+ Auf Thema antworten
Seite 123 von 137 ErsteErste ... 23 73 113 119 120 121 122 123 124 125 126 127 133 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1.221 bis 1.230 von 1365

Thema: Verkommt Deutschland und warum sieht die Politik nicht, was der normale Bürger sieht ?

  1. #1221
    AfD, was denn sonst ?! Benutzerbild von Bruddler
    Registriert seit
    12.09.2006
    Ort
    Schwabistan
    Beiträge
    92.589

    Standard AW: Verkommt Deutschland und warum sieht die Politik nicht, was der normale Bürger sieht ?

    Zitat Zitat von Tutsi Beitrag anzeigen
    Ganz kurz: Selbst in der SPD gibt es jetzt Zoff - habe Interview gehört mit Frau Gesine Schwan, die jetzt von den ganz Wirren in der SPD angegangen wird.

    Ein Mensch, der kein Mann und keine Frau sein will - und Jede pocht auf das "innen" am Ende - ach, die Welt ist verrückt und ich habe mein google auf Smartphone durchgeblättert und jetzt muß ich an die frische Luft.

    Gestern bei Klonovosky rein geschaut, er hat da für den 4.3. ein Beispiel angeführt - wer es lesen mag - ich muß zum Termin und dann absolute frische Luft schnappen - Schnappatmung :-)

    Die Welt der Irren ist los.....wer kann sie noch stoppen.

    Menschen, die selbst nichts einbüßen geben Anweisungen, wer alles noch so sein eigenes Existenzaus den Anderen gestatten muß.

    "Länderzeit" auf DLF - auch wieder mit dem Thema, das seit einem Jahr aktuell ist - ich muß los.
    Laut Medien gibt es Wirren u. Zoff doch ausschl. nur in der AfD ?!
    <a href=https://www.politikforen.net/attachment.php?attachmentid=69201&d=1600714507 target=_blank>https://www.politikforen.net/attachm...1&d=1600714507</a>

  2. #1222
    Mitglied
    Registriert seit
    29.10.2020
    Beiträge
    82

    Standard AW: Verkommt Deutschland und warum sieht die Politik nicht, was der normale Bürger sieht ?

    In dieser SPD geht es hoffentlich weiter bergab.
    Trotzdem etwas positives sei angemerkt.

    Kurz vor diesen "Zoff" äußerte Gesine Schwan öffentl. Kritik an die verächtliche Gossen-Sprache in den eigenen Reihen. Wer gemeint war offensichtlich.
    Nannte sie im Gespräch die Entgleisungen "Pack" u. "Covidioten".
    Das war offene Kritik an Sigmar Gabriel u. Saskia Esken.

  3. #1223
    Mitglied
    Registriert seit
    04.06.2014
    Beiträge
    25.199

    Standard AW: Verkommt Deutschland und warum sieht die Politik nicht, was der normale Bürger sieht ?

    Zitat Zitat von Bruddler Beitrag anzeigen
    Laut Medien gibt es Wirren u. Zoff doch ausschl. nur in der AfD ?!
    Wenn sich die AfD nur einig wäre....

    Heute sah ich eine Muslima in der Bahn betteln - und eine Muslima in der Nähe von Edeka im Müllcontainer suchen - es ist schrecklich, wieviel Armut sich jetzt in Berlin so offen zeigen muß. Ein junger Mann vorgestern - Familienvater meinte zu mir, daß er
    einen von den langzottligen Politikern gesehen habe, im Bundestag und der schlief und das für 10 000 Euro im Monat. So gut möchte er es auch mal haben. Ich sagte zu ihm, daß das nicht die einzige Zuwendung sein wird.

    Seit einem Jahr heißt es sollte, könnte, möchte man doch, wollte man, und wäre vielleicht machbar - doch keiner macht so richtig - es ist eine Schande, daß solche Leute dann das Geld der Steuerzahler vereinnahmen und verbraten.

    Und die Armut nimmt zu - geht denn keiner der Politiker mal durch die Straßen des Landes - lassen sich denn alle nur dahin kutschieren, wo keine Not ist ?

    Irgend eine Bericht kritisierte Frau Merkel wegen dem Atomausstieg - ich glaube, es war DLF - jetzt fällt ihr das auf die Füße, was sie da den Anderen der Parteien "geklaut" hat an Gedanken und jetzt muß sie der Atomindustrie Milliarden für Verluste zahlen.
    War ja ihre Idee, die Ideen der Anderen zu vereinnahmen - jetzt, im letzten Teil ihrer Amtszeit darf sie ruhig erfahren, daß man so manches nicht ungestraft tun kann.

    Mir wird HimmelAngstundBange, wenn ich daran denke, daß uns nur die Windräder mit Energie beliefern sollen und dann die vielen Elektroautos, die mit Strom versorgt werden müssen und die vielen abgeschlagenen Köpfe der Vögel, die über die immer höher werdenden Flügel nicht mehr hinweg kommen - alles Lüge, daß mit dem Umweltschutz - kaufen wir dann Strom aus dem Ausland, wo weiterhin keine Regeln eingehalten werden.

    Ach, ach, ach....wenn man so alles anschaut.

  4. #1224
    Mitglied
    Registriert seit
    04.06.2014
    Beiträge
    25.199

    Standard AW: Verkommt Deutschland und warum sieht die Politik nicht, was der normale Bürger sieht ?

    Die Berliner Zeitung schrieb davon, daß bis ca 2027 ca 50 000 Wohnungen gebaut werden sollen, also Berlin gänzlich verdichtet wird, aber sicher nicht für die letzten Deutschen, die noch sind. Aus so manchem Wohnblock werden dann nur noch schwarze Köpfe schauen - man sieht jetzt schon verstärkt 'schwarz', wohin man geht, wohin man blickt.

    Zukunft - welche ?

    Wer weiß denn, wer in 10-15 Jahren noch regiert - regieren wird ?

    Hat sich China soweit vorbewegt, daß ohne China nichts mehr geht - oder die Islamisten - die Taliban, die allmählich Afghanistan übernehmen, schauen auf das arme Land und wissen, sie können es nicht - kein Aufbau - schon gar nicht ohne Gelder - und da schaut man doch sehnsuchtsvoll auf das noch reiche Deutschland - alle wollen dorthin und wer wird Deutschland noch Deutschland sein lassen ?

    Wer wird Deutschland verteidigen - das hat die Geschichte gezeigt, die Kriegslüsternen gingen nicht in arme Länder, sie gingen in reiche Länder und holten sich, was sie brauchten. Mit wem wird Rußland gehen, das Land, daß unsere Politiker des Öfteren vor den Kopf gestoßen haben - wie auch in Bahn und Bus zu verfolgen, auch die Russen, die hier leben, werden ihren Anteil am Land haben wollen - wer noch ?

    Ich sehe nicht, daß diese heutigen Politiker noch in Amt und Würden sein werden - in der Zukunft - andere werden das Zepter in die Hand nehmen und nach ihrem Willen gestalten.

    Und diejenigen, von denen wir uns regieren lassen, die Deutschland als Feind ansehen, obwohl selbst deutsch - die dauernd davon plappern, noch mehr Fremdes ins Land zuholen, weil sie ja in Deutschland nur das Land sehen, daß seine Strafe abbekommen soll, wobei sie ihren Anteil dazu beitragen und die deutsche Bevölkerung, die sich noch immer schuldig fühlt, wird diese Leute wählen.

    Vielleicht verstehe ich das auch nicht richtig, aber oft blutet mir das Herz, wenn ich an die Aussagen der Politiker denke, die mit ihren Zitaten darauf hinweisen, daß ihnen D. am A... vorbei geht.

    Noch geht es einem großen Teil der Bevölkerung gut - noch - was wird, wenn man alles kürzt, weil man ja die Wohnungen derer bezahlen will, die geflohen sind und trotz eines Batzen Geldes für ihre Eigentümer sich vom Staat alimentieren lassen.

    42 Wohnungen nur für Flüchtlinge - andere Flüchtlinge wollen auch Wohnungen - wer bezahlt - fragt sich dann ?

    Viele Deutsche knapsen sich das Geld für die Miete vom Munde ab - andere Völker, andere Länder, andere Sitten - sie glauben, der Staat bezahlt und Geld fällt vom Himmel - ich würde manchen von denen gerne sagen, daß es auch mein Steuergeld ist,
    von dem sie hier gut existieren können.

    Wir sehen doch und hören doch und können doch vergleichen, wie es im Land aussieht.

    Richtung Alt-Mariendorf - man wirft den Dreck dessen, den Abfall dessen, aus dem, vom dem man gegessen hat, einfach so an die Seite - in die Sträucher und und und - es sieht in manchen Ecken echt schlimm aus.

    Dann hört man über Berliner Kurier und BZ am Abend auch noch von schlimmen Taten - die Straßen sind so leer und die Leute so einsam.

    Diese Traurigkeit und dann kommen die Politiker mit noch mehr Härte - andere Länder lassen es darauf ankommen und gestorben wird ja immer - ich weiß nicht, welchen Zahlen man noch trauen soll - denen von gestern oder denen von morgen oder denen von heute.

  5. #1225
    Mitglied Benutzerbild von herberger
    Registriert seit
    13.11.2006
    Beiträge
    39.150

    Standard AW: Verkommt Deutschland und warum sieht die Politik nicht, was der normale Bürger sieht ?

    Wenn sich die Welt zerstört, dann fängt es so an: “Die Menschen werden zuerst treulos gegen die Heimat, treulos gegen die Vorfahren, treulos gegen das Vaterland. Sie werden dann treulos gegen die guten Sitten, gegen den Nächsten, gegen Frauen und gegen Kinder.“ Ernst Moritz Arndt (1769-1860)

    Putin: Werden Geschichtsfälschern „das Maul stopfen“!

  6. #1226
    Mitglied
    Registriert seit
    14.10.2013
    Beiträge
    11.688

    Standard AW: Verkommt Deutschland und warum sieht die Politik nicht, was der normale Bürger sieht ?

    Die Politik sieht natürlich auch, was der normale Bürger sieht. Sie strebt aber eine staatenlose Erde an, negiert alle Widrigkeiten und hofft, daß diese sich mit der Zeit auflösen. Eine verhängnisvolle Theorie, denn jedes System bedarf einer Gliederung.

  7. #1227
    Balkan Spezialist Benutzerbild von navy
    Registriert seit
    05.02.2006
    Ort
    auf See
    Beiträge
    18.404

    Standard AW: Verkommt Deutschland und warum sieht die Politik nicht, was der normale Bürger sieht ?

    Betrugs Monopol auch bei den Hilfen, die nicht mehr ausgezahlt werden. Fiktive Steuerberater, erstellten Bilanzen, fiktiven Verlusten, für Firmen die es nicht einmal gab . Auf allen Ebenen von Beginn an: Organisierter Betrug


    Nichts geht mehr: Der finale Schlag gegen den deutschen Mittelstand erfolgte am 9. März 2021
    09.03.2021 21:04
    Die Überbrückungshilfen wurden bisher entweder schleppend oder gar nicht ausgezahlt. Nun hat Peter Altmaier die Corona-Hilfen unter dem Vorwand einer Betrugsaffäre komplett gestoppt. Was das nun für alle unschuldigen mittelständischen Unternehmer bedeutet? Ganz einfach: Nichts geht mehr!.... [Links nur für registrierte Nutzer]

  8. #1228
    Mitglied
    Registriert seit
    04.06.2014
    Beiträge
    25.199

    Standard AW: Verkommt Deutschland und warum sieht die Politik nicht, was der normale Bürger sieht ?

    Zitat Zitat von Bruddler Beitrag anzeigen
    Laut Medien gibt es Wirren u. Zoff doch ausschl. nur in der AfD ?!
    Wer Wolfgang Thierse und Gesine Schwan in die rechte Ecke rückt, bei dem tickt es im Oberstübchen nicht mehr ganz richtig.

    Was sich jetzt auf den Stühlen im Bundestag herum treibt, ist das Geld nicht wert, was es sich in den Taschen nach Hause trägt.

    Pures Entsetzen über soviel Versagen.

    Man merkt es an den Kommentaren der Leser - die mit dem klugen Verstand - die noch klar denken können.

    Dieses rrg Ding von Regierung will jetzt eine Migrantenquote bei Migranten - egal, ob sie dafür qualifiziert sind oder nicht total egal - Hauptsache, die Quote stimmt und bei dem Rigaer 94 Ding - da macht auch Jeder, was er will und die Polizei muß sich ständig verteidigen, wenn sie schwarze Drogendealer anspricht.

    Das führt alles dazu, daß man wieder nach einem starken Führer ruft.

    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Der letzte Abschnitt in diesem Artikel - da weiß ich, diese Gedanken hatte sich schon lange - jetzt kommt es in richtigen Worten daher:

    Boris Reitschuster hat Bärbel Bohley die große DDR-Bürgerrechtlerin ausgegraben, die schon 1990 schrieb: „Die gründliche Erforschung der Stasi-Strukturen, der Methoden, mit denen sie gearbeitet haben und immer noch arbeiten, all das wird in die falschen Hände geraten. Man wird sie ein wenig adaptieren, damit sie zu einer freien westlichen Gesellschaft passen. Man wird die Störer auch nicht unbedingt verhaften. Es gibt feinere Möglichkeiten, jemanden unschädlich zu machen. Aber die geheimen Verbote, das Beobachten, der Argwohn, die Angst, das Isolieren und Ausgrenzen, das Brandmarken und Mundtotmachen derer, die sich nicht anpassen – das wird wiederkommen, glaubt mir. Man wird Einrichtungen schaffen, die viel effektiver arbeiten, viel feiner als die Stasi. Auch das ständige Lügen wird wiederkommen, die Desinformation, der Nebel, in dem alles seine Kontur verliert.“


    Alle, die noch ihren kritischen Sachverstand und ihre gesunde Einschätzung haben und hatten, versucht man und hat man versucht, weg zu kriegen.

    Bärbel Boley hat schon zeitig erkannt, wie das läuft und es hat sie krank gemacht und sie ist leider zu früh gestorben.

    Im Übrigen hat das Frau Prof. Höhler (Die Patin) auch in einem Satz eingefügt - der Doktorvater von Frau Merkel und ihrer Doktorarbeit ist auch sang- und klanglos in der FAZ verschwunden(ehemaliger Stasi) - mehr traute sie sich auch nicht zu schreiben. Das allein hat mir schon alles gesagt.

    Haben das alles die Politiker in der Union nicht gemerkt oder waren sie so sehr davon überzeugt, daß die Stasi keine Kraft hatte - kein Ziel ? Sie - die Stasi - kam genauso leise schleichend hinein in die BRD wie es die Islamisten tun.

    Man lernt ja gern voneinander.

  9. #1229
    Mitglied
    Registriert seit
    04.06.2014
    Beiträge
    25.199

    Standard AW: Verkommt Deutschland und warum sieht die Politik nicht, was der normale Bürger sieht ?

    Nun, wer ist denn dieser Jeff Kwasi Klein - von dem Tichys Einblick schreibt:

    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Jeff Kwasi Klein, Vorstandsmitglied der Grünen im Kreisverband Berlin-Mitte, sagte unter anderem: „Wir werden niemals aufhören, unserer Wut Gehör zu verschaffen, selbst wenn es bedeutet, dass dabei ein paar Dinge kaputtgehen wie ihre Fenster, ihre Selbstgefälligkeit, ihre Ignoranz und ihr Gefühl von Sicherheit“. Aus dem Publikum ist daraufhin lauter Jubel zu hören.
    Klein, der auch Vorstandsmitglied des Migrationsrates Berlin ist und laut Welt-Bericht in einem Förderprojekt für schwarze Teenager tätig ist, das vom Familienministerium über das Programm „Demokratie leben“ finanziert wird, sagte weiter: „Denen in Deutschland, die behaupten, dass sich die Proteste durch die Ausschreitungen delegitimieren würden, sage ich unmissverständlich: Haltet eure Fresse!“ Auch das wird mit lautem Jubel beantwortet. „Weil sie überhaupt nicht begreifen (unverständlich), worum es gerade geht. Unsere Geschwister kämpfen um ihre Leben. Und es geht um die Würde und die Menschenleben unserer Geschwister. Und kein materieller Wert kann jemals dagegen aufgewogen werden. Ihr beschwert euch über die Riots und über die Plünderungen und versteht nicht, dass dies organisierter Widerstand ist gegen ein rassistisches System, das nur dann zuhört, wenn es sich physisch oder finanziell bedroht fühlt.“
    Wir kriegen also auf die "Fresse" - am liebsten möchte man uns den Kopf eintreten - so, so.....

    Klein behauptet, er habe nicht Gewalt legitimiert: „Ich weise komplett zurück, dass ich Gewalt legitimiere. Mit robusten Communitys meine ich natürlich keine Banden, sondern, dass wir eigene Unternehmen, schwarze Geschäfte, soziale Beratungsstellen und Vereine aufbauen. In Fällen von Diskriminierung und Gewalt durch Polizei oder Behörden könnten schwarze Menschen dann zu einer Beratungsstelle gehen, um Rechtshilfe zu erhalten, anstatt die Polizei zu rufen.“
    Deutschland ist noch anziehend, solange es etwas Geld hat - nur deshalb kommensie alle und sie wollen - natürlich in die sozialen Kassen.

    Aber was wird, wenn die sozialen Kassen leer sein werden und wie wird es dann in unserem Land aussehen, wenn sie nach Geld suchen - sich dann in Eigenheime begeben - natürlich mit Gewalt - all die, die nie eine Demokratie annehmen werden, die in ihren Ländern mit Messern herum laufen, weil keine Polizei sie beschützt und die - hier in Europa mit Messerchen die Dinge regeln, die sonst vom Staat per Gesetz geregelt wird.

    In einem Flüchtlingsheim in der Schweiz hat man die Flüchtlinge kontrolliert - alle hatten Messer - sie wurden ihnen abgenommen - aber am nächsten Tag hatten sie wieder welche - jeder Einzelne.

    In ihren Ländern kümmert man sich nur um den Erst- und vielleicht Zweitgeborenen - alle anderen müssen sehen, wie sie zurecht kommen und wo zieht es sie hin ?

    Natürlich nach Europa und wo noch näher - wo es viel gibt - natürlich in Deutschland.

    Und die Grünen wollen alle rein haben - alle, die nichts gelernt haben, alle, die nichts können und können wollen - man beutet sie auch aus - die Unternehmen beschäftigen sie solange, solange sie sie brachen, danach strömen sie in die sozialen Kassen und wenn die mal leer werden - dann möchte ich Deutschland noch mal sehen - und ich hätte dann gern die Schuldigen zur Verantwortung gezogen - wenn sie dann noch da sind.

    Jeff Kwasi Klein bezeichnet "Plünderungen" als "organisierter Widerstand ... gegen ein rassistisches System". Da könnten schon mal Fenster und da Gefühl von Sicherheit kaputtgehen. Der Berliner Migrationsrat, in dessen Vorstand Klein sitzt, steht "unmissverständlich" hinter ihm und die Grünen sagen einfach gar nichts.
    Irgend Jemand hat heute in der Kommentarspalte der Leser bei - ich glaube, es war Tagesspiegel - geschrieben - daß er bei dem ganzen Skandal um die Rigaerstrasse94 doch gern mal was von Habeck und Baerbock lesen oder hören würde - aber die haben sich geduckt - und sind lautlos geworden.

  10. #1230
    Mitglied
    Registriert seit
    04.06.2014
    Beiträge
    25.199

    Standard AW: Verkommt Deutschland und warum sieht die Politik nicht, was der normale Bürger sieht ?

    Zwei Artikel aus philosophia-perennis, die es auch treffen:

    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Integrationsfeindlichkeit Kennzeichen der Familie Özoğuz

    Datumsangaben findet man auf dieser Seite stets doppelt. Heute heißt es dort z.B. „Mo. 8.3.21 / 24. Radschab 1442.“ Auch das zeigt überdeutlich den Willen, sich von der westlichen Gesellschaft zu distanzieren.
    Die Bundestagsabgeordnete hat sich weder zu der Zeit, als sie noch Integrationsbeauftragte war noch später jemals von der Propaganda ihres Bruders distanziert. Dies zeigt: Entweder sieht sie sich selbst als untergeordnetes Wesen in ihrer Familienkonstellation, das zu folgen und nicht zu widersprechen hat. Oder aber – da sie sich ja stets liberal und emanzipiert gibt – sie steht vollumfänglich zu den von ihrem Bruder verbreiteten Inhalten. Letzteres ist wahrscheinlicher.
    Wenn in Moscheen die kleinen Muslima aufgefordert werden, endlich Kopftücher zu tragen, dann paßt das auf alle Fälle nicht zu den Worten von Frau Merkel, wir sollen doch alle lieb haben, auch wenn sie die Demokratie ablehnen.

    [Links nur für registrierte Nutzer]

    • [Links nur für registrierte Nutzer]

    Integrationsgipfel: Merkel fordert mehr Neugier auf Migranten und Offenheit für ihre Wünsche
    [Links nur für registrierte Nutzer]

    An keinem anderen Beispiel lässt sich die Doppelmoral der Feministinnen und ihrer männlichen Unterstützer in Politik und Medien besser aufzeigen, als an den Diskussionen im Vorfeld und nach dem Ergebnis der Volksabstimmung in der Schweiz zum Verbot der Vollverschleierung.
    So habe ich zu diesem Artikel noch einen von Klonovsy von Acta Diurna, der es auf den Punkt bringt - [Links nur für registrierte Nutzer]

    In der Schweiz haben 48,79 Prozent der Bürger für Islamophobie gestimmt. Islamophobie bedeutet: Angst vor dem Islam. Angst vor dem Islam heißt, sich dessen Bräuchen zu unterwerfen, um keinen Ärger mit den Reinheitsvollstreckern zu bekommen. 48,79 Prozent der freien Schweizer votierten für die bizarre Gepflogenheit, Frauen unter dunkle, meistens auch noch schwarze Säcke zu stecken, um sie als Träger weiblicher Geschlechtsmerkmale unkenntlich zu machen und zugleich als Besitztümer ihres Mannes zu markieren, welcher seinerseits in der Öffentlichkeit so herumspazieren darf, wie er mag. Islam is right about women! Und unsere Linken, die sich anscheinend neue Allianzen erhoffen – sie werden es bitter bereuen, aber das tun Linke am Ende bekanntlich immer –, kritisieren das Verbot dieses scheußlichen Brauchs als Angriff auf die weibliche Selbstbestimmung.




    Erschossen, weil sie frei sein wollte.

    Beiseite gesprochen: Ich weiß, die Vollverschleierung gehört nicht zu den Vorschriften des Koran, aber Tradition und Religion existieren in diesem Weltteil in einer einstweilen unauflösbaren Symbiose. Mir ist ebenfalls klar, dass die Vollverschleierung in tribalen orientalischen Gesellschaften die Frauen vor Vergewaltigungen schützen und die Männer bzw. Verwandten vor dem Zwang zur Blutrache bewähren soll – aber warum holt, ja ködert man Menschen mit solchen Vorstellungen und sonst wenig mehr im Kopf permanent nach Europa? Und warum werden Politiker, die das tun, unter anderem von Frauen gewählt, die sich für Gleichberechtigung einzusetzen vorgeben?



    Den Frauen wird schon als Kind eingeflößt, wer sich nicht bedeckt - der ist schamlos, nackt und zu verachten. Welche Widersprüche, sie mit den aggressiven Männern mit hierher zu holen, wo sie eingesperrt werden, weiterhin
    rechtlos, während die deutschen Linken - Frauen - für noch mehr Macht auf die Straße gehen - unbedeckt - nur mit dem OP-Maskchen vor der Nase.

    Merken die Linken und Grünen eigentlich, wie sehr sie im Widerspruch gefangen sind ?

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Energiepreise auf Rekordhoch: Merkel sieht Bürger ausreichend entlastet
    Von henriof9 im Forum Wirtschafts- / Finanzpolitik
    Antworten: 124
    Letzter Beitrag: 16.07.2008, 10:25
  2. Wie sieht der Staat den Bürger?
    Von Narzist Mhatan im Forum GG / Bürgerrechte / §§ / Recht und Gesetz
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 19.12.2007, 10:34
  3. Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 12.07.2007, 15:04
  4. Ausbildungsplatz: Es sieht nicht gut aus
    Von Friday im Forum Gesellschaft / Soziales / Arbeit / Bildung / Familie
    Antworten: 61
    Letzter Beitrag: 27.04.2005, 21:47

Nutzer die den Thread gelesen haben : 293

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben