+ Auf Thema antworten
Seite 1 von 3 1 2 3 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 38

Thema: Versailles

Hybrid-Darstellung

  1. #1
    Mitglied
    Registriert seit
    05.09.2012
    Beiträge
    1.023

    Standard Versailles

    Anscheinend haben die Deutschen keinen Schimmer gehabt, was mit ihnen passieren würde falls sie den 1. Wk. verlieren. Sie dachten anscheinend die Friedensverhandlungen werden so verlaufen wie 1815, 1871. Die Sieger werden mit ihnen genauso fair umgehen wie sie mit ihren Gegner bisher. Bei Carl Peters habe ich z. B. einen Artikel über eine Kolonialpolitik nach dem Krieg gelesen weiteres habe ich gelesen das 1917 D mit Schweden Verhandlungen über einen zukünftigen Flugverkehr geführt hat. D hat anscheinend wirklich geglaubt das dieser Krieg wie alle Anderen enden wird (faire Friedensverhandlungen usw.)
    Meine Frage haben die Deutschen 1914 nicht gemerkt das England sich seine wirtschaftliche Vormachtstellung nicht so kampflos nehmen lässt? Haben die Deutschen nicht ihre Wirtschaftsdaten mit denen von England verglichen und in Erwägung gezogen, daß es da Ärger geben könnte? Bismark anscheinend schon deswegen hat er sich so gegen afrikanische Kolonien gesperrt.

  2. #2
    Nordlicht Benutzerbild von Sjard
    Registriert seit
    24.02.2014
    Ort
    Midgard
    Beiträge
    4.608

    Standard AW: Versailles

    Bismarck soll mal gesagt haben dass die einzige Möglichkeit die deutsch-englischen Beziehungen zu verbessern wäre die eigene
    Wirtschaftsleistung zurück zu schrauben. Und er fügte noch an, das dies nicht möglich wäre.

    Das deutsche Kaiserreich war nicht auf Konfrontation mit den Briten aus aber verbesserte auf friedlichem Wege
    seine Wirtschaftsleistung ständig und nahm Schritt für Schritt den Briten die Monopolstellung in der Weltwirtschaft.
    Das war der Hauptgrund der zum ersten Weltkrieg führte.
    " Der Irrtum strömt, die Wahrheit sickert."

    ​Peter Sirius ( 1858 - 1913 )

  3. #3
    Pro Veritas Benutzerbild von Chronos
    Registriert seit
    31.10.2010
    Ort
    Gau Baden
    Beiträge
    55.071

    Standard AW: Versailles

    Zitat Zitat von Sjard Beitrag anzeigen
    Bismarck soll mal gesagt haben dass die einzige Möglichkeit die deutsch-englischen Beziehungen zu verbessern wäre die eigene
    Wirtschaftsleistung zurück zu schrauben. Und er fügte noch an, das dies nicht möglich wäre.

    Das deutsche Kaiserreich war nicht auf Konfrontation mit den Briten aus aber verbesserte auf friedlichem Wege
    seine Wirtschaftsleistung ständig und nahm Schritt für Schritt den Briten die Monopolstellung in der Weltwirtschaft.
    Das war der Hauptgrund der zum ersten Weltkrieg führte.
    Man sollte in diesem Kontext aber auch die Wirkung der von den Briten erzwungenen Kennzeichnungspflicht deutscher Exporterzeugnisse mit "Made in Germany" sehen, auch wenn sich dieser Zwang für die Briten im Nachhinein als Schuss ins eigene Knie erwies und die britischen Konsumenten trotzdem die Qualität der deutschen Erzeugnisse höher schätzten und verstärkt kauften, als den britischen Murks.

    Das führte mit anzunehmender Sicherheit auch zu einer stillen Wut der britischen Oberschicht gegenüber dem deutschen Reich.

    Auch die Tatsache, dass deren Königshaus überwiegend aus deutschen Wurzeln zusammen geheiratet wurde, dürfte die britische Seele wohl kaum besänftigt haben.....
    Neues vom HPF-Superbrain:

    "Die US Kapitäne, müssen nun seit ca. 3 Jahren richtige Navigation (terroristische Navigation lernen) weil die Deppen sich ständig verirren, mit ihrem Satelliten Müll, und auch kein Seerecht mehr kennen. Die Marine ist schon lange zur Witz Nummer geworden. Depperter Alter und Neuer Troll. Heute ist der Tag, der Sabber User, ohne Argumente, die Blödsinn verbreiten wollen"

  4. #4
    Official Benutzerbild von Merkelraute
    Registriert seit
    22.10.2016
    Ort
    Karzer im Bundeskanzleramt
    Beiträge
    20.282

    Standard AW: Versailles

    Zitat Zitat von Sjard Beitrag anzeigen
    Bismarck soll mal gesagt haben dass die einzige Möglichkeit die deutsch-englischen Beziehungen zu verbessern wäre die eigene
    Wirtschaftsleistung zurück zu schrauben. Und er fügte noch an, das dies nicht möglich wäre.

    Das deutsche Kaiserreich war nicht auf Konfrontation mit den Briten aus aber verbesserte auf friedlichem Wege
    seine Wirtschaftsleistung ständig und nahm Schritt für Schritt den Briten die Monopolstellung in der Weltwirtschaft.
    Das war der Hauptgrund der zum ersten Weltkrieg führte.
    Friedrich III starb einfach zu früh. Hätte er 30 Jahre regiert, wären die Verbindungen zu den Briten deutlich verstärkt worden. Es wäre wohl nicht zu einer Allianz Frankreich-England gekommen. Seine Frau war Engländerin bzw. vom Haus Sachsen-Coburg-Gotha. Im Grunde sind die englischen Könige ja Deutsche.
    Was wir hier in diesem Land brauchen, sind mutige Bürger, die die roten Ratten dorthin jagen, wo sie hingehören - in ihre Löcher. Franz Josef Strauß


  5. #5
    Mitglied
    Registriert seit
    16.07.2015
    Beiträge
    3.776

    Standard AW: Versailles

    Zitat Zitat von Merkelraute Beitrag anzeigen
    Friedrich III starb einfach zu früh. Hätte er 30 Jahre regiert, wären die Verbindungen zu den Briten deutlich verstärkt worden. Es wäre wohl nicht zu einer Allianz Frankreich-England gekommen. Seine Frau war Engländerin bzw. vom Haus Sachsen-Coburg-Gotha. Im Grunde sind die englischen Könige ja Deutsche.

    Der letzte englische König Edward VIII ,bestand auf die Bezeichnung von Sachsen-Coburg-Gotha.
    Nach WK II war dies der Queen etwas peinlich,und nannte sich nach dem alten Gemäuer Windsor um.

    Unser netter Prinz von Hannover kommt auch in der englischen Thronfolge vor.
    Den britischen Paß erhielt er bei seiner Geburt.

  6. #6
    Sozialdemokrat Benutzerbild von Alter Stubentiger
    Registriert seit
    18.12.2011
    Ort
    Bottrop im Ruhrpott
    Beiträge
    15.355

    Standard AW: Versailles

    Zitat Zitat von Sitting Bull Beitrag anzeigen
    Der letzte englische König Edward VIII ,bestand auf die Bezeichnung von Sachsen-Coburg-Gotha.
    Nach WK II war dies der Queen etwas peinlich,und nannte sich nach dem alten Gemäuer Windsor um.

    Unser netter Prinz von Hannover kommt auch in der englischen Thronfolge vor.
    Den britischen Paß erhielt er bei seiner Geburt.
    Na es muss ja nicht zum Äußersten kommen.... Der Pinkel-Prinz. Unvergessen.

  7. #7
    Mitglied Benutzerbild von herberger
    Registriert seit
    13.11.2006
    Beiträge
    41.100

    Standard AW: Versailles

    Zitat Zitat von Sitting Bull Beitrag anzeigen
    Der letzte englische König Edward VIII ,bestand auf die Bezeichnung von Sachsen-Coburg-Gotha.
    Nach WK II war dies der Queen etwas peinlich,und nannte sich nach dem alten Gemäuer Windsor um.

    Unser netter Prinz von Hannover kommt auch in der englischen Thronfolge vor.
    Den britischen Paß erhielt er bei seiner Geburt.
    Stimmt nicht den Familiennamen ändern geschah schon im WK I 1915 oder 1916.

    Anlass war wohl, als Gotha Bomber über England Bomben warfen, Familienname Coburg Sachsen Gotha, und deutsche Bomber über England mit dem Namen Gotha das war zu viel für die Royals.

    Der Zar taufte Petersburg in Petrograd um, die größte Stadt Berlin außerhalb von Deutschland in Kanada wurde umbenannt in Kitchner.
    Putin: Werden Geschichtsfälschern „das Maul stopfen“!

    Auch die USA mussten nach 1945 erfahren, das die Sowjets notorische Lügner sind!

  8. #8
    Mitglied
    Registriert seit
    31.03.2021
    Beiträge
    100

    Standard AW: Versailles

    Seit Georg I. sind alle Welfen in Hannover und Braunschweig britische Staatsbürger bis auf den heutigen Tag. Und seit 1917 heisst das britische Königshaus nicht mehr Saxo-Gotha sondern Windsor. Das Königshaus wollte nicht mehr mit "Hunnen" verwandt sein. Verständlich!
    Wer nicht brav ist, den bestraft die Obrigkeit.

  9. #9
    Mitglied Benutzerbild von herberger
    Registriert seit
    13.11.2006
    Beiträge
    41.100

    Standard AW: Versailles

    Die deutsche Delegation hätte nie den Pariser Vorortvertrag unterzeichnen dürfen. Es ist unklar wer in Berlin die entscheidenden Stimmen waren die den Vertrag unterzeichnen wollten, Phillip Scheidemann war wohl dagegen und trat nach der Unterzeichnung des Vertrages zurück.
    Putin: Werden Geschichtsfälschern „das Maul stopfen“!

    Auch die USA mussten nach 1945 erfahren, das die Sowjets notorische Lügner sind!

  10. #10
    Mitglied
    Registriert seit
    05.09.2012
    Beiträge
    1.023

    Standard AW: Versailles

    Zitat Zitat von herberger Beitrag anzeigen
    Die deutsche Delegation hätte nie den Pariser Vorortvertrag unterzeichnen dürfen. Es ist unklar wer in Berlin die entscheidenden Stimmen waren die den Vertrag unterzeichnen wollten, Phillip Scheidemann war wohl dagegen und trat nach der Unterzeichnung des Vertrages zurück.
    Pariser Vorort ist doch Versailles gemeint?
    Wurden die Deutschen nicht damit "überredet" das die Hungerblockade aufgehoben würde und die Gefangenen entlassen werden würden?
    Adolf Weber Reparationen Youngplan 1929 Seite 2-3
    Wobei eigentl. das Wort Vertrag auch nicht glücklich gewählt, denn es impliziert das zwei Partner in Augenhöhe verhandeln. Aber die Deutschen waren nicht mal dabei, sowas nennt man dann Diktat.

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Versailles, der verkannte Vorteil.
    Von ferbitz im Forum Der erste Weltkrieg
    Antworten: 587
    Letzter Beitrag: 16.11.2013, 22:27
  2. Vertrag von Versailles
    Von Gratian im Forum Der erste Weltkrieg
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 23.03.2013, 13:40
  3. Versailles vs. Brest-Litowsk
    Von holyhoax im Forum Geschichte / Hintergründe
    Antworten: 75
    Letzter Beitrag: 14.02.2009, 20:17
  4. Der Abgrund von Versailles
    Von Nebukadnezar im Forum Geschichte / Hintergründe
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 27.04.2004, 12:08

Nutzer die den Thread gelesen haben : 65

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben