+ Auf Thema antworten
Zeige Ergebnis 1 bis 6 von 6

Thema: Manchen kann man es nie recht machen.

  1. #1
    Ohneglied Benutzerbild von harlekina
    Registriert seit
    25.03.2006
    Beiträge
    26.110

    Standard Manchen kann man es nie recht machen.

    Der amerikanische Kunsthistoriker Gary Garrels, der am längsten amtierende Kurator des berühmten San Francisco Museum of Modern Art (SFMOMA), wurde zum Rücktritt gezwungen, weil er „auch weiterhin weiße Künstler sammeln“ wollte. Ihm wird nun vorgeworfen, ein „gewalttätiger“ „Rassist“ zu sein.
    ...
    Dabei hatte er besonders progressiv sein wollen. Einer der wichtigsten Leute in einer der linkesten Institutionen der linkesten Stadt der USA ist ja, wie sich denken lässt, kein Konservativer oder Libertärer. Garrels wäre nie dorthin gekommen, wo er bis vor wenigen Tagen noch war, wenn er nicht über bestimmte Gaben verfügte. So, wie Vögel das Magnetfeld der Erde wahrnehmen; so, wie der Korallenwels dank seiner Barteln Beutetiere durch kleinste Veränderungen der Kohlendioxidkonzentration im Wasser findet; so, wie die Fledermaus noch Frequenzunterschiede von zehntausendstel Kilohertz wahrnehmen und der Lachs dank seines Geruchssinns das heimatliche Wasser unter den Wässern tausender anderer Flüsse und Ströme herausspüren kann – so verfügen Linke wie Gary Garrels über spezielle Sinnesorgane, die ihnen sagen, wo der neueste progressive Diskurs gerade verläuft. Wie sie das immer wieder schaffen, das ist wohl eines der faszinierendsten Schauspiele der Natur.
    ...
    „Im vergangenen Jahr verkaufte das Baltimore Museum of Art sieben Werke, um eine ‚Kriegskasse‘ zu schaffen, mit der zukünftige Akquisitionen von zeitgenössischer Kunst, insbesondere von Frauen und farbigen Künstlern, finanziert werden sollen. Die Art Gallery of Ontario hat ebenfalls eine ähnliche Initiative gestartet.“

    Garrels sagte, „die Sammlung zu diversifizieren“, sei „unsere drängendste und wichtigste Aufgabe“. Das klingt progressiv, zumindest wurde viel Geld bewegt und Sotheby’s hat ein gutes Geschäft gemacht. Aber dann passierte es. Garrels wird Folgendes zur Last gelegt:

    „Er beendete die Präsentation, indem er sagte: ‚Keine Sorge, wir werden definitiv weiterhin weiße Künstler sammeln‘.“
    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Wann ist der Zenit erreicht?

    In Memoriam
    Henning 1960 - 2010

  2. #2
    Mitglied Benutzerbild von romeo1
    Registriert seit
    17.03.2006
    Beiträge
    27.639

    Standard AW: Manchen kann man es nie recht machen.

    Zitat Zitat von harlekina Beitrag anzeigen
    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Wann ist der Zenit erreicht?
    Der Zenit ist erreicht, wenn es zur Einrichtung von Gulags kommen wird. Diese sind nämlich eine zwangsläufige Folge des derzeit grassierenden linksgrünen Irrsinns.

  3. #3
    Mitglied
    Registriert seit
    22.08.2018
    Ort
    Autobahn in Deutschland
    Beiträge
    6.617

    Standard AW: Manchen kann man es nie recht machen.

    Zitat Zitat von harlekina Beitrag anzeigen
    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Wann ist der Zenit erreicht?
    Das sind Grabenkämpfe innerhalb der politisch korrekten Gemeinde.Sollen sie sich doch gegenseitig an die Gurgel gehen.
    Pommes frites-Belgisches Weltkulturerbe

  4. #4
    Mitglied Benutzerbild von Hay
    Registriert seit
    06.04.2008
    Beiträge
    12.911

    Standard AW: Manchen kann man es nie recht machen.

    Also sammelt man jetzt nicht mehr Kunstwerke und Kunst, sondern

    verkaufte das Baltimore Museum of Art sieben Werke, um eine ‚Kriegskasse‘ zu schaffen, mit der zukünftige Akquisitionen von zeitgenössischer Kunst, insbesondere von Frauen und farbigen Künstlern
    farbige und weibliche Künstler.

    Das ist in der Geschichte wirklich einmalig!

  5. #5
    Spökenkieker Benutzerbild von Finch
    Registriert seit
    29.03.2011
    Beiträge
    4.932

    Standard AW: Manchen kann man es nie recht machen.

    Zitat Zitat von harlekina Beitrag anzeigen
    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Wann ist der Zenit erreicht?
    Wenn es nach dem Juste-Milieu geht, noch lange nicht. Irre daran ist, dass diese bösartigen Eingriffe in Kunst und Kultur an das Dritte Reich erinnern. Ein Forderung ist ja auch, angeblich „sexistische Kunst“ aus Museen und Galerien zu verbannen. Im Prinzip fehlt nur noch die Bezeichnung als entartet.

  6. #6
    *boo* Benutzerbild von MorganLeFay
    Registriert seit
    22.11.2004
    Beiträge
    14.397

    Standard AW: Manchen kann man es nie recht machen.

    Jetzt wird’s langsam albern.
    Hat den Roten Knopf.
    "I cannot live without books." Thomas Jefferson

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Man kann ja mal einen Fehler machen.
    Von Schleifenträger im Forum Gesellschaft / Soziales / Arbeit / Bildung / Familie
    Antworten: 32
    Letzter Beitrag: 19.04.2007, 11:17
  2. Was kann man mit Ausländern alles machen ???
    Von Mohammed im Forum Gesellschaft / Soziales / Arbeit / Bildung / Familie
    Antworten: 37
    Letzter Beitrag: 23.02.2005, 13:29

Nutzer die den Thread gelesen haben : 33

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben