+ Auf Thema antworten
Seite 1 von 4 1 2 3 4 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 37

Thema: 12. September 1989 - Ein historischer Tag des Verrates am Sozialismus in der DDR

  1. #1
    Erleuchter und Erloeser Benutzerbild von ABAS
    Registriert seit
    27.09.2009
    Ort
    Im Land zum leben (Mecklenburg-Vorpommern)
    Beiträge
    45.646

    Standard 12. September 1989 - Ein historischer Tag des Verrates am Sozialismus in der DDR

    Heute ist der 12. September. Im Jahre 1989 wurde am diesem Tag in der
    Deutschen Demokratischen Republik mit Hilfe der CIA, Mossad und des BND
    die Buergerbewegung " Demokratie jetzt " gegruendet, damit sich Buerger
    der DDR ihre 100 DM Begruessungsgeld als Judaslohn fuer den schaebigen Verrat
    am Sozialismus in der BRD abholen konnten.

    Die " armen Buerger " in der DDR hatten doch " nichts " ausser sicheren
    Arbeitsplaetzen, geringen Wohnungsmieten, niedrige Nebenkosten, alle
    Lebensmittel und Produkte des taeglichen Bedarfs, geringe Kosten fuer
    oeffentliche Verkehrsmittel, ein exzellentes Bildungssystem, funktionales
    Gesundheitssystem, bereichernde Kultur- und Sportprogramme, Reisen in
    die Naturoasen des Staatsgebietes der DDR. Auslandsreisen in sozialistische
    Bruderlaender und regen Voelkeraustausch mit sozialistischen Hochkulturen,
    unterhaltsame, informative Staatsmedien sowie freie Wahlen.

    Das Einzige was den Genossinnen und Genossen in der DDR wirklich fehlte
    waren Pornohefte, Pornovideos, Sexspielzeug fuer impotente Maenner und
    frigide Frauen, westliche Schundliteratur, Drogenmissbrauch und last but
    not least eine hohe Kriminalitaetsrate wie in der BRD und allen anderen
    kapitalistischen Laendern.

    Was denken die User dieses Forums ueber den historischen Tag?
    Warum wird dieser Tag nicht als offizieller Feiertag anerkannt?
    Vielleicht weil es ein Tag der Schande war?



    12. September 1989 - Auf dem Weg zur Deutschen Einheit
    "Demokratie Jetzt" gründet sich


    12. September 1989: Im Spätsommer und Herbst formieren sich mehrere Bürgerbewegungen. Eine der einflussreichsten gründet sich in Berlin: "Demokratie Jetzt". Sie zielt vor allem darauf ab, die DDR friedlich und demokratisch umzugestalten.

    [Links nur für registrierte Nutzer]
    Bürgerrechtsbewegung in der DDR
    "Demokratie Jetzt"


    Im Spätsommer und Herbst 1989 formierten sich in der DDR zahlreiche oppositionelle Bürgerrechtsbewegungen und Parteien. Die meisten verfolgten die Absicht, die DDR zu einem freien und pluralistischen Staat umzugestalten. Eine der bekanntesten und einflussreichsten Bürgerrechtsbewegungen war "Demokratie Jetzt".

    [Links nur für registrierte Nutzer]
    Dispara, cobarde, (que) solamente vas a matar a un hombre!

    Schiess! Feigling, (weil) Du wirst blos einen Mann toeten!

  2. #2
    Mitglied Benutzerbild von Großmoff
    Registriert seit
    13.08.2019
    Ort
    Todesstern
    Beiträge
    3.339

    Standard AW: 12. September 1989 - Ein historischer Tag des Verrates am Sozialismus in der DDR

    Zitat Zitat von ABAS Beitrag anzeigen
    Was denken die User dieses Forums ueber den historischen Tag?
    Warum wird dieser Tag nicht als offizieller Feiertag anerkannt?
    Vielleicht weil es ein Tag der Schande war?
    Nein, sondern weil es schon einen Feiertag zur deutschen Einheit gibt.

  3. #3
    Mitglied Benutzerbild von Zirrus
    Registriert seit
    11.08.2014
    Ort
    Niedersachsen
    Beiträge
    7.893

    Standard AW: 12. September 1989 - Ein historischer Tag des Verrates am Sozialismus in der DDR

    Zitat Zitat von ABAS Beitrag anzeigen
    Heute ist der 12. September. Im Jahre 1989 wurde am diesem Tag in der
    Deutschen Demokratischen Republik mit Hilfe der CIA, Mossad und des BND
    die Buergerbewegung " Demokratie jetzt " gegruendet, damit sich Buerger
    der DDR ihre 100 DM Begruessungsgeld als Judaslohn fuer den schaebigen Verrat
    am Sozialismus in der BRD abholen konnten.

    Die " armen Buerger " in der DDR hatten doch " nichts " ausser sicheren
    Arbeitsplaetzen, geringen Wohnungsmieten, niedrige Nebenkosten, alle
    Lebensmittel und Produkte des taeglichen Bedarfs, geringe Kosten fuer
    oeffentliche Verkehrsmittel, ein exzellentes Bildungssystem, funktionales
    Gesundheitssystem, bereichernde Kultur- und Sportprogramme, Reisen in
    die Naturoasen des Staatsgebietes der DDR. Auslandsreisen in sozialistische
    Bruderlaender und regen Voelkeraustausch mit sozialistischen Hochkulturen,
    unterhaltsame, informative Staatsmedien sowie freie Wahlen.

    Das Einzige was den Genossinnen und Genossen in der DDR wirklich fehlte
    waren Pornohefte, Pornovideos, Sexspielzeug fuer impotente Maenner und
    frigide Frauen, westliche Schundliteratur, Drogenmissbrauch und last but
    not least eine hohe Kriminalitaetsrate wie in der BRD und allen anderen
    kapitalistischen Laendern.

    Was denken die User dieses Forums ueber den historischen Tag?
    Warum wird dieser Tag nicht als offizieller Feiertag anerkannt?
    Vielleicht weil es ein Tag der Schande war?
    Die DDR wurde nicht vom Westen eliminiert, sondern von den Russen. Dies wir häufig übersehen, wenn der eine oder andere Ideologe in Raserei verfällt.
    Wenn die Straße bequem ist, neigt man dazu den falschen Weg einzuschlagen.

  4. #4
    Nordlicht Benutzerbild von Sjard
    Registriert seit
    24.02.2014
    Ort
    Midgard
    Beiträge
    4.085

    Standard AW: 12. September 1989 - Ein historischer Tag des Verrates am Sozialismus in der DDR

    Verrat setzt vor raus, das man vorher einer Person oder einem Staat seine uneingeschränkte Loyalität erklärt hat.
    Ein Staat, dem es nur darum ging seine Bevölkerung auszuspionieren und zu bespitzeln war ethisch gesehen eine
    Instanz, die keine Loyalität mehr verdient hatte.
    " Man muss das Wahre immer wiederholen, weil auch der Irrtum um uns
    her immer wieder gepredigt wird und zwar nicht von einzelnen, sondern
    von der Masse, in Zeitungen und Enzyklopädien, auf Schulen und
    Universitäten. Überall ist der Irrtum obenauf, und es ist ihm wohl und
    behaglich im Gefühl der Majorität, die auf seiner Seite ist."

    ​Johann Wolfgang von Goethe ( 1749 - 1832 )

  5. #5
    forward ever Benutzerbild von Lichtblau
    Registriert seit
    14.02.2007
    Ort
    soviet solar system
    Beiträge
    17.738

    Standard AW: 12. September 1989 - Ein historischer Tag des Verrates am Sozialismus in der DDR

    Zitat Zitat von Sjard Beitrag anzeigen
    Verrat setzt vor raus, das man vorher einer Person oder einem Staat seine uneingeschränkte Loyalität erklärt hat.
    Ein Staat, dem es nur darum ging seine Bevölkerung auszuspionieren und zu bespitzeln war ethisch gesehen eine
    Instanz, die keine Loyalität mehr verdient hatte.
    "nur darum ging seine Bevölkerung auszuspionieren"

    Man hast du einen Sockenschuss, du bist das totale Opfer der Dauer-Stasi-Orgel dieses Systems.
    backward never.

    ignore: Lichtblau

  6. #6
    Nordlicht Benutzerbild von Sjard
    Registriert seit
    24.02.2014
    Ort
    Midgard
    Beiträge
    4.085

    Standard AW: 12. September 1989 - Ein historischer Tag des Verrates am Sozialismus in der DDR

    Zitat Zitat von Lichtblau Beitrag anzeigen
    "nur darum ging seine Bevölkerung auszuspionieren"

    Man hast du einen Sockenschuss, du bist das totale Opfer der Dauer-Stasi-Orgel dieses Systems.
    So ? Sicher hat die DDR auch ihre guten Seiten gehabt, aber das man dort wegen Geringfügigkeiten in den Bau
    wanderte ist unentschuldbar. Wer öffentlich sagte die Mauer müsse weg bekam 2 Jahre Zuchthaus.
    " Man muss das Wahre immer wiederholen, weil auch der Irrtum um uns
    her immer wieder gepredigt wird und zwar nicht von einzelnen, sondern
    von der Masse, in Zeitungen und Enzyklopädien, auf Schulen und
    Universitäten. Überall ist der Irrtum obenauf, und es ist ihm wohl und
    behaglich im Gefühl der Majorität, die auf seiner Seite ist."

    ​Johann Wolfgang von Goethe ( 1749 - 1832 )

  7. #7
    Mitglied Benutzerbild von herberger
    Registriert seit
    13.11.2006
    Beiträge
    38.634

    Standard AW: 12. September 1989 - Ein historischer Tag des Verrates am Sozialismus in der DDR

    War das die Kundgebung auf dem Alex? Wenn ja, da kam damals der Verdacht auf, das die Stasi diese Kundgebung mit organisiert hatte, wenn man sich die Rednerliste anschaut dann ist das glaubhaft. Man hoffte wohl wenn nicht die ganze DDR retten aber vielleicht eine DDR light zu errichten und die Stasi kommt aus diesem Schlamassel unbeschadet raus.

    Nee ich sehe gerade die war am 4. November 1989.

    Die Alexanderplatz-Demonstration war die größte nicht staatlich gelenkte Demonstration in der Geschichte der DDR. Die Demonstration fand am 4. November 1989 in Ost-Berlin statt und war die erste offiziell genehmigte Demonstration in der DDR, die nicht vom Machtapparat ausgerichtet wurde.
    Putin: Werden Geschichtsfälschern „das Maul stopfen“!

  8. #8
    Mitglied
    Registriert seit
    22.08.2018
    Ort
    Autobahn in Deutschland
    Beiträge
    8.057

    Standard AW: 12. September 1989 - Ein historischer Tag des Verrates am Sozialismus in der DDR

    Zitat Zitat von herberger Beitrag anzeigen
    War das die Kundgebung auf dem Alex? Wenn ja, da kam damals der Verdacht auf, das die Stasi diese Kundgebung mit organisiert hatte, wenn man sich die Rednerliste anschaut dann ist das glaubhaft. Man hoffte wohl wenn nicht die ganze DDR retten aber vielleicht eine DDR light zu errichten und die Stasi kommt aus diesem Schlamassel unbeschadet raus.

    Nee ich sehe gerade die war am 4. November 1989.
    Gibt es eigentlich auch in der AfD Ex-Stasileute?
    Pommes frites-Belgisches Weltkulturerbe

  9. #9
    Erleuchter und Erloeser Benutzerbild von ABAS
    Registriert seit
    27.09.2009
    Ort
    Im Land zum leben (Mecklenburg-Vorpommern)
    Beiträge
    45.646

    Standard AW: 12. September 1989 - Ein historischer Tag des Verrates am Sozialismus in der DDR

    Zitat Zitat von Zirrus Beitrag anzeigen
    Die DDR wurde nicht vom Westen eliminiert, sondern von den Russen. Dies wir häufig übersehen, wenn der eine oder andere Ideologe in Raserei verfällt.
    Das stimmt nicht! Die Betonkoepfe unter den DDD-Funktionaeren waren
    leider gewohnt bei wichtigen Fragen die Russen um Ratschlaege zu fragen.
    Bedauerlicherweise waren die Telefone in Moskau besetzt und daher musste
    die Regierung der DDR eigene Entscheidungen treffen.

    Liquidatoren der DDR war der Drecksack Ronald Reagan und Helmuth Kohl
    hat sich willfaehrig ueber den Tisch ziehen lassen.


    Ausserdem wurde nur in eine Richtung ermittelt. Die STASI hatte schon
    eine Berechtigung. Das fast alle DDR Buerger informelle Mitarbeiter der
    StASI waren, ist ein verbreitetes Geruecht. Es waren nur die Haelfte.
    Die andere Haelfte der DDR Buerger waren informelle Mitarbeitender der
    CIA, des BND und Mossad.

    Diese Volksverraeter in der DDR welche mit der CIA, BND und Mossad
    kollaboriert haben, blieben bis heute unbehelligt.
    Dispara, cobarde, (que) solamente vas a matar a un hombre!

    Schiess! Feigling, (weil) Du wirst blos einen Mann toeten!

  10. #10
    Mitglied
    Registriert seit
    22.08.2018
    Ort
    Autobahn in Deutschland
    Beiträge
    8.057

    Standard AW: 12. September 1989 - Ein historischer Tag des Verrates am Sozialismus in der DDR

    Zitat Zitat von ABAS Beitrag anzeigen
    Das stimmt nicht! Die Betonkoepfe unter den DDD-Funktionaeren waren
    leider gewohnt bei wichtigen Fragen die Russen um Ratschlaege zu fragen.
    Bedauerlicherweise waren die Telefone in Moskau besetzt und daher musste
    die Regierung der DDR eigene Entscheidungen treffen.

    Liquidatoren der DDR war der Drecksack Ronald Reagan und Helmuth Kohl
    hat sich willfaehrig ueber den Tisch ziehen lassen.


    Ausserdem wurde nur in eine Richtung ermittelt. Die STASI hatte schon
    eine Berechtigung. Das fast alle DDR Buerger informelle Mitarbeiter der
    StASI waren, ist ein verbreitetes Geruecht. Es waren nur die Haelfte.
    Die andere Haelfte der DDR Buerger waren informelle Mitarbeitender der
    CIA, des BND und Mossad.

    Diese Volksverraeter in der DDR welche mit der CIA, BND und Mossad
    kollaboriert haben, blieben bis heute unbehelligt.
    Auch ich war an der Destabilisierung der DDR beteiligt. Als fleißiger Westbürger brachte ich bei meinen zahlreichen Besuchen in Ostberlin immer SPIEGEL und STERN mit.
    Pommes frites-Belgisches Weltkulturerbe

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. 1989: Der Tod von Friedrich Hacker
    Von Filofax im Forum Geschichte / Hintergründe
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 25.01.2020, 08:32
  2. Schabowski 1989 und nun
    Von günterbro im Forum Parteien / Wahlen
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 09.11.2015, 23:47
  3. Jahrgang 1989
    Von tabasco im Forum Gesellschaft / Soziales / Arbeit / Bildung / Familie
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 17.12.2013, 16:59
  4. 1989 V 2.0
    Von Schleifenträger im Forum Geschichte / Hintergründe
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 08.02.2007, 14:05
  5. Polen ein historischer Unfall?
    Von Zaitsev im Forum Geschichte / Hintergründe
    Antworten: 45
    Letzter Beitrag: 11.11.2005, 22:42

Nutzer die den Thread gelesen haben : 65

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben