+ Auf Thema antworten
Seite 3 von 7 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 7 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 21 bis 30 von 69

Thema: Charles Bukowski feiert heute seinen 100sten, Gratulation!

  1. #21
    Mitglied
    Registriert seit
    22.08.2018
    Ort
    Autobahn in Deutschland
    Beiträge
    9.277

    Standard AW: Charles Bukowski feiert heute seinen 100sten, Gratulation!

    Zitat Zitat von Stanley_Beamish Beitrag anzeigen
    Ich habe damals auch viele seiner Kurzgeschichten gelesen.
    Aber sind wir mal ehrlich: Kennst du eine, dann kennst du alle.
    Das war doch bei "Immer ,wenn er die Pille nahm" das Gleiche.Und trotzdem war es gut.Wie bei Bonanza,Time Tunnel und Percy Stuart.
    Pommes frites-Belgisches Weltkulturerbe

  2. #22
    Resteverwerter Benutzerbild von brain freeze
    Registriert seit
    27.06.2013
    Ort
    District 9
    Beiträge
    15.746

    Standard AW: Charles Bukowski feiert heute seinen 100sten, Gratulation!

    Zitat Zitat von solg Beitrag anzeigen
    Ich habe aus reinem Trotz (der sogar meine Neugier überstieg) nichts von ihm gelesen. Er war mir einfach zu sehr "pop" und viele, die ich nicht mochte, mochten ihn. War es mir auf die Gefahr hin einiges zu verpassen bzw. nachholen zu müssen aber trotzdem wert.
    Sehr schön; kenne ich, diesen Trotz. Der meldet sich heute noch manchmal bei Empfehlungen für supertolle Netflix-Serien.
    Wo ist Jessica Hyde?

  3. #23
    GESPERRT
    Registriert seit
    01.10.2015
    Beiträge
    8.655

    Standard AW: Charles Bukowski feiert heute seinen 100sten, Gratulation!

    Zitat Zitat von Ansuz Beitrag anzeigen
    M.E. eine ähnliche Klientel, die heute mehr oder weniger heimlich so grausliche Schmonzetten wie 50 shades of grey liest. Wobei Bukowski wenigstens noch sowas wie Substanz hatte. Liegt möglicherweise an dem Input an Substanzen.
    Bukowski war definitiv ein genialer Vermarkter, bei dem man sich nie sicher sein konnte wieviel Prozent in etwa Show ist und wieviel Prozent ureigener Teil der Persönlichkeit. Ganz ähnlich wie bei Kinski. Oder auch bei Charles Manson.

    Hätte Alice Schwarzer übrigens auch nur einen Funken Ehre im Leib, hätte sie sich nach dem Erfolg von 50 Shades of Grey den Strick nehmen müssen.

  4. #24
    Resteverwerter Benutzerbild von brain freeze
    Registriert seit
    27.06.2013
    Ort
    District 9
    Beiträge
    15.746

    Standard AW: Charles Bukowski feiert heute seinen 100sten, Gratulation!

    Zitat Zitat von solg Beitrag anzeigen
    Ich habe aus reinem Trotz (der sogar meine Neugier überstieg) nichts von ihm gelesen. Er war mir einfach zu sehr "pop" und viele, die ich nicht mochte, mochten ihn. War es mir auf die Gefahr hin einiges zu verpassen bzw. nachholen zu müssen aber trotzdem wert.
    Übrigens, weil die dunklen Erinnerungen hochkommen, mal was zum Anfixen.
    Mögliche Ähnlichkeiten mit einem lebenden Foristen und Buk-Kenner und der Frankfurter Welsgeschichte sind rein zufällig.


    Der Fang

    Mist, sagte er
    und zog es aus dem Wasser,
    was ist denn das?

    Ein Hollow-Back June Whale, sagte ich.

    Nein, sagte ein Kerl, der
    neben uns auf dem Pier stand,
    es ist ein Billow-Wind Sand-Groper.

    Ein anderer kam vorbei und meinte:
    Es ist ein Fandango Escadrille ohne Streifen.

    Wir machten den Angelhaken ab, und das Ding
    stand auf und ließ einen Furz. Es war grau,
    am ganzen Körper beharrt, und es war fett
    und stank wie alte Socken.

    Es begann auf dem Pier nach hinten
    zu gehen, und wir gingen ihm nach.
    Einem kleinen Mädchen fraß es einen
    Hot Dog samt Brötchen direkt aus der Hand.
    Dann sprang es aufs Karussell und setzte sich
    auf einen Pinto. Gegen Ende fiel es herunter
    und rollte durch das Sägemehl.

    Wir halfen ihm wieder hoch.

    Grop, sagte es, grop.

    Dann ging es auf dem Pier wieder zurück
    nach vorne, wir hinterher, eine große
    Menschenmenge folgte uns.

    Ein Werbegag, meinte jemand,
    es ist ein Mann in einem Taucheranzug.

    Es begann schwer zu atmen. Dann
    fiel es auf den Rücken und
    bekam Zuckungen.

    Jemand kippte ihm einen Becher
    Bier über den Kopf.

    Grop, machte es, grop.

    Dann war es tot.

    Wir rollten es ans Ende des Piers
    und stießen es zurück ins Meer.
    Wir sahen zu, wie es unterging
    und verschwand.

    Es war ein Hollow-Back June Whale,
    sagte ich.

    Nein, sagte der andere, es war
    ein Billow-Wind Sand-Groper.

    Nein, sagte der dritte Experte,
    es war ein Fandango Escadrille
    ohne Streifen.

    Dann trennten wir uns, und jeder
    ging wieder seinen eigenen Weg.
    Es war ein Spätnachmittag
    im August.
    Wo ist Jessica Hyde?

  5. #25
    Mitglied Benutzerbild von Valdyn
    Registriert seit
    23.07.2006
    Beiträge
    22.249

    Standard AW: Charles Bukowski feiert heute seinen 100sten, Gratulation!

    Zitat Zitat von solg Beitrag anzeigen
    Bukowski war definitiv ein genialer Vermarkter, bei dem man sich nie sicher sein konnte wieviel Prozent in etwa Show ist und wieviel Prozent ureigener Teil der Persönlichkeit. Ganz ähnlich wie bei Kinski. Oder auch bei Charles Manson.

    Hätte Alice Schwarzer übrigens auch nur einen Funken Ehre im Leib, hätte sie sich nach dem Erfolg von 50 Shades of Grey den Strick nehmen müssen.
    Ich habe mir zufällig gestern mal ein paar Kinski Auftritte bei youtube angeschaut. Da ist mir aufgefallen, dass sich in Gesprächen mit Journalisten vieles wiederholt. Wie ein einstudiertes Programm. Der fuhr immer die selbe Strategie die Fragen nicht zu beantworten und teilweise waren die Satzbausteine über Jahre immer die selben.

    Trotzdem war er wohl ein Psycho der ja auch seine Töchter missbraucht haben soll.

  6. #26
    Haßkrimineller Benutzerbild von wtf
    Registriert seit
    31.10.2005
    Beiträge
    25.478

    Standard AW: Charles Bukowski feiert heute seinen 100sten, Gratulation!

    Bukowsky hat mir über die harte Examenszeit geholfen. Dessen Obszönitäten zu lesen war wie ein Kurzurlaub für die Birne.
    Impfen macht frei!

  7. #27
    südet ab! Benutzerbild von autochthon
    Registriert seit
    26.12.2013
    Ort
    Frankfurt/Main
    Beiträge
    40.273

    Standard AW: Charles Bukowski feiert heute seinen 100sten, Gratulation!

    Zitat Zitat von Stanley_Beamish Beitrag anzeigen
    Ich habe damals auch viele seiner Kurzgeschichten gelesen.
    Aber sind wir mal ehrlich: Kennst du eine, dann kennst du alle.
    Du kennst keine einzige.
    "... und alles kommt, wie's kommen muss.... " (Reinhard Mey "Der Gauckler")

  8. #28
    GESPERRT
    Registriert seit
    01.10.2015
    Beiträge
    8.655

    Standard AW: Charles Bukowski feiert heute seinen 100sten, Gratulation!

    Zitat Zitat von brain freeze Beitrag anzeigen
    Übrigens, weil die dunklen Erinnerungen hochkommen, mal was zum Anfixen.
    Mögliche Ähnlichkeiten mit einem lebenden Foristen und Buk-Kenner und der Frankfurter Welsgeschichte sind rein zufällig.


    Der Fang

    Mist, sagte er
    und zog es aus dem Wasser,
    was ist denn das?

    Ein Hollow-Back June Whale, sagte ich.

    Nein, sagte ein Kerl, der
    neben uns auf dem Pier stand,
    es ist ein Billow-Wind Sand-Groper.

    Ein anderer kam vorbei und meinte:
    Es ist ein Fandango Escadrille ohne Streifen.

    Wir machten den Angelhaken ab, und das Ding
    stand auf und ließ einen Furz. Es war grau,
    am ganzen Körper beharrt, und es war fett
    und stank wie alte Socken.

    Es begann auf dem Pier nach hinten
    zu gehen, und wir gingen ihm nach.
    Einem kleinen Mädchen fraß es einen
    Hot Dog samt Brötchen direkt aus der Hand.
    Dann sprang es aufs Karussell und setzte sich
    auf einen Pinto. Gegen Ende fiel es herunter
    und rollte durch das Sägemehl.

    Wir halfen ihm wieder hoch.

    Grop, sagte es, grop.

    Dann ging es auf dem Pier wieder zurück
    nach vorne, wir hinterher, eine große
    Menschenmenge folgte uns.

    Ein Werbegag, meinte jemand,
    es ist ein Mann in einem Taucheranzug.

    Es begann schwer zu atmen. Dann
    fiel es auf den Rücken und
    bekam Zuckungen.

    Jemand kippte ihm einen Becher
    Bier über den Kopf.

    Grop, machte es, grop.

    Dann war es tot.

    Wir rollten es ans Ende des Piers
    und stießen es zurück ins Meer.
    Wir sahen zu, wie es unterging
    und verschwand.

    Es war ein Hollow-Back June Whale,
    sagte ich.

    Nein, sagte der andere, es war
    ein Billow-Wind Sand-Groper.

    Nein, sagte der dritte Experte,
    es war ein Fandango Escadrille
    ohne Streifen.

    Dann trennten wir uns, und jeder
    ging wieder seinen eigenen Weg.
    Es war ein Spätnachmittag
    im August.
    Also bei diesen frappierenden Parallelen von Zufall auszugehen fällt mir zugegebenermaßen etwas schwer.

    Wenn er übrigens diese kleine Geschichte im alkoholbedingt halbdelirösen Zustand geschrieben hat, dann, aber nur dann: Chapeau
    Und ich glaube, dass man als Leser selbst erst ab der 3. Pulle Bier die Moral von dieser Geschicht' erfasst. Oder ab einem IQ von 140.

  9. #29
    GESPERRT
    Registriert seit
    01.10.2015
    Beiträge
    8.655

    Standard AW: Charles Bukowski feiert heute seinen 100sten, Gratulation!

    Zitat Zitat von Valdyn Beitrag anzeigen
    Ich habe mir zufällig gestern mal ein paar Kinski Auftritte bei youtube angeschaut. Da ist mir aufgefallen, dass sich in Gesprächen mit Journalisten vieles wiederholt. Wie ein einstudiertes Programm. Der fuhr immer die selbe Strategie die Fragen nicht zu beantworten und teilweise waren die Satzbausteine über Jahre immer die selben.

    Trotzdem war er wohl ein Psycho der ja auch seine Töchter missbraucht haben soll.
    Nastassja Kinski wird auch nicht sehr viel weniger Sprünge in der Schüssel haben als ihr Vater. Gibt übrigens auch Aussagen von seinen vielen Frauen und Affären sowie anderen Kindern, dass er privat sanft, leise und liebevoll war. Und dafür, dass er so ein unberechenbarer Irrer gewesen sein soll, ist er aber ziemlich spät gestorben. Solange ein Psycho seine wie auch immer geartetete Psychose kontrolliert (und nicht umgekehrt), indem er sie strategisch einsetzt, z.B. zu öffentlichkeitswirksamen Werbezwecken, ist doch alles im Lot. Dass die Gefahr besteht sich im "eigenen Film" zu verlieren, wenn Imagepflege und Realität zu sehr miteinander vermischt wird, steht außer Frage.
    Im Falle Bukowski: Wenn deine zahlende Kundschaft dich als alkoholkranken Pennerpoet haben will, dann gibts du ihnen was sie wollen, schließlich ist der Kunde König. Dass es dann umso schwerer wird von der Alkoholsucht loszukommen und du wohl am Alkohol verrecken wirst, liegt auf der Hand. Das ist eben der Preis des Ruhms und des Kults um dich herum.

  10. #30
    Mitglied Benutzerbild von Valdyn
    Registriert seit
    23.07.2006
    Beiträge
    22.249

    Standard AW: Charles Bukowski feiert heute seinen 100sten, Gratulation!

    Zitat Zitat von solg Beitrag anzeigen
    Nastassja Kinski wird auch nicht sehr viel weniger Sprünge in der Schüssel haben als ihr Vater. Gibt übrigens auch Aussagen von seinen vielen Frauen und Affären sowie anderen Kindern, dass er privat sanft, leise und liebevoll war. Und dafür, dass er so ein unberechenbarer Irrer gewesen sein soll, ist er aber ziemlich spät gestorben. Solange ein Psycho seine wie auch immer geartetete Psychose kontrolliert (und nicht umgekehrt), indem er sie strategisch einsetzt, z.B. zu öffentlichkeitswirksamen Werbezwecken, ist doch alles im Lot. Dass die Gefahr besteht sich im "eigenen Film" zu verlieren, wenn Imagepflege und Realität zu sehr miteinander vermischt wird, steht außer Frage.
    Im Falle Bukowski: Wenn deine zahlende Kundschaft dich als alkoholkranken Pennerpoet haben will, dann gibts du ihnen was sie wollen, schließlich ist der Kunde König. Dass es dann umso schwerer wird von der Alkoholsucht loszukommen und du wohl am Alkohol verrecken wirst, liegt auf der Hand. Das ist eben der Preis des Ruhms und des Kults um dich herum.
    Ja, letzteres hat auch Kinski immer betont. Er tue alles nur für Geld. Insofern....

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Österreich feiert seinen Nationalfeiertag!
    Von Berwick im Forum Europa
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 11.10.2012, 17:34
  2. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 02.07.2012, 10:37
  3. Twitter feiert seinen fünften Geburtstag
    Von carpe diem im Forum Computer - Handy - Internet - Multimedia
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 17.07.2011, 13:12
  4. Erich Priebke feiert heute seinen Geburtstag.
    Von Alfred im Forum Geschichte / Hintergründe
    Antworten: 69
    Letzter Beitrag: 31.07.2009, 18:13
  5. Antworten: 37
    Letzter Beitrag: 19.04.2009, 20:07

Nutzer die den Thread gelesen haben : 91

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben