Umfrageergebnis anzeigen: Was können wir im Wahlkampf vom 250-Millionen-Journalisten erwarten ?

Teilnehmer
11. Du darfst bei dieser Umfrage nicht abstimmen
  • Linksgrüne Propaganda

    11 100,00%
  • Neutrale Information

    0 0%
  • Weiß nicht

    0 0%
+ Auf Thema antworten
Seite 2 von 4 ErsteErste 1 2 3 4 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 11 bis 20 von 35

Thema: 250-Millionen-Journalismus

  1. #11
    Official Benutzerbild von Merkelraute
    Registriert seit
    22.10.2016
    Ort
    Karzer im Bundeskanzleramt
    Beiträge
    14.029

    Standard AW: 250-Millionen-Journalismus

    Zitat Zitat von Affenpriester Beitrag anzeigen
    Das Kartell dort im etablierten Parteienfilz ist mir sehr egal, von denen lass ich mir nichts sagen ... von meinen unmittelbaren Mitmenschen lass ich mich genausowenig belehren, wie von meinen mittelbaren.
    Der sagt das über die, die schreiben jenes über den ... ich spiele das Spiel überhaupt nicht mehr mit, ganz egal wer was über wen sagt, schreibt oder denkt. Ich scheiße auf sie alle.

    Alles nur behinderte Eselaffenmenschen, die Eselaffenscheiße über Schweineaffenmenschen auskübeln, da bekomm ich Verstopfung von.
    Ich werde jetzt eine Scheibe Leberkäse essen und daran denken, dass das Stück totes Schwein, dem die Wurst entspringt, mehr Charakter und Anstand hatte, als die ganzen Untermenschen um mich herum.
    Sollen die ihre 250 Millionen ausgeben, ist ja nicht mein Geld.
    Klar, ist das Dein Geld. 3,01 € um genau zu sein.
    Was wir hier in diesem Land brauchen, sind mutige Bürger, die die roten Ratten dorthin jagen, wo sie hingehören - in ihre Löcher. Franz Josef Strauß


  2. #12
    Gottes Notfallplan Benutzerbild von Affenpriester
    Registriert seit
    19.01.2011
    Ort
    Limbus
    Beiträge
    39.412

    Standard AW: 250-Millionen-Journalismus

    Zitat Zitat von Merkelraute Beitrag anzeigen
    Klar, ist das Dein Geld. 3,01 € um genau zu sein.
    Schenk ich denen, damit ich mich nicht drüber ärgern muss.
    HEIL SATAN

  3. #13
    Have a little faith, baby Benutzerbild von Maitre
    Registriert seit
    27.12.2014
    Ort
    bunt geschmücktes Narrenschiff Utopia
    Beiträge
    8.532

    Standard AW: 250-Millionen-Journalismus

    Zitat Zitat von Merkelraute Beitrag anzeigen
    Klar, ist das Dein Geld. 3,01 € um genau zu sein.
    Können 3,01 € zu viel sein, wenn wir dafür im Gegenzug ausgewogen, wahrheitsliebend und vor allen Dingen politisch korrekt informiert werden?
    Melden Sie Subversive!

  4. #14
    Official Benutzerbild von Merkelraute
    Registriert seit
    22.10.2016
    Ort
    Karzer im Bundeskanzleramt
    Beiträge
    14.029

    Standard AW: 250-Millionen-Journalismus

    Zitat Zitat von autochthon Beitrag anzeigen
    Auf der Seite 9 der von mir verlinkten Bundestagsdrucksache wird erläutert, WAS alles der indirekten Presseförderung unterliegt.

    Von BND-Spionen und verplanten Kampagnen war da nichts zu lesen.
    Blödsinn, die 250-Millionen-Journalisten werden sicher nicht veröffentlichen, wozu die 250 Millionen eingesetzt werden. Es ist übrigens viel zu wenig, um Unternehmen zu retten. Es kann also nur um Kampagnenjournalismus gehen.
    Was wir hier in diesem Land brauchen, sind mutige Bürger, die die roten Ratten dorthin jagen, wo sie hingehören - in ihre Löcher. Franz Josef Strauß


  5. #15
    Geliefert wie bestellt!!! Benutzerbild von autochthon
    Registriert seit
    26.12.2013
    Ort
    Frankfurt/Main
    Beiträge
    32.157

    Standard AW: 250-Millionen-Journalismus

    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Auf Seite 17:

    "Öffentliche Unterstützung der Medien! Ein Überblick über direkte und indirekte Subventionen... "
    "... und alles kommt, wie's kommen muss.... " (Reinhard Mey "Der Gauckler")

  6. #16
    Mitglied Benutzerbild von Lykurg
    Registriert seit
    02.02.2017
    Ort
    Hessen
    Beiträge
    11.944

    Standard AW: 250-Millionen-Journalismus

    Zitat Zitat von autochthon Beitrag anzeigen
    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Auf Seite 17:

    "Öffentliche Unterstützung der Medien! Ein Überblick über direkte und indirekte Subventionen... "
    Was wäre, wenn deine Arbeitgeber nicht immer zu 100% alles transparent angeben oder sogar lügen? Wäre das möglich? Würde der Gedanke dein Hundehirn zum Platzen bringen?
    "Mit den Weltvergiftern kann es daher auch keinen Frieden geben. Es werden auf Dauer nur wir oder sie weiterexistieren können. Und ich bin entschlossen, meinen Weg niemals zu verlassen. Ich habe den Propheten des Zerfalls einen kompromisslosen Kampf angesagt, der erst mit meinem Tod enden wird." (Aus: Beutewelt, Friedensdämmerung)

  7. #17
    Geliefert wie bestellt!!! Benutzerbild von autochthon
    Registriert seit
    26.12.2013
    Ort
    Frankfurt/Main
    Beiträge
    32.157

    Standard AW: 250-Millionen-Journalismus

    Zitat Zitat von Lykurg Beitrag anzeigen
    Ja, langsam muss immer mehr gehetzt werden, wenn immer mehr Leute die Gebote des Regimes in Frage stellen



    Klar, die Förderung von Spionen, Geheimdiensten und Co. wird auch immer offiziell in der Bundesdrucksache erwähnt Alter, du bist hohl wie Brot...
    Woher nimmst du die Erkenntnis, daß Spione und Geheimdienste mit Mitteln des Bundes für Medien unterstützt werden????

    Verlinke bitte die Erkenntnisse.
    "... und alles kommt, wie's kommen muss.... " (Reinhard Mey "Der Gauckler")

  8. #18
    Official Benutzerbild von Merkelraute
    Registriert seit
    22.10.2016
    Ort
    Karzer im Bundeskanzleramt
    Beiträge
    14.029

    Standard AW: 250-Millionen-Journalismus

    Zitat Zitat von Maitre Beitrag anzeigen
    Können 3,01 € zu viel sein, wenn wir dafür im Gegenzug ausgewogen, wahrheitsliebend und vor allen Dingen politisch korrekt informiert werden?
    Im Gegenzug hab ich letztens Tim Kellner 50,00€ überwiesen.
    Was wir hier in diesem Land brauchen, sind mutige Bürger, die die roten Ratten dorthin jagen, wo sie hingehören - in ihre Löcher. Franz Josef Strauß


  9. #19
    Official Benutzerbild von Merkelraute
    Registriert seit
    22.10.2016
    Ort
    Karzer im Bundeskanzleramt
    Beiträge
    14.029

    Standard AW: 250-Millionen-Journalismus

    Zitat Zitat von autochthon Beitrag anzeigen
    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Auf Seite 17:

    "Öffentliche Unterstützung der Medien! Ein Überblick über direkte und indirekte Subventionen... "
    Ja, es geht um die 250-Mio-Anti-AfD-Kampagne !
    Was wir hier in diesem Land brauchen, sind mutige Bürger, die die roten Ratten dorthin jagen, wo sie hingehören - in ihre Löcher. Franz Josef Strauß


  10. #20
    Geliefert wie bestellt!!! Benutzerbild von autochthon
    Registriert seit
    26.12.2013
    Ort
    Frankfurt/Main
    Beiträge
    32.157

    Standard AW: 250-Millionen-Journalismus

    Zitat Zitat von Lykurg Beitrag anzeigen
    Ja, langsam muss immer mehr gehetzt werden, wenn immer mehr Leute die Gebote des Regimes in Frage stellen



    Klar, die Förderung von Spionen, Geheimdiensten und Co. wird auch immer offiziell in der Bundesdrucksache erwähnt Alter, du bist hohl wie Brot...
    Zitat Zitat von Lykurg Beitrag anzeigen
    Was wäre, wenn deine Arbeitgeber nicht immer zu 100% alles transparent angeben oder sogar lügen? Wäre das möglich? Würde der Gedanke dein Hundehirn zum Platzen bringen?
    Zitat Zitat von autochthon Beitrag anzeigen
    Woher nimmst du die Erkenntnis, daß Spione und Geheimdienste mit Mitteln des Bundes für Medien unterstützt werden????

    Verlinke bitte die Erkenntnisse.
    Verlinke bitte die Erkenntnisse.
    "... und alles kommt, wie's kommen muss.... " (Reinhard Mey "Der Gauckler")

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Über die De-Professionalisierung des Journalismus
    Von Tutsi im Forum Gesellschaft / Soziales / Arbeit / Bildung / Familie
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 29.07.2018, 22:43
  2. Journalismus
    Von romeo1 im Forum Gesellschaft / Soziales / Arbeit / Bildung / Familie
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 08.05.2018, 09:43
  3. Ehrlichkeit des Journalismus
    Von latrop im Forum Deutschland
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 15.05.2016, 14:16
  4. Journalismus auf Abwegen ?
    Von Eridani im Forum Gesellschaft / Soziales / Arbeit / Bildung / Familie
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 10.02.2010, 09:04
  5. Rot-grüner Journalismus
    Von ortensia blu im Forum Medien
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 21.10.2006, 08:15

Nutzer die den Thread gelesen haben : 42

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben