+ Auf Thema antworten
Seite 4 von 7 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 7 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 31 bis 40 von 61

Thema: Corona-Impfungen und Parallele zur Spanischen Grippe

  1. #31
    Schnitter Benutzerbild von grimreaper
    Registriert seit
    23.12.2014
    Beiträge
    963

    Standard AW: Corona-Impfungen und Parallele zur Spanischen Grippe

    Zitat Zitat von Chronos Beitrag anzeigen
    Das Problem bei dir ist, dass du:

    - Erstens etwas nur zur Hälfte liest, dann

    - Zweitens von dem halbwegs Gelesenen auch wiederum nur den halben Inhalt erfassen kannst, und

    - Drittens dann auch noch die völlig falschen Schlüsse ziehst.

    Natürlich wurde im Endstadium der Spanischen Grippe so um 1918 herum versucht, mit Impfstoffen gegen die damalige weltweite Pandemie anzukämpfen.

    Da das damalige Wissen über infektiöse Mikroorganismen noch sehr in den Anfängen steckte (man wusste nur sehr vage etwas über Viren und Bakterien, ausserdem war das Elektronenmikroskop noch in weiter Ferne) und so vermutete man eben eine bakterielle Infektionskette als Übertragungsursache.

    Auch das Wissen über das die Impfen steckte noch in den Kinderschuhen und so versuchte man eben, durch eine Impfung gegen Bakterien bzw. deren Toxine die Spanische Grippe einzudämmen.

    Heute weiss man erheblich mehr und kann über die damaligen, gut gemeinten Ansätze nur lächeln. Hinterher sind aber bekanntlich immer alle viiieel schlauer, und Dummbabbler finden natürlich einen idealen Ansatz für weitere dumme Sprüche.

    Aber solche Zusammenhänge sollte man eben wissen und auch begreifen, bevor man wie du stereotypisch in das übliche dumme Reflexmuster wie "kriminell, Betrug, verbrecherisch, Pharma-Mafia-Müll" etc. pp. verfällt und ausschließlich dummes Zeug ohne Kenntnis der wahren Zusammenhänge verzapft.
    Warst Du als Zeitzeuge dabei und kannst mir bezeugen, dass es so ist wie Du es hier darstellst, oder gibt Du hier uns nur den Stoff wieder, denn die (Sieger [Der Sieger schreibt die Geschichte]) - Mächte in ihren Lehrbüchern uns lehren (leeren ;-) ) ?

  2. #32
    Schnitter Benutzerbild von grimreaper
    Registriert seit
    23.12.2014
    Beiträge
    963

    Standard AW: Corona-Impfungen und Parallele zur Spanischen Grippe

    Zitat Zitat von Lykurg Beitrag anzeigen
    Sind offen satanische Zionisten, die ihr Geld u.a. mit dem Entfachen von Krieg und der Zerstörung und Versklavung ganzer Nationen verdienen, plötzlich einfühlsame "Menschenfreunde"? Weinen sich Rothschild und Soros plötzlich vor lauter Sorge um die Gesundheit des einfachen Volkes in den Schlaf?

    Glaube ich weniger...

    Abgesehen davon grassierte die Spanische Grippe erst nach der millionenfachen Massenimpfung der Weltkriegssoldaten. So starben auch Millionen junge weiße Männer in ganz Europa. Da ist die halbe Generation verreckt. Ein Schelm, der Böses dabei denkt

    Ansonsten klemmt die Grüne Taste!

  3. #33
    Schnitter Benutzerbild von grimreaper
    Registriert seit
    23.12.2014
    Beiträge
    963

    Standard AW: Corona-Impfungen und Parallele zur Spanischen Grippe

    Zitat Zitat von Suche nach Wahrheit Beitrag anzeigen
    Im Frühjahr 2021 könnte wahrscheinlich ein Impfstoff gegen Corona zur Verfügung stehen.

    Haben wir es beim Coronavirus mit einer gefährlichen Seuche zu tun oder stehen uns die wirklich gefährlichen Dinge noch bevor? Diese weltweite Seuche ist anscheinend gar nicht mal so neu in unserer Geschichte. Diese ganze Hysterie, wie jetzt beim Coronavirus, gab es anscheinend bereits schon mal und zwar während der Spanischen Grippe. Was wenig bekannt ist, ist, dass einige Jahre vor 1918 man in vielen Teilen der Welt Impfzwänge und Impfnötigungen eingeführt hatte. Auch hatte man durch die Angst der Meschen diese zu Impfungen gegen Grippe und Sonstige Dinge bewegt.

    Im Frühjahr 1918 kam dann die erste (schwache) Welle, bei der überwiegend die über 45 jährigen, kranken Menschen gestorben sind. Nachdem die Angst in der Bevölkerung vor der Spanischen Grippe zugenommen hatte, haben sich die Menschen massenhaft hysterisch gegen alles Mögliche impfen lassen, wonach dann im Herbst die zweite (große) Seuchenwelle entstanden ist. Bei der zweiten Welle sind dann überwiegend die unter 45 Jährigen und eher Gesunden und Wohlhabenden gestorben. Man hatte Zwangsimpfungen im Militär eingeführt. Es gab spontane Impfungen in Schulen (oftmals ohne Einholung der Einwilligung der Eltern). Schulen durften nur besucht werden, wenn die Kinder geimpft waren. Arbeitgeber konnten ihre Mitarbeiter ohne juristische Konsequenzen entlassen, wenn die Mitarbeiter sich nicht impfen ließen. Fast überall gab es Zensur. Man vermutete damals ein Bakterium hinter der Spanischen Grippe und bastelte im Rekordtempo einen Impfstoff aus diesem Bakterium, welches man dann in die Menschen injezierte. Maskenpflicht, Beschränkungen und sonstige Maßnahmen hatte es damals ebenfalls gegeben. Die Maßnahmen waren vielleicht gefährlicher als die Grippe selbst.


    Wenn man die Parallele zur heutigen Coronakrise zieht, dann wird uns möglicherweise eine zweite Welle nicht erspart bleiben. Die vielen Millarden, die in Impfstoffe investiert worden sind, währen sonst zum Fenster rausgeschmissenes Geld. Auch das neue Infektionsschutzgesetzes § 23a, nach welchem der Arbeitgeber den Impfstatus des Beschäftigen einsehen darf und über das Beschäftigungsverhältnis entscheiden kann, wäre sonst ein unnötig verabschiedetes Gesetz.

    Unter folgendem Link befindet sich ein Impf-Report zur Spanischen Grippe, welcher 2005 vom Medizin-Journalisten Hans Tolzin erstellt worden ist.
    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Das nachfolgende Video fasst diesen Impf-Report zusammen, wobei leider sehr viele weitere, wichtige Informationen zur Spanischen Grippe und dem Impfwahn weggelassen werden:
    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Was meint ihr? Wird der Corona-Impfstoff ein Segen für die Menschen sein oder doch ein Fluch in Form einer Giftspritze, die für viele in einem Albtraum enden wird?
    Du hast den Weg der Wahrheit doch erkannt.
    Wie sagte Jesus schon, wer suche'd, der findet?

    Ansonsten kann ich Dir auch diesen Strang hier empfehlen:
    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Dort werden noch etwas mehr die Hintergründe beleuchtet.

  4. #34
    Freiheit u. Solidarität Benutzerbild von frundsberg
    Registriert seit
    02.07.2005
    Beiträge
    17.027

    Standard AW: Corona-Impfungen und Parallele zur Spanischen Grippe

    Zitat Zitat von navy Beitrag anzeigen
    siehe Antrax, sonstige Impfungen, die rein kriminell waren durch die Pharma Industrie. Folge der Antrax Impfungen, das "Irak War Syndrom", 250.000 Militärs, insgesamt 400.000 US Bedienstete, die Arbeitsunfähig wurden. Die selben Leute, wie beim Ebola Betrug, auch mit dem Corona Betrug
    Subsumiert unter "Schwächung der Gentiles", also "Schwächung der Nichtjuden".
    Über Spanien lacht die Sonne. Über Deutsche die ganze Welt.
    NSU - Beate Z. ist unschuldig, Buch in Vollfarbe, A5, 170 Seiten, ca. 15,00 EUR

  5. #35
    Mitglied Benutzerbild von Sörensen
    Registriert seit
    19.03.2018
    Beiträge
    167

    Standard AW: Corona-Impfungen und Parallele zur Spanischen Grippe

    Zitat Zitat von Lykurg Beitrag anzeigen
    Sind offen satanische Zionisten, die ihr Geld u.a. mit dem Entfachen von Krieg und der Zerstörung und Versklavung ganzer Nationen verdienen, plötzlich einfühlsame "Menschenfreunde"? Weinen sich Rothschild und Soros plötzlich vor lauter Sorge um die Gesundheit des einfachen Volkes in den Schlaf?

    Glaube ich weniger...
    So oder ähnlich hat es auch schon Wilhelm ll. gesagt. Was viele diesbezüglich erst vor einigen Jahren dank Social Media und Foren in Erfahrung gebracht haben, war vor 100 Jahren in der breiten Bevölkerung Allgemeinwissen. Die Juden Progrome sind nicht aus heiterem Himmel entstanden. Damals durfte man noch offen seine Meinung kundtun, egal ob weit links oder rechts. Stellt euch mal vor ein Elon Musk würde heute ein antisemitischen Buch wie „der internationale Jude“ wie damals Henry Ford herausgeben. Es gibt keine Moral mehr und alles wird gnadenlos den Interessen der Aktiengesellschaften untergeordnet. Die Globalisierung, Masseneinwanderungen und Flüchtlingswellen, der Gendermüll, Black lives matter sind alles Mittel zum Zweck, um langfristig die Gewinne der Shareholder am laufen zu halten. Wirtschaftskrisen und natürlich die künstlich herbeigeführte Corona Pandemie sind nur gezielt herbeigeführte Bereinigungsprozesse. Die Profiteure sind seit mehr als 100 Jahren die selben. Wenn man die Spielregeln halbwegs verstanden hat, kann man von diesen System massiv profitieren.

    Ps.

    Solange nicht auch massenhaft Politker, Sportler und Prominente an Corona krepieren kauf ich denen den Scheiss nicht ab ! Selbst in der Türkei kann man als Selbstzahler nicht ohne weiteres einen Corona Test durchführen lassen. Es müssen schon Symptome vorhanden sein. Wäre ja auch fatal, wenn die ganze Bevölkerung getestet und rauskommen würde, dass 30-40% infiziert wären, dann müsste man Ja die „Todeszahlen“ aus einem anderen Blickwinkel aus betrachten.
    Geändert von Sörensen (30.06.2020 um 04:11 Uhr)

  6. #36
    Für Volk und Vaterland Benutzerbild von Chronos
    Registriert seit
    31.10.2010
    Ort
    Gau Baden
    Beiträge
    51.168

    Standard AW: Corona-Impfungen und Parallele zur Spanischen Grippe

    Zitat Zitat von grimreaper Beitrag anzeigen
    Warst Du als Zeitzeuge dabei und kannst mir bezeugen, dass es so ist wie Du es hier darstellst, oder gibt Du hier uns nur den Stoff wieder, denn die (Sieger [Der Sieger schreibt die Geschichte]) - Mächte in ihren Lehrbüchern uns lehren (leeren ;-) ) ?
    Natürlich war ich nicht dabei, genauso wenige wie irgendein anderer heutiger Mensch, der sich mit dem Thema befasst (ausser ein paar über 100-Jährige, aber die werden wohl kaum noch darüber schreiben.....).

    Aber es gibt kilometerweise medizin- und zeitgeschichtliche Literatur über die fatalen Ereignisse und das Ausmaß der Spanischen Grippe-Pandemie. Und es gibt nicht den geringsten Hinweis auf eine wie auch immer geartete ideologisch-politische "Färbung". Zudem sind - soweit ich mal irgendwo gelesen habe - Proben des Virus aus ausgegrabenen Leichen extrahiert und analysiert worden.

    Es gibt also nicht den geringsten Zweifel an den unzähligen Berichten, auch nicht an den damaligen Therapieversuchen des zu jener Zeit noch ziemlich dürftigen medizinischen Wissens über Viren.

    Was genau befähigt dich, dies anzuzweifeln? Würdest du eventuell sogar die Berichte über Pest im Mittelalter ebenfalls als Sieger-Geschichtsschreibung deklarieren?
    .
    Die Grünen sind der personifizierte Untergang Deutschlands.

  7. #37
    Mitglied Benutzerbild von nurmalso2.0
    Registriert seit
    22.09.2016
    Ort
    Deutschland
    Beiträge
    13.079

    Standard AW: Corona-Impfungen und Parallele zur Spanischen Grippe

    Zitat Zitat von navy Beitrag anzeigen
    Du hast wohl nicht einmal den Eingangs Thread gelesen! da wird von dem Medizin Journalisten behauptet, das damals bei der Spanischen Grippe (Also 1918) schon gegen Grippe geimpft wird.

    Meine Antwort, ist mehr wie korrekt, aber man muss die einfachen Zusammenhänge begreifen



    Was gibt es bei der Antwort zu bemängeln, wenn man auf die erfundene Ursprungs Quelle antwortet? Nichts! Und meine Satire, mit dem Balkan Raki, hast Du nicht verstanden, denn real sind nun mal keine Leute in Bosnien, Albanien, an Corona gestorben sind. Der selbe Betrug wie überall, wo ich nurHamburg erwähnen will, mit Prof. Püschel
    denn real sind nun mal keine Leute in Bosnien, Albanien, an Corona gestorben
    Woher weißt du das?

  8. #38
    .. das Beste am Norden .. Benutzerbild von Politikqualle
    Registriert seit
    04.02.2016
    Ort
    Ongeim'l Tketau
    Beiträge
    31.072

    Standard AW: Corona-Impfungen und Parallele zur Spanischen Grippe

    .. was gab es im Ticker auf N-TV zu lesen … eine Impfung gegen Coronaviren soll so 2.5oo €uronen kosten und bei Privatpatienten so 3.ooo €uronen …
    .. hallleeee juuuliiaaaa …. wie viel Milliarden Menschen auf dieser Erde müssen geimpft werden ? … mein Rechner kann die Summe nicht ermitteln …
    .. das Beste am Norden .. sind die Quallen ..... >>>>>>> []


  9. #39
    Qouwat-e-Akhouwat-e-Awam Benutzerbild von Rumpelstilz
    Registriert seit
    25.10.2013
    Ort
    Lima, Perú
    Beiträge
    10.100

    Standard AW: Corona-Impfungen und Parallele zur Spanischen Grippe

    Zitat Zitat von Chronos Beitrag anzeigen
    Natürlich war ich nicht dabei, genauso wenige wie irgendein anderer heutiger Mensch, der sich mit dem Thema befasst (ausser ein paar über 100-Jährige, aber die werden wohl kaum noch darüber schreiben.....).

    Aber es gibt kilometerweise medizin- und zeitgeschichtliche Literatur über die fatalen Ereignisse und das Ausmaß der Spanischen Grippe-Pandemie. Und es gibt nicht den geringsten Hinweis auf eine wie auch immer geartete ideologisch-politische "Färbung". Zudem sind - soweit ich mal irgendwo gelesen habe - Proben des Virus aus ausgegrabenen Leichen extrahiert und analysiert worden.

    Es gibt also nicht den geringsten Zweifel an den unzähligen Berichten, auch nicht an den damaligen Therapieversuchen des zu jener Zeit noch ziemlich dürftigen medizinischen Wissens über Viren.

    Was genau befähigt dich, dies anzuzweifeln? Würdest du eventuell sogar die Berichte über Pest im Mittelalter ebenfalls als Sieger-Geschichtsschreibung deklarieren?
    Zweifeln sollte man eigentlich doch immer können. Auch ohne "Befähigung", wer sollte eine solche wohl auch ausstellen?

    Der Zweifel ist der Beginn der Wissenschaft. Wer nichts anzweifelt, prüft nichts. Wer nichts prüft, entdeckt nichts. Wer nichts entdeckt, ist blind und bleibt blind.“

    Pierre Teilhard de Chardin (1881-1955), französischer Jesuit, Theologe, Philosoph, Anthropologe, Geologe und Paläontologe
    "Und wenn wir es nicht mehr erleben werden, Vater, so wissen wir doch eins, dass es die nach uns erleben werden, nicht? Und das ist doch auch ein Trost."
    (aus dem Film 'Heimkehr', 1941)


    Der neue Slogan der Regierung
    (resolución ministerial N° 113-2018-pcm, Lima, 26 de abril de 2018)

  10. #40
    Mitglied
    Registriert seit
    17.10.2015
    Beiträge
    12.340

    Standard AW: Corona-Impfungen und Parallele zur Spanischen Grippe

    Zitat Zitat von Politikqualle Beitrag anzeigen
    .. was gab es im Ticker auf N-TV zu lesen … eine Impfung gegen Coronaviren soll so 2.5oo €uronen kosten und bei Privatpatienten so 3.ooo €uronen …
    .. hallleeee juuuliiaaaa …. wie viel Milliarden Menschen auf dieser Erde müssen geimpft werden ? … mein Rechner kann die Summe nicht ermitteln …
    die Chinesen testen jetzt erstmal an ihren Soldaten, hab ich vorhin irgendwo im VText gelesen
    Toleranz gegen Intolerante ist einfach nur dumm ( Hamed Abdel Samad )
    Der Islam denkt nicht in Jahrzehnten sondern in Jahrhunderten ( PSL - RIP)
    Toleranz & Apathie sind die letzten Tugenden einer sterbenden Gesellschaft (Aristoteles)

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Thema Masern-Impfungen
    Von zitronenclan im Forum Medizin / Gesundheit / Wellness
    Antworten: 72
    Letzter Beitrag: 15.04.2020, 20:49
  2. Gefährlichkeit von Impfungen
    Von DeRu im Forum Medizin / Gesundheit / Wellness
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 17.07.2015, 13:35
  3. Wichtig! Massenhafte Vergiftung der Nutztiere durch Impfungen!
    Von Black Jack im Forum Gesellschaft / Soziales / Arbeit / Bildung / Familie
    Antworten: 35
    Letzter Beitrag: 08.10.2009, 11:17
  4. Interessanter Fund! Parallele zu heute?
    Von aufgewachter im Forum Gesellschaft / Soziales / Arbeit / Bildung / Familie
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 17.08.2004, 16:59
  5. Die Parallele 1930-33 und heute
    Von Nebukadnezar im Forum Deutschland
    Antworten: 72
    Letzter Beitrag: 23.11.2003, 18:38

Nutzer die den Thread gelesen haben : 68

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben