+ Auf Thema antworten
Seite 1 von 4 1 2 3 4 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 39

Thema: Thorium-Flüssigsalz-Reaktor

Hybrid-Darstellung

  1. #1
    „Ich liebe – Ich liebe doch alle – alle Menschen – Na ich liebe doch – Ich setze mich doch dafür ein.“ Benutzerbild von Bolle
    Registriert seit
    17.07.2014
    Beiträge
    26.837

    Standard Thorium-Flüssigsalz-Reaktor

    Ja warum eigentlich nicht? Warum nutzt man die vielen Vorteile dieser Energiegewinnung nicht? Erste serienreife Anlagen gab es schon in den 60er Jahren. War es nur die Gier nach Uran die den Thorium-Flüssigsalz-Reaktor zum fast vergessenen Nischenprodukt machte. Deutschland könnte hier eine echte Vorreiterrolle übernehmen und Weltmarktführer werden. Gibt es Gründe das nicht zu machen? Ok. auf Habeck & C0. würde ich dabei nun nicht gerade setzen......

    Thorium-Flüssigsalz

    Warum wird dieser Wunder-Reaktor nicht schon längst in Serie gebaut?


    Seit den 1950er-Jahren werden Thorium-Flüssigsalzreaktoren erprobt. Sie haben gegenüber Kernkraftwerken erstaunliche Vorteile. Höchste Zeit, auf sie zu setzen. Robert Habeck, gehen Sie voran!

    [Links nur für registrierte Nutzer]
    Das Zeug heißt Thorium. Es glänzt in einem silbrigen Grau, und die Menge, die nötig wäre, um so viel Energie zu erzeugen, wie Sie in Ihrem ganzen Leben verbrauchen werden, wäre nicht größer als eine Kugel, die locker in Ihren Handballen passt. Dass Thorium so häufig sei wie Sand am Meer, wäre gewiss eine Übertreibung. Es ist aber jedenfalls häufiger als das Uran, das heute in Atomkraftwerken verwendet wird – darum auch sehr viel billiger. Große Vorkommen an diesem schwach radioaktiven Metall gibt es in Indien, den Vereinigten Staaten, in Norwegen; auch in der Türkei werden Hunderttausende Tonnen vermutet.
    Bei heutigen Atomkraftwerken handelt es sich im Prinzip um riesige Anlagen, in denen Wasser gekocht wird. Die Nachteile jener Anlagen verrät Ihnen jeder Atomkraftgegner auch ungefragt: Das Ensemble muss ständig mit Wasser heruntergekühlt werden. Wenn das Wasser fehlt (etwa weil Generatoren ausfallen, weil [Links nur für registrierte Nutzer] sie überschwemmt hat), passiert das, was die Welt mit angehaltenem Atem in Fukushima verfolgt hat: Es kommt zur Kernschmelze.

    Auch ohne Super-GAU fällt in herkömmlichen Atomkraftwerken Atommüll an, der noch strahlen wird, wenn sich niemand mehr an unsere Kindeskinder erinnert. Außerdem kann man mit dem Plutonium, das in Atomkraftwerken erbrütet wird, sehr hässliche Bomben bauen. Hier noch ein Problem, das Atomkraftgegner in der Eile meistens vergessen zu erwähnen: Es handelt sich um keine sehr effiziente Art der Stromerzeugung. Nur ein winziger Bruchteil des Urans (0,5 Prozent) wird wirklich genutzt.

    Thorium-Abfall strahlt nur 300 Jahre

    Thoriumkraftwerke funktionieren grundlegend anders. Es kann nicht zu einer Kernschmelze kommen, da der Kernbrennstoff längst geschmolzen ist – er wurde in einer Flüssigsalzlösung aufgelöst. Kein Dampf entsteht. Nichts steht unter Druck; über keinen Teil der Anlage muss ständig Wasser gegossen werden, damit sie nicht heiß läuft. Die Flüssigkeit, mit der die Turbinen getrieben werden, dient gleichzeitig als Kühlflüssigkeit. An der Unterseite der Anlage befindet sich ein Salzstöpsel, der mit der vom Kraftwerk erzeugten Elektrizität auf eine extrem niedrige Temperatur heruntergekühlt wird.
    Bei einer Havarie bleibt der Strom weg, ergo schmilzt der Stöpsel: Die radioaktive Flüssigkeit läuft in einen tiefer gelegenen Tank aus. Dies geschieht auch dann, wenn die Leute, die das Kraftwerk betreiben, Wodka-Gelage feiern oder an akuten Wahnvorstellungen leiden. Waffenfähige Feststoffe werden beim Betrieb eines solches [Links nur für registrierte Nutzer] gar nicht produziert. Die geringen Mengen an radioaktivem Abfall, die dabei herauskommen, strahlen nur circa 300 Jahre lang. Und das Beste: Mit einem solchen Kraftwerk könnten wir auch den vorhandenen Atommüll peu à peu abbauen und zur Stromerzeugung nutzen.
    weiter auf:[Links nur für registrierte Nutzer]
    "Politiker und Journalisten. Das sind beides Kategorien von Menschen, denen gegenüber größte Vorsicht geboten ist: Denn beide reichen vom Beinahe-Staatsmann zu Beinahe-Verbrechern. Und der Durchschnitt bleibt Durchschnitt."

    Helmut Schmidt In einer Rede vor Studenten in Freiburg, 1995

  2. #2
    „Ich liebe – Ich liebe doch alle – alle Menschen – Na ich liebe doch – Ich setze mich doch dafür ein.“ Benutzerbild von Bolle
    Registriert seit
    17.07.2014
    Beiträge
    26.837

    Standard AW: Thorium-Flüssigsalz-Reaktor

    Ich denke mal, Strom darf alles sein, nur nicht billig! Hieran scheiterte schon Tesla!
    "Politiker und Journalisten. Das sind beides Kategorien von Menschen, denen gegenüber größte Vorsicht geboten ist: Denn beide reichen vom Beinahe-Staatsmann zu Beinahe-Verbrechern. Und der Durchschnitt bleibt Durchschnitt."

    Helmut Schmidt In einer Rede vor Studenten in Freiburg, 1995

  3. #3
    AfD, was denn sonst ?! Benutzerbild von Bruddler
    Registriert seit
    12.09.2006
    Ort
    Schwabistan
    Beiträge
    93.402

    Standard AW: Thorium-Flüssigsalz-Reaktor

    Zitat Zitat von Bolle Beitrag anzeigen
    Ich denke mal, Strom darf alles sein, nur nicht billig! Hieran scheiterte schon Tesla!
    Mit Strom, und auch mit all den anderen Energien muss Geld verdient werden, so einfach ist das.
    Menschen, die auf Energie angewiesen sind, werden diese Tatsache zähneknirschend zur Kenntnis nehmen.
    <a href=https://www.politikforen.net/attachment.php?attachmentid=69201&d=1600714507 target=_blank>https://www.politikforen.net/attachm...1&d=1600714507</a>

  4. #4
    „Ich liebe – Ich liebe doch alle – alle Menschen – Na ich liebe doch – Ich setze mich doch dafür ein.“ Benutzerbild von Bolle
    Registriert seit
    17.07.2014
    Beiträge
    26.837

    Standard AW: Thorium-Flüssigsalz-Reaktor




    Der Autor:
    Harald Lesch hat ein Video zum Flüssigsalzreaktor gemacht und dort mit alternativen Fakten um sich geworfen. Deshalb eine Antwort, in der ich ein paar (nicht alle!) Sachen richtigstelle. Ich habe Herrn Lesch bereits vor ein paar Monaten eine Mail zu diesem Thema geschrieben,
    "Politiker und Journalisten. Das sind beides Kategorien von Menschen, denen gegenüber größte Vorsicht geboten ist: Denn beide reichen vom Beinahe-Staatsmann zu Beinahe-Verbrechern. Und der Durchschnitt bleibt Durchschnitt."

    Helmut Schmidt In einer Rede vor Studenten in Freiburg, 1995

  5. #5
    Mitglied Benutzerbild von SprecherZwo
    Registriert seit
    13.01.2018
    Beiträge
    16.422

    Standard AW: Thorium-Flüssigsalz-Reaktor

    Zitat Zitat von Bolle Beitrag anzeigen



    Der Autor:
    Lesch ist eben ein Grüner. Der würde auch den Fusionsreaktor ablehnen, weil er lieber überall Windräder haben will.
    Libertäre sind Liberasten!

  6. #6
    Official Benutzerbild von Merkelraute
    Registriert seit
    22.10.2016
    Ort
    Karzer im Bundeskanzleramt
    Beiträge
    18.641

    Standard AW: Thorium-Flüssigsalz-Reaktor

    Zitat Zitat von Bolle Beitrag anzeigen



    Der Autor:
    Lesch ist ein grüner Laberer. Er sollte besser Astronomie betreiben, als seinen grünlinken Stuss überall zu propagieren.
    Was wir hier in diesem Land brauchen, sind mutige Bürger, die die roten Ratten dorthin jagen, wo sie hingehören - in ihre Löcher. Franz Josef Strauß


  7. #7
    Mitglied
    Registriert seit
    05.06.2004
    Beiträge
    2.489

    Standard AW: Thorium-Flüssigsalz-Reaktor

    Verstehe von dem Thema herzlich wenig, leider!

    Mir fällt dazu der Name Peter Plichta ein [Links nur für registrierte Nutzer]

    Plichta ist für die einen ein Scharlatan, für die anderen ein Genie.
    Es steht mir nicht zu zu beurteilen, was richtig ist.

    Immerhin ist der Mann approbierter Apotheker und so eine Art Universalgelehrter, der sich viel mit Silanen befaßt hat und in Silizium die Lösung aller Energieprobleme sieht.

    Erhat sich auch mit sowas wie einer Weltformel befaßt und sieht die in einem "Primzahlencode".

    Man kann das in dem angegebenen Link weiterverfolgen!

  8. #8
    Mitglied Benutzerbild von Neu
    Registriert seit
    14.09.2012
    Ort
    Meist in Deutschland, Hessen, oft in Spanien
    Beiträge
    28.476

    Standard AW: Thorium-Flüssigsalz-Reaktor

    Deutschland ist kein guter Standort für Hochtechnologie. Musst dir nur mal das hier durchlesen:

    [Links nur für registrierte Nutzer]
    Seite 4: ""Die Einschätzung der Sicherheit der deutschen Kernkraftwerkein der aktuellen Fachdebatte ist-nicht unerwartet -in vielen Fällen kontrovers.""
    Seite 8: "".Sicherheitskonzept deutscher Kernkraftwerke
    Das zur Vorsorge gegen Schäden in deutschen Kernkraftwerken realisierte Sicherheitskonzept ist mehrstufig und fehlerverzeihend. Fehlerverzeihend meint, dass die potentielle Wirkungskette mehrfach durch voneinander unabhängige Maßnahmen unterbrochen werden kann. Dadurch sollen technisches Versagen oder Bedienungsfehler letztlich folgenlos für die Umgebungbleiben...""

    Alleine an diesen beiden Aussagen sieht man, dass hier bestenfalls Laien mit ihrem Unwissen prahlen - und ihre unkoordinierten Gedanken dann in Form von Gesetzen als Auswurf zur Ausführung bringen - mit dem Erfolg, dass man diese Produkte dann schnellstmöglichst wieder einstampft - und auf den Müllhaufen der politischen Technologiegeschichte Deutschlands wirft.

  9. #9
    „Ich liebe – Ich liebe doch alle – alle Menschen – Na ich liebe doch – Ich setze mich doch dafür ein.“ Benutzerbild von Bolle
    Registriert seit
    17.07.2014
    Beiträge
    26.837

    Standard AW: Thorium-Flüssigsalz-Reaktor

    Sehr informativer Vortrag zum Thema:

    "Politiker und Journalisten. Das sind beides Kategorien von Menschen, denen gegenüber größte Vorsicht geboten ist: Denn beide reichen vom Beinahe-Staatsmann zu Beinahe-Verbrechern. Und der Durchschnitt bleibt Durchschnitt."

    Helmut Schmidt In einer Rede vor Studenten in Freiburg, 1995

  10. #10
    No Loitering! Benutzerbild von Haspelbein
    Registriert seit
    09.08.2005
    Beiträge
    17.227

    Standard AW: Thorium-Flüssigsalz-Reaktor

    Es gibt eine ganze Reihe von Reaktorkonzepten die wirklich nennenswert sind. Die Flüssigsalzreaktoren fallen ja in die Gruppe der SMRs (Small Modular Reactors), die eben den grossen Vorteil haben, dass sie lokal, selbst auf den Flächen früherer Kohlekraftwerke eingesetzt werden könnten. Von den Aspekten der Energieversorgung ist sowas ideal, da bestehende Infrakstruktur weiterhin genutzt werden kann. Aus politischer Sicht ist sowas jedoch eine Katastrophe.
    “If a machine is expected to be infallible, it cannot also be intelligent.”
    ― Alan Turing

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Weltweit erster Glaubens-Fusions-Reaktor in Berlin...>x´)
    Von Heifüsch im Forum Theologie und Religionen
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 06.06.2014, 06:15
  2. Köln: Islam-Reaktor bereits in Betrieb!!!
    Von Houseworker im Forum Deutschland
    Antworten: 207
    Letzter Beitrag: 30.05.2012, 10:19
  3. Zoll stoppt Siemens-Teile für iranischen Kern-Reaktor
    Von Candymaker im Forum Deutschland
    Antworten: 42
    Letzter Beitrag: 11.08.2010, 17:06

Nutzer die den Thread gelesen haben : 65

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben