+ Auf Thema antworten
Seite 103 von 123 ErsteErste ... 3 53 93 99 100 101 102 103 104 105 106 107 113 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1.021 bis 1.030 von 1222

Thema: Verkommt Deutschland und warum sieht die Politik nicht, was der normale Bürger sieht ?

  1. #1021
    Mitglied
    Registriert seit
    04.06.2014
    Beiträge
    24.937

    Standard AW: Verkommt Deutschland und warum sieht die Politik nicht, was der normale Bürger sieht ?

    Meine Freundin meinte, daß der farbloseste Kandidat die Wahl gewonnen hat. Damals, 2018, da sah man, bevor der zweite Wahlgang bevorstand, daß Merkel mit Ziewiak an einem Tisch saß und auf ihn eingeredet hat - man weiß nicht, was sie ihm versprochen hat, welchen Posten oder wie sie ihm gedroht hat - jedenfalls ging es letztlich um 35 Stimmen. Dann hat AKK gewonnen.

    Erinnern wir uns, wie hinterhältig sie oftmals agierte und eine von der Leyen in die EU geschickt hat, die gar nicht zur Wahl stand und welche Abmachungen dann zwischen Macron und Orban mit Merkel getroffen wurden, damit Ursula dann den Posten inne hatte.

    Und jetzt ?

    Im ersten Wahlgang Merz 5 Stimmen mehr - im zweiten Wahlgang Laschet ca 60 Stimmen mehr.

    Wer hat da wohl an der "Uhr" gedreht ?

    Es gab in allen Zeitungen Artikel, von der Merkel dienenden beflissenen Journalisten - aber die Leser haben genau hingeschaut, außer bei linken Zeitungen, wo meistens auch linke Journalisten schreiben.

    Lederer will jetzt auch der röteste Bürgermeister in Berlin werden - was bleibt sonst: der Palästinenser Muslim Saleh ?

    Bevor mal eine Wahl alles ändern könnte, will man in die Behörden ca 35 Migrantenanteil einführen und das Neutralitätsgesetzt abschaffen.

    Fragt sich nur, wie es dann kommen könnte, wenn ein jüdischer Lehrer mit Kippa vor eine vorwiegend von muslimischen Schülern bestückte Klasse dort ruhig seinen Unterricht halten kann oder wenn junge atheistische Eltern deutscher Kinder erleben müssen, wenn die Lehrerin mit Kopftuch allen - den letzten deutschen Kindern - in der Zeit ihres Unterrichts das Tuch zwangsweise aufsetzt oder die Kinder dermaßen manipuliert, daß sie angstvoll in die Schule gehen oder ganz wegbleiben wollen und die Eltern dann in Aufruhr geraten, weil ihnen die Kinder fremd werden, wenn sie sie zu Hause fragen, warum sie nicht längst islamistisch geworden sind.

    Dann wird noch Probleme geben - vermute wahrscheinlich nicht nur ich.

    Tagesspiegel und BZ Berlin und Morgenpost und Berliner Zeitung deutschen schon jetzt so einiges in dieser Richtung an.

  2. #1022
    Mitglied
    Registriert seit
    04.06.2014
    Beiträge
    24.937

    Standard AW: Verkommt Deutschland und warum sieht die Politik nicht, was der normale Bürger sieht ?

    Die welt und focus und spiegel lassen ja so einiges gucken - und vor allem die Lesermeinungen sind ja oft noch interessanter als die Artikel selbst. Kann gar nicht alles wiedergeben, weil die nächsten Nachrichten schon wieder im Anmarsch sind.

    Meine Freundin meint, eine Wahl hätte Laschet vor Jahren nur gewonnen, weil es 50:50 stand und er nur mit einer Stimme mehr gewannt, nämlich mit seiner.

    Natürlich blasen sich Esken und Borjahn auf, die ja genug verdienen in der schlimmen Corona-Zeit und gerade Borjahn, der während seiner Amtszeit auch nur Schulden hinterlassen haben soll, wie man gelesen hat.

    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Wieder so ein Schreibschleimer - aber die über 230 Leserkommentare sind gut. Alle kann man ja nicht lesen, aber einige und die treffen den Kern der Sache.

    Dass jemand Merkels politische Rolle dermaßen verharmlosend darstellt, habe ich selbst bei Schülern bisher nicht erlebt.

    Liebe Redaktion,könnten Sie uns bitte mit so etwas verschonen? Darf sich jetzt jeder regierungsnahe Prominente hier äußern? Aus Bereichen, in denen ohne staatliche Förderung nichts geht?Ich habe ganz bewusst nicht die Süddeutsche Zeitung und auch nicht Merkels Podcast abonniert!

    Zu dieser lobhudelei der unsäglichen A. Merkel kann man nur sagen, dass der Autor vermutlich dies gegen die staaatlichen Subventionen für sein Filmgeschäft verrechnet hat (oder musste)
    .

    Journalist-Autor des Artikels:
    Ich gebe es gerne zu: Es beruhigt mich, dass die Bundeskanzlerin in dieser Situation Angela Merkel heißt. So pathetisch es klingen mag, es lässt mich hoffen, dass unsere Chance, gut durch diese doppelte Krise zu kommen, dadurch ungleich größer ist. Nicht weil ich glaube, dass Angela Merkel im Alleingang alle Probleme lösen wird – welcher Politiker könnte das? –, sondern weil sie neben all ihrer Erfahrung [Links nur für registrierte Nutzer], dessen Wirkung und Wert gerade jetzt so wertvoll erscheint wie selten zuvor. Auch weil dieser wie das Gegenmodell zu einem politischen Gebaren wirkt, das wir derzeit überall um uns herum erleben.


    Hoffentlich lesen die Autoren auch die Leserkommentare - aber man hat das Gefühl, die Journalisten betreiben hier auch nur überhöhten Sarkasmus, der keinem auffallen soll.

    Ganz anders klingt es bei Tichy:

    https://www.tichyseinblick.de/meinungen/laschet-von-der-pizza-connection-zur-grueko/

    Erwartungsgemäß heißt der neue Parteivorsitzende der CDU seit dem 16. Januar 2021 Armin Laschet. Das Wahlergebnis der 1.001 Parteitags-Delegierten zugunsten Laschets (521 Stimmen) gibt, wie schon bei der Wahl von Annegret Kramp-Karrenbauer im Dezember 2018, die Kräfteverhältnisse unter den Funktionären der CDU eindrücklich wieder: etwas mehr als die Hälfte steht für die Weiterführung des seit 2005 von Angela Merkel eingeschlagenen Kurses einer „Modernisierung“ der Partei durch die schrittweise Aufgabe liberal-konservativer und die Übernahme sozialdemokratischer und grüner Positionen. Dieser Prozess soll auf Wunsch auch der neuen Parteiführung erstmals in eine Große Koalition (GroKo) mit den Grünen im Bund führen, nachdem sich die GroKo mit der SPD inzwischen verbraucht hat. Damit kommt die CDU-Führung einem Ziel näher, das Laschet schon ab Mitte der 1990er Jahre zusammen mit einigen weiteren Parteigenossen, zu denen auch der dritte Kandidat für den Parteivorsitz Norbert Röttgen gehörte, mit Hilfe eines als „Pizza-Connection“ betitelten, informellen Gesprächskreises mit einigen Vertretern der Grünen mittel- bis langfristig ins Auge gefasst hatte.
    Geändert von Tutsi (17.01.2021 um 22:15 Uhr)

  3. #1023
    Mitglied
    Registriert seit
    04.06.2014
    Beiträge
    24.937

    Standard AW: Verkommt Deutschland und warum sieht die Politik nicht, was der normale Bürger sieht ?

    Der Ruf nach der Migrantenquote:

    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Die ihrer Meinung nach zu geringe Repräsentanz von Migranten in Politik, Verwaltung und Wirtschaft sei „nicht nur demokratisch fragwürdig, sondern auch politisch kurzsichtig“, meint Ataman. Menschen aus Einwandererfamilien seien keine vernachlässigbare Minderheit mehr. „[Links nur für registrierte Nutzer]
    Demokratische Einrichtungen riskierten, „an Akzeptanz und Anschluss in der Gesellschaft (zu) verlieren. Oder, positiver ausgedrückt: Es entgeht ihnen viel Potenzial.“ Nachzulesen ist Atamans Statement [Links nur für registrierte Nutzer]. Das Statement reiht sich ein in eine Reihe rigoroser Forderungskataloge von Migrantenvertretern aus dem letzen Jahr: vom „Manifest für eine plurale Gesellschaft“ vom Februar 2020 über die umfassende „[Links nur für registrierte Nutzer]“ vom August 2020 bis zu den Aktivitäten rund um die jährlichen Nationalen Integrationsgipfel bei der Bundeskanzlerin.
    Sollten die Linken und Grünen weiter sinken, ist es mit dem Deutschland, daß erst mal diesen Reichtum geschaffen hat, längst vorbei, dann haben wir das Dilemma von Analphabetentum und mehr Kriminalität und was es noch so alles auf dem Weg gibt, den andere Länder gehen.

    Wozu lernen - was machen Familien, die keinen Computer haben - was machen Familien, in deren Familien die Eltern kein Deutsch sprechen oder nur in Hartz IV stecken - und ihren Kinder bei den digitalen Schularbeiten gar nicht helfen können - "Brisant" hatte dieses Thema aufgegriffen - und auch "Abendschau" vom RBB. Jetzt braucht es keine Abschlüsse mehr und immer mehr Nichtkönner auf allen Gebieten werden die Universitäten besetzen, die dann aber ihren normalen Lernstoff herunter setzen müssen, ins Bodenlose - was kriegen wir dann für Wissenschaftler und Forscher ?

    Kein Wunder, daß wir von China und Indien und Afrika vielleicht eines Tages aufgeholt, erreicht und überholt werden - mit diesen - in meinen Augen - unfähigen Politikern, die vor dem Islam dienern, kann es doch gar nicht anders kommen.

    EINFALTSGRAU
    [Links nur für registrierte Nutzer]

    MIGRANTENQUOTEN
    [Links nur für registrierte Nutzer]

    BUNDESKONFERENZ DER MIGRANTENORGANISATIONEN
    [Links nur für registrierte Nutzer]

    DIE NEUEN DEUTSCHEN MEDIENMACHER
    [Links nur für registrierte Nutzer]

    DIVERSITÄT FÜRS WETTER
    [Links nur für registrierte Nutzer]

    BERLIN
    [Links nur für registrierte Nutzer]







  4. #1024
    Mitglied
    Registriert seit
    04.06.2014
    Beiträge
    24.937

    Standard AW: Verkommt Deutschland und warum sieht die Politik nicht, was der normale Bürger sieht ?

    Merz hat sich zu den ins Sozialnetz fallenden "Neubürger" in Mio Zahl geäußert. Seine Gegner warten doch nur auf ein Wort, daß nicht in ihr Schema paßt und schon haben sie mal wieder was, wogegen sie sein können. Im Grunde genommen denken viele Politiker genauso - zumal die Krankenkassen und die Kassen für Menschen, die ihr Leben lang gearbeitet haben und dafür jetzt im Ruhestand sind, äußerst geschrumpft - Pensionskassen fast leer - da hocken Leute drin, die davon nehmen, obwohl sie nie was für´s Land getan haben - und auch nicht die Absicht haben, dafür zu arbeiten und manche, die aufgrund anderen Mangels gar nichts hinein tun können.

    Aber wehe, es regt sich Jemand auf - schon heißt es, daß man gegen andere Menschen ist, rassistisch, antihuman und was es sonst noch so im Wortschatz gibt.

    Die Intendanten der Rundfunk- und Fernsehsender haben ihre ca 400 000 Euro sicher - und wenn man sich das Programm ansieht, daß da abläuft, außer Wiederholungen - minderwertige Sendungen, flache Inhalte - man lese doch mal wieder ein gutes Buch.

    Dafür aber brauchen die Intendanten keine Erhöhungen ihrer Einnahmen.

  5. #1025
    Mitglied
    Registriert seit
    04.06.2014
    Beiträge
    24.937

    Standard AW: Verkommt Deutschland und warum sieht die Politik nicht, was der normale Bürger sieht ?

    Wer sich heute nicht ins Online-Geschäft begibt, wird arm - man sieht es auch an den vielen Berichten in den Medien - meine Freundin geht so gern shoppen und hat es nicht so mit dem Computer - erst anprobieren und dann überlegen, ob man etwas kauft.

    "Meine Liebe, " - sagte ich "diese Zeiten sind bald vorbei" - denn wer sich retten will, haut aber aus dem Geschäft und baut sich eine neue Zukunft - wer den Zug verpaßt, sieht nur noch die Rücklichter.

    Ich bräuchte eine neue Jeanshose - ADLER macht Insolvenz - alles zu - also Internet.

    Und schön die Daten preis gegeben - eine neue Zeit - und sonst gibt es kaum noch was - wo steuern wir also hin ?

  6. #1026
    Mitglied
    Registriert seit
    04.06.2014
    Beiträge
    24.937

    Standard AW: Verkommt Deutschland und warum sieht die Politik nicht, was der normale Bürger sieht ?

    Ich war eine Woche nicht im Internet - tat auch mal gut und trotzdem las ich in den Nachrichten und in den online-Zeitungen. Hätte ich mir alles aufgeschrieben, was mir da so aufgefallen ist, dann würde ich mehrere Seiten voll füllen - tu ich aber keinem an - das wird Jeder für sich tun.

    So er/sie denn Interesse an der aktuellen Politik hat.

    Aber eines wollte ich noch schreiben:

    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Armin Laschet als neuer Vorsitzender der CDU steht für eine Fortsetzung der Merkel-Politik. Es bleibt ihm auch gar nichts anderes übrig: Merkel hat ihre Partei so umgestaltet, dass eine grundlegende Änderung nicht mehr möglich ist.
    Mit Laschet hat sie erneut einen ihr genehmen Kandidaten durchgesetzt. Ihr Stil war es stets, alle lästigen Bewerber um Partei- und Regierungsämter zu verhindern. Das gilt auch für lästige Ministerpräsidenten anderer Parteien; wir erinnern uns, dass sie die Wahl eines thüringischen Ministerpräsidenten hat „rückgängig“ machen lassen. So wenig Achtung vor vielleicht höchst unliebsamen, aber demokratischen Entscheidungen war nie. Es zeigt ihr Denken. Institutionen zählen nicht, Respekt vor den Mechanismen einer Wahl, auch jenen, die einem nicht gefallen mögen, kennt sie nicht.
    Ich könnte bei allen aufgeführten Punkten den - oder die Daumen hoch halten. So sehr sehe ich das genauso wie der Autor.

    Was mir noch eingekommen ist - als ich die Sendung "ttt" im ARD gesehen hatte - zumindest die Gliederungspunkte:

    [Links nur für registrierte Nutzer]

    [Links nur für registrierte Nutzer]
    "Islamismus auf dem Bildungsweg" - also wenn sich schon die ARD allmählich Gedanken machen muß um die Islamisierung, dann ist die "Kaxxe" schon am Dampfen - aber - zu spät - zu spät - zu spät.- "Sie nennen es Bildung: Unter diesem Decknamen lässt sich mitten in Europa, auch in Deutschland, ganz ungeniert islamistische Propaganda betreiben. Und zwar jenseits und außerhalb der Kontrolle demokratischer schulischer Institutionen..[/QUOTE]

    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Klonovsky hat da einen Zusammenhang gebracht.

    [Links nur für registrierte Nutzer]

    [Links nur für registrierte Nutzer]

    [Bilder nur für registrierte Nutzer]

    Wer also hier mit wem Händchen hält - der werte Leser mag es entziffern.

    Und immer weiter geht die kriminelle Spirale....

    [Bilder nur für registrierte Nutzer]
    #metoo? #aufschrei? Ach was. Erstens wäre das rassistisch, zweitens will kein deutsches Blitzmädel den Job von Alim K.
    Gab es irgendwann schon mal Demonstrationen für die deutschen Opfer ?

    Erst heute in einer Berliner Zeitung gelesen, daß ein Iraker einen Vater mit zwei Kindern abgestochen hat. Meistens heißt es ja "Männer" - welcher Nationalität aber das Opfer angehört - ach, ja - man soll ja nicht mehr die Nation anführen - alles soll gleich sein - und es fühlen sich Schwarze und Rote und Gelbe und andere beleidigt, wenn man sie mit Hintergrund benennt - also der Mann, der einen schwarzen Vater, Großvater, Urgroßvater, Ururgroßvater und mehr hat - der soll nicht mehr als Schwarzer benannt werden.

    Huch, wie komm ich mir denn da vor - als rassistisch verfolgt ?

  7. #1027
    Mitglied
    Registriert seit
    04.06.2014
    Beiträge
    24.937

    Standard AW: Verkommt Deutschland und warum sieht die Politik nicht, was der normale Bürger sieht ?

    Es stand auch geschrieben, daß Frau Hermann - der die Lage des Görli-Parks aus den Händen geglitten ist, sich jetzt flugs ins Abgeordnetenhaus begeben möchte - damit sie weiteres Unheil anrichten kann. Und was stand heute noch in BZ Berlin und Berliner Morgenpost und Berliner Zeitung und Tagesspiegel ? Daß die Mitgliederanzahl der Grünen dermaßen zugelegt hat, daß sie alle Parteien flug beiseite schieben können, damit sie ein Leben wir der Nordkoreanische Diktatur leben können und mit den Deutschen genauso umgehen dürfen wie dieser "Mann" in Nord-Korea.

    Und alle klatschen lustig Beifall.

  8. #1028
    Mitglied
    Registriert seit
    04.06.2014
    Beiträge
    24.937

    Standard AW: Verkommt Deutschland und warum sieht die Politik nicht, was der normale Bürger sieht ?

    Frau Merkel, die "hochgeliebte", jetzt nur noch in netten Bildern gezeigte - auf dem Socken stehende - mit gut sitzender Frisur - wie nur - die Frisöre haben doch alle geschlossen - manchmal frage ich mich, ob alle Frauen, die in politischen Ämtern sitzend und Macht haben, am Ende - nach 16 Jahren - so verbissen drein schauen müssen.

    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Wird Frau Merkel eines Tages singen; "Macht, das war mein letztes Wort....." :-)

    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Wenn auf dem neuen Berliner Flughafen, dessen Bau nur 14 Jahre gedauert hat, zwei Maschinen kurz hintereinander landen, bricht der Betrieb zusammen. Auf so etwas ist man dort nicht vorbereitet. Und wenn dann noch eine Maschine abgefertigt werden muss, dann ist Ende Gelände. Ganz anders dagegen geht es in Schwerte zu, wo die Polizei sofort anrückt, wenn eine Schere klappert. / [Links nur für registrierte Nutzer]
    [Links nur für registrierte Nutzer]
    Frau Miau und ihresgleichen geht es um die Vielfalt in unserer Gesellschaft, die sprachlich abgebildet werden soll, ohne auszugrenzen. Das ist nicht immer einfach. Sprechen wir von Frauen, dann grenzen wir die Männer aus (und umgekehrt). Sprechen wir von Jugendlichen, dann grenzen wir die Alten aus (und umgekehrt). Sprechen wir von den Deutschen, dann grenzen wir jeden aus, der nicht Deutscher ist. Das ist ja gerade der Sinn der Begriffe: auszusprechen, wer und was gemeint ist, damit sich jedermann darunter etwas vorstellen kann. Und unter „Menschen mit Migrationshintergrund“ können sich offenbar mittlerweile so viele Deutsche genug vorstellen, dass es Zeit für einen neuen Begriff geworden zu sein scheint.
    Schnell, schnell alle in die Ämter, bevor die Tür zuklappt - und wenn wir was brauchen - da entscheiden die, zu denen wir eigentlich nicht gehören wollten - aber man kriegt die Menschen schon dahin, alles zu akzeptieren, was man ihnen in den Schädel trichtert.

    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Ich kann mich noch erinnern, als Trump antrat - man muß ihn ja nicht mögen, aber Steinmeier, Merkel und Maas haben sich ziemlich Zeit gelassen, ehe sie ihre Patschelchen Richtung Amerika zum Gratulieren hingestreckt haben. Bei Biden ist das ganz anders - dem unterwirft man sich ja bereits, bevor er überhaupt seine Rede gehalten.

    Biden bekommt über einen Knopf im Ohr Regie-Ansage, was er gerade tun oder sagen soll. Als er Richtung Tür läuft kommt eine Ansage: „Salut the Marines“. Er vetrsteht nicht einmal diese Ansage und anstatt zu salutieren, sagt er „Salut the Marines“ zu den Marines
    Biden wird dirigiert - und über Trump wird noch nachträglich soviel Häme - gerade von extrem linken Zeitungen - über den Kopf geschüttet - man geilt sich regelrecht auf, auch seiner Frau noch einen Tritt in den Hintern zu verpassen.

    Ich hatte mir in der Woche mal die Biografien von der neuen Vize anzuschauen, nebst ihrem Geschäftsmann - und auch dann über die Beraterin unserer Frau Kanzlerin und wieviel Macht diese Leute haben und auch über den neuen Berater von Laschet.

    Erstaunlich, was man da alles raus findet. :-)

  9. #1029
    Mitglied
    Registriert seit
    04.06.2014
    Beiträge
    24.937

    Standard AW: Verkommt Deutschland und warum sieht die Politik nicht, was der normale Bürger sieht ?

    Wieviel Veränderung tut Deutschland not, damit es begreift, wie sehr es sich seine Identität nehmen läßt ?

    Wo las ich denn das letztens, wo Jemand meinte, daß die Deutschen ganz eilig dabei sind, sich ihre Identitäten nehmen zu lassen. Ach, ja - in einem Leserkommentar des Tagesspiegel - und die TAZ, wie immer bestens dabei, ihr eigenes Land und Kultur zu verraten, ist immer vorneweg und schildert sich als beliebte Zeitung und Unterstützung von seiten der ach so lieben Leser, - sie vergessen zu sagen, daß sie von den linken Parteien bestens unterstützt werden.

    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Debatte

    Die heimatlosen Bürgerlichen dürfen nicht mehr mitspielen

    Das Ergebnis der CDU-Vorstandswahl hat viele Wirtschaftsliberale und Wertkonservative enttäuscht. Die Frage bleibt, wer das Land und die Gesellschaft künftig in der Balance hält
    Irgend Jemand hat auch geschrieben, daß es ihn wundere, daß der so intelligente Rhetoriker solche miserablen Reden gehalten hat und ob das wohl abgesprochen war - mit den Kräften im Hintergrund - die linken Meinungen sind natürlich voller Shit über Merz - aber diese Dummköpfe merken eh nix, wenn sie sich aufblähen, daß da einer sein könnte, der sie in die Tasche stecken könnte.

    Soweit wie er kommt man nicht mit Dummheit.

    Und die Linken - gespaltenes Lager - kriegt sich jetzt auch in die Haare - ich meine, die Grünen - das linke Lager und das Lager, daß sich verkauft.

    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Es war womöglich Angela Merkels letzter großer Triumph auf offener Bühne: Nicht der von der Parteibasis favorisierte Friedrich Merz, sondern der Merkel-Mann Armin Laschet führt künftig die CDU. Damit kann die Ära Merkel unter neuem Patronat weitergehen. Und mehr als das: Laschet gehörte schon in den 90er Jahren zu jener „Pizza-Connection", in der sich junge Politiker von CDU und Grünen zusammentaten, um die damals noch weit entfernt scheinenden Möglichkeiten einer schwarz-grünen Zusammenarbeit auszuloten.
    Einen ersten Anlauf dazu hatte es bereits nach der Bundestagswahl 2017 gegegeben. Doch damals fehlte Schwarz-Grün noch eine eigene Mehrheit, und die FDP war sich zu schade, den Mehrheitsbeschaffer für dieses Projekt zu geben. Mittlerweile scheinen die Liberalen zu „Jamaika" mehr als bereit zu sein, und ein Unionskanzler, ob Laschet oder CSU-Chef Markus Söder, kann den Plan vollziehen.
    Ich finde, eine kluge Kanzlerin, die für ihr Land denkt und handelt, hätte sich kluge Leute ran gezogen, damit das Land auch mal klug regiert werden kann, statt dessen aber schubste sie alle beiseite und baute sich groß und breit auf - mit ihrer Kette wie Frau Elster im Kinderfernsehen/Sandmännchen im Osten und Männerschuhen sowie ewigen Hosenanzügen a l a Mao.

    Hätte Merz mehr Unterstützung gehabt, sich ihm tapfere CDU Männer an die Seite gestellt, dann hätte er Merkel weg geschubst, aber Stoiber und andere dachten auch nur daran, sich selbst an die Macht zu hieven und eine lachende Merkel mit Stasi im Hintergrund haben ihr Ding gemacht - nur eines hat sie nicht ganz geschafft - alle Zeitungen in ihrem Sinne SEDmäßig zu steuern.

  10. #1030
    Mitglied
    Registriert seit
    04.06.2014
    Beiträge
    24.937

    Standard AW: Verkommt Deutschland und warum sieht die Politik nicht, was der normale Bürger sieht ?

    Die Bürger werden ordentlich sauer - denn - wie schrieb auch einer, das Gehalt und die Tantiemen der Politiker gehen weiter, nur das Volk muß größtenteils darben.

    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Die Psychologin Silvia Schneider erklärt, warum uns der zweite Lockdown so fertig macht und gibt Tipps, wie man sich wappnet. Denn der Frust ist gefährlich.


    Es wird enger ab Sonntag.
    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Hohe Infektionszahlen, dazu die Mutation: Berlin hat den Lockdown bis zum 14. Februar verlängert und verschärft. Was ist erlaubt – und was nicht? Ein Überblick. Von Julius Betschka, Silvia Perdoni, Ingo Salmen [Links nur für registrierte Nutzer][Links nur für registrierte Nutzer]
    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Mit rot-rot-grün kommt echt die ganze Kriminalität nach Berlin - sprich, nach Deutschland - weil immer mehr Regierungen sich rot färben. Honecker lacht sich im Grabe noch mal tot. :-)

    Anschlag in Berlin:Kreuzberg: Bürgerbüro mehrerer Grünen-Abgeordneter attackiert

    Betroffen ist auch das Büro von Fraktionschefin Antje Kapek. Der Staatsschutz ermittelt zu den Hintergründen.
    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Einsatz Kreuzberg:Mit Messer gedroht: Polizei nimmt vier Männer fest

    Einsatzkräfte stoppten den BVG-Bus am U-Bahnhof Schlesisches Tor, in dem sich die Jugendlichen befanden.
    Messer, Messer, Messser - wem die wohl gehören ?

    [Links nur für registrierte Nutzer]



    vor 1 Tag — ... im Görlitzer Park ist außer Kontrolle. Die als "Drogenpark" bekannte Grünanlage und das Umfeld führen die Liste der "kriminalitätsbelasteten ...
    Berlin. Kurt Wansner beobachtet den Niedergang seit langem. Der CDU-Abgeordnete wurde vor 73 Jahren gegenüber dem heutigen Görlitzer Park geboren. Im Bauamt Kreuzberg war er später an der Errichtung des Parks beteiligt. Dass die damals ersehnte Grünanlage inzwischen über Berlins Stadtgrenze hinweg als „Drogenpark“ berüchtigt ist, empört ihn. Laut Polizei führt das Areal jetzt die Liste der sieben „kriminalitätsbelasteten Orte“ Berlins an.

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Energiepreise auf Rekordhoch: Merkel sieht Bürger ausreichend entlastet
    Von henriof9 im Forum Wirtschafts- / Finanzpolitik
    Antworten: 124
    Letzter Beitrag: 16.07.2008, 11:25
  2. Wie sieht der Staat den Bürger?
    Von Narzist Mhatan im Forum GG / Bürgerrechte / §§ / Recht und Gesetz
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 19.12.2007, 11:34
  3. Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 12.07.2007, 16:04
  4. Ausbildungsplatz: Es sieht nicht gut aus
    Von Friday im Forum Gesellschaft / Soziales / Arbeit / Bildung / Familie
    Antworten: 61
    Letzter Beitrag: 27.04.2005, 22:47

Nutzer die den Thread gelesen haben : 288

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben