+ Auf Thema antworten
Seite 4 von 4 ErsteErste 1 2 3 4
Zeige Ergebnis 31 bis 36 von 36

Thema: Was läuft falsch in der Politik D.`s und mit den Politikern ?

  1. #31
    Mitglied
    Registriert seit
    14.10.2013
    Beiträge
    11.607

    Standard AW: Was läuft falsch in der Politik D.`s und mit den Politikern ?

    Zitat Zitat von Hrafnaguð Beitrag anzeigen
    ...Aber das in der alten Heimat zu sehen, das tut besonders weh.
    Das kann ich sehr gut verstehen, denn als Vorschulkind verlor meine Heimat im dörflichen Hinterpommern durch Vertreibung von vertrauter Scholle. Es dauerte einige Zeit, bis meine Familie in Sachsen eine Art Heimatersatz fand. Nach Konflikten mit dem DDR-System hoffte ich, unserem Kind eine Zukunft in der BRD zu öffnen und muß nun die Abschaffung Deutschlands erleben. Klar, was sich gegen Unbill nicht wehrt, hat kein Recht auf Bestand, unbesehen ob es eine einzelne Kreatur ist oder eine Gesellschaft.

  2. #32
    Mitglied Benutzerbild von herberger
    Registriert seit
    13.11.2006
    Beiträge
    38.696

    Standard AW: Was läuft falsch in der Politik D.`s und mit den Politikern ?

    Damals wurde im Bundestag beschlossen "Ehe für alle"! Ich hatte mich so gefreut ich dachte der Staat wäre seriöser als die Partnervermittlungen, gleich als Ehe für alle beschlossen wurde, habe ich sofort einen Antrag gestellt um eine Ehefrau zu bekommen, leider haben die bis heute nicht reagiert. Diese Politik ist der totale Schwindel.
    Putin: Werden Geschichtsfälschern „das Maul stopfen“!

  3. #33
    Alles ist gut. Benutzerbild von Rolf1973
    Registriert seit
    03.07.2012
    Ort
    Mitteldeutschland
    Beiträge
    11.363

    Standard AW: Was läuft falsch in der Politik D.`s und mit den Politikern ?

    Zitat Zitat von herberger Beitrag anzeigen
    Damals wurde im Bundestag beschlossen "Ehe für alle"! Ich hatte mich so gefreut ich dachte der Staat wäre seriöser als die Partnervermittlungen, gleich als Ehe für alle
    beschlossen wurde, habe ich sofort einen Antrag gestellt um eine Ehefrau zu bekommen, leider haben die bis heute nicht reagiert. Diese Politik ist der totale Schwindel.
    Das muss ich leider bestätigen. Letztens wollte ich meine Couch als Zweitfrau eintragen lassen, wenn die Erstgattin Migräne hat, kann man ja die Ritze.....egal.

    Man lehnte meinen Antrag ab und empfahl mir einen Termin in einem großen weißen Haus in Chemnitz. Politische Versprechungen sind stets leeres Geschwätz!
    „Den Multikulturalismus ein gescheitertes Konzept zu nennen, ist eine Verharmlosung! Es handelt sich um eine menschenverachtende, asoziale, volks- und staatsfeindliche, antidemokratische und gewalttätige Praxis!"-Thorsten Hinz

    Abwärts immer, aufwärts nimmer!




  4. #34
    GESPERRT
    Registriert seit
    01.10.2015
    Beiträge
    8.656

    Standard AW: Was läuft falsch in der Politik D.`s und mit den Politikern ?

    Zitat Zitat von Rolf1973 Beitrag anzeigen
    Das muss ich leider bestätigen. Letztens wollte ich meine Couch als Zweitfrau eintragen lassen, wenn die Erstgattin Migräne hat, kann man ja die Ritze.....egal.

    Man lehnte meinen Antrag ab und empfahl mir einen Termin in einem großen weißen Haus in Chemnitz. Politische Versprechungen sind stets leeres Geschwätz!
    Vielleicht fehlte auch einfach nur eine Art Willenserklärung seitens der Couch dich zu ehelichen. Dass der Staat Zwangsheiraten fördert, kann man ihm ja nun wirklich nicht vorhalten.

  5. #35
    Alles ist gut. Benutzerbild von Rolf1973
    Registriert seit
    03.07.2012
    Ort
    Mitteldeutschland
    Beiträge
    11.363

    Standard AW: Was läuft falsch in der Politik D.`s und mit den Politikern ?

    Zitat Zitat von solg Beitrag anzeigen
    Vielleicht fehlte auch einfach nur eine Art Willenserklärung seitens der Couch dich zu ehelichen. Dass der Staat Zwangsheiraten fördert, kann man ihm ja nun wirklich nicht vorhalten.
    Aber er duldet sie. Wenn Ahmed (45) seine Nichte Ayse (15) zwangsehelicht, sieht der Staat gern weg. Obwohl Ayse fast eine Menschin ist, ihr Wille missachtet wird
    und die Kinder mit einiger Wahrscheinlichkeit grenzdebile Kretins sein werden. Aber ich darf meine Couch nicht zum Altar schieben, obwohl sie nur ein Gegenstand ist
    und aus dieser Beziehung nie Kinder........Moment mal, jetzt weiß ich, wie ich die BRD-Behörden überzeugen könnte!
    „Den Multikulturalismus ein gescheitertes Konzept zu nennen, ist eine Verharmlosung! Es handelt sich um eine menschenverachtende, asoziale, volks- und staatsfeindliche, antidemokratische und gewalttätige Praxis!"-Thorsten Hinz

    Abwärts immer, aufwärts nimmer!




  6. #36
    Mitglied Benutzerbild von Neu
    Registriert seit
    14.09.2012
    Ort
    Meist in Deutschland, Hessen, oft in Spanien
    Beiträge
    26.654

    Standard AW: Was läuft falsch in der Politik D.`s und mit den Politikern ?

    Zitat Zitat von Süßer Beitrag anzeigen
    Mit der Wiedervereinigung begann in der BRD eine destruktive Phase.
    Dadurch das es der Punkt eine neue Verfassung für Deutschland ausgeklammert wurde, gab es keine Diskussion und keine Einigung darüber; wo wir grundsätzlich hin wollen und was der Konsenz in der Gesellschaft ist.
    Statt dessen wurde mittels Treuhand der politische Kapitalismus gepusht. D.h. Typen kamen an die Macht oder wurden an die Neuen Länder weitergereicht, die durch undurchsichtige Entscheidungen der Treuhand, drcu Korrumptionund bis hin zu Krimminellen Handlungen zu Wohlstand und Macht gekommen sind. Diese neuen Mächtigen haben überwiegend Ansichten die aus der frühkapitalisteichen Zeit zu stammen scheinen.
    Gleichzeitig wurden Realisten und normale Wirtschaftsgrößen an die Seite gedrängt. Damit war auch auf Bundesebene eine Verschiebung weg von sozialer Markwirtschaft möglich.
    Nach dem Mauerfall war die Reklamefunktion der BRD hinfällig, also ein Sozialabbau Programm.
    Nach dem Hufeisenmodell erfolgte ein Schulterschluß der Zionisten, Trotzkisten, Kulturmarxisten, NWOler mit den Kommunistenhassern und weiten Kirchenkreisen. Das genau zu beschreiben ist recht langwierig. Die Zeile der einzelnen Parteien diffirieren aber alle einte der Wunsch, Nationalstaaten, damit die soziale Marktwirtschaft, das Staatssystem der Freien zu überwinden.

    Zur gleichen Zeit vollzog die CDU, welche bisher rechte Positionen vertratt, einen Wandel weg von der Volkspartei hin zu einer reinen Machtpartei.

    Diese ganzen Zutaten haben jetzt einen stand erreicht, die zu einer großen Kriese führen werden.
    Die destruktive Phase begann weit vorher. Ab etwa 1980 wurde sie bereits sichtbar, zuvor wurden die Auswirkungen der wirtschaftlich fatalen Entscheidungen in die Zukunft gelegt. Das Gegenteil der Ziele der Regierung unter Ludwig Erhard mit seinem "Maß halten" waren die Steuergier dieser Regierungen, um sich selbst Paläste zu bauen, und um diese mit möglichst viel und möglichst teurem Personal zu besetzen.

    Die Wiedervereinigung fand unter der Leitung eines Juristen statt, der von Wirtschaft keine Ahnung hatte. Der damalige Chef der Laientruppe, genannt "Treuhand", war unfähig, zu erkennen, welche langjährigen negativen Folgen seine Politik des Kahlschlags und Verscherbeln der Filetstücke haben würde. Alle anderen, die danach kamen, konnten ebenso ihr desaströses Wirken nicht abschätzen, was nach 10 oder 20 oder mehr Jahren folgen musste.

    Die Deindustrialisierung, die zum großen Teil bereits abgeschlossen ist, setzte viele Beschäftigte "frei", Hartz IV und Verarmung des Mittelstands war die Folge.

    Auf den Import von Neubürgern will ich garnicht erst eingehen, wer noch nie so wie ich mal im Ausland als einfacher Handwerker gearbeitet hat, und in deutschen Firmen, die einen Ausländeranteil von etwa 80% hatten, kann sich die Folgen solchen Handelns nicht vorstellen. Dazu fehlt der Background.

    Jetzt aber mal zur Inventur. Gutausgebildete gehen permanent, zwischen 120.000 und 200.000 jedes Jahr, und Professoren aus Afrika und Syrien... sollen die Lücken auffüllen. Zahlenmäßig klappt das schon nicht; Deutschland ist von 83 Mio. auf 81 Mio geschrumpft. Und trotzdem solls eine "Wohnungsnot" geben, obwohl der Häuserbau nach wie vor stattfindet. Aber auch hier ists so, dass nur kleinste Wohnungen noch bezahlbar sind, und auf dem Lande stehen Wohnungen leer. Da teure Neubauwohnungen praktisch nicht mehr zu Renditen führen können, (weil die teuren Mieten nicht bezahlt werden können), wird es hier schon bald zu einem Platzen der Immobilienblase kommen - die Banken werden auf Wohnimmobilien sitzen bleiben, die nur noch als Ramschobjekte mit Verlust an den "Mann" zu bringen sind, und die Mieten werden sich mangels Nachfrage etwa halbieren. Das Drucken von Geld (im Moment etwa 10% pro Jahr, zuvor etwa 10% in drei Jahren) führt zu Effekten, die völlig ungesund sind: Sparen oder Geld auf dem Konto zu halten, oder sonstiges Vermögen oder Immobilien zu besitzen wird bestraft, anstatt gefördert. Wer noch Werte hat, und kann, verläßt diesen Standort Deutschland, wenn er erkannt hat, dass alles, was Wert hat, in diesem Lande zur kalten Enteignung führt.

    Der Bodensatz, der dann noch hier bleibt, wird für wohlhabende niemals einen Anreiz sein, hierher zu ziehen, zumal es für die allermeisten auch finanziell wenig Anreize geben wird.

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Was geht das Volk die Politik an? Warum interessiert sich fast Keiner fuer Politik?
    Von ABAS im Forum Gesellschaft / Soziales / Arbeit / Bildung / Familie
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 22.12.2017, 10:55
  2. Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 16.03.2015, 21:41

Nutzer die den Thread gelesen haben : 82

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben