+ Auf Thema antworten
Seite 5 von 5 ErsteErste 1 2 3 4 5
Zeige Ergebnis 41 bis 44 von 44

Thema: Schulsystem

  1. #41
    No Loitering! Benutzerbild von Haspelbein
    Registriert seit
    09.08.2005
    Beiträge
    14.251

    Standard AW: Schulsystem

    Zitat Zitat von Nietzsche Beitrag anzeigen
    Und das soll nicht so sein? Wenn der Staat Erfolg nicht als Bringschuld hat, wofür wird er dann von allen so wohlgenährt? Dann soll doch jeder selber gucken wie er das schafft und ich würde wetten, die die was taugen, die können dann was. Und die die zu nichts nütze sind, die fallen dann unten durch. Und die, die reiche Eltern und Beziehungen haben, die bekommen den Job. Egal ob geeignet oder ungeeignet. Alles wie bisher, nur günstiger.
    Der Staat liefert schlicht eine Grundversorgung und Absicherung. Erfolg ist eine andere Frage, ob nun durch Leistungs oder Beziehungen. (Obwohl das letztere Modell auch nicht ewig hält.)

    Die wirtschaftlichen Ziele des Unternehmens und hier des Staates. Die Abgaben die hier jeder auf seine Arbeitsleistung abzweigen muss ist aklkulatorisch auch weg. Aber man hat 0 Einfluss darauf, völlig irrelevant wieviel zu machen kannst. Ergo: Auch deinem Sohn sind die Hände gebunden. Mehr als 20 Burger kann er nicht braten, wenn die einen finden der 21 schafft ist er weg. Und wenn eine Maschine kommt die 20 macht ist er ebenfalls weg. Da kann er noch so freundlich sein....
    Das Anspruchdenken ist m.u. zu Recht. Ganz einfach weil man Rechte wie Pflichten hat. Ich kann nicht meinem Arbeitnehmer alles zumuten und wenn dieser dann mal nen freien Tag braucht schmeiß ich ihn raus. Das spricht sich rum. Entweder bleiben dann wieder die Arschkriecher, oder diejenigen die sich jahrzehntelang kaputt arbeiten und am Ende weder jetzt noch später was davon haben. Deutschland ist ein Menschenvernichter. Es vernichtet die Gegenwart, die Zukunft und zu einem größten Teil durch Propaganda auch noch die Vergangenheit. Damit ja keiner dahinter kommt.
    Natürlich hat der Arbeitgeber Pflichten gegenüber dem Arbeitnehmer. Nur hat er eben nicht die Pflicht, eine bestimmte Person einzustellen. (Genauso hat der Arbeitnehmer die Wahl des Arbeitgebers, und kann sich einen besseren Arbeitgeber suchen.) Letztendlich würde ich auch arbeiten, wenn mich der Arbeitgeber am Wochenende bräuchte. Aber es ist eben auch ein guter Arbeitgeber, für den ich dies zu leisten bereit wäre.

    Natürlich wirkt auch bei dem McDonald’s die Automatisierung. Jedoch führt das in dem Fall eher dazu, dass sie noch mehr Mampf mit der gleichen Belegschaft verfüttern können, und zudem die Preise niedrig halten.

    Es ist kein Neid die Tatsachen zu benennen. [...]
    Um die Tatsachen geht es bei der Diskussion auch gar nicht, sondern darum, wie der Erfolg gewertet wird. Wird der Unternehmer als Arbeitgeber oder als reicher Schnösel und Knechter der Belegschaft empfunden? Und damit meiner ich weniger die Sicht der Arbeitnehmer seines Betriebes, sondern wie er von der Gesellschaft allgemein wahrgenommen wird. Geht es darum, dass er zuviel Geld hat? (Wie man dies auch immer definiert.) Oder sieht man ihn als jemand, dessen Firma mit seinen Steuer und seinen Arbeitnehmern zum Wohle der Gesellschaft beiträgt?
    “If a machine is expected to be infallible, it cannot also be intelligent.”
    ― Alan Turing

  2. #42
    Mitglied
    Registriert seit
    20.04.2017
    Beiträge
    4.723

    Standard AW: Schulsystem

    Zitat Zitat von Haspelbein Beitrag anzeigen
    ...
    Der Staat bietet eben keine Grundversorgung mehr an. Der Staat setzt auf die kapitalistische Minimierung der Kosten und das geht dann über Leichen. Es ist letztlich auch egal was aus den Kindern wird, man benötigt doch sowieso nur noch Kanonenfutter aus dem Inland um Arbeiten zu verrichten, und importiert die "Facharbeiter" aus dem Ausland weil auch sie günstiger sind. Am Ende prügeln sich dann alle um die Jobs die es noch gibt und gleichzeitig buckeln sie auch wunderschön weil sie Angst haben dieses bisschen Sicherheit welche sie zu der Sklavenarbeit bekommen, zu verlieren.

    Richtig, der Arbeitgeber kann einstellen wen er will und wenn das als Konsequenz bedeutet dass seine Bude vor die Hunde geht, dann ist das eben so. Wenn ein Arbeitgeber noch länger Arbeitgeber bleiben will muss er gucken wen er bedient, mit was er bedient und womit er bedient. Wenn er also billigen China-Müll verkaufen kann man Chinesen als Erzeuger und chinesischen Arbeitern und das günstiger als die Konkurrenz, dann ist das für ihn besser, weil er dann als Unternehmen noch existiert. Andernfalls gäbe es ihn nicht mehr.

    Bricht man das nun komplett runter haben wir ein massives Lohnproblem in Deutschland. Die Löhne sind zu hoch! Deswegen muss man outsourcen. Natürlich könnte es dann so Klugscheißer wie mich geben, die behaupten dass der Lohn deshalb so hoch ist, weil man von dem nachher 50-70% wieder abgeben muss über Steuern und Sozialversicherung. Aber viel einfacher ist doch nun darüber zu meckern, dass die "zuviel Geld KOSTEN".


    Wie sieht die Gesellschaft Rentner? Wie sieht die Gesellschaft H4ler? Wie sieht die Gesellschaft Nationalisten? Wie sieht die Gesellschaft jemanden der arbeitet, seine Kinder ernährt, 2 Jobs hat und dennoch aufgestockt wird? Wie die alleinerziehende Mutter die arbeiten geht anstatt sich um ihr Kind zu kümmern? Wie sieht sie Menschen, die ihre Eltern in Heime abschieben?

    Die Gesellschaft wird in eine gewisse Umlaufbahn gebracht in der sie sich befinden SOLL. Die Medien tun ihr übriges um dieses Propagandamaterial für alle schmackhaft zu machen. Völlig egal bei welchem Thema, am Ende muss man sich immer fragen: Wer hat da was von?

  3. #43
    Mitglied
    Registriert seit
    04.06.2014
    Beiträge
    23.752

    Standard AW: Schulsystem

    Zitat Zitat von Haspelbein Beitrag anzeigen
    Zu einem gewissen Grade sieht man diese Dynamik jedoch in vielen deutschen Listenparteien, wobei bei den Grünen schon sehr deutlich. Liegt m.E. auch daran, dass eine Haltung oder eine Symbolik als eine effective Politik verstanden wird. Wenn von Politikern berichtet wird, dass sie “mutig sind” oder “Haltung zeigen”, so hat dies erst einmal wenig damit zu tun, ob sie ihrer Aufgabe gerecht werden, und letztendlich zum Wohl des Volkes agieren.

    Aber ja, es ist schon interessant, wer heute aus welchen Gründen Politiker wird, und was dies der Jugend vermittelt.
    grün: Auch wenn heute über Frau Honecker nur negativ berichtet wird, aber für Schulbildung hatte sie was übrig, da war zack dahinter - sie war auch im persönlichen Leben eine Frau, die auf Ordnung hielt.

  4. #44
    Käse-Pilze-Zwiebeln Benutzerbild von -jmw-
    Registriert seit
    18.06.2006
    Ort
    A Number of Different Places
    Beiträge
    58.595

    Standard AW: Schulsystem

    Heute meiner Tageszeitung ein Gespräch mit Ian Gillan, Deep Purple, worin er meint, es sei keine gute Idee, beim Sport gemeinsamen händchenhaltend durchs Ziel zu laufen, damit es ja keine Verlierer gebe.

    Zitat Zitat von Maitre Beitrag anzeigen
    Es ist weniger das System an sich. Ich wurde in einem großteils auf Leistung abgestellten Schulsystem beschult, das noch einmal von den genannten Beispielen abweicht. Das eigentliche Problem des Schulsystems in der Nachachtundsechziger Periode in der alten BRD und seit 1990 halt auch bei uns liegt darin, dass dieser Leistungsgedanke zu Gunsten sozialromantischer Gleichheitsbestrebungen aufgegeben wurde. Die reine Organisation der verschiedenen Schulformen spielt dabei eine nachrangige Rolle.
    Kalenderspruch, 30. Woche: Nicht jeder, der Gutes tut, macht nichts Schlechtes. -- Michael Heymig

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Schulsystem in NRW
    Von Sternenwanderer im Forum Gesellschaft / Soziales / Arbeit / Bildung / Familie
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 20.06.2013, 06:43
  2. Bildung - Schulsystem
    Von pro im Forum Gesellschaft / Soziales / Arbeit / Bildung / Familie
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 07.09.2012, 10:30
  3. Was ist das richtige Schulsystem?
    Von esperan im Forum Deutschland
    Antworten: 54
    Letzter Beitrag: 29.11.2008, 18:09
  4. Das Schulsystem!
    Von PERIKLIS im Forum Gesellschaft / Soziales / Arbeit / Bildung / Familie
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 01.01.2005, 22:29
  5. schulsystem gescheitert???
    Von Roter engel im Forum Gesellschaft / Soziales / Arbeit / Bildung / Familie
    Antworten: 214
    Letzter Beitrag: 15.08.2004, 14:20

Nutzer die den Thread gelesen haben : 69

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben