollte. Gleich darauf kommt einer rein und teilt mit, dass auf ner Erde irgendwas beschlagnahmt wurde, wohl was von den Aliens. Da meint das Weib dann "Da hat wohl einer die Vergangenheit vergessen.. Entschuldigen Sie mich, ich besaufe mich jetzt mit ein paar Außerirdischen.".

    Zitat Zitat von -jmw- Beitrag anzeigen
    Tja, nun, wie anders sollte ein Einschlag riesiger Felsbrocken auch sein? Sie kommen mehr oder weniger schräg ein, hauen etwas um, dann "bumm" und alles brennt. Insofern besteht die Ähnlichkeit nur im Effekt, im Ergebnis.
    Starship Troopers kam 97 raus, viel Zeit bis zu den Türmen verging nicht.

    Noch eine geistige Vorbereitung auf 11. September, ne Szene von Terminator 2:



    Das 9-11 wurde auch erst nachträglich hinzugefügt, oder wieder entfernt, wie dieses Bild zeigt:



    Ein prominentes Beispiel ist auch Matrix, wo Neo's Reisepass bis zum 11. September 2001 gültig ist.



    Geändert von Blaz (23.06.2020 um 09:55 Uhr)

  3. #23
    Käse-Pilze-Zwiebeln Benutzerbild von -jmw-
    Registriert seit
    18.06.2006
    Ort
    A Number of Different Places
    Beiträge
    58.595

    Standard AW: Welches Genre steht für welches Land / Volk?

    Die Prequels habe ich nicht mehr verfolgt, dazu kann ich nichts sagen. Gelesen habe ich, dass sie bei vielen Freunden der alten Filme nicht gut ankamen, was wohl auch an der neuen Mary Sue liegen soll.

    Zu Terminator: 9 bis 11 Fuss, dass sind (grob) 2,8 bis 3,5 Meter. Stellt sich die Frage, wie üblich diese spezielle Höhenangabe in der amerikanischen Infrastruktur ist, wie hoch LKWn im Schnitt sind usw. Vielleicht ist es ja ganz normal?

    Zu Matrix: Der Pass läuft ab, wenn ich das richtig sehe, zwei Tage vor seinem Geburtstag und zehn Jahre nach Ausstellung. Es stellen sich zwei Fragen: Ist das in den USA oder anderswo der Regelfall? Welche Bedeutung hat der 13. September?

    Zitat Zitat von Blaz Beitrag anzeigen
    Es folgen jetzt ein paar Sachen, die nix groß mit dem Thema zu tun haben.

    Beispiel Star Wars:

    In der ersten Trilogie explodiert gleich im ersten Teil der Todesstern (da erster Film und noch keiner ne Ahnung hatte, ob das Erfolg hat). Um die Trilogie doch noch mit ner spektakulären Weltraum-Schlacht beenden zu können, wird einfach ein weiterer Todesstern eingeführt, der aber noch nicht fertig ist. Auch lässt man gleich im ersten Teil Kenobi draufgehen, der eigentlich Luke zum Je(w)di machen soll, weswegen plötzlich mit dem Knacker-Gnom im nächsten Teil ne sehr ähnliche Rolle eingeführt wird, die das übernimmt.

    In der Prequel-Trilogie ist Jar Jar Binks eine der zentralen Charaktere in Episode 1, da er aber beschissen ankam, ist der danach nur noch ne Randfigur. Count Dooku wird in Episode 2 als großer Nachfolger von Darth Maul aufgebaut, nur um gleich am Anfang des nächsten Teils gekillt zu werden.

    In der Disney-Trilogie ist Smoke am Anfang ein eigener Nutzer der Dunklen Seite, der wohl wartete, bis der Imperator nicht mehr da ist, um jetzt selbst die Herrschaft zu erlangen. Im letzten Teil ist es plötzlich einer von mehreren Klonen, die vom Imperator erschaffen wurden, der in Wahrheit immer noch lebt. Und Kylo Ren gelingt es im mittleren Teil, seinen Bekehrer Smoke (in der Gesamt-Trilogie jetzt in Wahrheit auch der Imperator) zu killen, ohne dabei selber drauf zu gehen oder zum angebrannten Krüppel zu werden und sich zum neuen Führer zu ernennen, nur um gleich am Anfang des nächsten Teils nicht nur ne Allianz mit dem Imperator einzugehen, sondern diesen als Boss anerkennt und schon wieder einen über sich hat.

    Um das geht es nicht. Aber es beeinflusst das aufnehmen von Propaganda. Denn wenn man es geil findet, merkt man nicht, wie einem was verabreicht wird.

    Eigentlich würde ich die Seite nicht empfehlen, weil ich vor 2 Jahren nach kurzer Zeit plötzlich nicht mehr willkommen war und der Boss dort n' ziemlicher Spacken zu sein scheint. Manche Artikel dort sind aber gut und die Babylon-Analyse findet man nur dort.

    Bei ein paar Stellen kocht man aber vor Wut. Zum Beispiel bei Folge 4, die Teil der Anti-Reinheit Propaganda der Serie ist, dass das vorhaben, seinen Raum zu verteidigen, immer damit endet, alles zu hassen und auszurotten, was fremd ist. Ne Berufssoldatin meint am Ende darüber in Zusammenhang zu Pro-Erde, dass "die Menschen" unmöglich so dumm sein können und man aus der Vergangenheit lernen sollte. Gleich darauf kommt einer rein und teilt mit, dass auf ner Erde irgendwas beschlagnahmt wurde, wohl was von den Aliens. Da meint das Weib dann "Da hat wohl einer die Vergangenheit vergessen.. Entschuldigen Sie mich, ich besaufe mich jetzt mit ein paar Außerirdischen.".

    Starship Troopers kam 97 raus, viel Zeit bis zu den Türmen verging nicht.

    Noch eine geistige Vorbereitung auf 11. September, ne Szene von Terminator 2:



    Das 9-11 wurde auch erst nachträglich hinzugefügt, oder wieder entfernt, wie dieses Bild zeigt:



    Ein prominentes Beispiel ist auch Matrix, wo Neo's Reisepass bis zum 11. September 2001 gültig ist.



    Kalenderspruch, 30. Woche: Nicht jeder, der Gutes tut, macht nichts Schlechtes. -- Michael Heymig

  4. #24
    mitGlied Benutzerbild von Axl
    Registriert seit
    15.06.2020
    Ort
    MittelErde
    Beiträge
    223

    Standard Der KarGoiEL



    Auch so ein hochinteressanter Mythos, der mich aus irgendeinem Grunde immer an den fliegenden Ikea-Russen erinnert...
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  5. #25
    mitGlied Benutzerbild von Axl
    Registriert seit
    15.06.2020
    Ort
    MittelErde
    Beiträge
    223

    großes Grinsen AW: Welches Genre steht für welches Land / Volk?

    Ausgestorbenes Teutonisches Kulturgut

    ZWerke am Werke





    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  6. #26
    Ehemals Genesis Benutzerbild von Blaz
    Registriert seit
    01.05.2019
    Beiträge
    2.221

    Standard AW: Welches Genre steht für welches Land / Volk?

    Zitat Zitat von Axl Beitrag anzeigen
    Ausgestorbenes Teutonisches Kulturgut

    ZWerke am Werke





    Alter, willst du den Strang zerschreddern? Deine letzten Ergüsse sind keine Genres!

    Zum Thema: USA und BRD, die wichtigsten Juden-Handlanger, die jeweils ne Opfer-Rasse am Arsch kleben haben (Neger und Jude), sind bekannt für ihre Kriegsfilme. Am liebsten über den zweiten Weltkrieg.


  7. #27
    mitGlied Benutzerbild von Axl
    Registriert seit
    15.06.2020
    Ort
    MittelErde
    Beiträge
    223

    Standard AW: Welches Genre steht für welches Land / Volk?

    Zitat Zitat von Blaz Beitrag anzeigen
    Alter, willst du den Strang zerschreddern? Deine letzten Ergüsse sind keine Genres!
    Oh doch, das sind mystische mythische Märchenfiguren.

    Aber ich verpiss mich schon

  8. #28
    Ehemals Genesis Benutzerbild von Blaz
    Registriert seit
    01.05.2019
    Beiträge
    2.221

    Standard AW: Welches Genre steht für welches Land / Volk?

    Zitat Zitat von -jmw- Beitrag anzeigen
    Zu Terminator: 9 bis 11 Fuss, dass sind (grob) 2,8 bis 3,5 Meter. Stellt sich die Frage, wie üblich diese spezielle Höhenangabe in der amerikanischen Infrastruktur ist, wie hoch LKWn im Schnitt sind usw. Vielleicht ist es ja ganz normal?

    Zu Matrix: Der Pass läuft ab, wenn ich das richtig sehe, zwei Tage vor seinem Geburtstag und zehn Jahre nach Ausstellung. Es stellen sich zwei Fragen: Ist das in den USA oder anderswo der Regelfall? Welche Bedeutung hat der 13. September?
    Wieso habe ich das Gefühl, du wolltest damit nur meinen Kommentar entkräftigen? Hat was von "Glaubt bloß´nicht den Verschwörer-Scheiß, den der labert!"-

  9. #29
    Käse-Pilze-Zwiebeln Benutzerbild von -jmw-
    Registriert seit
    18.06.2006
    Ort
    A Number of Different Places
    Beiträge
    58.595

    Standard AW: Welches Genre steht für welches Land / Volk?

    Zitat Zitat von Blaz Beitrag anzeigen
    Wieso habe ich das Gefühl, du wolltest damit nur meinen Kommentar entkräftigen? Hat was von "Glaubt bloß´nicht den Verschwörer-Scheiß, den der labert!"-
    VT, die man nicht auf vermeintliche Schwachstellen abklopfen kann oder darf, sind keine "T" mehr, nüch?
    Kalenderspruch, 30. Woche: Nicht jeder, der Gutes tut, macht nichts Schlechtes. -- Michael Heymig

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Welches ist das perfekte Land zum Auswandern?!
    Von Cruithne im Forum Freie Diskussionen
    Antworten: 81
    Letzter Beitrag: 07.09.2014, 17:38
  2. Welches Land ist wirklich Souverän A B oder C ?
    Von Wolf Fenrir im Forum Freie Diskussionen
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 16.01.2013, 01:38
  3. Welches Volk der EU (außer den Deutschen) mögt ihr am meisten und warum?
    Von Stuttgart25 im Forum Internationale Politik / Globalisierung
    Antworten: 54
    Letzter Beitrag: 28.01.2012, 18:07
  4. Welches Land prägte die Welt am Meisten?
    Von histo99 im Forum Geschichte / Hintergründe
    Antworten: 90
    Letzter Beitrag: 01.11.2005, 18:22

Nutzer die den Thread gelesen haben : 60

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Stichworte

blaz

Ich bin ein Blockelement, werde aber nicht angezeigt

genre

Ich bin ein Blockelement, werde aber nicht angezeigt

land

Ich bin ein Blockelement, werde aber nicht angezeigt

volk

Stichwortwolke anzeigen

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben