+ Auf Thema antworten
Seite 2 von 4 ErsteErste 1 2 3 4 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 11 bis 20 von 32

Thema: Stalin und das Wirken der Siegermächte

  1. #11
    Mitglied Benutzerbild von herberger
    Registriert seit
    13.11.2006
    Beiträge
    36.349

    Standard AW: Stalin und das Wirken der Siegermächte

    1980 sagte Breschnew zu General Jaruzelski.

    "Viele meinen bei uns, die polnische Westgrenze ist eigentlich nicht die richtige polnische Grenze"!

    General Jaruzelski verstand sofort und rief das Kriegsrecht aus.
    Wenn das Boot nach links zu kentern droht, dann lehne ich mich automatisch nach rechts.

  2. #12
    Erleuchter und Erloeser Benutzerbild von ABAS
    Registriert seit
    27.09.2009
    Ort
    Im Land zum leben (Mecklenburg-Vorpommern)
    Beiträge
    41.599

    Standard AW: Stalin und das Wirken der Siegermächte

    Zitat Zitat von herberger Beitrag anzeigen
    Die Ungarn haben sich bei Deutschland entschuldigt das sie deutschstämmige Ungarn den Sowjets als Zwangsarbeiter ausgeliefert haben. Ungarn musste Zwangsarbeiter an die Sowjets ausliefern und versuchte reinrassige Ungarn zu schützen und sortierte deutschstämmige aus.
    Die Entschuldigung ist Erstens nicht akzeptabel und Zweitens wird es die Genossen in
    der Sowjetunion gefreut haben deutstaemmige Zwangarbeiter aus Ungarn bekommen
    zu haben weil die im Gegensatz zu Ungarn nicht traege und faul sondern selbst unter
    erschwerten Arbeitsbedingungen besonders fleissige Arbeiter sind. Im Schuften sind
    wir Deutschen die Besten, der Besten der Besten!
    Dispara, cobarde, (que) solamente vas a matar a un hombre!

    Schiess! Feigling, (weil) Du wirst blos einen Mann toeten!

  3. #13
    Erweitere deinen Horizont Benutzerbild von Demokrat
    Registriert seit
    22.06.2012
    Ort
    Arschritz, Sucksen
    Beiträge
    8.174

    Standard AW: Stalin und das Wirken der Siegermächte

    Zitat Zitat von Sjard Beitrag anzeigen
    Die Tschechen wollten die Sudetendeutschen schon nach dem ersten Weltkrieg vertreiben, obwohl das Sudetenland nie von Tschechen besiedelt war.
    Doch aufgrund britischer Intervention wurde das Vorhaben aufgeschoben. Man wollte einen besseren Zeitpunkt dafür.
    Du solltest dich mal ein wenig mehr mit Geschichte befassen. Deutschland war nicht schuld am ersten Weltkrieg, der Auslöser war das Bündnis
    mit Österreich-Ungarn nach dem Attentat von Sarajevo. In Versailles haben die Siegermächte Deutschland zum Hauptschuldigen erklärt,
    was aber völlig an den Fakten der Geschichte vorbei ging und die Saat für den zweiten Weltkrieg legte.
    Selbstverständlich haben auch Tschechen im Sudetenland gelebt. Aus welcher Quelle du auch immer diese Informationen hast, wirf sie weg. Und diese Tschechen wurden nach der deutschen Annexion ebenfalls vertrieben. Wer also könnte es den Tschechen verdenken, dass sie nach dem Krieg die Deutschen vertrieben haben.

    Überdies lebten Deutsche und Tschechen im Sudetenland über Jahrhunderte in Frieden miteinander, und der vermeintliche Zwist kam erst durch die Hetze der Nazis auf. Die deutsche Minderheit in Tschechien wurde auch nicht schlecht oder nachteilig behandelt, wie es teilweise in Westpolen der Fall war. Das war ein reines Politikum, und die Zwietracht wurde von den reichsdeutschen Nazis bewusst befeuert. Letztlich hätte Hitler die Causa Sudetenland auch gerne schon als Kriegsgrund genommen, hätten die Briten, Franzosen und Mussolini nicht eingelenkt. 1938 standen alle Zeichen auf Krieg, kannst dir ja gerne mal die öffentliche internationale Berichterstattung jener Wochen reinziehen.
    Nationalismus - das ist die Religion der ganz armen Schweine (frei nach Wiglaf Droste)

  4. #14
    Mitglied Benutzerbild von herberger
    Registriert seit
    13.11.2006
    Beiträge
    36.349

    Standard AW: Stalin und das Wirken der Siegermächte

    In Jalta haben die 3 Verbrecher beschlossen, nach dem Krieg müssen wir die Staaten mit homogenen Ethnien schaffen, die 2 Westverbrecher wollten darüber beraten, aber Stalin meinte das ist doch lediglich ein Transport Problem.

    Einmal von den deutschen Vertriebenen abgesehen, es wurden 1,5 Millionen Polen inhuman aus der Ukraine vertrieben und 800tausend Ukrainer aus Polen vertrieben.

    Eine Ukrainerin erinnerte sich, es kamen polnische Soldaten und trieben uns an und schnauzten meinen Vater an "Mach schneller du Hurensohn"!
    Wenn das Boot nach links zu kentern droht, dann lehne ich mich automatisch nach rechts.

  5. #15
    Für Volk und Vaterland Benutzerbild von Chronos
    Registriert seit
    31.10.2010
    Ort
    Gau Baden
    Beiträge
    51.696

    Standard AW: Stalin und das Wirken der Siegermächte

    Zitat Zitat von herberger Beitrag anzeigen
    In Jalta haben die 3 Verbrecher beschlossen, nach dem Krieg müssen wir die Staaten mit homogenen Ethnien schaffen, die 2 Westverbrecher wollten darüber beraten, aber Stalin meinte das ist doch lediglich ein Transport Problem.
    Mit "homogenen Ethnien"?

    Nicht eher umgekehrt, mit Mischethnien?

    Der Begriff "homogen" macht in diesem Zusammenhang überhaupt keinen Sinn....
    .
    Die Grünen sind der personifizierte Untergang Deutschlands.

  6. #16
    Mitglied Benutzerbild von herberger
    Registriert seit
    13.11.2006
    Beiträge
    36.349

    Standard AW: Stalin und das Wirken der Siegermächte

    Zitat Zitat von Chronos Beitrag anzeigen
    Mit "homogenen Ethnien"?

    Nicht eher umgekehrt, mit Mischethnien?

    Der Begriff "homogen" macht in diesem Zusammenhang überhaupt keinen Sinn....
    Das ist unwichtig, es ist nur wichtig was die Beteiligten darunter verstanden.

    Aber immerhin stellten diese Verbrecher fest, nach dem 1. Weltkrieg wurden aus ihrer Sicht Fehler gemacht und diese Fehler wollten sie korrigieren. Das wollte Hitler auch, aber im Gegensatz zu den 3 Verbrechern, nicht so radikal und humaner.
    Wenn das Boot nach links zu kentern droht, dann lehne ich mich automatisch nach rechts.

  7. #17
    Mitglied
    Registriert seit
    04.06.2014
    Beiträge
    23.476

    Standard AW: Stalin und das Wirken der Siegermächte

    Es kommt immer erst nach Jahren, oft Jahrzehnten nach, was Geschichte damals und heute ist, wie es von den jeweiligen Systemen dargestellt wurde, genauso, wie es[Links nur für registrierte Nutzer]

    Geschichte anders gesehen als gewohnt.

    Geschichte

    Entführt, erschossen – und verleugnet

    Im Moskauer Butyrka-Gefängnis und in dem „Massengrab mit nicht abgeholter Asche“ verschwanden noch Jahre nach dem Zweiten Weltkrieg Opfer des Stalinismus aus Österreich und Deutschland

  8. #18
    food for thought Benutzerbild von houndstooth
    Registriert seit
    06.08.2003
    Ort
    Vancouver, B.C. Canada
    Beiträge
    9.166

    Standard AW: Stalin und das Wirken der Siegermächte

    Zitat Zitat von Tutsi Beitrag anzeigen
    [...]
    In Bezug der Oder-Neisse-Grenze gibt es hervorragende Primaerquellen Derjenigen, die bei den verschiedenen Konferenzen in Teheran (dort schon kam das polnisch-deutsche Grenzthema auf), Yalta und Potsdam zugegen gewesen waren.
    Ausserdem gibt es den von RUS herausgegebenen vollstaendigen Briefwechsel zwischen Uncle Joe; Roosevelt; Churchill und Truman. Ebenso den vollstaendigen Telegramm| Briefverkehr zwischen Roosevelt & Churchill : Churchill & Roosevelt: The Complete Correspondence (3 Volumes) by Warren Kimball.
    [Links nur für registrierte Nutzer]
    click on pic

    Hinzu kommt noch , dass die Karte auf der Stalin in Yalta selber mit Rotstift die sogenannte 'Curzon Line' - nebst Koenigsberg,eingezeichnet hatte, in der Truman Library erhalten geblieben ist. Churchill beschreibt den Moment und Stalin's Begruendungen dafuer sehr genau; The Second World War; Triumph and Tragedy; Winston S. Churchill; The Iron Curtain; Russia and Poland ; Seiten 368 -370.
    [Links nur für registrierte Nutzer]
    click on pic

    [Links nur für registrierte Nutzer]
    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Weiterhin ist es interessant Lord Curzon's Argumente 1919 in Paris nachzulesen; welche Ueberlegungen Lord Curzon zu dem von ihm vorgeschlagenen Grenzverlauf bewogen hatten. Dies ist in Davis Lloyd's 'Memories of the Peace Conference' nachzulesen. Lord Curzon's Argumente hatte Uncle Joe z.T. adoptiert und zur Begruendung seiner Forderung angegeben.

    Was President Truman ueber die Potsdam Conferenz dachte, ist im KAPITEL 13; 'The Heat In The Kitchen', des Buch's von [Links nur für registrierte Nutzer]; nachzulesen. 'the kitchen'=Potsdam. (Von Truman stammt der Spruch : "If you can't stand the heat, get out of the kitchen!)



    In Bezug auf Article XIII des 'Protocol of the Proceedings of the Berlin Conference' gibt es ein Buch dessen Titel nach dem operativem Passus des Artikels XIII genannt ist: 'ORDERLY AND HUMANE' ; The Expulsions of the Germans after the Second World War; by R.M. Douglas. Dieses Buch ist vor allem jenen Nachkommen zu empfehlen, deren Vorfahren von den ''Ausweisungen' betroffen waren.

    [Links nur für registrierte Nutzer]
    click on pic
    [Links nur für registrierte Nutzer]
    [Links nur für registrierte Nutzer]
    [Links nur für registrierte Nutzer]
    [Links nur für registrierte Nutzer]
    [Links nur für registrierte Nutzer]
    [Links nur für registrierte Nutzer]




    Auszug vom Article XIII des 'Protocol of the Proceedings of the Berlin Conference'

    xiii

    ORDERLY TRANSFER OF GERMAN POPULATION

    The Three Governments, having considered the question in all its aspects, recognise that the transfer to Germany of German populations, or elements thereof, remaining in Poland, Czechoslovakia and Hungary, will have to be undertaken. They agree that any transfers that take place should be effected in an orderly and humane manner.


    Abschliessend erlaube ich mir die Bemerkung, dass die Angaben im Eingangsbeitrag mehr dem Bereich der Fiktion als dem der Fakten angehoeren.

  9. #19
    Mitglied Benutzerbild von herberger
    Registriert seit
    13.11.2006
    Beiträge
    36.349

    Standard AW: Stalin und das Wirken der Siegermächte

    Die Curzon Linie war aber die poln./sowj. Grenze bis 1939, die spätere poln./sowj. Grenze war die Ribbentrop/ Molotow Linie.
    Wenn das Boot nach links zu kentern droht, dann lehne ich mich automatisch nach rechts.

  10. #20
    Mitglied
    Registriert seit
    17.10.2015
    Beiträge
    13.047

    Standard AW: Stalin und das Wirken der Siegermächte

    Zitat Zitat von Demokrat Beitrag anzeigen
    Selbstverständlich haben auch Tschechen im Sudetenland gelebt. Aus welcher Quelle du auch immer diese Informationen hast, wirf sie weg. Und diese Tschechen wurden nach der deutschen Annexion ebenfalls vertrieben. Wer also könnte es den Tschechen verdenken, dass sie nach dem Krieg die Deutschen vertrieben haben.

    Überdies lebten Deutsche und Tschechen im Sudetenland über Jahrhunderte in Frieden miteinander, und der vermeintliche Zwist kam erst durch die Hetze der Nazis auf. Die deutsche Minderheit in Tschechien wurde auch nicht schlecht oder nachteilig behandelt, wie es teilweise in Westpolen der Fall war. Das war ein reines Politikum, und die Zwietracht wurde von den reichsdeutschen Nazis bewusst befeuert. Letztlich hätte Hitler die Causa Sudetenland auch gerne schon als Kriegsgrund genommen, hätten die Briten, Franzosen und Mussolini nicht eingelenkt. 1938 standen alle Zeichen auf Krieg, kannst dir ja gerne mal die öffentliche internationale Berichterstattung jener Wochen reinziehen.

    Hätte Chamberlain nicht die Münchner Konferenz ermöglicht, hätten die Generäle Hitler im September abgesetzt 38 abgesetzt, es war alles dafür vorbereitet
    Toleranz gegen Intolerante ist einfach nur dumm ( Hamed Abdel Samad )
    Der Islam denkt nicht in Jahrzehnten sondern in Jahrhunderten ( PSL - RIP)
    Toleranz & Apathie sind die letzten Tugenden einer sterbenden Gesellschaft (Aristoteles)

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 366
    Letzter Beitrag: 16.02.2014, 08:20
  2. Antworten: 79
    Letzter Beitrag: 06.02.2014, 20:38
  3. Nachrichten... und wie sie wirken
    Von Die Petze im Forum Medien
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 08.11.2013, 15:39
  4. Antworten: 51
    Letzter Beitrag: 30.08.2011, 13:46
  5. Die "Siegermächte" doch nicht so unschuldig?
    Von _nathalie_ im Forum Geschichte / Hintergründe
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 05.12.2005, 18:50

Nutzer die den Thread gelesen haben : 62

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben