Thema geschlossen
Seite 5 von 5 ErsteErste 1 2 3 4 5
Zeige Ergebnis 41 bis 45 von 45

Thema: Anforderungen an neue Stränge

  1. #41
    immer Freundlich Benutzerbild von Bestmann
    Registriert seit
    16.12.2012
    Ort
    Im Speckgürtel von Hamburg
    Beiträge
    8.863

    Standard AW: Anforderungen an neue Stränge

    Zitat Zitat von Minimalphilosoph Beitrag anzeigen
    Mittlerweile gibt es ja kaum ein Thema das nicht mit "spitzer Feder" geführt werden kann. Maueropfer und Bautzenerfahrungen kann und sollte man aber nicht in einem Strang zuammenfassen. dann wird das zu oberflächlich.
    Ja ,das Leben und die Gedanken gehen des öfteren sehr seltsame Wege ,und oft finden sich die Berührungspunkte
    nur in Diskussionen ,die für Nachkommende Generationen wie Märchen der Gebrüder Grimm erscheinen .
    Gruß Bestmann .
    Geduld ist die Kunst,nur langsam wütend
    zu werden .Gruß Bestmann

  2. #42
    *boo* Benutzerbild von MorganLeFay
    Registriert seit
    22.11.2004
    Beiträge
    14.397

    Standard AW: Anforderungen an neue Stränge

    Zitat Zitat von Eridani Beitrag anzeigen
    In der Tat, diese rein gerotzten Beiträge a la „Copy and paste“ von bequemen Usern nerven mich auch.

    Trotzdem ist es immer wieder schwierig, ein Thema zu suchen, was evtl. hier schon existiert. Ebenfalls eine Unsitte in der Schreikiste: Videos von YouTube reinzustellen mit Längen von über 15 Minuten.
    Diese Zeit, mir das anzuschauen, habe ich in der Kiste nicht.

    Ebenfalls sollte man Romane im Forum mit Hunderten Worten und mehr, vermeiden. Wer soll das alles lesen?
    Warum sollte man “Romane” vermeiden? Weil einige zu faul sind, ausgearbeiteter Argumentation zu folgen?

    Niemand wird gezwungen, lange Posts zu lesen. Einige begrüßen es jedoch, wenn das Gegenüber seine Gedankengänge erklärt.
    Hat den Roten Knopf.
    "I cannot live without books." Thomas Jefferson

  3. #43
    Mitglied
    Registriert seit
    04.06.2014
    Beiträge
    23.839

    Standard AW: Anforderungen an neue Stränge

    Die Übersicht über bereits geschlossene Stränge - auch aus Altersgründen - fehlt. Welche Themen sind heute wichtig - welche Themen könnten die Existenz des Forums gefährden - bei der heutigen Anforderung, und Jagd nach "Hass und Hetze" - forziert von bestimmten Parteien - die alles, so meine Meinung, weg haben wollen, was sie bei der Infiltrierung der Bevölkerung hindert, tiefer einzudringen.

    Ich hatte heute über Smartphone eine Ansprache von Frau D. Alice Weidel gehört und dieser Bundestag hat sich wie ein Kindergarten benommen. Da wurde gekreischt, und gelacht, und geblödelt - das war für die daran beteiligten Parteien regelrecht entbößend - so etwas geht nicht - bei einer gelebten Demokratie - aber welche Partei will denn noch Demokratie - "Cicero" hat sich auch gewandelt - ist mehr kritisch - in Richtung "Tichy" geworden. Man kann nur hoffen, daß die Journalisten wieder anfangen, ihre kritische Ader zu finden, die sie unter Frau Merkel verloren zu haben scheint.

    In der Schule, wenn wir einen Aufsatz geschrieben haben, hatten wir immer eine Gliederung vorher erarbeiten müssen, um einer Linie zu folgen. Jeder Autor benötigt sie, die Gleichung, um einem bestimmten Ziel zu folgen - es schält sich heraus, was nur auch Jux und schlechter oder guter Laune geschrieben wird, was nur einfach hingekleckert wird oder wo man ernsthaft drüber diskutieren könnte.

    Kleine Zänkereien und Anfeindungen und Albernheiten bringen nichts - die Zeit ist heute nicht danach, daß man weiter die Leichtigkeit behalten kann - die Zeiten werden ernster - und wichtiger - wir gehen den nächsten Wahlen entgegen und es wäre wichtig, Menschen, die hier mal über google Themen rein finden, auch eine Art Aufklärung bieten zu können.

  4. #44
    Mitglied
    Registriert seit
    04.06.2014
    Beiträge
    23.839

    Standard AW: Anforderungen an neue Stränge

    Zitat Zitat von MorganLeFay Beitrag anzeigen
    Warum sollte man “Romane” vermeiden? Weil einige zu faul sind, ausgearbeiteter Argumentation zu folgen?

    Niemand wird gezwungen, lange Posts zu lesen. Einige begrüßen es jedoch, wenn das Gegenüber seine Gedankengänge erklärt.
    Einige User meinen, für kleine unsinnige Scherzchen haben sie nicht die Zeit, hier rein zu gucken. Daß User kaum die Links nutzen, weiß man auch - Angebote, wie der Inhalt von Links aussieht, kann sein - denke ich - ich weiß, ich habe mehr rein gebracht, war vielleicht ein Fehler - für die, die nicht gern lesen - aber es gibt auch User, die sich immer mal Anregungen genommen hatten - und Links, bei denen keiner weiß, was da inhaltlich drin ist, die werden übergangen und Jeder weiß, wenn man einige Zeit nicht drin war - da wurden so viele Seiten mit Kurzworten oder nur Kurzbemerkungen hingeworfen - wer liest sich dann über 20 Seiten mit Disputen dieser Art durch ?

    Was also ist wichtig zu wissen, wofür gibt man umsonst seine kostbare Lebenszeit her - was bringt wem was - wer braucht welche Informationen und wer kann wichtige Mitteilungen geben, die alle verstehen und in ihrem Kontext mit hinein nehmen können.

    Wir sehen also, wenn ich mich so umschaue, alle die Foren, die ich mal kannte, sind weg - entweder angeblich in Ruhe , aber das schon sehr, sehr, lange - oder sie sind gänzlich verschwunden.

    Wenn es so weiter geht, dann ist auch hier das Ende des Forums angesagt - für kleine Spielchen - die kann man über die Informationen ganz unten bei Anmeldung durchlesen, denn sie verschwinden wieder, wenn die kleinen Sätze und Hinweise mit der Abmeldung weiter nach unten rutschen, die aber keiner mehr hochholen kann.

    Entweder man hat es gelesen oder man hat es verpaßt - die Welt ist voller Nachrichten - hier zu filtern, ist äußerst schwer und fast ein Vollzeitjob - wenn es einer täte.

    Ich finde wertvolle Hinweise auf gute Bücher gut - die Unterscheidung, wie wertvoll bzw. niveauvoll ein Buch sein muß, entscheidet Jeder für sich.

    Und auch hier braucht es Zeit - weil: es liest sich kein gutes Buch in 5 min - es braucht dann auch Zeit zum Nachdenken.

    Wie niveauvoll muß ein Forum sein - für den Einzelnen - in der persönlichen Einschätzung und im eigenen Anspruch.

    Gibt es überhaupt noch gute Foren ?

    Welche existieren überhaupt noch im Internet oder haben die anderen Netze sie lange eingeholt ?

  5. #45
    Mitglied Benutzerbild von mick31
    Registriert seit
    14.02.2010
    Ort
    ABsuRDistan
    Beiträge
    11.764

    Standard AW: Anforderungen an neue Stränge

    Zitat Zitat von Leibniz Beitrag anzeigen
    Immer wieder werden Stränge eröffnet, die inhaltlich mangelhaft oder unzureichend sind. Aus diesem Anlass soll diese kurze Ausführung erläutern, wann und wie ein neuer Strang eröffnet werden soll.

    Zunächst ist sorgfältig zu prüfen, ob das betroffene Thema bereits in einem anderen Strang thematisiert wird oder thematisch in einen anderen Strang passt.
    Falls dies zutrifft, ist kein neuer Strang zu eröffnen. Es sind ausschließlich die bestehenden Stränge zu nutzen.



    Erst unter der Voraussetzung, dass die Nutzung eines bestehenden Strangs unmöglich ist, kann ein neuer Strang eröffnet werden.
    Dabei sind folgende Bedingungen zu erfüllen.

    Der gewählte Titel muss das Thema des Strangs objektiv und aussagekräftig wiedergeben.

    Jeder neue Strang muss eine aussagekräftige, eigene Darstellung des thematisierten Sachverhalts enthalten. Dazu ist in jedem Fall eine Beschreibung notwendig, die mindestens etwa 2-5 Zeilen umfasst und aus der eignen Feder stammt. Die gelieferte Beschreibung ist durch glaubwürdige Quellen mithilfe von Links und Teilzitaten zu belegen.

    Sofern sie inhaltlich relevant sind und zum Verständnis eines Sachverhalts beitragen, können zur Ergänzung eines Strangs
    auch Videos eingebunden werden.

    Stränge, die ausschließlich Videos enthalten und die übrigen Voraussetzungen nicht erfüllen, sind unzureichend und werden gelöscht.

    Zuviel mimimi

    Scroll mal nach oben, da steht Freiheit des Wortes.

    Wo ist Merkels Stasiakte?

Thema geschlossen

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Polizei senkt Rechtschreib-Anforderungen für Bewerber
    Von Maximilian im Forum Innenpolitik
    Antworten: 57
    Letzter Beitrag: 27.01.2020, 14:53
  2. Bayern senkt die Anforderungen an Abiturienten
    Von carpe diem im Forum Gesellschaft / Soziales / Arbeit / Bildung / Familie
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 10.06.2011, 04:17
  3. Neue RAF-Vorwürfe gegen Ströbele
    Von Wassiliboyd im Forum Parteien / Wahlen
    Antworten: 56
    Letzter Beitrag: 29.07.2009, 14:44
  4. Deutschland verblödet: NRW senkt Anforderungen
    Von Freddy Krüger im Forum Gesellschaft / Soziales / Arbeit / Bildung / Familie
    Antworten: 122
    Letzter Beitrag: 05.03.2008, 10:37

Nutzer die den Thread gelesen haben : 132

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben