User in diesem Thread gebannt : Daggu and Heisenberg


+ Auf Thema antworten
Seite 48 von 49 ErsteErste ... 38 44 45 46 47 48 49 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 471 bis 480 von 483

Thema: Hagia Sophia

  1. #471
    Москаль Benutzerbild von Dima
    Registriert seit
    17.06.2013
    Ort
    Oblast Rostow, teilweise in Moskau
    Beiträge
    3.248

    Standard AW: Hagia Sophia

    Zitat Zitat von Praetorianer Beitrag anzeigen
    Du erwartest wirklich, dass ich dieses Glorifizieren übernehme? Läster du noch einmal, wenn die Amis von "Freiheit" reden, wenn sie schlichtweg knallhart eigene Interessen verfolgen. Es mag übrigens auch sein, dass eine Mehrheit der Bevölkerung von Berlin-Neukölln sich den Anschluss an die Türkei wünscht oder auch eine Mehrheit von irgendeiner russischen Kauskasusregion lieber in nem Gottesstaat leben würde. Fakt ist aber, dass es eine Einmischung in die souveränen Rechte eines Staates ist, wenn man von außen interveniert und einen Teil mit einer Bevölkerungsminderheit abspaltet, auch wenn diese Minderheit das begrüßt.
    Überhaupt nicht. Ich erwarte gar nichts. Worum solltest du das übernehmen? Du bist kein Russe. Ich hingegen schon. Ich verteidige als Patriot mein Heimatland gegen Falschdarstellungen. Nicht mehr und nicht weniger.

    Der Vergleich mit Berlin-Neukölln und der Türkei hinkt. Die Türken leben erst seit den 60er Jahren in Berlin. Die Russen auf der Krim hingegen seit Jahrhunderten. Die Krim war, bevor es zur Ukraine kam, Teil des Russischen Imperiums. Berlin-Neukölln war hingegen nie Teil des Osmanischen Reiches.

    Das mit dem Gottesstaat auf dem Kaukasus finde ich jetzt komisch: Der Westen hat es in den 90er Jahren doch so begrüßt, dass der Kaukasus endlich unabhängig von Russland wird. In dem Zusammenhang wurden auch höhlenmenschlich-islamistische Kopfabschneider vom "humanen Westen" inoffiziell unterstützt. Westlich unterstützte Taliban haben auch das sozialistische und säkulare Afghanistan zum Einsturz gebracht. In Kabul fuhren zu Sowjetzeiten mal Straßenbahnen und Frauen gingen in Abendkleidern aus. Heute, unter westlichem Einfluss, ist es ein islamistischer Feudalstaat wie im Mittelalter geworden.

    Zum Schluss stellen die Russen auf der Krim nicht die Bevölkerungsminderheit, sondern die Bevölkerungsmehrheit. Das war auch zwischen 1954 und 2014 nicht anders, als die Krim erst zur Ukrainischen SSR und schließlich zur Ukraine gehörte.
    "Wenn wir Russen Europäer wären, gäbe es uns nicht mehr. Echte Europäer haben sich Hitler nach zwei Tagen ergeben. Echte Europäer haben sich wie eine Matratze unter Napoleon gelegt, ohne sich großartig zu wehren. Wir aber waren wehrhaft. Deshalb... Nein, wir Russen sind keine Europäer. Gott sei Dank!"
    Sergei Michejew

  2. #472
    in memoriam Benutzerbild von Praetorianer
    Registriert seit
    17.07.2005
    Beiträge
    22.101

    Standard AW: Hagia Sophia

    Zitat Zitat von Dima Beitrag anzeigen
    Das mit dem Gottesstaat auf dem Kaukasus finde ich jetzt komisch: Der Westen hat es in den 90er Jahren doch so begrüßt, dass der Kaukasus endlich unabhängig von Russland wird. In dem Zusammenhang wurden auch höhlenmenschlich-islamistische Kopfabschneider vom "humanen Westen" inoffiziell unterstützt. Westlich unterstützte Taliban haben auch das sozialistische und säkulare Afghanistan zum Einsturz gebracht. In Kabul fuhren zu Sowjetzeiten mal Straßenbahnen und Frauen gingen in Abendkleidern aus. Heute, unter westlichem Einfluss, ist es ein islamistischer Feudalstaat wie im Mittelalter geworden.
    Der Punkt ist halt der, ich habe genug Abstand um dieses Gerede von "Freiheit" und "Menschenrechten" als Vorwand für Kriege um Einflusssphären als pure Propaganda einzuordnen. Dieser Abstand fehlt dir und du wiederholst begeistert Propagandamärchen, dass wegen der Maidan-Proteste der Faschismus in der Ukraine die Macht übernommen hätte, anstatt auch nur einmal nüchtern zu analysieren, dass da Russland schlichtweg seine Sicherheitsinteressen wahren wollte.
    Buffalo buffalo Buffalo buffalo buffalo buffalo Buffalo buffalo!

  3. #473
    Herzland Benutzerbild von Süßer
    Registriert seit
    09.05.2013
    Ort
    ja
    Beiträge
    4.781

    Standard AW: Hagia Sophia

    Zitat Zitat von Praetorianer Beitrag anzeigen
    Der Punkt ist halt der, ich habe genug Abstand um dieses Gerede von "Freiheit" und "Menschenrechten" als Vorwand für Kriege um Einflusssphären als pure Propaganda einzuordnen. Dieser Abstand fehlt dir und du wiederholst begeistert Propagandamärchen, dass wegen der Maidan-Proteste der Faschismus in der Ukraine die Macht übernommen hätte, anstatt auch nur einmal nüchtern zu analysieren, dass da Russland schlichtweg seine Sicherheitsinteressen wahren wollte.
    Und der Gegenspieler waren die USA, mit dem Ziel Rußland einzudämmen.

  4. #474
    Москаль Benutzerbild von Dima
    Registriert seit
    17.06.2013
    Ort
    Oblast Rostow, teilweise in Moskau
    Beiträge
    3.248

    Standard AW: Hagia Sophia

    Zitat Zitat von Praetorianer Beitrag anzeigen
    Der Punkt ist halt der, ich habe genug Abstand um dieses Gerede von "Freiheit" und "Menschenrechten" als Vorwand für Kriege um Einflusssphären als pure Propaganda einzuordnen. Dieser Abstand fehlt dir und du wiederholst begeistert Propagandamärchen, dass wegen der Maidan-Proteste der Faschismus in der Ukraine die Macht übernommen hätte, anstatt auch nur einmal nüchtern zu analysieren, dass da Russland schlichtweg seine Sicherheitsinteressen wahren wollte.
    Das eine schließt das andere ja nicht aus.

    Ich bestreite nicht, dass Russland seine Interessen durchsetzt.

    Was den Faschismus angeht. Die zumindest faschistoiden Züge der heutigen Ukraine sind offensichtlich und es sind keine Einzelfälle:

    - Odessa 02.05.2014
    - Banditen, die mit Hakenkreuzen und SS-Runen durch die (rück)eroberten Dörfer des Donbass gehen und plündern, das Vieh der Dorfbewohner erschießen, vergewaltigen und brandschatzen.
    - Abgeordnete der Rada, des höchsten ukrainischen Parlaments, wie Irina Farion, die offen von einer "Ausrottung von allem Russischen in der Ukraine" sprechen.
    - Schüler, die bei "Schulausflügen" durch die Stadt ziehen und dort im Chor "Hängt die Moskowiter auf" rufen
    - Regelmäßige Fackelzüge ukrainischer Neonazis in verschiedenen Städten
    - Die Neonazi-Gruppierung "Rechter Sektor", die in einer ukrainischen Stadt (Mukatschewo, Sommer 2015) fünf Polizisten erschießt und die Justiz nichts gegen die Gruppierung unternimmt
    - Der Bürgermeister einer westukrainischen Kleinstadt, der sagt, dass "es ein Anliegen aller Ukrainer" sein müsse, "die Moskowiter und die Juden aus dem geheiligten Vaterland herauszustechen" (Monastyryska, 25.06.2017)

    Liste nicht abschließend.
    "Wenn wir Russen Europäer wären, gäbe es uns nicht mehr. Echte Europäer haben sich Hitler nach zwei Tagen ergeben. Echte Europäer haben sich wie eine Matratze unter Napoleon gelegt, ohne sich großartig zu wehren. Wir aber waren wehrhaft. Deshalb... Nein, wir Russen sind keine Europäer. Gott sei Dank!"
    Sergei Michejew

  5. #475
    Mitglied Benutzerbild von Shahirrim
    Registriert seit
    25.06.2009
    Ort
    HH
    Beiträge
    68.294

    Standard AW: Hagia Sophia

    Hat DeRu mir zukommen lassen auf die Pinnwand. Der Muezzin hat einen Herzinfarkt erlitten, der das Gebet in der wieder geweihten Moschee leitete und verstarb am 2. August. Hier die Meldung auf Deutsch:

    [Links nur für registrierte Nutzer]

  6. #476
    "Viel Maul, viel Ehr !" Benutzerbild von Götz
    Registriert seit
    18.01.2006
    Beiträge
    17.203

    Standard AW: Hagia Sophia

    Zitat Zitat von OneDownOne2Go Beitrag anzeigen
    Weil Moskau die EU - und in ihrem Gefolge die NATO - nicht im eigenen strategischen Vorgarten sehen wollte? Die Krim mag ethnisch russischer sein als der Rest der Ukraine, aber vor allem ist sie eine wertvolle strategische Position. Mit einer Ukraine in der EU und der NATO an der Türschwelle wäre Russland sonst ein wichtiger Schwarzmeer-Stützpunkt verloren gegangen, das wollte Vladi offenbar um nahezu jeden Preis vermeiden.
    Gar nichts im Vergleich zu US mitinduzierten Zumutungen, die wir Deutschen nicht nur in unserem "Vorgarten" auszuhalten haben ,wachsend auch in unserem "Bett"...
    Wider der Alternativlosigkeit und dem Verschissmuss


    Pro Strafstimme !

    RF

  7. #477
    Mitglied Benutzerbild von goldi
    Registriert seit
    04.10.2015
    Beiträge
    2.050

    Standard AW: Hagia Sophia

    Zitat Zitat von Durkheim Beitrag anzeigen
    Ich habe es überprüft, mangels sprachlichen Zugang hinken die deutschen Berichte was in der Türkei das Thema Hagia Sophia anbelangt extrem hinter. Ich schrieb, dass sich die Ereignisse überschlagen und was seit den letzten Tagen alles passiert ist, ist einfach unglaublich (auch im positiven Sinne)! Alleine mein erstes und zweites Posting basiert JEWEILS auf mehr als ein Dutzend Quellen und Berichten.

    Ich schrieb, dass diese ganze Aktion Erdogan noch zum Bumerang wird und es sich anders entwickelt als es offenbar geplant war, dazu später mehr! Denn mit dieser Aktion hat Erdogan schlichtweg die AKP noch weiter zersplittert und selbst diejenigen, die als die grössten AKP-Fanatiker bekannt sind, die üben dagegen Kritik. Die Motive der Aktion wurde bereits in meinem letzten Posting im Detail erläutert basierend auf renommierte Journalisten und Oppositionsmedien und diese Informationen bestätigen sich immer mehr.

    Mehr zu all dem später!
    Kommt noch was?
    auf Ignorier-Liste u.a. amendment ;Grov,ichdarfdas,Brotzeit,Minimalphilosoph

  8. #478
    Mitglied Benutzerbild von Durkheim
    Registriert seit
    16.10.2007
    Beiträge
    18.247

    Standard AW: Hagia Sophia

    Zitat Zitat von goldi Beitrag anzeigen
    Kommt noch was?
    Sorry, dass ich etwas spät antworte, aber was in den letzten Wochen los war, geht auf keine Kuhhaut. Ich war entsprechend sehr beschäftigt. Hierbei in die Details zu gehen, würde den Rahmen hier komplett sprengen, da habe ich vor in einem anderen Thread und Thema darüber etwas zu posten.

    Wie versprochen stelle ich einige Updates zur Hagia Sophia Sache zusammen und in Stichworten als Übersicht:

    - Bestätigt durch zahlreiche Oppositionsmedien und sowohl durch AKP nahe Medien, diese Hagia Sophia Aktion diente in allererster Linie Erdogan und der AKP dazu, Atatürk und die kemalistische CHP anzugreifen und somit abwandernde AKP Wähler wieder zurückzuholen (nach dem Motto, seht her, Atatürk und die CHP haben die Hagia Sophia zu einem Museum umgewandelt und wir stellen den ursprünglichen Status wieder her und korrigieren den "Fehler").

    - Aufgrund der Zusammenkunft an der Hagia Sophia haben sich AKP Politiker als auch Organisatoren mit dem Coronavirus infiziert. Soweit ich weiss ist bisher keiner deswegen gestorben.

    - Seit über einem Monat gibt es durch AKP nahe Zeitungen eine massive Attacke gegenüber Atatürk und der CHP. An vorderster Stelle sieht man Erdogan, der noch nie so offensiv und offensichtlich Atatürk und die Gründer der Türkei angegriffen hat.

    - Es wird seitens Erdogan mittlerweile alles was die Türkei betrifft in Frage gestellt, orchestriert und unterstützt von AKP nahen Medien. Man kann sagen, er greift alles in der Türkei an was den Türken heilig ist, die türkische Geschichte, Lausanner Vertrag (wäre angeblich eine Niedergangsunterzeichnung und Verrat etc.) und selbst der türkische Befreiungskrieg wird relativiert. All das macht natürlich nicht viel Sinn, denn sofort kommen Historiker und korrigieren die Falschbehauptungen.

    - Laut Umfragen von renommierten Instituten war die ganze Hagia Sophia Aktion von Erdogan ein Flop. Laut Umfragen sollen nur 0.2% der Wähler ihre Meinung zur AKP positiv geändert haben. Ich poste aus der Umfrage die entscheidende Chart aus der Umfrage. 99.7% sagten, dass es keinen Einfluss auf ihr Wahlverhalten habe:

    [Bilder nur für registrierte Nutzer]

    Laut Umfragen und zahlreichen Studien sind die nachfolgenden Themen die grössten Probleme, nach Rang geordnet: Wirtschaftliche Probleme, Arbeitslosigkeit, Inflation, Ungerechtigkeiten und Gesetzlosigkeit.

    Auch die neuerliche Krise in der Ägäis wird von Erdogan künstlich hochgeschaukelt und er provoziert absichtlich, soweit es nur geht.

    Man kann spekulieren, wieso Erdogan komplett am Rad dreht, die Meinung der Oppositionszeitungen und meine Meinung ist, Erdogan will von den extremen innenpolitischen Problemen ablenken. Selbst ein möglicher Krieg ist für Erdogan eine Rettung, wo er wenigstens seine Absetzung nochmal hinausverzögern kann. Es wird auch gesagt, dass Erdogan, seine Sippschaft und Unterstützer seit letztem Jahr unglaublich viel Geld ins Ausland verschafft haben (Spekulationen reichen von 100-250 Milliarden USD). Die Oppositionsparteien CHP und Iyi Partei haben derweil angekündigt, dass sämtliche AKP nahen Unternehmen, die aufgrund der immensen Korruption entstanden sind, enteignen und verstaatlichen werden sollen. Laut zahlreichen Umfragen gibt es dafür breite Unterstützung in der Bevölkerung.

  9. #479
    Herzland Benutzerbild von Süßer
    Registriert seit
    09.05.2013
    Ort
    ja
    Beiträge
    4.781

    Standard AW: Hagia Sophia

    Zitat Zitat von Durkheim Beitrag anzeigen

    Laut Umfragen und zahlreichen Studien sind die nachfolgenden Themen die grössten Probleme, nach Rang geordnet: Wirtschaftliche Probleme, Arbeitslosigkeit, Inflation, Ungerechtigkeiten und Gesetzlosigkeit.

    Auch die neuerliche Krise in der Ägäis wird von Erdogan künstlich hochgeschaukelt und er provoziert absichtlich, soweit es nur geht.

    Man kann spekulieren, wieso Erdogan komplett am Rad dreht, die Meinung der Oppositionszeitungen und meine Meinung ist, Erdogan will von den extremen innenpolitischen Problemen ablenken. Selbst ein möglicher Krieg ist für Erdogan eine Rettung, wo er wenigstens seine Absetzung nochmal hinausverzögern kann. Es wird auch gesagt, dass Erdogan, seine Sippschaft und Unterstützer seit letztem Jahr unglaublich viel Geld ins Ausland verschafft haben (Spekulationen reichen von 100-250 Milliarden USD). Die Oppositionsparteien CHP und Iyi Partei haben derweil angekündigt, dass sämtliche AKP nahen Unternehmen, die aufgrund der immensen Korruption entstanden sind, enteignen und verstaatlichen werden sollen. Laut zahlreichen Umfragen gibt es dafür breite Unterstützung in der Bevölkerung.
    Hoffen wir mal das Erdogan bald in seine Rente geht. Hoffen wir auf einen friedlichen Machtübergang. Pauschale Enteignungen sind dabei sicher nicht hilfreich.

  10. #480
    Mitglied Benutzerbild von Durkheim
    Registriert seit
    16.10.2007
    Beiträge
    18.247

    Standard AW: Hagia Sophia

    Zitat Zitat von Süßer Beitrag anzeigen
    Hoffen wir mal das Erdogan bald in seine Rente geht. Hoffen wir auf einen friedlichen Machtübergang. Pauschale Enteignungen sind dabei sicher nicht hilfreich.
    Das sind keine pauschalen Enteignungen. Die Korruption unter Erdogan ist sehr gut dokumentiert und jeden, der aufgrund Korruption riesige Vermögen angehäuft hat, die wird es am Ende treffen. Erdogan hat das mit den Gülenisten gemacht und letztendlich den Präzedenzfall für sich und andere geschaffen, indem die führenden Gülenisten mitsamt ihren Unternehmen enteignet wurden. Schon damals hatte ich bereits gesagt, das wird der AKP und Erdogan noch alles zum Bumerang werden und sich gegen ihn selbst wenden.

    Wenn die EU und der Westen schlau sind, lassen sie sich nicht auf die Kriegstreibereien von Erdogan ein und es ist nur eine Frage der Zeit bis die Opposition übernimmt. Von Neuwahlen ist bereits die Rede, Wahlumfragen zeigen eindeutig, dass Erdogans Zeit vorbei ist.

    Es würde mich nicht wundern, wenn es zu Massenprotesten kommt. Es rumort gewaltig!

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Hagia Sohia vor Übergabe an Griechen?
    Von Nachbar im Forum Europa
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 07.06.2012, 10:11
  2. US Christen wollen eine Messe feiern in der Hagia Sophia!
    Von Dayan im Forum Theologie und Religionen
    Antworten: 293
    Letzter Beitrag: 21.09.2010, 22:29
  3. Unterschriftenaktion: Türken sollen die Hagia Sophia zurückgeben
    Von Krabat im Forum Theologie und Religionen
    Antworten: 74
    Letzter Beitrag: 28.12.2006, 11:17
  4. Rückgabe der Hagia Sophia an die Orthodoxen?
    Von WALDSCHRAT im Forum Internationale Politik / Globalisierung
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 26.11.2005, 10:27
  5. Soll die Türkei die Hagia Sophia an die Christen zurückgeben?
    Von Ka0sGiRL im Forum Internationale Politik / Globalisierung
    Antworten: 38
    Letzter Beitrag: 25.11.2005, 14:25

Nutzer die den Thread gelesen haben : 181

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben