+ Auf Thema antworten
Seite 39 von 158 ErsteErste ... 29 35 36 37 38 39 40 41 42 43 49 89 139 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 381 bis 390 von 1580

Thema: e-KFZ: Verbrauchsanzeige - falsch oder richtig?

  1. #381
    Mitglied Benutzerbild von MANFREDM
    Registriert seit
    03.06.2008
    Ort
    Im Norden der BRD
    Beiträge
    13.488

    Standard AW: e-KFZ: Verbrauchsanzeige - falsch oder richtig?

    Zitat Zitat von Olliver Beitrag anzeigen
    Kann ja wohl gar nicht sein, never.....
    Wo es doch überhaupt fast gar keine E-Autos nicht gibt?!

    Wo soll das denn sein? Für dich fahre ich extra hin, gucken!
    Du bekommst deine dümmlichen Lügen auch ohne gucken hin.

    Erklär mal, warum bei mir in 10 km Umkreis mit 120.000 Einwohnern gerade mal 2 Ladestationen mit 3 Plätzen gratis sind.

    Die Fahrt zur Ladestation kostet schon mindestens 3 € Betriebskosten + 90 Minuten Zeitverlust = 15 € nach Mindestlohntarif.

    Warum sollte ich mir für so ein paar € die Füsse an Ladestationen platttreten? Für diese 18 € Aufwand tanke ich Diesel und fahre

    mindestens 350 km im E-Auto-Schnarchtempo.
    Der E-Golf schafft 2018 das, was der VW-Käfer schon 1960 konnte: Mit 100 km/h über die Autobahn zuckeln! Leider ohne Heizung wg. Reichweite.
    Vorzugsweise im Windschatten als Buslutscher oder hinter dem Lkw-Auspuff und laut Elon Musk mit KKW-Strom. KKW und E- Ole!

  2. #382
    Mitglied
    Registriert seit
    01.11.2012
    Ort
    Schwarzwald
    Beiträge
    15.950

    Standard AW: e-KFZ: Verbrauchsanzeige - falsch oder richtig?

    Zitat Zitat von pixelschubser Beitrag anzeigen
    Siehste, und bei uns gibts nicht mal beim Kaufland Ladesäulen. Hinterm TEDI stehen zwei, bei EWE im Parkhaus, bei nem Autohaus auf der grünen Wiese und eine ist im Parkhaus bei der Stadtverwaltung. Also an Orten, wo man doch eher selten "einkauft". und, wie ich schon schrieb. Ich hätte mindestens rund 3 Kilometer Fussmarsch nach Hause an der Backe. Oder müsste dort warten, bis die Mühle voll ist. Alle mit 22KWh.

    Allerdings hält sich die E-Mobilität hier in Grenzen. Hin und wieder sieht mal mal nen Tesla mit auswärtigem Kennzeichen und ab und zu die Servicewagen von der EWE(örtlicher Energieversorger). Das sind durchweg E-up! von VW....wie alle Fahrzeuge der Stadtverwaltung und angegliederter Betriebe.
    Dui kannst aber auch nicht jeden Tag zum Kaufland fahren um zu laden (sind immerhin von mir 15 Kilometer). Jetzt sind auch noch ein nicht geringer Teil der Bewohner meines Dörfchens Pendler (und nein, wir reden hier nicht von 10 ,15 Kilometer-Pendler - nicht wenige pendeln zum Daimler und da reden wir schnell ´mal von 50, 60 Klilometer und mehr einfach) - sprich man MUSS sein e-Kfz jeden zweiten Tag an die Ladesäule hängen.

    Privilegiert ist der, welcher eine Gargage / Stellplatz mit Stromanschluss sein eigen nennt - aber dies ist schon längst nicht mehr die Regel - selbst bei uns auf dem Dorf gibt es in der Zwischenzeit Unmengen an Laternenparkplätzen. Nur - wo wollen die laden? Bei uns Dorf - nööö, im Nachbardorf, da gibt es ein paar bis zu 22Kw-Lader - wer will aber schon jeden zweiten, dritten Tag in seinem Kfz übernachten???? Gut, man kann natürlich auch entsprechende Umwege von der Arbeit nach Hause fahren um anSchnellladestationen zu laden - weil, man hat ja sonst nix zu tun.

    Die e-Mobilität steht und fällt nun einmal mit der Ladeinfrastruktur und im Grunde fehlen schon heute zighunderttausende an (Schnell-)Ladepunkten (vor allem im ländlichen Raum), da mag Oliver mit seiner 30 000 Umsonstladesäulenmärchenstunde (die sind nämlich nicht in Deutschland, sondern komplett auf Europa verteilt - was Oliver natürlich, ein Schelm der sich dabei was denkt, nicht erwähnt).

  3. #383
    Mitglied Benutzerbild von Olliver
    Registriert seit
    13.12.2011
    Ort
    Karlsruhe
    Beiträge
    24.932

    Standard AW: e-KFZ: Verbrauchsanzeige - falsch oder richtig?

    Zitat Zitat von MANFREDM Beitrag anzeigen
    ...
    Erklär mal, warum bei mir in 10 km Umkreis mit 120.000 Einwohnern gerade mal 2 Ladestationen mit 3 Plätzen gratis sind.
    Was erlaube ALDI & CO?


    Die Fahrt zur Ladestation kostet schon mindestens 3 €...
    Meine Frau verbindet die Heimfahrt von einem Termin mit dem Einkauf.
    Ohne, oder mit nur minimalem Umweg.

    Der Rest wurde dir schon x-fach erklärt, siehe oben....

    Das schaffst du geistig nicht,
    ich weiß.
    Ein wahrlich Trauerspiel!
    <a href=https://pbs.twimg.com/profile_images...ably_small.jpg target=_blank>https://pbs.twimg.com/profile_images...ably_small.jpg</a>

  4. #384
    Mitglied
    Registriert seit
    01.11.2012
    Ort
    Schwarzwald
    Beiträge
    15.950

    Standard AW: e-KFZ: Verbrauchsanzeige - falsch oder richtig?

    Zitat Zitat von Olliver Beitrag anzeigen
    Kann ja wohl gar nicht sein, never.....
    Wo es doch überhaupt fast gar keine E-Autos nicht gibt?!

    Wo soll das denn sein?

    Für dich fahre ich extra hin, gucken!


    Wass spinnst Du Dir hier wieder zusammen? Habe ich je behauptet, dass es keine oder keine neuen e-Autos gibt? Ich kann mich nicht erinnern.

    Einen Anteil von unter 136 000 zugelassenen Fahrzeugen (Stand Januar 2020 lt. statista und nicht irgend einer obskuren Lobbyseite - sollen es heute ein paar zehntausend mehr sein) sind - gemessen am Fahrzeugbestand nicht einmal 1% der zugelassenen Fahrzeuge (dazu müssten deutlich mehr als 450 000 e-Kfz zugelassen sein)...wie sollte man dies anders als "gering" bezeichnen.

    !Ich kann kommen wann ich will" bezieht sich auf ein Zeitfenster werktags zwischen 15 - 19 Uhr (da fahre ich zumeist daran vorbei und das nutze ich dann zum Einkauf - ich fahre doch nicht extra einkaufen, hinfahren, zurückfahren - ich fange ich mit meiner Zeit etwas sinnvolleres an.

  5. #385
    Mitglied Benutzerbild von Olliver
    Registriert seit
    13.12.2011
    Ort
    Karlsruhe
    Beiträge
    24.932

    Standard AW: e-KFZ: Verbrauchsanzeige - falsch oder richtig?

    Zitat Zitat von BlackForrester Beitrag anzeigen
    Dui kannst aber auch nicht jeden Tag zum Kaufland fahren um zu laden.....
    Brauchst du ja auch nicht.
    Statistisch reicht 1-2 mal pro Woche locker aus.
    <a href=https://pbs.twimg.com/profile_images...ably_small.jpg target=_blank>https://pbs.twimg.com/profile_images...ably_small.jpg</a>

  6. #386
    Mitglied Benutzerbild von Olliver
    Registriert seit
    13.12.2011
    Ort
    Karlsruhe
    Beiträge
    24.932

    Standard AW: e-KFZ: Verbrauchsanzeige - falsch oder richtig?

    Zitat Zitat von BlackForrester Beitrag anzeigen
    ....da fahre ich zumeist daran vorbei und das nutze ich dann zum Einkauf - ich fahre doch nicht extra einkaufen, hinfahren, zurückfahren .....
    Sehr gut!

    Ich sehe schon,
    du blickst das System des GRATIS-Ladens!
    <a href=https://pbs.twimg.com/profile_images...ably_small.jpg target=_blank>https://pbs.twimg.com/profile_images...ably_small.jpg</a>

  7. #387
    Mitglied
    Registriert seit
    01.11.2012
    Ort
    Schwarzwald
    Beiträge
    15.950

    Standard AW: e-KFZ: Verbrauchsanzeige - falsch oder richtig?

    Zitat Zitat von Olliver Beitrag anzeigen
    Ist bei mir ähnlich, da lade ich nur nie, nur bei SCHNELLLADERN mit 40 kW beim Einkaufen etc, jetzt kamen wieder 2 neue hinzu ....

    OHNE eine Minute Zeitverlust.
    Wie oft sollte man denn nach Deinem dafürhalten einkaufen gehen? Bei dem was ich fahre müsste ich dann so jeden zweiten Tag, eine 50Kw-Ladesäule vorausgesetzt für eine, zwei, drei Stunden einkaufen gehen - was soll ich denn da so alles kaufen

  8. #388
    Mitglied
    Registriert seit
    01.11.2012
    Ort
    Schwarzwald
    Beiträge
    15.950

    Standard AW: e-KFZ: Verbrauchsanzeige - falsch oder richtig?

    Zitat Zitat von Olliver Beitrag anzeigen
    Brauchst du ja auch nicht.
    Statistisch reicht 1-2 mal pro Woche locker aus.
    Meine "Statistik" sind mindestens 140 Kilometer am Tag...macht bei 5 Arbeitstagen mindestens 700 Kilometer (ohne Privatfahrten) und schon ist die schöne, neue Welt im Eimer. Mit Deinem Golf hieße dies dann mindestens 3x, eher 4x laden (wenn man den Akku ziemlich voll lädt und dann ziemlich leer fährt - was dem Akku nicht gut tun soll - und auf der Autobahn mit Tempo 130 unterwegs ist).

    Scheiß aber auch - Statistik passt nicht für den ländlichen Raum, weil da die Distanzen, welcher ein Pendler zurücklegt deutlich größer sind als in einer Stadt oder einem Ballungsraum. Nicht umsonst weisen alle Daten daraufh hin, dass Pendlerverkehre, welche eine einfache Strecke von 20 Kilometer und mehr hinter sich bringen, in diesem Jahrtausend von um die 24% Anteil auf über 30% Anteil zugenommen hat.

  9. #389
    Mitglied Benutzerbild von MANFREDM
    Registriert seit
    03.06.2008
    Ort
    Im Norden der BRD
    Beiträge
    13.488

    Standard AW: e-KFZ: Verbrauchsanzeige - falsch oder richtig?

    Zitat Zitat von Olliver Beitrag anzeigen
    Was erlaube ALDI & CO?




    Meine Frau verbindet die Heimfahrt von einem Termin mit dem Einkauf.
    Ohne, oder mit nur minimalem Umweg.

    Der Rest wurde dir schon x-fach erklärt, siehe oben....

    Das schaffst du geistig nicht, ich weiß. Ein wahrlich Trauerspiel!
    Seit wann müssen sich alle an deiner Frau orientieren? Das zeigt dein geistiges Nivea. Ein wahrlich Trauerspiel! Bin ich froh, dass ich diese E-Auto-Trottel nicht an den Ladestellen treffen muss.
    Der E-Golf schafft 2018 das, was der VW-Käfer schon 1960 konnte: Mit 100 km/h über die Autobahn zuckeln! Leider ohne Heizung wg. Reichweite.
    Vorzugsweise im Windschatten als Buslutscher oder hinter dem Lkw-Auspuff und laut Elon Musk mit KKW-Strom. KKW und E- Ole!

  10. #390
    Mitglied Benutzerbild von Olliver
    Registriert seit
    13.12.2011
    Ort
    Karlsruhe
    Beiträge
    24.932

    Standard AW: e-KFZ: Verbrauchsanzeige - falsch oder richtig?

    Zitat Zitat von MANFREDM Beitrag anzeigen
    Seit wann müssen sich alle an deiner Frau orientieren?
    Niemand muss.
    Du schon drei mal gar niemals nie nicht.

    ...geistiges Nivea...
    Passt.
    Sag ich doch!
    <a href=https://pbs.twimg.com/profile_images...ably_small.jpg target=_blank>https://pbs.twimg.com/profile_images...ably_small.jpg</a>

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 16.03.2015, 21:41
  2. Stellungnahmen des ZDJ - richtig oder falsch?
    Von hardStyler im Forum Gesellschaft / Soziales / Arbeit / Bildung / Familie
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 22.06.2008, 07:40
  3. " One World " Richtig oder Falsch ?
    Von Wolf im Forum Gesellschaftstheorien / Philosophie
    Antworten: 262
    Letzter Beitrag: 24.04.2008, 15:42
  4. rot-grünes Prostitutionsgesetz: richtig oder falsch?
    Von Wurst im Forum Gesellschaft / Soziales / Arbeit / Bildung / Familie
    Antworten: 50
    Letzter Beitrag: 24.11.2006, 18:43
  5. Weblogs: falsch und richtig
    Von Gärtner im Forum Medien
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 23.05.2005, 00:45

Nutzer die den Thread gelesen haben : 153

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben