+ Auf Thema antworten
Seite 3 von 5 ErsteErste 1 2 3 4 5 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 21 bis 30 von 42

Thema: Sexualpädagogik der Vielfalt - Das Kentlerverbrechen geht weiter

  1. #21
    Mitglied Benutzerbild von Lykurg
    Registriert seit
    02.02.2017
    Ort
    Hessen
    Beiträge
    15.348

    Standard AW: Sexualpädagogik der Vielfalt - Das Kentlerverbrechen geht weiter

    Zitat Zitat von autochthon Beitrag anzeigen
    Wieviele Kinderf***r sind denn Parteimitglied bei den Grünen??

    Sag mal `ne Zahl.
    Einige prominente Parteigrößen (Cohn-Bendit, Ströbele) haben sich eindeutig geäußert. Machst du dich jetzt auch noch für Pädos stark? Wundert mich ja nicht
    "Mit den Weltvergiftern kann es daher auch keinen Frieden geben. Es werden auf Dauer nur wir oder sie weiterexistieren können. Und ich bin entschlossen, meinen Weg niemals zu verlassen. Ich habe den Propheten des Zerfalls einen kompromisslosen Kampf angesagt, der erst mit meinem Tod enden wird." (Aus: Beutewelt, Friedensdämmerung)

  2. #22
    Resteverwerter Benutzerbild von brain freeze
    Registriert seit
    27.06.2013
    Ort
    District 9
    Beiträge
    15.583

    Standard AW: Sexualpädagogik der Vielfalt - Das Kentlerverbrechen geht weiter

    Zitat Zitat von John Donne Beitrag anzeigen
    Natürlich gab es eine Vorarbeit. Warum aber Magnus Hirschfeld eine überragende Rolle spielen soll, erschließt sich mir nicht. Ich sehe die wesentliche Vorarbeit in der unseligen Entscheidung im sog. Methodenstreit, "qualitativen" Methoden den Vorzug vor Objektivierbarkeit zu geben, mit der "Kritischen Methode" den Pfad der Wissenschaftlichkeit vollständig zu verlassen, und grundsätzlich Wissenschaft (bzw. ihr Ansehen und ihre Stellung) als Vehikel für politischen Aktivismus zu mißbrauchen. Eine Seuche, die leider nicht nur bis heute anhält, sondern zumindest meiner Einschätzung nach in den letzten Jahrzehnten zunimmt.
    Allgemein ein jüdische Destruktion zu postulieren, kann ich nicht nachvollziehen. In den Bereichen, in denen ich mich tummele, haben Juden wie Richard Courant, Edmund Landau, Hermann Minkowski, Leopold Kronecker und Paul Erdős - und viele andere - überaus konstruktiv gewirkt.
    Du zählst hier Mathematiker auf und natürlich ist eine abstrakte exakte Wissenschaft, die von Beweisbarkeit lebt, in ihrer Anfälligkeit für spekulative Inhalte nicht zu vergleichen mit der damals aufkommenden Psychologie oder eben einer sog. Sexualwissenschaft (obwohl es auch den Vorwurf einer Judaisierung der Formal- und Naturwissenschaften gab).

    Ich will das hier auch nicht auf das Judenthema reduzieren, denn Hybris und Mißbrauch oder mindestens Ambivalenz von wissenschaftlicher Arbeit und ihren praktischen Folgen sind ein allgemeines Problem, aber es ist trotz der Verteilung der aufstrebenden Aschkenasen auf alle Wissenschafts- und Kulturbereiche doch auffällig, das es einen qualitativen Schwerpunkt "jüdischer Destruktivität" besonders im gesellschaftswissenschaftlichen Bereich gab; Stichwort "Frankfurter Schule" und Ableger. Wobei die Protagonisten selbst ihr Wirken selbstverständlich als wertvolle Beiträge zu Wissenschaft und Gesellschaftsveränderung sahen.

    Über die Gründe dieses exponierten Wirkens kann man trefflich spekulieren, also ob in Hirschfelds geistigem Erbe die sexuellen Abartigkeiten des osteuropäischen Talmudjudentums eine Rolle spielten, aber die Radikalität, mit der Menschen und Gesellschaft der "Wirtsvölker" als Forschungs- und Versuchsobjekte verstanden wurden, erscheint doch ziemlich gruppenspezifisch.

    Es gab übrigens neben dem Talmud auch eine europäische Pädo- und Homotradition, die sich an der Antike orientierte, also eine Art bürgerlicher "platonisch-aufklärerische Pädophilie" und eine Geschichte des klerikalen Mißbrauchs. Nur hatten diese Traditionslinien nie die Chuzpe, gesellschaftliche Konventionen unter dem Deckmantel der Wissenschaft offen infrage zu stellen und damit eine kulturell gewachsene Sittlichkeit frontal anzugreifen. Kentler studierte, wie du selbst bemerkt hast, nicht ev. Theologie, sondern Psychologie und deren Grundlagen kamen überwiegend von Freud und seinen Glaubensgenossen.
    Der Norden vergißt nicht.

  3. #23
    Resteverwerter Benutzerbild von brain freeze
    Registriert seit
    27.06.2013
    Ort
    District 9
    Beiträge
    15.583

    Standard AW: Sexualpädagogik der Vielfalt - Das Kentlerverbrechen geht weiter

    #KentlerGate #DerBusKommt
    Warum das Problem der Pädokriminalität weiter wachsen wird - Interview mit Mathias von Gersdorff




    Gersdorff sieht in Kentlers "emanzipatorischer Sexualpädagogik" einen (kultur)marxistischen Angriff auf die bürgerliche Sexualmoral und damit auf die bürgerliche Gesellschaft.
    Der Norden vergißt nicht.

  4. #24
    Balkan Spezialist Benutzerbild von navy
    Registriert seit
    05.02.2006
    Ort
    auf See
    Beiträge
    20.501

    Standard AW: Sexualpädagogik der Vielfalt - Das Kentlerverbrechen geht weiter

    Einfach Kinder, Kinder sein lassen! Aber was die Grünen propagierten, zeigte damals schon das es Verhaltens Gestörte sind. Das die Banden sich in Kitas tummeln, heute die Bildung und Öffentlichen Medien sogar gezielt betrieben. Gender Schwachsinn gehört dazu

  5. #25
    Mitglied Benutzerbild von Lykurg
    Registriert seit
    02.02.2017
    Ort
    Hessen
    Beiträge
    15.348

    Standard AW: Sexualpädagogik der Vielfalt - Das Kentlerverbrechen geht weiter

    Zitat Zitat von brain freeze Beitrag anzeigen
    Du zählst hier Mathematiker auf und natürlich ist eine abstrakte exakte Wissenschaft, die von Beweisbarkeit lebt, in ihrer Anfälligkeit für spekulative Inhalte nicht zu vergleichen mit der damals aufkommenden Psychologie oder eben einer sog. Sexualwissenschaft (obwohl es auch den Vorwurf einer Judaisierung der Formal- und Naturwissenschaften gab).

    Ich will das hier auch nicht auf das Judenthema reduzieren, denn Hybris und Mißbrauch oder mindestens Ambivalenz von wissenschaftlicher Arbeit und ihren praktischen Folgen sind ein allgemeines Problem, aber es ist trotz der Verteilung der aufstrebenden Aschkenasen auf alle Wissenschafts- und Kulturbereiche doch auffällig, das es einen qualitativen Schwerpunkt "jüdischer Destruktivität" besonders im gesellschaftswissenschaftlichen Bereich gab; Stichwort "Frankfurter Schule" und Ableger. Wobei die Protagonisten selbst ihr Wirken selbstverständlich als wertvolle Beiträge zu Wissenschaft und Gesellschaftsveränderung sahen.

    Über die Gründe dieses exponierten Wirkens kann man trefflich spekulieren, also ob in Hirschfelds geistigem Erbe die sexuellen Abartigkeiten des osteuropäischen Talmudjudentums eine Rolle spielten, aber die Radikalität, mit der Menschen und Gesellschaft der "Wirtsvölker" als Forschungs- und Versuchsobjekte verstanden wurden, erscheint doch ziemlich gruppenspezifisch.

    Es gab übrigens neben dem Talmud auch eine europäische Pädo- und Homotradition, die sich an der Antike orientierte, also eine Art bürgerlicher "platonisch-aufklärerische Pädophilie" und eine Geschichte des klerikalen Mißbrauchs. Nur hatten diese Traditionslinien nie die Chuzpe, gesellschaftliche Konventionen unter dem Deckmantel der Wissenschaft offen infrage zu stellen und damit eine kulturell gewachsene Sittlichkeit frontal anzugreifen. Kentler studierte, wie du selbst bemerkt hast, nicht ev. Theologie, sondern Psychologie und deren Grundlagen kamen überwiegend von Freud und seinen Glaubensgenossen.
    Gut erkannt!
    "Mit den Weltvergiftern kann es daher auch keinen Frieden geben. Es werden auf Dauer nur wir oder sie weiterexistieren können. Und ich bin entschlossen, meinen Weg niemals zu verlassen. Ich habe den Propheten des Zerfalls einen kompromisslosen Kampf angesagt, der erst mit meinem Tod enden wird." (Aus: Beutewelt, Friedensdämmerung)

  6. #26
    Exorzist Benutzerbild von Krabat
    Registriert seit
    17.06.2004
    Beiträge
    27.772

    Standard AW: Sexualpädagogik der Vielfalt - Das Kentlerverbrechen geht weiter

    Zitat Zitat von Rumpelstilz Beitrag anzeigen
    Das kann wohl schwerlich damit gemeint sein.

    Es geht wohl darum, dass Juden immer, oft oder bisweilen, Theorien ersinnen, die den Völkern, in denen sie leben, nicht nützlich sind. Ich persönlich sehe darin nicht unbedingt etwas Eigenständiges dieser Juden. Es könnte sich auch um Auftragsarbeiten handeln oder die wirklich Herrschenden suchen eben immer das heraus, was sie nützlich finden. Das ist ja auch ein Grund der finanzierten Forschung....
    Wenn man sieht, wer die führenden Köpfe der sowjetischen Revolutionen in Rußland und Bayern am Ende des WK1 waren, kann ich keine Auftragsarbeiten erkennen. Kurt Eisner und seiner Clique um Erich Mühsam war es immerhin gelungen das alte katholisch geprägte Bayern fast zu zerstören. Dieselben Leute haben unter Montgelas während der sogenannten Aufklärung im Rahmen der Säkularisierung und des Reichsdeputationshauptschlusses systematisch Klöster geplündert und Marterln und Marienstatuen auf den bayrischen Fluren vernichten lassen.

    Es sind nicht Auftragsarbeiter, sondern es sind Kulturkriminelle, die Volksfeinden das nötige geistige Rüstzeug an die Hand geben, um das eigene verhaßte Volk zu zerstören.

    Die Marterln und die Marienstatuen konnten wir wieder aufbauen, aber die Versauung der Kinderhirne heute in den Schulen, die bleibt.
    Weißes Leben zählt.

  7. #27
    Qouwat-e-Akhouwat-e-Awam Benutzerbild von Rumpelstilz
    Registriert seit
    25.10.2013
    Ort
    Lima, Perú
    Beiträge
    11.372

    Standard AW: Sexualpädagogik der Vielfalt - Das Kentlerverbrechen geht weiter

    Zitat Zitat von Krabat Beitrag anzeigen
    Wenn man sieht, wer die führenden Köpfe der sowjetischen Revolutionen in Rußland und Bayern am Ende des WK1 waren, kann ich keine Auftragsarbeiten erkennen. Kurt Eisner und seiner Clique um Erich Mühsam war es immerhin gelungen das alte katholisch geprägte Bayern fast zu zerstören. Dieselben Leute haben unter Montgelas während der sogenannten Aufklärung im Rahmen der Säkularisierung und des Reichsdeputationshauptschlusses systematisch Klöster geplündert und Marterln und Marienstatuen auf den bayrischen Fluren vernichten lassen.

    Es sind nicht Auftragsarbeiter, sondern es sind Kulturkriminelle, die Volksfeinden das nötige geistige Rüstzeug an die Hand geben, um das eigene verhaßte Volk zu zerstören.

    Die Marterln und die Marienstatuen konnten wir wieder aufbauen, aber die Versauung der Kinderhirne heute in den Schulen, die bleibt.
    Ich bezog mich beim Thema "Auftragsarbeit" auch auf den Marxismus selbst und den haben Marx und Engels ausgearbeitet und nicht diese führenden Köpfe der Borschtsch- und Weisswürstl-Fresser.
    "Und wenn wir es nicht mehr erleben werden, Vater, so wissen wir doch eins, dass es die nach uns erleben werden, nicht? Und das ist doch auch ein Trost."
    (aus dem Film 'Heimkehr', 1941)



  8. #28
    Exorzist Benutzerbild von Krabat
    Registriert seit
    17.06.2004
    Beiträge
    27.772

    Standard AW: Sexualpädagogik der Vielfalt - Das Kentlerverbrechen geht weiter

    Zitat Zitat von Rumpelstilz Beitrag anzeigen
    Ich bezog mich beim Thema "Auftragsarbeit" auch auf den Marxismus selbst und den haben Marx und Engels ausgearbeitet und nicht diese führenden Köpfe der Borschtsch- und Weisswürstl-Fresser.
    Hast Du was am Kopf, oder warum bezeichnest Du Eisner und Mühsam als Weisswürstl-Fresser?
    Weißes Leben zählt.

  9. #29
    Mitglied Benutzerbild von Lykurg
    Registriert seit
    02.02.2017
    Ort
    Hessen
    Beiträge
    15.348

    Standard AW: Sexualpädagogik der Vielfalt - Das Kentlerverbrechen geht weiter

    Die "Vielfalt" der liberalen Demokratengesellschaften hat jetzt endlich auch "MAP Pride" hervorgebracht...also eine "Bewegung" für die Rechte von Pädophilen (u.a. hat die New York Times bereits groß darüber berichtet).

    MAP = Minor-Attracted Persons

    Nach Lesbian-Gay-Transsexual kommt jetzt die nächste Welle der "Fortschrittlichkeit", die "Kinderfreunde"...Ist der vorbildliche Liberaldemokrat der Zukunft ein transsexueller Pädo-Mulatte?

    Bewusst versuchen Pädophile, die vorherrschende Stimmung von politischer Korrektheit und sexueller Freiheit für ihre Zwecke zu nutzen. Einige Linke unterstützen sie darin, indem sie sich bemühen, Pädophilie als normal und diskriminierte Gruppe darzustellen.
    [Links nur für registrierte Nutzer]
    "Mit den Weltvergiftern kann es daher auch keinen Frieden geben. Es werden auf Dauer nur wir oder sie weiterexistieren können. Und ich bin entschlossen, meinen Weg niemals zu verlassen. Ich habe den Propheten des Zerfalls einen kompromisslosen Kampf angesagt, der erst mit meinem Tod enden wird." (Aus: Beutewelt, Friedensdämmerung)

  10. #30
    Misanthrop Benutzerbild von Smoker
    Registriert seit
    17.09.2012
    Beiträge
    939

    Standard AW: Sexualpädagogik der Vielfalt - Das Kentlerverbrechen geht weiter

    Was haben denn nur immer alle mit den Juden? Das sind doch ganz normale Menschen, und die Tatsache daß viele Juden ganz oben auf sind, rührt daher daß die reich sind und waren. Als es für dümmlich gläubige Christen noch ""verpöhnt"" war Geld mit Geld zu verdienen haben die Juden das gerne übernommen. Dadurch entstand der jüdische Geldadel. Viele haben das natürlich auch mit ihrem Leben bezahlt.... vor allem in den Anfängen der Währung. Da hat man sich vom Juden Geld geliehen und ihn anschließend in den Kerker geworfen...

    Geld -> Bildung -> Erfolg -> mehr Geld das ist das Rezept der Jüdischen oberen zehntausend. So einfach ist das.
    Leben und sterben lassen...

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Missbrauch geht weiter
    Von Heisenberg im Forum Theologie und Religionen
    Antworten: 564
    Letzter Beitrag: 03.10.2018, 09:18
  2. Wie geht es mit der EU weiter?
    Von FranzKonz im Forum Europa
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 09.06.2016, 17:21
  3. Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 27.11.2014, 18:57
  4. Wie geht es weiter mit uns Europäern?
    Von Moloch im Forum Freie Diskussionen
    Antworten: 46
    Letzter Beitrag: 21.03.2009, 17:59
  5. Kuschelpädagogik geht Jungs auf den Sack
    Von Tratschtante im Forum Gesellschaft / Soziales / Arbeit / Bildung / Familie
    Antworten: 49
    Letzter Beitrag: 08.04.2008, 00:11

Nutzer die den Thread gelesen haben : 113

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben