+ Auf Thema antworten
Seite 2 von 7 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 11 bis 20 von 61

Thema: Corona-Impfungen und Parallele zur Spanischen Grippe

  1. #11
    Qouwat-e-Akhouwat-e-Awam Benutzerbild von Rumpelstilz
    Registriert seit
    25.10.2013
    Ort
    Lima, Perú
    Beiträge
    10.244

    Standard AW: Corona-Impfungen und Parallele zur Spanischen Grippe

    Zitat Zitat von Bruddler Beitrag anzeigen
    Mit Ingwer-, Zwiebel-; und Knoblauchfahne macht das Ficken gleich viel mehr Spaß...
    Manchmal werde ich "serrano" oder "cholo" genannt, aber was läuft denn hier auf den Strassen herum? Serranos und Cholos ...

    Aber mal im Ernst. Ich bin jetzt Mitte Sechzig und hatte in der BRD früher auch Hexenschuss, Zahnplomben und all solch einen Mist. In England hatte ich dann nur noch etwa zwei Jahre Zahnbehandlungen und die restlichen 15 Jahre bin ich immer nur zum Nachschauen gegangen, des NHS, der staatlichen Krankenversicherung, wegen. Hier war ich seit fünf Jahren bei keinem Zahnarzt.

    Das Gleiche mit meiner Matratze. Es gibt ja so Spezialisten, die brauchen solch eine Matratze für mehrere Tausend Euro, sonst können sie nicht existieren. Ich habe mir hier vor dreieinhalb Jahren beim Umzug eine neue Schaumstoffmatratze für S/ 80 gekauft. Eine "richtige" Matratze kostet hier so ab S/ 300. Wenn mal Freundinnen zu Besuch sind, wundern sich manche, wie ich in "so einer Kuhle" schlafen kann. Merk ich nicht, interessiert mich nicht, weil ich gesund bin.

    Deswegen verstehe ich auch diese BRD mit ihrer Zwangskrankenkasse und ihren kranken Menschen nicht. Aber die verschwinden ja auch von alleine und helfen dabei noch eifrig mit. Hier gibt es so einen Spruch: "Menos gente, más claridad" ... Weniger Leute, mehr Klarheit, oder so ähnlich ...
    "Und wenn wir es nicht mehr erleben werden, Vater, so wissen wir doch eins, dass es die nach uns erleben werden, nicht? Und das ist doch auch ein Trost."
    (aus dem Film 'Heimkehr', 1941)


    Der neue Slogan der Regierung
    (resolución ministerial N° 113-2018-pcm, Lima, 26 de abril de 2018)

  2. #12
    Mitglied
    Registriert seit
    21.06.2014
    Beiträge
    20.297

    Standard AW: Corona-Impfungen und Parallele zur Spanischen Grippe

    Zitat Zitat von Rumpelstilz Beitrag anzeigen
    Immer fleissig Ingwer, Zwiebeln und Knoblauch roh essen, ebenso wie alles Gemüse und alle Früchte probieren, von Caihua über Pacay zu Mamey. Nüsse und Mandeln nicht vergessen. Sonne tanken wegen Vitamin D. Weniger saufen und dafür mehr ficken, gelegentlich auch mal etwas arbeiten ... ach ja, und Laufen ist gesünder als Joggen. Habe ich noch etwas vergessen fürs Immunsystem?
    Bewegung, Ingwer, Knoblauch, Sport, Zwiebeln, Zitrone und....Vitamin C in Pulverform. Und junge Frauen. Alte Frauen machen alt und krank ....wollen belehren und jammern ständig. Das kann man sich als Senior gar nicht leisten....
    Zitat Zitat von Bruddler Beitrag anzeigen
    Mit Ingwer-, Zwiebel-; und Knoblauchfahne macht das Ficken gleich viel mehr Spaß...
    Nein...täglich mit Myrrhe-tinktut gurgeln und dein Atem ist frisch. Und nur weil manche kein Deo und Eau de Toilette benutzen, muss nicht jeder, der sich gesund ernährt, stinken.
    Wenn Wahlen nichts ändern könnten, würde man nicht alles versuchen, die Wahl der Rechten zu verhindern.

  3. #13

    Standard AW: Corona-Impfungen und Parallele zur Spanischen Grippe

    Zitat Zitat von Rumpelstilz Beitrag anzeigen
    Immer fleissig Ingwer, Zwiebeln und Knoblauch roh essen, ebenso wie alles Gemüse und alle Früchte probieren, von Caihua über Pacay zu Mamey. Nüsse und Mandeln nicht vergessen. Sonne tanken wegen Vitamin D. Weniger saufen und dafür mehr ficken, gelegentlich auch mal etwas arbeiten ... ach ja, und Laufen ist gesünder als Joggen. Habe ich noch etwas vergessen fürs Immunsystem?
    Das sind mit Sicherheit sehr gute Maßnahmen, um sein Immunsystem zu stärken! Vielleicht noch dazu ausreichend Schlaf und unnötige (latente, sowie offene) Stressvermeidung.

    Wenn aber Arbeitgeber, Schulen, Kitas, Seniorenheime, öffentliche Einrichtungen, etc., einen Impfnachweis gegen Corona verlangen werden, sobald der Coronaimpfstoff zur Verfügung stehen wird, werdet ihr euch dann impfen lassen?

  4. #14
    Rucksack-Germane
    Registriert seit
    28.05.2015
    Beiträge
    2.407

    Standard AW: Corona-Impfungen und Parallele zur Spanischen Grippe

    Zitat Zitat von Suche nach Wahrheit Beitrag anzeigen
    Sprich,die meisten Arbeitgeber werden möglicherweise von ihren Beschäftigten verlangen, dass diese sich gegen das Coronvirus impfen lassen.
    Das ist doch jetzt schon in manchen Berufen so. Vor kurzem hat mir die Freundin eines Kumpels erzählt, dass der Betriebsarzt jährlich Titermessungen mit dem Blut unternimmt um je nach Spiegel die Impfung aufzufrischen. Das ist anscheinend Pflicht. Sie arbeitet in einem Gesundheitsberuf.

  5. #15

    Standard AW: Corona-Impfungen und Parallele zur Spanischen Grippe

    Zitat Zitat von nurmalso2.0 Beitrag anzeigen
    Das haben Viren so an sich (mutieren) , deswegen muss ein Impfstoff immer angepasst werden. Ist doch völlig in Ordnung!
    Und wenn ein Virus immer mutiert, macht es dann Sinn, sich immer wieder gegen das Virus zu impfen? Könnten Viren durch Impfungen evtl. sogar noch stärker mutieren?

  6. #16
    Mitglied Benutzerbild von Kurti
    Registriert seit
    06.02.2014
    Beiträge
    20.981

    Standard AW: Corona-Impfungen und Parallele zur Spanischen Grippe

    Zitat Zitat von Rumpelstilz Beitrag anzeigen
    Immer fleissig Ingwer, Zwiebeln und Knoblauch roh essen, ebenso wie alles Gemüse und alle Früchte probieren, von Caihua über Pacay zu Mamey. Nüsse und Mandeln nicht vergessen. Sonne tanken wegen Vitamin D. Weniger saufen und dafür mehr ficken, gelegentlich auch mal etwas arbeiten ... ach ja, und Laufen ist gesünder als Joggen. Habe ich noch etwas vergessen fürs Immunsystem?
    Die peruanische Regierung setzt eher auf rigorose Ausgangsbeschränkungen.
    Whatever you do, do no harm!

  7. #17

    Standard AW: Corona-Impfungen und Parallele zur Spanischen Grippe

    Zitat Zitat von DeRu Beitrag anzeigen
    Das ist doch jetzt schon in manchen Berufen so. Vor kurzem hat mir die Freundin eines Kumpels erzählt, dass der Betriebsarzt jährlich Titermessungen mit dem Blut unternimmt um je nach Spiegel die Impfung aufzufrischen. Das ist anscheinend Pflicht. Sie arbeitet in einem Gesundheitsberuf.
    Das ist korrekt. Hierbei handelt es sich meist um Impfstoffe, die langjährigen Langzeitbeobachtungen unterzogen worden sind. Beim Corona-Impfstoff werden jedoch die langjährigen Langzeitbeobachtungen noch an der Bevölkerung gemacht werden. Auch muss man sich in diesen Berufen nicht jedes Jahr neu impfen lassen.

  8. #18
    Qouwat-e-Akhouwat-e-Awam Benutzerbild von Rumpelstilz
    Registriert seit
    25.10.2013
    Ort
    Lima, Perú
    Beiträge
    10.244

    Standard AW: Corona-Impfungen und Parallele zur Spanischen Grippe

    Zitat Zitat von Kurti Beitrag anzeigen
    Die peruanische Regierung setzt eher auf rigorose Ausgangsbeschränkungen.
    Erzähl doch mal. Mein blog-artigen Beobachtungen dazu findest Du ja im Peru-Strang.
    "Und wenn wir es nicht mehr erleben werden, Vater, so wissen wir doch eins, dass es die nach uns erleben werden, nicht? Und das ist doch auch ein Trost."
    (aus dem Film 'Heimkehr', 1941)


    Der neue Slogan der Regierung
    (resolución ministerial N° 113-2018-pcm, Lima, 26 de abril de 2018)

  9. #19
    Qouwat-e-Akhouwat-e-Awam Benutzerbild von Rumpelstilz
    Registriert seit
    25.10.2013
    Ort
    Lima, Perú
    Beiträge
    10.244

    Standard AW: Corona-Impfungen und Parallele zur Spanischen Grippe

    Zitat Zitat von Suche nach Wahrheit Beitrag anzeigen
    Das sind mit Sicherheit sehr gute Maßnahmen, um sein Immunsystem zu stärken! Vielleicht noch dazu ausreichend Schlaf und unnötige (latente, sowie offene) Stressvermeidung.

    Wenn aber Arbeitgeber, Schulen, Kitas, Seniorenheime, öffentliche Einrichtungen, etc., einen Impfnachweis gegen Corona verlangen werden, sobald der Coronaimpfstoff zur Verfügung stehen wird, werdet ihr euch dann impfen lassen?
    Das könnte ich erst sagen, wenn es die betreffenden Verordnungen, Gesetze, usw. gibt und vor allem, wenn ich sehe, wie die betreffenden Verordnungen umgesetzt werden und wie sich meine Mitmenschen dazu verhalten.
    Um das einmal zu verdeutlichen: in der BRD gab es ja damals schon diesen TÜV für Kfz. und es gab schon verschiedene Methoden, zu solch einer Plakette plus Bescheinigung zu kommen. Das hing eben von vielen persönlichen Faktoren ab. Wie sagte mein Vater immer so schön: " 'Man' steht im Stall."
    "Und wenn wir es nicht mehr erleben werden, Vater, so wissen wir doch eins, dass es die nach uns erleben werden, nicht? Und das ist doch auch ein Trost."
    (aus dem Film 'Heimkehr', 1941)


    Der neue Slogan der Regierung
    (resolución ministerial N° 113-2018-pcm, Lima, 26 de abril de 2018)

  10. #20
    Balkan Spezialist Benutzerbild von navy
    Registriert seit
    05.02.2006
    Ort
    auf See
    Beiträge
    12.672

    Standard AW: Corona-Impfungen und Parallele zur Spanischen Grippe

    Zitat Zitat von Suche nach Wahrheit Beitrag anzeigen
    Im Frühjahr 2021 könnte wahrscheinlich ein Impfstoff gegen Corona zur Verfügung stehen.
    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Das nachfolgende Video fasst diesen Impf-Report zusammen, wobei leider sehr viele weitere, wichtige Informationen zur Spanischen Grippe und dem Impfwahn weggelassen werden:
    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Was meint ihr? Wird der Corona-Impfstoff ein Segen für die Menschen sein oder doch ein Fluch in Form einer Giftspritze, die für viele in einem Albtraum enden wird?
    Was sich so ein selbst ernannter Medizin Journalist wieder ausdenkt. Besser er würde sich die Kugel geben. Es soll damals schon Grippe Impfungen gegebeen haben. Einfach tollt, wenn Jemand so einen Unfug verbreitet, für sein Ego! Cholera Impfstoff, wo es ja dreckiges Wasser geht und Bakterien, wie kann man nur so viel Mist verbreiten

    Zitat Zitat von Rumpelstilz Beitrag anzeigen
    Immer fleissig Ingwer, Zwiebeln und Knoblauch roh essen, ebenso wie alles Gemüse und alle Früchte probieren, von Caihua über Pacay zu Mamey. Nüsse und Mandeln nicht vergessen. Sonne tanken wegen Vitamin D. Weniger saufen und dafür mehr ficken, gelegentlich auch mal etwas arbeiten ... ach ja, und Laufen ist gesünder als Joggen. Habe ich noch etwas vergessen fürs Immunsystem?

    Balkan "Raki" hilft ganz sicher, war im Balkan vom 6. bis 18 Juni, Kerngesund und frischen Knoblauch habe ich auch mitgenommen. Da ist niemand im Krankenhaus an Corona gestorben, die haben Alle ihre eigenen Brennereien

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Thema Masern-Impfungen
    Von zitronenclan im Forum Medizin / Gesundheit / Wellness
    Antworten: 72
    Letzter Beitrag: 15.04.2020, 20:49
  2. Gefährlichkeit von Impfungen
    Von DeRu im Forum Medizin / Gesundheit / Wellness
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 17.07.2015, 13:35
  3. Wichtig! Massenhafte Vergiftung der Nutztiere durch Impfungen!
    Von Black Jack im Forum Gesellschaft / Soziales / Arbeit / Bildung / Familie
    Antworten: 35
    Letzter Beitrag: 08.10.2009, 11:17
  4. Interessanter Fund! Parallele zu heute?
    Von aufgewachter im Forum Gesellschaft / Soziales / Arbeit / Bildung / Familie
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 17.08.2004, 16:59
  5. Die Parallele 1930-33 und heute
    Von Nebukadnezar im Forum Deutschland
    Antworten: 72
    Letzter Beitrag: 23.11.2003, 18:38

Nutzer die den Thread gelesen haben : 69

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben