+ Auf Thema antworten
Seite 1 von 7 1 2 3 4 5 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 62

Thema: #Mars2020 - Das US Imperium kolonisiert den Weltraum

  1. #1
    Kampf dem Kapital! Benutzerbild von Smultronstället II.
    Registriert seit
    05.09.2016
    Ort
    DDR>BRD
    Beiträge
    3.410

    Daumen runter! #Mars2020 - Das US Imperium kolonisiert den Weltraum

    In trauter Eintracht haben Republiker und Demokraten, Trump und Pelosi, 2019 die Schaffung eines neuen Militärzweiges - der "United States Space Force" - beschlossen, die sich der militärischen Kontrolle über und durch den Weltraum widmen soll:

    [Links nur für registrierte Nutzer]
    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Auch amerikanische Milliardäre wie Jeff Bezos und natürlich Elon Musik bezeugen regelmäßig ihr Interesse daran, den Weltraum zu kolonisieren. Sklavenhalter Jeff Bezos will ja mit seinem Unternehmen "Blue Origin" zunächst den Millionären hier den Weltraumurlaub ermöglichen (während die nicht-besitzende Klasse nichtmal ein Auto besitzen und gefälligst daheim vor der gleichgeschalteten Glotze bleiben soll) - und langfristig natürlich irgendwann den Weltraum kolonisieren.



    Natürlich ist das alles noch Zukunftsmusik.

    Aber:

    Trotzdem ist die Idee, dass das US Imperium den Weltraum kolonisiert und militärisch beherrscht äußert wirkungsmächtig. Der Weltraum als Idee ist ja deshalb so reizend, weil er die theoretische Möglichkeit einer Alternative zu diesem irdischen "Tale, das vor Jammer schallt" (Brecht) impliziert. Aber sobald das US Imperium - bzw. die Konzerne, die das amerikanische Militär benutzen, um den Rest der Welt zu erpressen - selbst den WELTRAUM kontrollieren, kann man nichtmal mehr über Freiheit in einer "galaxy, far, far away..." tagträumen.

    Die Herrschaftsdichte heute ist ja viel höher als noch vor 100, geschweige denn vor 500 Jahren. Johannes Calvin wurde in Frankreich verfolgt und suchte dann in der Schweiz, in Genf, Zuflucht. Aber wohin soll man heute noch fliehen? Es ist ja immer weniger übrig. Eigentlich nur noch Russland und China. (Und Russland ist ein Shithole, das zusammenbricht; China die Werkbank amerikanischer Konzerne - also mal sehen, wie's weitergeht...). Zumal globale Überwachung, Drohnenanschläge, usw. dich überall treffen können. Weder um Snowden, noch um Assange, noch um Manning steht es sonderlich gut. Es gibt kein Entkommen.

    Historiker, die sich mit dem Mittelalter beschäftigen, müssen sich ja immer die Frage stellen, inwiefern irgendwelche Urkunden und andere Rechtszeugnisse nur theoretische Rechtsansprüche sichern sollten oder inwiefern etwa die Gesetze und die Abgaben, die dort aufgelistet sind, wirklich eingehalten wurden. Im Mittelalter ist das ja nicht so leicht zu beantworten. Heute hingegen ist das ja schon deshalb anders, weil der herrschenden Klasse ganz andere Möglichkeiten zur Verfügung stehen. Es braucht ja auch nicht mehr drei Monate, bis die Truppen des Königs mobilisiert und in deiner Stadt eingetroffen sind. Herrschaft ist schneller, dichter, totaler. Totalitärer. Und diese Dichte wird noch zunehmen, sobald das US Imperium den Weltraum kolonisiert hat. Dann kann man nicht mal mehr vom Weltraum träumen, weil selbst dort die amerikanischen Flaggen wehen werden.

    Es ist vielleicht bezeichnend, dass Fantasy immer populärer wird. Umso schlechter die politischen und ökonomischen Zeiten, desto häufiger fliehen Menschen in Fantasy-Szenarios:

    How the financial crisis changed our reading habits

    Before the crash, David Shelley, chief executive of Hachette UK, tells me, it had been legal thrillers that had been doing particularly well; afterwards it was the escape into fantasy. “The crash happened in late 2008,” he says, “and straight after that, there were some big series set in other worlds that people retreated to, or immersed themselves in. That is something fiction can do when there are challenging things going on in the world.”
    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Rechte und Linke sind zwei Seiten der gleichen Medaille: männerfeindlich, frauenfeindlich, armenfeindlich, arbeiterfeindlich, umweltfeindlich, freiheitsfeindlich, sexualitätsfeindlich, kulturfeindlich, intellektuellen- und akademikerfeindlich = antideutsch.
    Daher: Nichtwähler.
    F*ck AFD.

  2. #2
    ludi incipiant Benutzerbild von Nationalix
    Registriert seit
    23.09.2008
    Ort
    Dreckloch Berlin
    Beiträge
    21.744

    Standard AW: #Mars2020 - Das US Imperium kolonisiert den Weltraum

    Im 2. Quartal dieses Jahres ist das Bruttoinlandsprodukt der USA erfreulicherweise um ein Drittel gesunken.

    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Corona, BLM und andere Katastrophen sorgen dafür, dass die USA ganz gewaltig den Bach runter gehen und nicht auch noch das Weltall mit ihrem Schmutz und Schund verunstalten.
    We must meet the threat with our valor, our blood, indeed with our very lives to ensure that human civilization, not Islam, dominates this galaxy - now and always. (Sky Marshal Dienes, Starship Troopers).


  3. #3
    Mitglied Benutzerbild von Neben der Spur
    Registriert seit
    16.08.2017
    Ort
    24xyz
    Beiträge
    4.056

    Standard AW: #Mars2020 - Das US Imperium kolonisiert den Weltraum

    Ich würde China als Weltraumnation nicht abschreiben .
    Lass' die Toten ihre Toten begraben Matthaeus 8:22
    Du wirst der Schwanz sein, und der Fremdling der Kopf 5.Mose 28:43,44
    Vom Wein der Waffenhehre Odin ewig lebt 1. Gylfaginnîng 38

  4. #4
    Kampf dem Kapital! Benutzerbild von Smultronstället II.
    Registriert seit
    05.09.2016
    Ort
    DDR>BRD
    Beiträge
    3.410

    Standard AW: #Mars2020 - Das US Imperium kolonisiert den Weltraum

    Zitat Zitat von Nationalix Beitrag anzeigen
    Im 2. Quartal dieses Jahres ist das Bruttoinlandsprodukt der USA erfreulicherweise um ein Drittel gesunken.

    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Corona, BLM und andere Katastrophen sorgen dafür, dass die USA ganz gewaltig den Bach runter gehen und nicht auch noch das Weltall mit ihrem Schmutz und Schund verunstalten.
    Vielleicht wäre das Letzte, was die Welt retten könnte ein gigantischer amerikanischer Bürgerkrieg syrischen Ausmaßes. Ein Krieg so brutal, dass er das Imperium von innen zerreisst und so sehr schwächt, dass sie den Rest der Welt nicht mehr nuklear erpressen können.

    Rechte und Linke sind zwei Seiten der gleichen Medaille: männerfeindlich, frauenfeindlich, armenfeindlich, arbeiterfeindlich, umweltfeindlich, freiheitsfeindlich, sexualitätsfeindlich, kulturfeindlich, intellektuellen- und akademikerfeindlich = antideutsch.
    Daher: Nichtwähler.
    F*ck AFD.

  5. #5
    ludi incipiant Benutzerbild von Nationalix
    Registriert seit
    23.09.2008
    Ort
    Dreckloch Berlin
    Beiträge
    21.744

    Standard AW: #Mars2020 - Das US Imperium kolonisiert den Weltraum

    Zitat Zitat von Smultronstället II. Beitrag anzeigen
    Vielleicht wäre das Letzte, was die Welt retten könnte ein gigantischer amerikanischer Bürgerkrieg syrischen Ausmaßes. Ein Krieg so brutal, dass er das Imperium von innen zerreisst und so sehr schwächt, dass sie den Rest der Welt nicht mehr nuklear erpressen können.
    Ein Imperium dieser Größe und mit dieser Militärmacht kann nur von Innen zerstört werden.
    Für diesen Glücksfall sprechen derzeit viele Faktoren.
    We must meet the threat with our valor, our blood, indeed with our very lives to ensure that human civilization, not Islam, dominates this galaxy - now and always. (Sky Marshal Dienes, Starship Troopers).


  6. #6
    Ehemals Genesis Benutzerbild von Blaz
    Registriert seit
    01.05.2019
    Beiträge
    2.413

    Standard AW: #Mars2020 - Das US Imperium kolonisiert den Weltraum

    Hat echt keiner von euch jemals drüber nachgedacht, ob der Weltraum nichts weiter als ne weitere Verarschung ist? Sci-Fi dient ja auch dazu, dass die Sklaven der Gegenwart glauben, dass es in der Zukunft viel aufregender sein wird, während sie selber nur ein langweiliger Lückenfüller sind.

  7. #7
    Mitglied Benutzerbild von erselber
    Registriert seit
    28.03.2018
    Ort
    Absurdistan
    Beiträge
    3.374

    Standard AW: #Mars2020 - Das US Imperium kolonisiert den Weltraum

    Eine VT:

    Vielleicht wollen die Milliardäre eine Universal(l)-Bank auf dem Mars gründen um ihre „Geschäfte legal“ an den „Raubrittern, Straßenräubern, Wegelagerern“ unbeaufsichtigt von Behörden, Presse, Parlamenten, Bevölkerung unbehelligt durchführen zu können?

    Hierzu erscheint ihnen der Mond vermutlich zu nahe an der Erde zu sein oder sie haben Angst vor den Nachfahren vom „GröFaZ“.
    Man kann ein ganzes Volk eine Zeit lang belügen, Teile eines Volkes dauernd
    betrügen, aber nicht das ganze Volk dauernd belügen und betrügen.

    Abraham Lincoln (1809-1865)


  8. #8
    Mitglied Benutzerbild von erselber
    Registriert seit
    28.03.2018
    Ort
    Absurdistan
    Beiträge
    3.374

    Standard AW: #Mars2020 - Das US Imperium kolonisiert den Weltraum

    Zitat Zitat von Neben der Spur Beitrag anzeigen
    Ich würde China als Weltraumnation nicht abschreiben .

    China ist bereits Tot, es weiß es nur noch nicht aber ahnt es vermutlich.
    Man kann ein ganzes Volk eine Zeit lang belügen, Teile eines Volkes dauernd
    betrügen, aber nicht das ganze Volk dauernd belügen und betrügen.

    Abraham Lincoln (1809-1865)


  9. #9
    Qouwat-e-Akhouwat-e-Awam Benutzerbild von Rumpelstilz
    Registriert seit
    25.10.2013
    Ort
    Lima, Perú
    Beiträge
    10.504

    Standard AW: #Mars2020 - Das US Imperium kolonisiert den Weltraum

    Zitat Zitat von Neben der Spur Beitrag anzeigen
    Ich würde China als Weltraumnation nicht abschreiben .
    Und Indien. Erste erfolgreiche Marsmission 2014: [Links nur für registrierte Nutzer].



    Und dieses Jahr im Juli die Vereinigten Arabischen Emirate: [Links nur für registrierte Nutzer].

    Und wieder China: [Links nur für registrierte Nutzer].

    Die BRD hat wieder einmal nichts gestartet, weil so eine Rakete wie ein Penis aussieht und bis jetzt noch keine andere, gendergerechte Form gefunden wurde, und Wernher von Braun sowieso Nazi war und böser, alter Mann und was sonst noch alles.

    Zitat Zitat von Blaz Beitrag anzeigen
    Hat echt keiner von euch jemals drüber nachgedacht, ob der Weltraum nichts weiter als ne weitere Verarschung ist? Sci-Fi dient ja auch dazu, dass die Sklaven der Gegenwart glauben, dass es in der Zukunft viel aufregender sein wird, während sie selber nur ein langweiliger Lückenfüller sind.
    Ganz von der Hand weisen lässt sich dieser Einwand nicht, da es für Otto Normalverbraucher ja schlecht messbar und nachweisbar ist, was dort genau veranstaltet wird. Wenn z,B. eine Rakete abhebt, wer kontrolliert dann, ob sie auch wirklich zum Mars fliegt, dort auch wirklich ankommt usw.usf Otto Normalverbraucher mit einer Antenne auf dem Dach oder wieder nur andere Weltraumbehörden anderer Länder? Der Benutzer Lykurg erklärt ja immer, dass das alles nur Fake sei und diese Weltraumbehörden sich nur gegenseitig bestätigen.
    "Und wenn wir es nicht mehr erleben werden, Vater, so wissen wir doch eins, dass es die nach uns erleben werden, nicht? Und das ist doch auch ein Trost."
    (aus dem Film 'Heimkehr', 1941)


    Der neue Slogan der Regierung
    (resolución ministerial N° 113-2018-pcm, Lima, 26 de abril de 2018)

  10. #10
    .. das Beste am Norden .. Benutzerbild von Politikqualle
    Registriert seit
    04.02.2016
    Ort
    Ongeim'l Tketau
    Beiträge
    32.415

    Standard AW: #Mars2020 - Das US Imperium kolonisiert den Weltraum

    Zitat Zitat von Smultronstället II. Beitrag anzeigen
    ** Mars2020 - Das US Imperium kolonisiert den Weltraum **
    .. welcher US-Politiker wurde mit Trump zum Mars geschickt ?? ich habe nix davon in den Nachrichten gelesen ..
    .. das Beste am Norden .. sind die Quallen ..... >>>>>>> []


+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Im Weltraum spricht man Deutsch.
    Von Differentialgeometer im Forum Gesellschaftstheorien / Philosophie
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 14.02.2020, 17:44
  2. Schuldkult im Weltraum...
    Von smk im Forum Theologie und Religionen
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 03.05.2017, 06:36
  3. 2001: Odyssee im Weltraum
    Von Leila im Forum Kunst - Literatur - Architektur - Musik - Film
    Antworten: 95
    Letzter Beitrag: 12.06.2012, 06:02
  4. Ein Afrika, das nie kolonisiert wurde
    Von Mütterchen im Forum Geschichte / Hintergründe
    Antworten: 59
    Letzter Beitrag: 19.02.2012, 07:35
  5. Gesicht im Weltraum
    Von latrop im Forum Verkehr / Luft-und Raumfahrt
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 02.02.2012, 21:03

Nutzer die den Thread gelesen haben : 82

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben