+ Auf Thema antworten
Seite 1 von 9 1 2 3 4 5 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 83

Thema: Wegfall der Schwarzarbeit

  1. #1
    Mitglied
    Registriert seit
    06.01.2012
    Beiträge
    173

    Standard Wegfall der Schwarzarbeit

    Guten Tag,

    Ich möchte hier eine Diskussion anregen die sich mit dem Wegfall der Schwarzarbeit beschäftigt.

    Die Pros und Contras.

    Etwas frischen Wind :-)

    Ich persönlich sehe das der Staat zwar dadurch höhere Einnahmen hat,dieses aber kaum dazu verwendet um den unteren Einkommenschichten eine verbesserte finanzielle Grundlage zu bescheren.
    Vielmehr sehe ich das das Geld ins Ausland verschenkt wird.

    So wird jetzt den Italienern finanziell geholfen.Grund Corona.
    Fakt jedoch ist,das die Italiener 3x mehr Besitz haben als wie die Deutsche Bevölkerung.
    Beim Italiener sollen es ca. 100 000 Euro sein,zumeist Immobilien.
    Deutsche hingegen sollen nur 30 000 Euro Besitz haben.

    Wem also sollte wohl eher "geholfen" werden ?
    Ungezügelte Liberalität,vernichtet Existenzen,und destabilisiert ganze Nationen !

  2. #2
    HPF Moderator Benutzerbild von Deutschmann
    Registriert seit
    18.05.2007
    Ort
    Im Ländle
    Beiträge
    61.324

    Standard AW: Wegfall der Schwarzarbeit

    Schwarzarbeit in der Größenordnung von Nachbarschaftshilfe wird wohl stillschweigend hingenommen. Das Geld landet in der Regel wieder im Konsum - also im Kreislauf. Der Schaden dürfte also nicht allzu groß sein. Für Kriminell halte ich dagegen Unternehmer die "ohne Rechnung" arbeiten oder diverse Subunternehmer anheuert. Absolut indiskutabel ist aber das Verschieben von Geldern um der Steuerpflicht zu entgehen.

  3. #3
    Gottes Notfallplan Benutzerbild von Affenpriester
    Registriert seit
    19.01.2011
    Ort
    Limbus
    Beiträge
    39.412

    Standard AW: Wegfall der Schwarzarbeit

    Die Einnahmen des Staates interessieren mich in etwa so viel, wie es einen Dackel interessiert, wieviel der Dackelzüchter so einnimmt.
    Da der Staat nicht imstande ist seiner eigenen Fettleibigkeit durch Disziplin entgegenzutreten, muss dem Staate durch eine liebevoll aufgezwungenen Diät ins Fressen gespuckt werden. Es werden immer neue Steuern erfunden, Hartz IV wird immer weiter erhöht und die ungelernten Faulenzer im Bundestag vermehren sich auch jedes Schaltjahr ... das muss man nicht noch unterstützen, indem man Schwarzarbeit verurteilt. Das Geld wird ja in der Regel ganz legal weiterbewegt, also auch mit jeder Bewegung ver(s)teuert. Es wurde nur korrektiv eine Bewegung ausgelassen. Eigentlich müsste liegendes Geld besteuert werden und nicht sich bewegendes (jedenfalls darf rotierendes Kapital nicht so hoch besteuert werden).
    HEIL SATAN

  4. #4
    ludi incipiant Benutzerbild von Nationalix
    Registriert seit
    23.09.2008
    Ort
    Dreckloch Berlin
    Beiträge
    21.707

    Standard AW: Wegfall der Schwarzarbeit

    Zitat Zitat von Deutschmann Beitrag anzeigen
    Schwarzarbeit in der Größenordnung von Nachbarschaftshilfe wird wohl stillschweigend hingenommen. Das Geld landet in der Regel wieder im Konsum - also im Kreislauf. Der Schaden dürfte also nicht allzu groß sein. Für Kriminell halte ich dagegen Unternehmer die "ohne Rechnung" arbeiten oder diverse Subunternehmer anheuert. Absolut indiskutabel ist aber das Verschieben von Geldern um der Steuerpflicht zu entgehen.
    Jetzt wirfst Du mir Knüppel zwischen die Beine. Gerade wollte ich schreiben, dass Schwarzarbeit und Steuerhinterziehung wohlfeile Tugenden sind.
    We must meet the threat with our valor, our blood, indeed with our very lives to ensure that human civilization, not Islam, dominates this galaxy - now and always. (Sky Marshal Dienes, Starship Troopers).


  5. #5
    Ohneglied Benutzerbild von harlekina
    Registriert seit
    25.03.2006
    Beiträge
    26.030

    Standard AW: Wegfall der Schwarzarbeit

    Als selbständiger Handwerker steht mir permanent das Wasser bis zum Hals, egal ob es jetzt der Arbeitsanfall, die Vorschriften oder die Steuern/Abgaben sind. Es heißt, dass Schwarzarbeit kein Kavaliersdelikt ist, sondern die Gemeinschaft schädigt, aber andererseits ist doch jeder froh, hat er einen Handwerker in der Kurzwahlliste oder im Freundeskreis, der auch mal nach Feierabend/am Wochenende kommt. Schwarz. Die Lohnnebenkosten sind inzwischen so hoch, dass man sich es bei größeren Reparaturen zweimal überlegt, ob man es nicht zumindest zum Teil inoffiziell beauftragen kann.

    In Memoriam
    Henning 1960 - 2010

  6. #6
    Ohneglied Benutzerbild von harlekina
    Registriert seit
    25.03.2006
    Beiträge
    26.030

    Standard AW: Wegfall der Schwarzarbeit

    Zitat Zitat von Nationalix Beitrag anzeigen
    Jetzt wirfst Du mir Knüppel zwischen die Beine. Gerade wollte ich schreiben, dass Schwarzarbeit und Steuerhinterziehung wohlfeile Tugenden sind.
    Nicht unbedingt, da der ordinäre Lohnempfänger nicht die Möglichkeit hat, Steuern zu hinterziehen.

    In Memoriam
    Henning 1960 - 2010

  7. #7
    HPF Moderator Benutzerbild von Deutschmann
    Registriert seit
    18.05.2007
    Ort
    Im Ländle
    Beiträge
    61.324

    Standard AW: Wegfall der Schwarzarbeit

    Zitat Zitat von Nationalix Beitrag anzeigen
    Jetzt wirfst Du mir Knüppel zwischen die Beine. Gerade wollte ich schreiben, dass Schwarzarbeit und Steuerhinterziehung wohlfeile Tugenden sind.
    Wenn der Nachbar für nen 20er dir die Räder wechselt, wird auch das Finanzamt nur müde lächeln. Wenn du dir aber von deiner "großen rumänischen Familie dein Betriebsgebäude bauen lässt, werden die bestimmt schon mal nachschauen.

  8. #8
    Sprecher der Verderbten Benutzerbild von Fortuna
    Registriert seit
    06.01.2014
    Ort
    Republik der Strolche / Packistan
    Beiträge
    11.801

    Standard AW: Wegfall der Schwarzarbeit

    Zitat Zitat von Dr. Nötigenfalls Beitrag anzeigen
    Guten Tag,

    Ich möchte hier eine Diskussion anregen die sich mit dem Wegfall der Schwarzarbeit beschäftigt.

    Die Pros und Contras.

    Etwas frischen Wind :-)

    Ich persönlich sehe das der Staat zwar dadurch höhere Einnahmen hat,dieses aber kaum dazu verwendet um den unteren Einkommenschichten eine verbesserte finanzielle Grundlage zu bescheren.
    Vielmehr sehe ich das das Geld ins Ausland verschenkt wird.

    So wird jetzt den Italienern finanziell geholfen.Grund Corona.
    Fakt jedoch ist,das die Italiener 3x mehr Besitz haben als wie die Deutsche Bevölkerung.
    Beim Italiener sollen es ca. 100 000 Euro sein,zumeist Immobilien.
    Deutsche hingegen sollen nur 30 000 Euro Besitz haben.

    Wem also sollte wohl eher "geholfen" werden ?

    Es ist die Pflicht der "reichen" Deutschen den "armen" Italienern zu helfen und wenn es sein muß bis 70 an der Arbeitsfront den Zahldeppen zu machen, damit die deutlich früher, deutlich besser dotiert und deutlich gesünder in Rente gehen können.
    Mein Europa ist nicht eure EUdSSR
    Null Loyalität für Buntland
    - Mein Land heißt Deutschland -
    Mein Feind heißt brd - je suis Naht-Zieh
    I will gather no more of your bitter fruit - Ich will das nicht schaffen

  9. #9
    Mitglied Benutzerbild von Neben der Spur
    Registriert seit
    16.08.2017
    Ort
    24xyz
    Beiträge
    4.056

    Standard AW: Wegfall der Schwarzarbeit

    Der Immobilienbesitzer als ständiger Unternehmer , der an sich selbst vermietet ,
    könnte ein Ausweg sein .
    Lass' die Toten ihre Toten begraben Matthaeus 8:22
    Du wirst der Schwanz sein, und der Fremdling der Kopf 5.Mose 28:43,44
    Vom Wein der Waffenhehre Odin ewig lebt 1. Gylfaginnîng 38

  10. #10
    .. das Beste am Norden .. Benutzerbild von Politikqualle
    Registriert seit
    04.02.2016
    Ort
    Ongeim'l Tketau
    Beiträge
    31.722

    Standard AW: Wegfall der Schwarzarbeit

    Zitat Zitat von Dr. Nötigenfalls Beitrag anzeigen
    Ich möchte hier eine Diskussion anregen die sich mit dem Wegfall der Schwarzarbeit beschäftigt. Die Pros und Contras.
    . ,.. anscheinend hast du nicht viel Ahnung von der Wirtschaft denn "Schwarzarbeit" ist im Prinzip eine notwendige Arbeit und dient díeser Wirtschaft !Außerdem wird damit aufgezeigt , daß die staatlich explodierten Arbeitslöhne zu hoch sind ..

    ..
    Zitat Zitat von Dr. Nötigenfalls Beitrag anzeigen
    Vielmehr sehe ich das das Geld ins Ausland verschenkt wird.
    .. was hat dieses denn mit dem Thema zu tun ?? nix , absolut nix … wo wird Geld ins Ausland verschenkt , was mit Schwarzarbeit zu tun hat ?? ….
    .. das Beste am Norden .. sind die Quallen ..... >>>>>>> []


+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 76
    Letzter Beitrag: 24.06.2014, 12:58
  2. Merkel und die Schwarzarbeit
    Von Marlen im Forum Deutschland
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 11.10.2010, 12:12
  3. Schwarzarbeit - Kavaliersdelikt?
    Von heide im Forum Gesellschaft / Soziales / Arbeit / Bildung / Familie
    Antworten: 71
    Letzter Beitrag: 16.11.2009, 15:12
  4. Grenze zum Osten: Beckstein fürchtet Wegfall der Kontrollen
    Von Tratschtante im Forum Deutschland
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 03.08.2007, 01:02
  5. Antworten: 67
    Letzter Beitrag: 26.12.2006, 14:49

Nutzer die den Thread gelesen haben : 101

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben