Thema geschlossen
Seite 159 von 159 ErsteErste ... 59 109 149 155 156 157 158 159
Zeige Ergebnis 1.581 bis 1.590 von 1590

Thema: Verkommt Deutschland und warum sieht die Politik nicht, was der normale Bürger sieht ?

  1. #1581
    Mitglied
    Registriert seit
    04.06.2014
    Beiträge
    26.246

    Standard AW: Verkommt Deutschland und warum sieht die Politik nicht, was der normale Bürger sieht ?

    Zitat Zitat von Deutscher Michel Beitrag anzeigen
    Du hattest Menschen erwähnt, "die nicht lachen können - zumindest nicht bei Witzen, die etwas anders sind als die gewöhnlichen".

    Auf die habe ich mich bezogen, nicht auf Dich.

    Verzeih mir bitte, wenn Du den Eindruck hattest, ich wollte Dich beleidigen, aber das ist bestimmt nicht so.



    Auch hier wollte ich nur auf die aktuelle Situation in Deutschland hinweisen und darauf, daß man inzwischen sehr aufpassen muß, was man sagt und u.U. auch, mit wem man in der Öffentlichkeit gesehen wird oder früher gesehen wurde. Mit Deinem Beitrag hatte das eigentlich nichts zu tun; eher mit dem was ich weiter oben schon geschrieben hatte.



    Nichts, hier gilt zumindest für meine Ansätze dasselbe wie oben.
    Ich weiß deshalb, daß viele eher mehr subtile Witze nicht verstanden, verstehen, weil auch meine Mutti andere Witze als die vereinfachen nie verstanden hat - das etwas hintergründige - auch eine gute Freundin von mir, langjährig ist zu oft zu traurig, als daß sie Witze versteht - vielleicht verstehen will - aber sie barmt sehr viel aufgrund ihrer Krankheit, die eher psychisch ist, und auch engere Freunde haben es nur mit einfachen Witzen, die man eher in den "Kinderschuhen" angelegt sieht.

    Ich war noch nie für "Versüßlichtes", deshalb mag ich Krimis und Thriller mit Pointe - je spannender, desto fesselnder - und Spannung muß sein - das ist auch Teil des Menschen - er würde, wie es viele Ideologien vorschreiben, gar nicht glücklich sein mit einem ewigen "Paradies" auf Erden - man denke an klassische Bilder, die einen dicken Mann unterm Baum liegen sieht, Hose offen, dicker Bauch und dann fliegen vom Baum aus gebratene Tauben ins Mäulchen - manchmal eher Maul. :-)

    Das Hirn muß immer angeregt werden, denn wenn es einschläft, schläft der Mensch in seinem Denken.

    Als meine Mutti anfing, keine Zeitungen mehr zu lesen, kein Fernsehen mehr zu sehen, sondern nur noch auf der Couch zu liegen - Wechsel von Bett zu Couch, sich auch nichts mehr eigenes zu essen machte, da begannt der Weg in die Demenz. Dazu kam Bewegungslosigkeit.

    Ich hatte sie 6 Jahre bei mir wohnen und manchmal hat mich diese Bewegungslosigkeit selbst teilweise herab gezogen - ich wurde in manchen Tagen mutlos und sah keine Hoffnung - und ihre negative Einstellung zu allem - außer etwas Tratsch und Klatsch - haben bei mir eher Migräne ausgelöst - und sie wollte nie raus, egal, wie ich sie dazu brachte mit Kniffs und Tricks, wenn ich sie endlich draußen hatte, schaute sie vehement, schon fast demonstrativ auf die Erde und lief interessenlos neben mir her, bis ich es aufgab.

    Das kann kirre machen - und einen selbst manchmal auf die Palme bringen.

    Aber ich kenne auch die Hintergrundgeschichten, sie selbst hatte wohl als Kind und in der Jugend ziemlich schlimme Dinge gesehen und erfahren, über die sie nie gesprochen hat. Aber das ist alles Familiengeschichte - man könnte ein Buch darüber schreiben, aber jeder Politiker schreibt mittels Ghostwriter - und wer soll die Bücher alle kaufen ?

    Ich höre jeden Tag die Nachrichten und lese mir zumindest die Überschriften durch - ob ich dann die Artikel lese, liegt daran, daß ob ich sie interessant finde.

    Und dann haben wir ja noch die persönlichen Aufgaben im Haushalt - Arztbesuche, und sonstige - man muß ja jetzt vor so manchem Termin erst mal diesen Test machen, also fragt man, wo denn die Teststellen sind und da ich mit dem Handy auf die neue Weise nicht umgehe, meins ist an den Computer vor Ort gebunden, weil keine Sim Karte - habe ich auch keinen Termin, muß also sehen, welche Zeit ich benötige, um vor dem Termin noch einen Test erhalten - und muß die Bus-Zeit einrechnen, die ich brauche.

    Jetzt machen auch die Änderungsschneidereien auf - da muß man sehen, wo eine gute ist - Asiaten sind zwar billig, aber sie schneiden den Faden einfach so ab, ohne das Ende zu vernähen - weshalb die Nähe auftrieseln - und man sie nacharbeiten muß.

    Und dann kommen auch die Treffen für Bürger aller Art und Alters wieder in Gang.

    Es ist also noch Leben in der Bude - und deshalb bin ich verkürzt im Forum und wenn ich - wohl ab 2022 - einen neuen Rechner mit neuer ID habe, den mir mein Sohn einrichten wird, dann ziehe ich mich teilweise zurück oder ich komme mit neuer Identität zurück - aber mit weniger Schreiben.

    Das Leben bewegt sich einfach fort und manche Dinge kann man nicht ändern - aber vielleicht ein bißchen beeinflussen mit eigener Meinung - und ja, würde ich die PAZ öffentlich iin öffentlichen Verkehrsbetrieben lesen, bekäme ich Ärger und wenn ich an meine Kette ein Kreuz hänge, dann wäre ich mir gewiß, daß, wenn ich in den Stadtbereichen mit viel muslimischen Leuten auch angefeindet werden würde.

    Ich möchte schließlich nicht ein Messer im Bauch haben, wenn ich da die Straßen lang gehe - obwohl ich Neukölln gern meide, nur gibt es dort eine Kirche und dort ist auch aktives Leben - wird wohl wieder werden - und selbst Charlottenburg/Wilmersdorf und Schöneberg machen sie sich mehr als breit.

    Wer das nicht glaubt, braucht ja nur mal durchzulaufen - aber die Politiker legen ja - von links und grün, beschützend die Hand drüber wie auch über linksextremistische Gewalttaten.

    Nun, man wird die Wahl abwarten - und dann wird man sehen, wie die Bürger reagieren - Punkt !!!

    Wenn man sich Wikipedia durchliest, wenn man an ein bestimmtes Thema kommt, dann sieht man, welche wichtigen Persönlichkeiten das Leben der Menschen beeinflußt haben - und das können nur diejenigen, die es geschafft haben, auf irgendeine Art in höhere Positionen zu kommen.

    Das Gros der Menschen bleibt namenlos und in Kriegen am Straßenrand liegen.

    Und die Masse von uns sind nun mal die "kleinen" Staubkörnchen. :-)

  2. #1582
    Mitglied
    Registriert seit
    04.06.2014
    Beiträge
    26.246

    Standard AW: Verkommt Deutschland und warum sieht die Politik nicht, was der normale Bürger sieht ?

    Die Zeitungen sind heute voll mit dem ganzen Spuk um die Rigaer Str. 94 - und gestern in der Abenschau hörte man die Meinungen von Vertretern aller Parteien - erschreckend die der Linken und Grünen Vertreter.

    [Links nur für registrierte Nutzer]
    NOCH 6 TAGE
    Abendschau vom 17.06.2021

    [COLOR=rgba(255, 255, 255, 0.78)]17.
    06.2021 ∙ [Links nur für registrierte Nutzer] ∙ rbb Fernsehen





    [Links nur für registrierte Nutzer]

    [/COLOR]
    +++ Polizei setzt Brandschutzbegehung in der Rigaer 94 durch +++ Stasi-Unterlagenbehörde wird aufgelöst +++ Hitzewelle auch in Berlin +++ Deutsche Lebensrettungsgesellschaft mit Sorgen +++ Moderation: Sarah Oswald

    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Wie das die Bürger der gesamten Bundesrepublik sehen, müßte man in den jeweils regionalen Zeitungen der jeweiligen Bundesländer lesen können.

    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Wenn jede Art von Besetzer in den Häusern, für die sie keine oder nur eine geringe Miete zahlen, die Inneneinrichtungen so verschandeln und Gewalt auch gegen andere Mieter in anderen Häusern daneben ausüben, und der rot-rot-grüne Senat da noch zusieht und alles genehmigt, dann muß man sich fragen, ob Berlin nicht bald eine neue Regierung braucht.

    Nach Krawall an der „Rigaer94“
    Zerstörungen und Brandstiftungen in der Nacht zum Freitag


    Nach der umkämpften Brandschutzprüfung in der „Rigaer94“ wurden in der Nacht unter anderem die Scheiben einer Immobilienfirma in Tempelhof-Schöneberg zerstört
    [Links nur für registrierte Nutzer]


    Ja, schreiben einige Zeitungen, wenn das die Rechten gemacht hätten - dann wäre ein Sturm der Entrüstung losgegangen und es wären weitere Demonstrationen in Gang gesetzt worden.

    Nun sieht man die Reaktion der linken Regierung und man staune - es wird alles entschuldigt .- juchheißaßa....

    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Nach der umkämpften Brandschutzprüfung in der „Rigaer94“ wurden in der Nacht unter anderem die Scheiben einer Immobilienfirma in Tempelhof-Schöneberg zerstört.


    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Lethargie ist keine Politik: Berlins Senat muss endlich eine Lösung herbeiführen, bevor in noch mehr Köpfen das Rechtsstaatsverständnis erodiert.
    einmal kamen 557 Kommentare - beim Anderen geht es erst los mit den Kommentaren.

    Selbst das Neue Deutschland hat, wie es im Radio gesagt wurde, sich positiv zu den Linksextremisten geäußert.

    Selbst Frank Zander hat Ärger mit seinem Vermieter. :-)

    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Die Demonstration ging zügig los, die Stimmung war aufgekratzt, vermutlich hatten viele Teilnehmer*innen eine [Links nur für registrierte Nutzer]. Nun aber überwog das Gefühl, »gewonnen« zu haben. Die Menge rief Parolen wie: »Von der Köpi bis zur Rigaer, wir bleiben unregierbar!« Einige Bengalos und Böller wurden gezündet, ansonsten blieb die Stimmung angespannt, aber friedlich.
    Die neue Ausgabe der PAZ ist auch heute erschienen.

    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Bündnis 90/ Die Grünen

    Eine Partei zwischen taktischem Kalkül und extremen Zielen
    Alles driftet ins Extreme
    Die Richtung „stimmt“ dennoch: Mehr Belastungen, mehr Vorschriften, weniger Freiheit und dazu „Projekte“, deren Finanzierung in den Sternen steht, von wo aus die Rechnungen alter Erfahrung nach direkt auf die Steuerzahler niederprasseln werden. Die Grünen sind in einer gefährlichen Dynamik gefangen, wie sie für das Wesen von Fanatikern bezeichnend ist. Zentral ist diesem Wesen, dass es nie genug haben kann, dass es immer weiter muss, immer weiter ins Extreme, bis sich sein Handeln gegen sich selbst richtet.
    Viele Menschen erwarten extrem hohe finanzielle Belastungen - und Frau Annalena schaut lange nicht mehr so freundlich drein - das Lustige ist weg - sie steht unter Druck durch die Berater und Hintermänner, die sie auf dem Thron haben wollen. Vielleicht auch Ex-Manager von großen Unternehmen - man kann sie aus ihrer Unkenntnis heraus gut händeln.



    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Der Wochenrückblick

    Sieger und Sozialisierte

    Wie Tina Hassel den Wahlkampf eröffnet, und was die Ossis nicht verstehen können

  3. #1583
    Mitglied Benutzerbild von Swesda
    Registriert seit
    04.09.2019
    Beiträge
    7.018

    Standard AW: Verkommt Deutschland und warum sieht die Politik nicht, was der normale Bürger sieht ?

    Passt nicht in diesen Strang. Kaum ein deutscher Bürger hat vorher diesen linksextrem Club gekannt. Die Regierung allerdings durchaus. Schon seit Jahren tanzen diese Freaks den Behörden auf der Nase herum. Allerdings haben die bewohner tatsächlich einen gültigen Mietvertrag, das sind andere Leute als die romantischen Hausbesetzer aus den Siebzigern. Die Rigaerstr. ist das, was User @Lykurg meint, wenn er von der "Antifa" spricht. Das ist schwarzer Block pur und egal, ob Mietvertrag oder nicht, die Bude müsste schon lange ausgeräuchert werden.

    Schlimm ist: Der Staat sieht es und er tut mal wieder so gut wie nichts.
    Du hast sicher recht, aber meine Meinung gefällt mir besser!


    2021 AfD wählen!

  4. #1584
    mll Bewegung des 8.Sept. Benutzerbild von twoxego
    Registriert seit
    22.11.2005
    Ort
    eingekerkert in Tempelhof
    Beiträge
    18.219

    Standard AW: Verkommt Deutschland und warum sieht die Politik nicht, was der normale Bürger sieht ?

    Warst Du schon einmal da oder woher weißt Du, wer da wohnt?
    Ich war tatsächlich da, weil ich eine Weile lang zwei Häuser weiter wohnte.
    Das sind Punks und Anhänger der Pogo Partei.
    Die kann man nicht einfach unter "Antifa" ablegen, obwohl es ein paar solche da vielleicht auch gibt.
    "Musiker sind dumm, faul und habgierig!"
    ~Frank Zappa~



  5. #1585
    Mitglied
    Registriert seit
    04.06.2014
    Beiträge
    26.246

    Standard AW: Verkommt Deutschland und warum sieht die Politik nicht, was der normale Bürger sieht ?

    Zitat Zitat von Swesda Beitrag anzeigen
    Passt nicht in diesen Strang. Kaum ein deutscher Bürger hat vorher diesen linksextrem Club gekannt. Die Regierung allerdings durchaus. Schon seit Jahren tanzen diese Freaks den Behörden auf der Nase herum. Allerdings haben die bewohner tatsächlich einen gültigen Mietvertrag, das sind andere Leute als die romantischen Hausbesetzer aus den Siebzigern. Die Rigaerstr. ist das, was User @Lykurg meint, wenn er von der "Antifa" spricht. Das ist schwarzer Block pur und egal, ob Mietvertrag oder nicht, die Bude müsste schon lange ausgeräuchert werden.

    Schlimm ist: Der Staat sieht es und er tut mal wieder so gut wie nichts.
    Diese Leuten wurden Jahrzehntelang von den Linken geschützt und von der SPD und den Linken - es wird Zeit, daß da mal "ausgekehrt" wird.

    Deshalb muß Berlin eine andere Regierung kriegen - bisher hat Berlin immer Pech mit den Politikern - entweder sie bedienen sich oder sie verscherbeln das Tafelsilber - und erlassen Gsetze, die den einheimischen Bürger in gefährliche Lagen bringen und behüten die, die das tun.

    Schon seltsam, das Zille-Berlin. :-)

  6. #1586
    Mitglied
    Registriert seit
    04.06.2014
    Beiträge
    26.246

    Standard AW: Verkommt Deutschland und warum sieht die Politik nicht, was der normale Bürger sieht ?

    Die Linken und die SPD haben Leute in die Spitze gewählt, die äußerst unbeliebt sind und eine "Chemie" ausströmen, die sie regelrecht unsympathisch macht.

    Die Grünen lassen alle Werbefirmen los, eine etwas Unkompetente hochzuputzschen - damit sie nächste Kanzlerin wird - war sie doch im Stahlwerk Eisenhüttenstadt und hat den Leuten dort von der Veränderung erzählt, die kommen sollen - erst mal alte gut bezahlte Arbeitsplätze weg und dann kommt irgendwann was Neues - dann aber nicht mehr so gut bezahlt.

    Da sagen ich immer: Die Politiker, die mit diesen Problemen der Arbeiter nicht kämpfen müssen, denen kommt das Gehalt, ob sie gut sind oder nicht, auf ihr Konto geflossen. Und das viel höher als für die, die kreative Arbeit leisten - in der Produktion.

    Das vergessen die Politiker aber oft - sie leben nämlich von den Steuern der Leute, die hart und körperlich arbeiten.

    Und angeblich reicht bald das Rentenkonto nicht mehr aus - da frage ich dann, wie es kommt, daß die Gelder in 3facher Millionenhöhe so oft ins Ausland fließen kann und warum man vor Erdogan den Buckel krümmt ?

    Die 3 Mio Flüchtlinge würden wir auch noch verkraften - denn was wir Erdogan bezahlen, damit der über die Runden kommt, das übersteigt bei weitem die Leistung, die er dafür bringt. Sow3eit man von Auslandsjournalisten erfährt, müssen diese Leute sich oft selbst kümmern und haben den Zorn der Einwohner zu spüren, weil sie selbst Geschäfte eröffnen, die zur Konkurrenz für die einheimische Bevölkerung wird.

    Und wie soll sich D. zu Griechenland verhalten, wenn der Streit um Gebiete mit Erdogan kommt, wenn sie von Erdogan abhängig ist - der dann drohen kann, daß er die Flüchtlinge los schickt.

    Das Flüchtlingsproblem wird sich noch verstärken und mit zunehmender Knappheit an Geld - da wird es dann später zu Gesetzen kommen, die eher in Richtung AfD gehen als in Richtung von Spinnerlein Göring-Eckhardt.

    Warten wir es ab.

  7. #1587
    Mitglied
    Registriert seit
    04.06.2014
    Beiträge
    26.246

    Standard AW: Verkommt Deutschland und warum sieht die Politik nicht, was der normale Bürger sieht ?

    Heute bei M Klonovsky rein geschaut:

    [Links nur für registrierte Nutzer]
    Mit dem Klimawandel wird man sich, allein schon aufgrund seiner Allmählichkeit, arrangieren können – mit seinen sogenannten Bekämpfern niemals. Lieber in einem tropischen Europa leben als in einer Welt, die von den Schwabs, Baerbocks und Neubauers kontrolliert wird (und in der es, by the way, genau so heiß wäre).
    Die Unterwerfung unter die KI ist „the offer you cannot refuse”, die der Leviathan heute den Menschen angesichts der heraufziehenden Ordnungen des Behemoth macht. Die meisten werden sie annehmen.
    Zur Bedeutung des Kürzels „m/w/d” zirkulieren verschiedene Thesen. Am einleuchtendsten erscheint mir die Version „männlich/weiß/deutsch” als klandestine Botschaft an den Azubi, dem trendkonformen Getue nicht zu trauen. Die amüsanteste Lesart steuert eine russische Freundin bei, die sich bei der Einreise nach Italien anhand der ausgeschriebenen Version „male/female/divers” für „Taucher” entschied…
    Ich bin auch gegen den lächerlichen, ja abstoßend entwürdigenden Kniefall. Aber die deutsche Mannschaft hat das ja nicht gemacht. Sicher, auch diese Binde ist albern. Aber sollte man deswegen so eine Äusserung raushauen?
    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Leser *** nimmt Anstoß an der Zuschrift jenes Lesers, der „den AfD-Mann Junge für seine Kritik an der Regenbogen-Binde als ‚unfassbar dämlich’ bezeichnet. Dies wird begründet mit dem falschen Zeitpunkt der diesbezüglichen Einlassung, da die deutsche Mannschaft soeben gewonnen und ‚die halbe Nation’ mitgefiebert habe. Beide Argumente zielen meines Erachtens ins Leere.
    Derlei grundsätzliche Einordnungen sind sicherlich unabhängig davon einzustufen, ob Mannschaft A gegen Mannschaft B das eine oder andere Tor mehr erzielt hat. Und ob denn tatsächlich die halbe Nation in Nibelungentreue hinter der ‚Mannschaft’ stand und steht, ist zumindest fraglich. Ich habe, im Zentrum einer Landeshauptstadt am Rhein wohnend, nach dem 4:2 gegen Portugal keine Autokorsos oder sonstige überschwänglichen Fanaktivitäten wahrgenommen. Sehr wohl jedoch nach jedem der nunmehr drei Vorrundensiege der italienischen Mannschaft.

    Wann wäre denn der richtige Zeitpunkt für eine derartige Kritik?
    Es ist zur Zeit soviel in Aufruhr - wer gern noch mehr von M.K. lesen möchte , der Link ist da. :-)

    [Links nur für registrierte Nutzer]

  8. #1588
    Mitglied
    Registriert seit
    04.06.2014
    Beiträge
    26.246

    Standard AW: Verkommt Deutschland und warum sieht die Politik nicht, was der normale Bürger sieht ?

    Wer den Kapitalismus abschaffen will, schafft kreatives Denken und Handeln ab. Richtung Kommunismus - siehe China - oder ist China am Ende auch nur noch ein Häufchen Elend, weil die Menschen sich nicht mehr vermehren wollen ?



    [Links nur für registrierte Nutzer]

  9. #1589
    Mitglied
    Registriert seit
    04.06.2014
    Beiträge
    26.246

    Standard AW: Verkommt Deutschland und warum sieht die Politik nicht, was der normale Bürger sieht ?

    In einem sind sich die Frauen bei den Grünen ähnlich - sie geben gern dummfreche Antworten.

    Und in einem sind sie sich gleich - es gibt zu viele Abbrecher - sie üben sich an der Bevölkerung aus.


    [Links nur für registrierte Nutzer]

    21. Juni 2021
    [Links nur für registrierte Nutzer]
    | Claudia Roth, die grüne Vizepräsidentin des Deutschen Bundestages, lebt in Angst. Sie gehört zwar zu den im Vergleich mit Otto Normalverbraucher etwas besser bewachten Personen im Lande, aber was wäre, wenn sie ihren Bewachern nicht...[Links nur für registrierte Nutzer]

  10. #1590
    Mitglied
    Registriert seit
    04.06.2014
    Beiträge
    26.246

    Standard AW: Verkommt Deutschland und warum sieht die Politik nicht, was der normale Bürger sieht ?

    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Deutsche sollen gegen ihren Willen noch mehr Asylbewerber aufnehmen
    Das ist doch schon lange auf dem Weg.

    Das die Deutschen genauso handeln, wie es Bismarck formuliert hat, zeigte sich heute - ein Ehepaar stieg auf dem Auto - Mann , Frau , Kind und gingen zu einem arabischen Barbier.

    [Links nur für registrierte Nutzer]
    Frage: "Wie viele Deutsche braucht man, um eine Glühbirne zu wechseln?" Antwort: "Einen. Deutsche sind effizient und haben keinen Humor."
    Böhmermann muß sich jetzt anpassen.

    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Heribert Prantl:

    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Kaum hat die Corona-Krise ihren Schrecken verloren, wenden sie die MSM wieder ihrem Lieblingsthema zu. Jungen arabischen (hauptsächlich muslimischen und männlichen) Migranten. Das Wetter ist schön, die Flüchtlingsrouten füllen sich wieder. Folglich gilt es, den moralischen Druck hochzufahren.
    Ganz perfide ist dabei heute die Wortwahl der Süddeutschen Zeitung im Teaser zum Artikel „Prantls Blick: Die schlechte Flüchtlingspolitik der EU“.
    Ziel: Die Islamisten sollen freie Fahrt haben.

    Heribert Prantl sieht das definitiv so. Auf den ersten Blick liest sich seine Anschuldigung wie fahrlässige Selbsttötung durch Unterlassen. Diesen Straftatbestand gibt es selbstverständlich nicht. Also dann vielleicht doch Mord? Ermorden „wir alle“ Flüchtlinge, indem wir ihnen verwehren, direkt aus ihrem Fluchtland in einen sicheren Hafen in Deutschland oder einem der wenigen anderen aufnahmebereiten EU-Staaten gebracht zu werden?
    Bismarck:

    „Die Neigung, sich für fremde Nationalitäten und Nationalbestrebungen zu begeistern, auch dann, wenn dieselben nur auf Kosten des eignen Vaterlandes verwirklicht werden können, ist eine politische Krankheitsform, deren geographische Verbreitung leider auf Deutschland beschränkt ist." zitiert in: "Bismarck - Der Reichsgründer" von Otto Pflanze, Verlag C. H. Beck, München, 1997, S.608“

    Quelle: [Links nur für registrierte Nutzer]


    Macron, der von den Eliten hochgepäppelte ehemalige Rothschild-Banker, hatte im Juni letzten Jahres die anti-europäische Stimmung in Teilen der EU als die „neue Lepra“ bezeichnet und sah keinen Grund, dem französischen Volk in Migrationsfragen ein Mitspracherecht zu geben. Damit machte er es nicht anders als Bundeskanzlerin Angela Merkel. Deutschland war seit 2016 die treibende Kraft hinter dem UN-Migrationspakt und maßgeblich an dessen Ausarbeitung und Formulierung beteiligt gewesen. Praktisch für Merkel: Da das Abkommen zwar als „politisch verpflichtend“, aber „rechtlich nicht bindend“ konzipiert ist, war die Zustimmung des Bundestags nicht nötig. Überspitzt gesagt, Merkel konnte allein entscheiden. Gerade dieses Scheinargument, der Pakt sei rechtlich ja nicht bindend und greife daher die Souveränität der Nationalstaaten nicht an, dürfte viele staatstragenden Politiker dazu verleitet haben, ihre Unterschrift unter das Dokument zu setzen. Doch was haben sie unterschrieben?
    [Links nur für registrierte Nutzer]
    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Dass die unterschiedlichen Erscheinungsformen dieses universalen Codes bloß Ausdruck eines unterschiedlichen Entwicklungsgrades sind, gerade so, wie an einem Baum unzählige verschiedene Knospen erblühen können, die jedoch alle potentiell schon in diesem Baum angelegt sind? Neueste Erkenntnisse aus der Noetik[Links nur für registrierte Nutzer] und anderen Zweigen der Bewusstseinsforschung legen diesen Schluss nahe; eine Erkenntnis übrigens, die in der okkulten Tradition schon lange bekannt ist.
    Je höher also das Bewusstsein eines Lebewesens schwingt, desto komplexer offenbart sich sein genetischer Abdruck.
    Betrachtet man dieses Problem auf der Ebene des Bewusstseins, wird schnell klar, weshalb echte Integration nur sehr bedingt stattfindet. Vielmehr reißen Gräben auf und es entstehen Parallelgesellschaften, wie wir das in den europäischen Staaten vermehrt feststellen müssen. Der in der Schweiz lebende afrikanische Buchautor Nambo Banao warnt seine Landsleute denn auch eindringlich: „Europa ist eine Falle, kommt lieber nicht.“


Thema geschlossen

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Energiepreise auf Rekordhoch: Merkel sieht Bürger ausreichend entlastet
    Von henriof9 im Forum Wirtschafts- / Finanzpolitik
    Antworten: 124
    Letzter Beitrag: 16.07.2008, 10:25
  2. Wie sieht der Staat den Bürger?
    Von Narzist Mhatan im Forum GG / Bürgerrechte / §§ / Recht und Gesetz
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 19.12.2007, 10:34
  3. Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 12.07.2007, 15:04
  4. Ausbildungsplatz: Es sieht nicht gut aus
    Von Friday im Forum Gesellschaft / Soziales / Arbeit / Bildung / Familie
    Antworten: 61
    Letzter Beitrag: 27.04.2005, 21:47

Nutzer die den Thread gelesen haben : 312

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben