+ Auf Thema antworten
Seite 3 von 4 ErsteErste 1 2 3 4 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 21 bis 30 von 37

Thema: 12. September 1989 - Ein historischer Tag des Verrates am Sozialismus in der DDR

  1. #21
    Mitglied Benutzerbild von Kurti
    Registriert seit
    06.02.2014
    Beiträge
    21.744

    Standard AW: 12. September 1989 - Ein historischer Tag des Verrates am Sozialismus in der DDR

    Zitat Zitat von BrüggeGent Beitrag anzeigen
    Andere meinten, die ganze DDR sei ein einziger Swingerclub gewesen.Das ist kein offtopic...das ist Soziologie der Ostdeutschen.
    Saufen und F..... waren das einzig Vernünftige, das den Bürgern im Sozialismus blieb.
    Whatever you do, do no harm!

  2. #22
    Alles ist gut. Benutzerbild von Rolf1973
    Registriert seit
    03.07.2012
    Ort
    Mitteldeutschland
    Beiträge
    11.363

    Standard AW: 12. September 1989 - Ein historischer Tag des Verrates am Sozialismus in der DDR

    Zitat Zitat von Lichtblau Beitrag anzeigen
    "nur darum ging seine Bevölkerung auszuspionieren"

    Man hast du einen Sockenschuss, du bist das totale Opfer der Dauer-Stasi-Orgel dieses Systems.

    Frag doch mal DDRler. Wir haben schon als Schüler aufpassen müssen, was wir sagten und trugen. Westjeans, Taschen mit kapitalistischem Logo? Führte natür-
    lich nicht gleich in den Bau, aber ein Tadel vor hunderten Schülern beim Fahnenappell und ein ernsthaftes Gespräch mit den Eltern waren schon drin. Unsozialis-
    tisches Verhalten, Kritik an den Genossen, Weigerung, das Rote Theater mitzumachen->Jugendwerkhof. Härter als jeder bundesdeutsche Knast. Und dann gabs
    noch das Gelbe Elend in Bautzen, für widerspenstige Wehrpflichtige das Militärgefängnis Schwedt.

    Natürlich war das Ausspionieren nicht das Ziel von Stasi und SED, aber Mittel zum Zweck, jeden Widerstand zu erkennen, zu brechen und alles gleichzuschalten.
    „Den Multikulturalismus ein gescheitertes Konzept zu nennen, ist eine Verharmlosung! Es handelt sich um eine menschenverachtende, asoziale, volks- und staatsfeindliche, antidemokratische und gewalttätige Praxis!"-Thorsten Hinz

    Abwärts immer, aufwärts nimmer!




  3. #23
    Alles ist gut. Benutzerbild von Rolf1973
    Registriert seit
    03.07.2012
    Ort
    Mitteldeutschland
    Beiträge
    11.363

    Standard AW: 12. September 1989 - Ein historischer Tag des Verrates am Sozialismus in der DDR

    Zitat Zitat von BrüggeGent Beitrag anzeigen
    Andere meinten, die ganze DDR sei ein einziger Swingerclub gewesen.Das ist kein offtopic...das ist Soziologie der Ostdeutschen.
    Zitat Zitat von Kurti Beitrag anzeigen
    Saufen und F..... waren das einzig Vernünftige, das den Bürgern im Sozialismus blieb.
    Wenn Blinde von der Farbe reden......ja, gesoffen haben viele. Andere wiederum haben es geschafft, ihrem Leben trotz aller Tristess Inhalt zu geben und nüchtern Spaß zu haben.
    „Den Multikulturalismus ein gescheitertes Konzept zu nennen, ist eine Verharmlosung! Es handelt sich um eine menschenverachtende, asoziale, volks- und staatsfeindliche, antidemokratische und gewalttätige Praxis!"-Thorsten Hinz

    Abwärts immer, aufwärts nimmer!




  4. #24
    Mitglied
    Registriert seit
    04.06.2014
    Beiträge
    24.915

    Standard AW: 12. September 1989 - Ein historischer Tag des Verrates am Sozialismus in der DDR

    Zitat Zitat von Rolf1973 Beitrag anzeigen
    Frag doch mal DDRler. Wir haben schon als Schüler aufpassen müssen, was wir sagten und trugen. Westjeans, Taschen mit kapitalistischem Logo? Führte natür-
    lich nicht gleich in den Bau, aber ein Tadel vor hunderten Schülern beim Fahnenappell und ein ernsthaftes Gespräch mit den Eltern waren schon drin. Unsozialis-
    tisches Verhalten, Kritik an den Genossen, Weigerung, das Rote Theater mitzumachen->Jugendwerkhof. Härter als jeder bundesdeutsche Knast. Und dann gabs
    noch das Gelbe Elend in Bautzen, für widerspenstige Wehrpflichtige das Militärgefängnis Schwedt.

    Natürlich war das Ausspionieren nicht das Ziel von Stasi und SED, aber Mittel zum Zweck, jeden Widerstand zu erkennen, zu brechen und alles gleichzuschalten.
    Genauso war es und wir hatten Angst. Die Stasi hat genau abgecheckt, wer ihnen wirklich gefährlich werden konnte und wer nur so dahin plapperte und nichts tat.

  5. #25
    Mitglied
    Registriert seit
    22.08.2018
    Ort
    Autobahn in Deutschland
    Beiträge
    8.065

    Standard AW: 12. September 1989 - Ein historischer Tag des Verrates am Sozialismus in der DDR

    Zitat Zitat von Rolf1973 Beitrag anzeigen
    Wenn Blinde von der Farbe reden......ja, gesoffen haben viele. Andere wiederum haben es geschafft, ihrem Leben trotz aller Tristess Inhalt zu geben und nüchtern Spaß zu haben.
    Meine Tante war Apothekerin in Karl-Marx-Stadt ..."und das ohne in der Partei gewesen zu sein."...sagte sie stolz.
    Pommes frites-Belgisches Weltkulturerbe

  6. #26
    Mitglied
    Registriert seit
    17.10.2015
    Beiträge
    16.380

    Standard AW: 12. September 1989 - Ein historischer Tag des Verrates am Sozialismus in der DDR

    Zitat Zitat von BrüggeGent Beitrag anzeigen
    Auch ich war an der Destabilisierung der DDR beteiligt. Als fleißiger Westbürger brachte ich bei meinen zahlreichen Besuchen in Ostberlin immer SPIEGEL und STERN mit.
    dreggsagg
    Toleranz gegen Intolerante ist einfach nur dumm ( Hamed Abdel Samad )
    Der Islam denkt nicht in Jahrzehnten sondern in Jahrhunderten ( PSL - RIP)
    Toleranz & Apathie sind die letzten Tugenden einer sterbenden Gesellschaft (Aristoteles)

  7. #27
    Mitglied
    Registriert seit
    22.08.2018
    Ort
    Autobahn in Deutschland
    Beiträge
    8.065

    Standard AW: 12. September 1989 - Ein historischer Tag des Verrates am Sozialismus in der DDR

    Zitat Zitat von marion Beitrag anzeigen
    dreggsagg
    Pommes frites-Belgisches Weltkulturerbe

  8. #28
    forward ever Benutzerbild von Lichtblau
    Registriert seit
    14.02.2007
    Ort
    soviet solar system
    Beiträge
    17.738

    Standard AW: 12. September 1989 - Ein historischer Tag des Verrates am Sozialismus in der DDR

    Zitat Zitat von Rolf1973 Beitrag anzeigen
    Frag doch mal DDRler. Wir haben schon als Schüler aufpassen müssen, was wir sagten und trugen. Westjeans, Taschen mit kapitalistischem Logo? Führte natür-
    lich nicht gleich in den Bau, aber ein Tadel vor hunderten Schülern beim Fahnenappell und ein ernsthaftes Gespräch mit den Eltern waren schon drin. Unsozialis-
    tisches Verhalten, Kritik an den Genossen, Weigerung, das Rote Theater mitzumachen->Jugendwerkhof. Härter als jeder bundesdeutsche Knast. Und dann gabs
    noch das Gelbe Elend in Bautzen, für widerspenstige Wehrpflichtige das Militärgefängnis Schwedt.

    Natürlich war das Ausspionieren nicht das Ziel von Stasi und SED, aber Mittel zum Zweck, jeden Widerstand zu erkennen, zu brechen und alles gleichzuschalten.
    ich bin DDRler
    backward never.

    ignore: Lichtblau

  9. #29
    Mitglied Benutzerbild von herberger
    Registriert seit
    13.11.2006
    Beiträge
    38.649

    Standard AW: 12. September 1989 - Ein historischer Tag des Verrates am Sozialismus in der DDR

    Zitat Zitat von Lichtblau Beitrag anzeigen
    ich bin DDRler
    Dir war doch das SED Zentralkomitee bestimmt viel zu liberal. Spätesten 1970 hätte die FDJ eine Kulturrevolution in gang setzen müssen, die Konterrevolution kam immer mehr zum Vorschein.
    Putin: Werden Geschichtsfälschern „das Maul stopfen“!

  10. #30
    Mitglied
    Registriert seit
    23.05.2020
    Beiträge
    38

    Standard AW: 12. September 1989 - Ein historischer Tag des Verrates am Sozialismus in der DDR

    Ist das hier ein Satire Thread?

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. 1989: Der Tod von Friedrich Hacker
    Von Filofax im Forum Geschichte / Hintergründe
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 25.01.2020, 08:32
  2. Schabowski 1989 und nun
    Von günterbro im Forum Parteien / Wahlen
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 09.11.2015, 23:47
  3. Jahrgang 1989
    Von tabasco im Forum Gesellschaft / Soziales / Arbeit / Bildung / Familie
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 17.12.2013, 16:59
  4. 1989 V 2.0
    Von Schleifenträger im Forum Geschichte / Hintergründe
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 08.02.2007, 14:05
  5. Polen ein historischer Unfall?
    Von Zaitsev im Forum Geschichte / Hintergründe
    Antworten: 45
    Letzter Beitrag: 11.11.2005, 22:42

Nutzer die den Thread gelesen haben : 65

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben